Autor Thema: Arbeitsweise von Kampusch-Berater Lansky  (Gelesen 5964 mal)

Offline Mitleser

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
  • Reputation: 381
  • Referrals: 1
Arbeitsweise von Kampusch-Berater Lansky
« am: 27 März 2013, 18:22:12 »
Diese Artikel stammen aus der Wiener Zeitung.
Der "Schmutzkampagne"-Artikel stammt vom 21.7. 1994, der "rätselhaft" vom 23.7. 1994.

Die betreuende PR-Agentur (multiArt) legte am Morgen des 20.7.1994 den Betreuungsauftrag zurück.
Gabriel Lansky sprang ein - und "arbeitete".


Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 644
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Arbeitsweise von Kampusch-Berater Lansky
« Antwort #1 am: 04 April 2013, 00:52:29 »
Gabriel Lansky sprang ein - und "arbeitete".

... und siehe da: Nichts war mehr von der ganzen Angelegenheit zu hören. Mich wundert nicht mehr, warum so manche Menschen derartig erfolgreich sind. Liegt wohl daran, dass sie besonders tüchtig sind.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net