Autor Thema: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen  (Gelesen 6648 mal)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
« Letzte Änderung: 27 Februar 2012, 23:43:55 von Reichmann »
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline nejah

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Reputation: 100
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #1 am: 28 Februar 2012, 07:25:17 »
Amon hat sich wacker geschlagen-der Beitrag im Vorfeld war jedoch an Parteilichkeit kaum zu überbieten. Alleine die unterschwellige Verächtlichmachung von Rzeszut & Co. hat mit dem Objektivitätsgebot nichts zu tun. Wird wirklich langsam Zeit, dass der ORF zerschlagen wird...

Lilly Rush

  • Gast
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #2 am: 28 Februar 2012, 07:34:47 »
Ja der Beitrag davor war wirklich übel. Das war jedoch nur ein Ausschnitt aus einem älteren Beitrag und der ganze damalige Beitrag war wirklich nur tendenziös.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #3 am: 28 Februar 2012, 09:23:48 »

Sehr gutes Interview!

Ein sehr sachlich, ruhig und überzeugend wirkender Herr Amon!
DAS kommt (hoffentlich!) bei der Öffentlichkeit an, und nicht der (erneut) billige und
tendenziöse Filmbeitrag des ORF!

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #4 am: 28 Februar 2012, 11:54:05 »
mein gott, bin ich NAIV!


der ORF muss hier tendenziös berichten, schließlich hat "sein" Feuerstein die NK so groß gemacht und alles wurde gesagt. Es darf nicht anders sein, weil der ORF ja NK's Geschichte gebracht hat.

Wer sind die, die da jetzt kommen und eine andere Geschichte erzählen wollen?
Verschwörungstheoretiker und Lügner und einfach nicht glaubwürdig.

Weil der Feuerstein, der hat der NK geglaubt und darum muss das die Wahrheit sein.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #5 am: 28 Februar 2012, 12:35:15 »

Da fällt mir ein:

"Tratsch im Bild" oder "Krone-TV"

Viele leere Phrasen und Schauergeschichten - "Thema" ist arger Etikettenschwindel und Boulevard zur besten ORF-Sendezeit ...

"Ab heute sagen wir Ihnen wieder jeden Montag, was Thema ist", sagt Christoph Feurstein, ORF-Rising-Star von Kampuschs Gnaden, zum Abschluss. Eine Drohung.

http://derstandard.at/3021957

Hat was, oder?

Lilly Rush

  • Gast
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #6 am: 28 Februar 2012, 12:41:25 »
@ MM
2007!!! wo grabst du diese alten Schinken aus?
Du musst ein Gedächtnis haben wie ein Elephant.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #7 am: 28 Februar 2012, 12:50:57 »
@LR

Ich lege mir automatisch (bildbehaftete) Brücken im Kopf an,
funktioniert fast immer!

Lilly Rush

  • Gast
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #8 am: 28 Februar 2012, 13:00:31 »
@ MM
Das Bild würd ich jetzt gerne sehen ;-)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #9 am: 28 Februar 2012, 13:02:30 »

Haha, lieber nicht!  ;D

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #10 am: 28 Februar 2012, 15:34:00 »
Außerdem darf nicht vergessen werden, dass der ORF Millionen für die Kampush-Story kassiert hat.
Wenn sich das als Fake herausstellt, werden die internationalen Medien wohl Schadenersatz für die ungerechtfertigten Millionen-Zahlungen verlangen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #11 am: 28 Februar 2012, 15:36:53 »
Sowohl der ORF als auch die internationalen Medien werden mit der Aufdeckung der Story auch ihre Millionen verdienen.

Auch Natascha wird mit dem Buch: "Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit" mehr Kohle machen als mit "3001 Nacht im Keller".

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #12 am: 28 Februar 2012, 20:07:11 »
Sowohl der ORF als auch die internationalen Medien werden mit der Aufdeckung der Story auch ihre Millionen verdienen.
Obwohl auch die Glaubwürdigkeit stark in Mitleidenschaft gezogen werden wird.
Auch Natascha wird mit dem Buch: "Die Wahrheit und nichts als die Wahrheit" mehr Kohle machen als mit "3001 Nacht im Keller".
... oder wer auch immer an ihrer Stelle Geld kassiert.
Motten scheuen das Licht, sind aber überall zu finden  8)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

loup

  • Gast
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #13 am: 05 März 2012, 14:21:13 »
(Ich hab jetzt nicht nachgeschaut, ob das hier schon erwähnt wurde.........Falls dem so ist, bitte löschen)

so ein Zufall
Artikel vom 1. März 2012
http://derstandard.at/1330390059967/Lobbying-und-Politik-Unvereinbarkeits-Vorwurf-gegen-Werner-Amon

"Unvereinbarkeits-Vorwurf gegen Werner Amon"

Warum wird das (erst oder gerade) jetzt thematisiert?
Nicht dass ich ein Fan von Amon wäre...aber der Zeitpunkt dünkt mich interessant.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: ZIB2: Untersuchungsausschuss will Experten prüfen lassen
« Antwort #14 am: 05 März 2012, 16:17:03 »
(Ich hab jetzt nicht nachgeschaut, ob das hier schon erwähnt wurde.........Falls dem so ist, bitte löschen)

so ein Zufall
Artikel vom 1. März 2012
http://derstandard.at/1330390059967/Lobbying-und-Politik-Unvereinbarkeits-Vorwurf-gegen-Werner-Amon

"Unvereinbarkeits-Vorwurf gegen Werner Amon"

Warum wird das (erst oder gerade) jetzt thematisiert?
Nicht dass ich ein Fan von Amon wäre...aber der Zeitpunkt dünkt mich interessant.
Ein sehr wichtiger Beitrag. Zeigt deutlich auf, wie hier jeder angegriffen wird, der nicht spurt.

Übrigens Hut ab vor seinem beruflichen Werdegang. Da könnte sich so mancher eine Scheibe abschneiden:

Ausbildung:
•1. Bildungsweg
•Volksschule (Graz u. Knittelfeld)
•BRG Knittelfeld (Unterstufe)
•Bundeshandelsschule Judenburg (Abschluss)

2. Bildungsweg
•Thames Valley-University (London),
Lehrgang für interkulturelles Lernen
•Wirtschaftsuniversität Wien,
Universitätslehrgang für Werbung und Verkauf
(Abschluss: Akademischer Werbe- und Marketingkaufmann)
•California State University (CSU), Hayward
Studium: Business Administration, Vienna Program
Abschluss 2000: (Executive) Master of Business Administration (MBA, US-amerikanischer Abschluss)
•Imadec-University, Wien und University of Texas, Austin
Studium: Business Administration, Vertiefung Marketing
Abschluss 2003: Master of Business Administration (MBA, österreichischer Abschluss)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net