Autor Thema: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss  (Gelesen 185808 mal)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #75 am: 27 Februar 2012, 20:34:10 »
hatten wir nicht einmal vermutet, dass MÖGLICHERWEISE irgendein personaler Konnex GRÜNE - PRESSE gegeben sein könnte..?
Schlusssatz: MM, Columbo, LR, und alle anderen sollten sich als die "Experten" im Bericht von NÖ-HEUTE angesprochen fühlen!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #76 am: 27 Februar 2012, 20:42:34 »

Aus dem Video:

BH bestätigt die Aussagen der Zeugin, die 2 Täter gesehen hat? Wurde missverständlich formuliert, oder?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #77 am: 27 Februar 2012, 20:45:06 »
@ MM

Ich fürchte auch, dass da jemand zitiert hat, der den Sachverhalt nicht erfasst hat.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #78 am: 27 Februar 2012, 20:47:12 »

Ja leider!

WAS macht die Parlamentarier aber dann so sicher, dass es 2 Täter gibt???!!!

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #79 am: 27 Februar 2012, 20:51:04 »
MM:
vielleicht haben Sie Ihre Überlegungen im alten Blog gelesen... ganz im Ernst; natürlich auch viele andere...

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #80 am: 27 Februar 2012, 20:55:31 »
@Politicus

Dann wäre es ja bereits offiziell, würden die sich auf den Blog beziehen.

Es muss etwas sein, was wir alle nicht wissen, sonst macht ja die Geheimniskrämerei keinen Sinn.

gillian

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #81 am: 28 Februar 2012, 15:54:47 »


Manfred Seeh heute, Seite 12: "Denn: abgesehen davon, daß die österr. Staatsamwaltschaft nicht einfach eine US-Behörde mit Ermittlungen eindecken kann, konzentrierten sich praktisch alle früheren Vorwürfe an der Ermittlertätigkeit auf einen gewissen "Unwillen" der Staatsanwaltschaft Wien. Rein kriminaltechnische Defizite, die nur das FBI lösen könnte, wurden den österr.Behörden bisher nicht nachgesagt.

Ein Sprecher des Innenministeriums, Karl-Heinz Grundböck, sagte auf "Presse"-Anfrage nach etwaigen FBI-Ermittlungen: "WIR WÜRDEN HOFFEN,DASS DIE STAATSANWALTSCHAFT DAS NÖTIGE VERTRAUEN IN DAS INNENMINISTERIUM UND DIE ÖSTERREICHISCHE POLIZEI HAT."

Ansonsten verwies Grundböck auf die nominellen Leiter eines jedes Ermittlungsverfahrens, eben die Staatsanwälte.

Usf.

Bin sehr gerührt ob dieser Hoffnung und baß erstaunt über die mir doch etwas dreist erscheinende Formulierung. Welche Ignoranz  und Realitätsverkennung!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #82 am: 28 Februar 2012, 15:59:37 »
"Unwille" der Staatsanwaltschaft Wien. - Gegen diese Windmühlen hat sogar die Evaluierungskommission gekämpft.

Thats it. Punkt.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #83 am: 28 Februar 2012, 16:03:52 »
wenn der U-Ausschuss weitere Ermittlungen durch die Justiz anregt/fordert, liegt der Ball bei der Chefin. U-Ausschuss - Ministerin: so ist die poltische Ebene...
Die Ministerin ist dann also handlungsbedürftig, d.h. sie muss/kann die StA Wien oder eine andere StA mit weiteren Ermittlungen beauftragen.
Dabei wäre es gut, wenn der U-Ausschuss seine Bedenken KONKRET in bestimmte Richtungen äußert. Dann kann die Ministerin nicht umhin, z.B. den Auftrag zu judiziellen Einvernahmen (und nicht Plaudereien) ganz bestimmter Personen geben.

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #84 am: 28 Februar 2012, 16:12:01 »
WER in A soll hier noch ermitteln? Sämtliches Vertrauen wurde verspielt!
Wenn sogar der K-Anwalt und oberste StA   «enge Gesinnungsgenossen»
sind! Von den A-Medien gar nicht zu reden!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #85 am: 28 Februar 2012, 16:56:16 »
Kampusch-Staatsanwalt bezweifelt Amons Fachkenntnis

Ehemaliger Sonderermittler spricht von Verschwörungstheorien -
"Keine Version wahrscheinlicher als jene von Kampusch"
.
"Wenn Herr Amon jetzt sagt, Wolfgang Priklopil sei nicht obduziert worden, dann stimmt das nicht. Er ist vom Rechtsmedizinischen Institut in Wien sehr wohl obduziert worden und die Todesursache wurde eindeutig festgestellt.
.
Dass Werner Amon seine Zweifel an der Einzeltätertheorie überhaupt medial verlautbaren ließ, ist für Mühlbacher etwas, das der Parlamentarier selbst verantworten müsse. "An sich ist der Ausschuss vertraulich. Er wird schon wissen, was er tut."
.
Ob er bei den für Mitte bis Ende März erwarteten Ergebnissen des U-Ausschusses mit Überraschungen rechne, wollte der Grazer Staatsanwalt nicht sagen.
.
Der grüne Abgeordnete Peter Pilz bezeichnete deren Untersuchungen am Dienstag als "erbärmliche Arbeit".

http://derstandard.at/1330389821859/Kritik-am-Ausschussleiter-Kampusch-Staatsanwalt-bezweifelt-Amons-Fachkenntnis
« Letzte Änderung: 28 Februar 2012, 17:26:35 von Miss Marple »

Offline nejah

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Reputation: 100
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #86 am: 28 Februar 2012, 17:06:58 »
na, der Herr Staatsanwalt is a bissl nervös...meines Wissens hat Amon NIEMALS behauptet, daß der Seelige nicht obduziert worden wäre...die Frage ist nur: wurden alle notwendigen Untersuchungen durchgeführt??? Die Antwort lautet: Nein!!!!

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #87 am: 28 Februar 2012, 17:13:24 »
@Miss marple :
   fällt Ihnen nicht auch eine inzwischen von gewisser seite geübte dialektik auch in diesem interview auf ? der interviewte unterstellt amon FÄLSCHLICH  die behauptung, es habe keine odduktion gegeben und knüpft insbesondere daran dessen fehlendes fachwissen ! tatsächlich hat amon im spiegel- interview behauptet, es habe keine UMFASSENDE  obduktion stattgefunden ................  bewährte methode, unliebsame kritiker zu attackieren (ganz im stile des persil-falter-artikels)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #88 am: 28 Februar 2012, 17:15:02 »
@nejah

Scheint so, ja!

Besonders gut gefällt mir sein Schweigen zu möglichen Überraschungen...

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #89 am: 28 Februar 2012, 17:19:12 »
@Silversurfer

Ja, immer dieselbe Art von psychologischer Kriegsführung.

Warte nur noch, bis das restliche - übliche - Repertoire von Stapel gelassen wird...wenn´s halt ganz eng wird.