Autor Thema: Sammelthread  (Gelesen 53873 mal)

A.Konfetti

  • Gast

Offline Andreas Ranovsky

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
BESCHULDIGTE DÜRFEN LÜGEN
« Antwort #31 am: 03 April 2013, 15:05:16 »
BESCHULDIGTE DÜRFEN LÜGEN
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,822.0.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
2010 50-51 DIE GANZE WOCHE DR JOHANN RZESZUT
Der Fall Kampusch ist ein einziger Sumpf.jpg




xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua SEITE 1
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.0.html

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua SEITE 2
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.15.html

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua SEITE 3
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.30.html

22.03.2013 DIE PRESSE FALL KAMPUSCH BRIEF AUS BRÜSSEL Antwort 55
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua SEITE 4
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.45.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JAHRTAUSENDSKANDAL Ranovsky Zwillinge
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,14.0.html


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.
« Letzte Änderung: 03 April 2013, 15:11:33 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

A.Konfetti

  • Gast
Dieser Zirkus, weshalb macht N.K. nicht einfach einen Lügen.......
« Antwort #32 am: 20 April 2013, 19:14:36 »
Damit wären alle Unklarheiten beseitigt.
Natascha Kampusch könnte ihr Geld in Ruhe verdienen.
Ihre Geschichte erzählen.

Solch Geschichten, wie Ernst  H. hätte N.K. gevögelt, würden erst gar nicht entstehen.

Ganzger, ein Arzt, und der Vater Ludwig Koch dabei, es würden sich vielleicht alle Fragen klären.





A.Konfetti

  • Gast
War wohl auch von meiner Seite ein Irrtum:
« Antwort #34 am: 24 April 2013, 19:45:35 »
Verschwundene Polizeiausweise gab es vermutlich nicht.
Wurden nicht in der Donau versengt.
Dem zufolge auch nicht aus der Donau gefischt.

NUR DAS EINE HABE ICH GELERNT AUS DER GESCHICHT:

Vertrauen in die Polizei, so etwas gibt es nicht.


Tja, ihr Lieben vom BKA.
Meine Einladung zum WC putzen und Tankstellen reinigen gilt noch.


Admin Konfetti hat ausgediehnt.

Liebe Grüsse von Ingrid W.
K-E. Str.

Alles Gute für Sie und ihr Forum Hr. Reichmann

Ingrid W.

  • Gast

Ingrid.W.

  • Gast
Mit Sirny und Koch keinen Kontakt wollte.

Wurde dies tatsächlich  von der Polizei überprüft?

Oder hat sich die Polizei auf Aussagen verlassen, die im Zuge der Aufregung gesagt wurden:

ICH BIN NATASCHA KAMPUSCH.

WURDE sichergestellt, das es N.K.war, die in der Heinestrasse 60 angeblich festgehalten wurde?

http://www.youtube.com/watch?v=V86rIRn0JYg

Lebt da eine Frau das Leben einer anderen?

War das das Beben, das Franz Kröll gemeint hat?






Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.879
  • Reputation: 556
Re: War wohl auch von meiner Seite ein Irrtum:
« Antwort #37 am: 02 Mai 2013, 07:53:21 »
VERDACHT: GEISTIG ABNORME RECHTSBRECHER IN HÖCHSTEN ÄMTERN UND POSITIONEN 
KÖNNEN TUN UND LASSEN, WAS SIE WOLLEN. SIE KÖNNEN SICH GEGENSEITIG DECKEN.
SIE WERDEN GEDECKT.



VERDACHT: GEISTIG ABNORME RECHTSBRECHER IN HÖCHSTEN ÄMTERN UND POSITIONEN 
KÖNNEN TUN UND LASSEN, WAS SIE WOLLEN. SIE KÖNNEN SICH GEGENSEITIG DECKEN.
SIE WERDEN GEDECKT.
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ingrid.W

  • Gast
Natascha Kampusch gibt Ratschläge
« Antwort #38 am: 16 Mai 2013, 20:03:35 »
http://www.österreich.at/nachrichten/Kampusch-spricht-zu-Cleveland-Opfern/104280976

Sie ist die "Mutter" aller Entführungsopfer.
Vergib deinem Peiniger.

Natascha KAMPUSCH
3096 Tage

Dieses Buch beginnt Seite 9:                                 Brüchige Welt
                                                         Meine Kindheit am Stadtrand von Wien



Ein Kind, das angeblich entführt wurde.
Dieses Buch ist ein Abrechnung mit den Eltern von N.K.


Seite 40                                                               Was soll schon passieren?
                                                                    Der letzte Tag meines alten Lebens




Natascha KAMPUSCH ist wohl am Rennbahnweg aufgewachsen.
Sie beschreibt auch Sirny und Koch.


