Autor Thema: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost  (Gelesen 3368 mal)

Offline Andreas Ranovsky

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.257
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« am: 30 September 2012, 06:37:10 »
20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost ZITATE:
--------------------------------------------------------------------------------

http://kurier.at/nachrichten/4513947-akte-kampusch-in-der-diplomatenpost.php

29.09.2012 22:28 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost

Hochspannung im Fall Kampusch:

Das FBI und das deutsche BKA prüfen bereits mögliche Ermittlungspannen in Österreich.

FBI




Im Hochsicherheitsraum werden alle Kampusch-Akten ausgewertet.

Hacker-freie Zone



14 Jahre Ermittlungen und Evaluierungen im Fall Kampusch

Neue Hinweise

Parlamentsausschuss: Brisante Fragen werden geprüft


ZITATE-ENDE

1 PNG-ANHÄNGE zur Dokumentation und zum Beweis:
20120929 2238 KURIER Im Hochsicherheitsraum werden alle Kampusch-Akten ausgewertet..png
20120929 2238 KURIER 14 Jahre Ermittlungen und Evaluierungen im Fall Kampusch.png
« Letzte Änderung: 30 September 2012, 06:50:04 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Politicus1Gast

  • Gast
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #1 am: 30 September 2012, 12:20:44 »
das Interessanteste im KURIER-Artikel ist die Formulierung:
"der Entführer Wolfgang Priklopil kam zu Tode" ....
eindeutig zweideutiger kann man es wohl kaum ausdrücken ...

gillian gast

  • Gast
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #2 am: 30 September 2012, 22:30:24 »
Wieso wird schon wieder hochtrabend und unwahr medial berichtet??, als hätten das FBI und das deutsche BKA ein ganzes Schippel Spezialisten zu uns exportiert?
Zur Volksberuhigung? Anlauf zum endgültigen Abdrehen unter dem Motto, diese "hochkarätigen" Spezialisten hätten alles für paletti befunden, ev bis auf unwichtige Randdetails?
Übrigens, ich dachte Lilly Rush liest nicht mehr mit und hat sich so wie Silversurfer, Miß Marple et. al bereits verabschiedet. Wird aber noch als Moderator angeführt..??

Offline Mitleser

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
  • Reputation: 381
  • Referrals: 1
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #3 am: 01 Oktober 2012, 01:28:27 »
das Interessanteste im KURIER-Artikel ist die Formulierung:
"der Entführer Wolfgang Priklopil kam zu Tode" ....
eindeutig zweideutiger kann man es wohl kaum ausdrücken ...

Eine ähnliche Formulierung hat Adamovich in seiner Biographie verwendet.

Offline dieblindenaugenderpallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Reputation: 236
  • Referrals: 0
RedBull
« Antwort #4 am: 01 Oktober 2012, 23:27:40 »
Ganz toll, dass man im KURIER weiter an der Thematik bleibt. Könnte aber, bitte, irgend jemand in Erfahrung bringen, wohin die beiden Mitarbeiter des KURIER verschwunden sind, die vor allem das Kröll-Material vorbildlich aufbereitet haben ?
Immerhin gibt es noch Frau Hodoschek, die wirtschaftliche Verbindungen von höchst involvierten Staatsbeamten thematisiert.

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #5 am: 02 Oktober 2012, 08:19:40 »
@dieblindenaugenderpallas

Aber die werden das zu verhindern wissen.

Zitat
Oberst K: Das macht ja die Sache so gefährlich. Ich muss gegen einflussreiche und mächtige Personen ermitteln und bin auf mich allein gestellt. Ich stehe vor einer riesigen stinkenden Blase aus Lügen, Abartigkeiten, Sex und Erpressung. Wenn ich die Blase steche, wird es ein Beben in Österreich geben. Aber die werden das zu verhindern wissen. So wie sie in den letzten Jahren zu verhindern wussten, dass es im Fall K Ergebnisse gab.

..es werden Konsequenzen angedroht oder eben vollzogen......

Offline dieblindenaugenderpallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Reputation: 236
  • Referrals: 0
Aktuelle Entwicklungen
« Antwort #6 am: 03 Oktober 2012, 23:14:15 »
Nicht in Vergessenheit geraten sollte auch der Suizid des angeblichen Vaters der Tochter von Margit Wendelberger sein (Quelle: Politicus). Das ist jenes Mädchen, dem von einem irre geleiteten Polzisten eine Speichelprobe abverlangt wurde.
Dieser ging damals dem Verdacht nach, dass sie eine Tochter von Frau Kampusch sein könnte.
Die Frage, ob es aber auch eine Tochter des Wolfgang Priklopil mit Frau Wendelberger sein könnte, ist bis heute nicht geklärt.

Politicus1Gast

  • Gast
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #7 am: 04 Oktober 2012, 11:05:23 »
Pater semper incertus ...
Abgesehen von zwei Lesben hat jedes Kind einen Vater!
Nur - wer ist es ???

no name

  • Gast
Re: 20120929 2238 KURIER Akte Kampusch in der Diplomatenpost
« Antwort #8 am: 04 Oktober 2012, 20:55:44 »
Wiener Bezirkszeitung SIMMERING Ausgabe 40   Mi. 3.10./Do. 4.10.2012

Nervigste Ampel ...

Seite 12 / 13:

Vor Haft: Noch ein Überfall