Autor Thema: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss  (Gelesen 176069 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #60 am: 27 Februar 2012, 18:35:46 »
Der Mama Zettel Variante 765:

Im Auto sitzen HOA und ein Unbekannter vorne (Priklopil vielleicht am Rücksitz versteckt?).
Der Unbekannte ist durstig und hungrig. HOA geht zur Tankstelle. Währenddessen entsteht der Mama Zettel.
HOA weiß nichts davon. Schwesterlein findet den Mama Zettel zwischen den Buchhaltungsunterlagen und verkündet freudig die frohe Botschaft: Er hat noch was von sich gegeben bevor er von uns gegangen ist!

HOA glaubt das auch anfangs (er hat sich zwar gewundert, den Priklopil schreibt normal anders, aber wer weiß, in seiner Panik?), später kommen ihm dann selbst Zweifel aber da ist es zu spät, jetzt muss er durch.

@ MM
Hätte HOa am 23.8. BEREITS VOM MAMAM ZETTEL GEWUSST - hätte er zumindest davon gesprochen und darauf aufmerksam gemacht, dass er im Auto ist. Hat er aber nicht.

Offline Antonella

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
  • Reputation: 260
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #61 am: 27 Februar 2012, 18:49:39 »
@nejah
In Brasilien gibt es noch ein Anwesen, dass Schwesterlein von einer brasilianischen Schwägerin bekommen hat! Als große Schwester hat man Verantwortung für den in Not geratenen Bruder! Könnte doch sein, dass er dort noch eine Schultasche findet!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #62 am: 27 Februar 2012, 18:54:26 »

@LR

Zumindest das, ja!


silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #63 am: 27 Februar 2012, 18:58:40 »
@ MM, LR :
    aber nein : hätte er darauf hingewiesen, hätte er sich verdächtig gemacht (mitwirkung am oder nichthinderung eines selbstmordes ) ---damals war er noch nicht anwaltlich beraten  und sicher ist sicher ---und die juristische begründung des mühlb, warum ihm eine mitwirkung am suizid nicht vorwerfbar ist, konnte der laie eh nicht vorausahnen .........

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #64 am: 27 Februar 2012, 19:00:30 »
@ Silversurfer

Wozu anwaltliche Beratung?
Der war doch 2006 noch gar nicht anwaltlich beraten ...

Die Schwester hat doch eh alles gemacht - Experte für eh alles sozusagen.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #65 am: 27 Februar 2012, 19:42:30 »

@Silversurfer

Warum tatkieren, wenn man ein komplett ruhiges Gewissen hat?

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #66 am: 27 Februar 2012, 19:48:14 »
@ MM: ---aber dieser justiz kann man doch auch trotz ruhigen gewissens nicht trauen :) ---oder: vorsicht ist die mutter der porzellankiste

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #67 am: 27 Februar 2012, 19:57:35 »

@Silversurfer

Nun, ich gehe davon aus, dass - wenn ich nichts angestellt habe - auch nichts zu befürchten habe.
Ist es etwa naiv, so zu denken?

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #68 am: 27 Februar 2012, 19:59:14 »
...sollen ja unschuldige sogar schon hingerichtet worden sein -- irgendwo zumindest :)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #69 am: 27 Februar 2012, 20:04:52 »

DAS passiert immer nur den Anderen! ;)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #70 am: 27 Februar 2012, 20:09:24 »
wieso laviert der PP jetzt wieder so herum?
gekränkte Eitelkeit?
In anderen Fällen wäre er doch der erste, der sofort eine Anzeige beim StA macht!
Niemand braucht zu warten, was der U-Ausschuss befindet - jeder kann wieder eine Anzeige wegen MÖGLICHERWEISE bestehenden Verdacht der Mittäterschaft, Irreführung der Behörden, Missbrauch ... machen!
Wer wagt es, ds Verhaölten des PP zu deuten!

PS: der Chef der Online PRESSE lässt eine Beantwortung der Frage, was mit dem Seeh-Blog geschehen ist, NICHT durch!

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #71 am: 27 Februar 2012, 20:19:48 »
Nochmals zum SM vom P:

Ich hatte vor einigen Tagen die Gelegenheit mit einem Lokführer, ich durfte selbst
einige Minuten die LOK führen :)  einen halben Tag  mitzufahren.
Ergebnis: SM unwahrscheinlich - wie auch hier und im MS-Blog von anderen Postern
richtig argumentiert!
Für BKA-Spezialisten kein Problem!

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #73 am: 27 Februar 2012, 20:28:42 »
PP sollte mal das Protokoll, welches er selbst auf die Homepage gestellt hat, genauer anschauen - weil dort ist von dem, was er jetzt von sich gibt, nichts zu lesen!

Ansonsten herrscht ja Meinungsfreiheit, ich will ihm da keine bösen Absichten unterstellen. Sobald er jedoch betr. der Staatsanwälte etc. einen Rückzieher macht, sehr wohl!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Stapo-/U-Ausschuss
« Antwort #74 am: 27 Februar 2012, 20:30:54 »
Pilz hat ja auch angekündigt ein Buch zu schreiben, nur das ist sehr lange her.

Wer oder was hat ihn gebremst?