Autor Thema: Aktenvermerk Keplinger - Auswertung Tatortmappen  (Gelesen 2692 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Aktenvermerk Keplinger - Auswertung Tatortmappen
« am: 29 Februar 2012, 09:26:02 »
Dringliche Anfrage des Bundesrates Hans-Jörg Jenewein betreffend mysteriöse Pannenserie bei den Tatortermittlungen im Fall Kampusch:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/BR/J-BR/J-BR_02861/fnameorig_237248.html

Sehr interessanter Bericht Oberst Keplingers über die nicht vorhandene Auswertung von Spuren etc.

Etwa Mitte der 3. Seite beschreibt er: "Im Raum O (Verlies) fällt auf, dass er so wie er aufgefunden wurde, wohl nicht als bewohnter Raum angesehen werden kann. Dafür sprechen einige Merkmale...."


Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Aktenvermerk Keplinger - Auswertung Tatortmappen
« Antwort #1 am: 29 Februar 2012, 13:57:50 »
Etwa Mitte der 3. Seite beschreibt er: "Im Raum O (Verlies) fällt auf, dass er so wie er aufgefunden wurde, wohl nicht als bewohnter Raum angesehen werden kann. Dafür sprechen einige Merkmale...."

... einige Merkmale ist gut  8)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net