Mit meinem zehnten Geburtstag hatte ich den ersten und unselbstständigsten Abschnitt meines Lebens hinter mich gebracht. Das magische Datum, das meine Selbstständigkeit auch amtlich verbriefen würde, rückte näher:
Noch acht Jahre, dann würde ich ausziehen und mir einen Beruf suchen.................................................................

Seite 41:

Acht Jahre noch, die ich nützen wollte, um mich auf ein selbstbestimmtes Leben vorzubereiten.

Das sind nicht meine Worte.
Das sind die Worte von NATASCHA KAMPUSCH  aus IHREM Buch: 3096 Tage.




Acht Jahre war Natascha Kampusch verschwunden.
GEHT NATASCHA KAMPUSCH ÜBER LEICHEN, UM IHR ZIEL ZU ERREICHEN?


I.W.

  • Gast
Werden Polizeiausweise eingezogen, wenn ein Beamter in Pension geht?
« Antwort #39 am: 26 Mai 2013, 10:51:59 »
Werden Polizeiausweise eingezogen, wenn ein Polizeibeamter in Pension geht?

Oder darf er diesen behalten?

I.W.

  • Gast
Sirny-Kampusch, eine Liebhaberin reicher Männer
« Antwort #40 am: 27 Mai 2013, 19:35:42 »
Polizeiausweise für den Privatverbraucher?

Eine gute Einführung.

Bist Du einmal wo auf Reisen.
Lässt es sich oft nicht vermeiden.
Ich bin ein Kollege.
Nehme einen Schein zur Hand.
Geht nicht, sagt der freundliche Mann.
Zigaretten, ach, oh nein.
Das könnte ja Bestechung sein.
Aber sagt der freundliche Mann:
Zeig ihnen deinen Ausweis.
Dann geht es ganz sicher.
Einmal gezückt, der ist ja echt.
Diesen Ausweis, den könnte man noch brauchen.
Das denkt sich der freundliche Mann.
Ist berühmt, der Polizist.
Kann doch helfen, wo es geht.
Doch, oh Pech, wie das Leben so spielt.
Ein Fehler vom Fahrer.
Weiter geht es nicht.
Die Polizei aus einem fernen Land.
Sie lässt den Bus eben nicht weiterfahren.
Aber sagt der freundliche Mann.
Es geht.
Es gibt einen Polizeibeamten im Bus.
Er kann uns helfen.
Wenn er nur will.
Ein Polizeibeamter aus Österreich.
Nur der kann helfen.
So sagt der freundliche Mann.
Dein Ausweis, der bringt uns weiter.
So hat er gesprochen, der freundliche Mann.
Nimmt den Polizeiausweis, und einige Minuten später:
Es geht weiter.
Der Polizeiausweis, er war zurück.
Den Urlaub, den konnte man beenden,..........

Wieder in Österreich, tja, es gab einen Unfall.
In der Hausfeldstrasse, seinen Angaben nach wurde er geblendet.
Vollgesoffen?
Ich war nicht dabei.
Doch am nächsten Tag, er rief mich an.
Sein Polizeiausweis!!!
Der war nicht mehr da.
Alles andere war im Mercedes von HORST 5 drinnen.
Das Kennzeichen, die Geldbörse.
Die "Freunde" von HORST 5
Sie waren so nah.
In der Georg- Bilgeri-Strasse waren und  sind sie daheim.

Beschäftigt war SIRNY-KAMPUSCH bei Ronny.
Ohne Anmeldung, war auch nicht nötig.
Eine Liebschaft, die Bedarf keiner Kasse.
Ob es nur der junge war, oder auch der alte.

Dem alten, ihm gehörte oder gehört noch der Teich im Marchfeld.










I.W.

  • Gast
Lieber Grossvater !
« Antwort #41 am: 31 Mai 2013, 15:52:04 »
Ich möchte dir auf diesem Weg antworten.

Ich habe keine Wut auf die Polizei allgemein.
Die Uniformierten, die ihren Dienst auf der Strasse versehen.
12 Stunden Dauerstress.


Ich bin wohl eine der wenigen, die nie an eine Entführung Nataschas geglaubt hat.
Viel mehr glaube ich an eine inszenierte Entführung.

Wie ich darauf komme?

Ich war mit einem sehr guten Freund dieser Sippe zusammen.
Er hatte Walter Pöchhacher bei seiner Arbeit beobachtet.

Ein Detektiv, der bei seiner Arbeit von einem pensioniertem Polizeibeamten observiert wird.

Zwei Frauen, die einiges verschweigen:

Sirny-Kampusch, die Mutter.

Natascha Kampusch:

Sie erzählt in ihrem Buch alles sehr genau.

Ihre Kindheit, die Fehler ihrer Eltern, dann die Entführung.

Es fehlt ein Teil.
Der Teil vor ihrer Entführung.

Von wem bekam der pensionierte Polizeibeamte den "AUFTRAG", Pöchhacker zu beschatten?


