Autor Thema: Sammelthread  (Gelesen 52270 mal)

admin konfetti

  • Gast
Sammelthread
« am: 19 September 2012, 18:00:22 »
Wurde da einiges bezahlt, damit Geiger wieder seinen Posten bekommt?

Wurde er reingewaschen?

Wer hat ihn damals vertreten?

Ingrid W.

  • Gast
Wohin sind die Spenden für N.K. geflossen
« Antwort #1 am: 23 September 2012, 19:20:25 »
Was oder wer wurde mit den Spendengeldern finanziert?

Wo sind diese Spenden für Natascha Kampusch tatsächlich gelandet?




Ingrid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #2 am: 23 September 2012, 19:37:21 »
Wurde in Strasshof etwas erfunden?

Wurde da ein Hundeführer erfunden, den es niemals gab?

Ein Polizeibeamter, der seinen Mund hält?



Ingrid W.

  • Gast
Wo ist dieser Hundeführer der Polizei?
« Antwort #3 am: 23 September 2012, 20:07:19 »
Wo ist dieser Hundeführer aus Strasshof, der bei der Polizei war?

Ein Hundeführer der Polizei würde anders reagieren.

Wie war sein Name?

Ach ja, seine Schwiegermutter hatte angerufen.





adminkonfetti

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #4 am: 26 Oktober 2012, 17:04:57 »
Dieser Zirkus in Österreich ist einfach nicht mehr fassbar.

Ein Bankräuber bekommt von einem Bankraub Geld zurück.

Das gibt es wohl nur in Österreich.

DAS IST EIN HOHN FÜR ALLE POLIZEIBEAMTEN, DIE TÄGLICH AUF UNSEREN STRASSEN UNTERWEGS SIND.

DAS IST EIN HOHN FÜR ALLE, DIE BEMÜHT WAREN.

Es ist kein Wunder:

Österreich, ein Land für Verbrecher.

Da kann man sich wohlfühlen.

Ingrid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #5 am: 31 Oktober 2012, 22:09:31 »
Mag. Astrid Wagner.

Sie haben die Medien falsch informiert?

Ein Häftling aus der Haftanstalt Stein?

Wie konnten Sie darauf kommen?

Ich habe ein Schriftstück von einem  ehemaligen ...............



Liebe Grüsse Admin Konfetti

Ingrid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #6 am: 31 Oktober 2012, 23:05:33 »
Mag. Astrid Wagner

Sie können erklären, wie sie auf Arthur K. gekommen sind.

Ich habe Handschriftvon einem Häftling aus Stein.


LM, Ingrid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #7 am: 09 November 2012, 16:34:45 »
Die "Entführung" rund um N.K. wird nur mit Hilfe  von N.K. geklärt werden.

Aber ob sie dazu bereit ist?

Ich glaube es nicht.

LM war mein erster "Name".

Da habe ich geschrieben, das bei der Polizei Donaustadt nichts stimmt.
Das Polizeiausweise im Ausland verborgt werden,
Feuerwehr in Breitenlee bestochen werden sollte.

Natascha Kampusch soll mit ihrem Anwalt glücklich werden.

Wenn es für die Polizei in Ordnung ist, das ihre Ausweise im Ausland verwendet werden.

Dann soll es so sein.

A.Konfetti

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #8 am: 03 Dezember 2012, 19:00:18 »
Es gibt nur Tote rund um N.K.
Und Geschichten, die sie erzählt.

Ein Kind, das von ihren Eltern weg wollte.
Das sich gelangweilt fühlte.

Von niemandem geliebt.

Und so an einen Mann kam, der ihr Hilfe anbot?

Bei dem sie sich verstecken konnte.

Wo sie niemand finden konnte.

Eine Geschichte, die nie geklärt wird, weil Natascha Kampusch eben an einer Klärung keinerlei interesse hat.

Ingrid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #9 am: 26 Dezember 2012, 19:05:52 »
http://www.florianklenk.com/2011/12/06/das-kampusch-komplott/

Lieber Florian Klenk:

Es ist sicher: Brigitta Sirny hat gelogen.
Wohl nicht nur deswegen, sie war ohne Anmeldung beschäftigt.

Es ging damals drunter und drüber.

Es wurde bestochen, Polizei und Feuerwehr sollten bezahlt werden.

Wieviel tatsächlich bezahlt wurde?

Lieber Florian Klenk!

Sie sind, wie viele andere nie der Sache nachgegangen.

Sie sind der Sache nie so nachgegangen, damit sie zu mir kommen.