 

I.W.

  • Gast
Übrigens beim Detektiv Pöchhacker waren wir auch wegen unseres Enkelkindes.
Der hatte leider die Hosen voll.  Im wurde zur Zeit das Büro wegen N.K. ausgeräumt.
Aber es ist immer dasselbe.  Vor oder in den Medien haben alle ein großes Mundwerk.
Über Fälle, die ganz totgeschwiegen werden, traut sich keiner drüber.
____________________________________________________________________________________________________--


Lieber Grossvater.

Du warst bei Pöchhacker?
Der hatte die Hosen voll?
Im wurde zur Zeit das Büro wegen N.K.ausgeräumt?
Wann wurde Walter Pöchhacker das Büro ausgeräumt?
Und von wem?


Erbitte nähere Information.

Danke









I.W.

  • Gast
Hast Du dich im Namen geirrt?
« Antwort #43 am: 01 Juni 2013, 11:14:04 »

Deine Wut auf die Polizei darfst Du mit Vielen teilen !

Bei unserem Fall mit Drogen, sex. Missbrauch und Vernachlässigung wurde

einfach nicht ermittelt.  Beim verschwundenen und lange gesuchten HTL Schüler

wurde gleich eine obstruse Geschichte erfunden, der Fall ad akta gelegt.

Ein junge hübsche Studentin wird in der Telefonzelle abgeschlachtet. Man (will)

findet keinen Täter.   Ein Einbruch findet bei einem alten Mann statt, es fehlen

€ 80.000.-.   Es kommt nicht einmal eine Spurensicherung!   Die Liste läßt sich

endlos fortsetzen.   Beim Verfolgen schikanieren und Strafzettel austeilen sieht

das anders aus.  Wenn einem Staatsanwalt, einem Richter einen Polizeioffizier

Unrecht erfährt, ist der Täter mit Garantie unter 3 Tagen hinter Schloss und Riegel.

 

Mich erinnert das an die Moche-  Kultur, wo nur die oberen zwar vom Geld der

Unteren gut leben, aber sich nur Untereinander verpflichtet sehen.

(Moche Kultur = frühe Hochkultur vor den Inkas  an der Nordküste von Peru)

 

Zur Kampusch:   Mutter heißt: Sirny, Vater: Koch, Tochter: Kampusch  ( Ein Gesindel ?)

Wie kann man ein Kind entführen und braucht nie Rezeptpflichtige Medikamente ?  ( Antibiotika)

einen Zahnarzt?  Wie ging das mit der Krankenversicherung?

Mehrere Leute um Kampusch ( Frau Priklopil) herum sterben, wo es doch um nur einen

Einzeltäter geht ?

Als Frau Priklopil gefragt wurde, ob Sie von Ihrem Entführer vergewaltigt wurde,

sagte Sie :" Das geht Niemand etwas an !"    Aha so ist das, na war doch eh schön.

Zuerst nur im Keller, dann schon in der Küche, aber bald darauf im Urlaub !

Und genau mit 18 Jahren ausgebüchst. Sehr gut beraten, denn sonst wäre Sie

in ein Heim gekommen!!    Die Mutter weiß gar vieles.

Der größte Betrug seit der zweiten Republik !!

Ein gutes Ablenkungsmanöver für die wirklich leidenden (akuten) Fälle und

Missstände die vertuscht werden sollen.

Kampusch ist so glücklich, das sie sogar das Haus in dem eigentlich nur

schreckliche Erinnerungen für Sie sein sollten, übernommen hatte.

Die im dunklen stehenden Hintermänner werden sehr sehr schwer auf zu decken

sein.  ( Insbesondere wenn Sie in den höchsten Ämtern sitzen)

 

Übrigens beim Detektiv Pöchhacker waren wir auch wegen unseres Enkelkindes.

Der hatte leider die Hosen voll.  Im wurde zur Zeit das Büro wegen N.K. ausgeräumt.

Aber es ist immer dasselbe.  Vor oder in den Medien haben alle ein großes Mundwerk.

Über Fälle, die ganz totgeschwiegen werden, traut sich keiner drüber.
______________________________________________________________________________________________________



Deinem Schreiben nach wäre auch die Mutter von Prikopil schon tot.

"Als Frau Prikopil gefragt wurde, ob sie von ihrem Entführer vergewaltigt wurde,...............

Zur Erinnerung:
Es war Kampusch, die angibt, entführt worden zu sein.

I.W.

  • Gast
Wenn man ein Grundstück abgibt, es keine Erben gibt,
« Antwort #44 am: 01 Juni 2013, 12:18:29 »
Jemand, der ein Erbe antritt:

Diese Person muss bei einem Notar seine Personalien hinterlegen.

Diese Person muss zustimmen, das Erbe antreten zu wollen.

Natascha Kampusch hätte das Grundstück HEINESTRASSE 60 ablehnen können.