WIE VIELE POLIZEIBEAMTE WAREN SCHON UNTERWEGS, und es wurde allen der HAHN abgedreht.

Es gibt niemanden, der sich traut darüber zu sprechen.

ES GIBT KEINEN HUNDEFÜHRER, DER SPRICHT.

ES GIBT KEINE MUTTER VON W.P.

UND ES GIBT KEINE NACHBARN,WO N.K.SCHWIMMEN WAR.


IM FALL KAMPUSCH GIBT ES EINFACH NICHTS.

Niemand, der sich zu Wort meldet.

Florian KLENK:
Ich glaube, ich habe mich getäuscht.

Ich war vermutlich nie mit dem Polizeibeamten H.S "BEFREUNDET".
Sein Polizeiausweis wurde sicher nie im Ausland verborgt.

UND DIESER IST AUCH SICHER NIE VERSCHWUNDEN.

BEDEUTET:

Der Polizeiausweis müsste abgegeben sein!

Der Polizeiausweis von HORST SAVERSCHEL müsste an seiner ehemaligen Dienststelle abgegeben worden sein.

Und deshalb auffindbar sein.

ingrid.w

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #10 am: 15 Januar 2013, 08:40:50 »
Natascha wusste die Nummer, wohin sie sich wenden musste!

Wer führte von dem Tag, wo Natascha Kampusch flüchten konnte die Ermittlungen?

a.konfetti

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #11 am: 21 Januar 2013, 18:23:06 »
So beginnt das Buch 3096 Tage.

Sie hat es geschafft.

N.K. ist in aller Munde.

Und sie wird in einigen Tagen dort stehen, wo sie hin wollte.

Auf dem roten Teppich.

Sie ist ein "STAR".

ICH KANN ALLES,WENN ICH NUR WILL.

Es ist egal, wieviel Blut daran klebt.
Hauptsache, mein Wille geschehe.

Man kann Natascha Kampusch nur alles Gute für ihren Weg wünschen.

Ingid W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #12 am: 23 Januar 2013, 20:06:15 »
Es gibt niemanden, der sich deklariert.

Wahrheitsforschung, Politicus, Lilly Rush, Miss Marple, .......................

Es wird nur unser Steuergeld verplempert.

Das Innenministerium ist dieses Geld nicht Wert.


LIEBE GRÜSSE:     ADMIN KONFETTI

Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.832
  • Reputation: 556
  • Referrals: 0
MÜNCHHAUSEN DIE WAHRE GESCHICHTE EINER LÜGE
« Antwort #13 am: 25 Januar 2013, 13:18:06 »
25.01.2013, 22.40-23.25, ORF2 MÜNCHHAUSEN DIE WAHRE GESCHICHTE EINER LÜGE



20130125 teletext orf at 106.1 MÜNCHHAUSEN DIE WAHRE GESCHICHTE EINER LÜGE

ORF TV-Tipp Universum History <UT>
Münchhausen - Die wahre Geschichte einer Lüge
   
Münchhausens Lügengeschichten sind
Weltliteratur, seine fantasievollen
Anekdoten, etwa jene vom Ritt auf der
Kanonenkugel, rund um den Erdball
bekannt.
   
Ob Schullektüre in Deutschland,
russisches Liedgut oder Filmklassiker
in Frankreich, alle erzählen sie die
Abenteuer des Lügenbarons.
   
25.01., 22.40-23.25, ORF2



20130125 teletext orf at 106.2 MÜNCHHAUSEN DIE WAHRE GESCHICHTE EINER LÜGE

ORF TV-Tipp Universum History <UT>
Münchhausen - Die wahre Geschichte einer Lüge
   
Das Dokudrama von Kai Christiansen
schlägt sich auf die Seite
Münchhausens und will Rückschlüsse
darüber liefern, was an den Anekdoten
über den Lügenbaron wahr ist, welche
phantastischen Geschichten es gibt
und wer deren Urheber war.

Wer steckt hinter den zahlreichen
Erzählungen in aller Welt, die
Eingang fanden in diverse Verfilmun-
gen jüngerer Zeit?
   
25.01., 22.40-23.25, ORF2
« Letzte Änderung: 25 Januar 2013, 13:26:55 von Wahrheitsforschung »
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Ingrid.W.

  • Gast
Sammelthread
« Antwort #14 am: 01 Februar 2013, 09:58:35 »
Aussage von N.K.
Er telefonierte, aber sie kamen nicht.

Es gibt eine Menge Wälder in diesem Umfeld.

Jeder, der in dieser Umgebung aufgewachsen ist, kennt sie.