Autor Thema: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"  (Gelesen 18188 mal)

silversurfer

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #15 am: 28 Februar 2012, 00:27:22 »
......oder: den mann (amon) kann nur ein wunder retten !! --gibt aber eh auch wunder :)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #16 am: 28 Februar 2012, 01:30:48 »
JA DANKE  :  eine demonstration des allmächtigen letztinstanzlichen ORF --armes parlament !
  da wagt es doch jemand, der vom ORF erzeugten wahrheit eine echte wahrheit gegenüberzustellen --- schätze, dass amons stunden gezählt sind !
Da glaube ich eher an die letzten Stunden des ORF. Eine derartige Berichterstattung ist eine Frechheit, so ein Journalist hat dort nichts verloren. Intelektuell ist er aber doch so schwach versorgt, dass einer großen Masse die Hintergründe seines Tuns sofort klar werden.

Die Aufdecker sind am Schaffen und haben auch ganz ohne ORF weltweit für Verbreitung gesorgt.

Ich glaube fest, dass die Zeit der freien Medien gekommen ist und die Mainstream-Medien sich nicht mehr halten werden können. Zu viele haben bereits erkannt, welch realitätsfremder Schwachsinn uns von Presseföderung und Inseraten finanzierten Medien vorgegaukelt wird.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #17 am: 28 Februar 2012, 07:32:13 »
Danke Hr. Amon!

Sehr klare Worte zur Beweiswürdigung und einseitigen Ermittlung.

Persönlich finde ich, dass er sehr sympathisch und seriös wirkt.
Auch dürfte er gut informiert sein. Hut ab, dass er trotz der anderen Ausschüsse dafür Zeit findet.

Von der SPÖ war heute im Radio zu hören, dass sie nichts gegen neue Ermittlungen haben.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #18 am: 28 Februar 2012, 08:26:21 »
Gratulation!
Allen "Verschwörungstheoretikern", vor allem den beiden Höchstrichtern - und auch dem Herrn Seeh...
Anscheinend sind jetzt alle Parteien für weitere Ermittlungen.
Heike und Suboptimal werden jetzt wohl selber nasse Höschen kriegen - aus Angst....
Ob die Umtriebige nicht doch eine weitere Pressekonferenz arrangieren sollte - um die dritte und wahre Geschichte zu präsentieren?
Ich verspreche es: wenn die PRESSE den Aufmacher hat: "VERHAFTUNG IM FALL KAMPUSCH!" - dann rahme ich die Titelseite schön ein und hänge sie auf die Wand....

Lilly Rush

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #19 am: 28 Februar 2012, 08:35:59 »
@ Politicus

Alle Parteien bis auf die Grünen.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #20 am: 28 Februar 2012, 08:41:11 »
Interessantes in der PRESSE:
beim Seeh-Artikel überwiegen doch sehr deutlich die negativen Beiträge a la Heike...
Ich habe einen Dank an Herrn Seeh für seinen Blog geschrieben - aber das kommt nicht, jnd kommt nicht, ...
Wer hat in der PRRESSE MÖGLICHERWEISE Interesse an der Einzeltätertheorie....?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #21 am: 28 Februar 2012, 08:43:43 »
Sie sind nicht abzukriegen von ihrer alten Theorie, dass der ehemalige Chefredakteur und Rotarierfreund des PCB und Vater des Grünpolitikers damit zu tun hat nicht wahr?

Warum schreiben sies dann nicht?

Sie provozieren jedesmal mich, damit ich das für sie tue  ;)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #22 am: 28 Februar 2012, 09:16:29 »
sorry, LR
natürlich will ich sie niemals provozieren - ehrlich!
Ausserdem visieren Sie da aber wirklich ganz einen Falschen.
Wie sagte NK: ICH kenne keine Namen! Sie wissen doch: die im Dunkeln sieht man nicht....
Schlussatz:
Mein Dank an Seeh ist jetzt doch gebracht worden! Haben Sie vielleicht interveniert... (;-)

Lilly Rush

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #23 am: 28 Februar 2012, 09:21:15 »
@ Politicus

Ich wüßt nicht bei wem ich intervenieren soll, der Seeh meldet sich nicht mehr bei mir.

Es braucht nicht mal dunkel sein: Mit einer Augenbinde und wer weiß was sie ihr eingeflößt haben....

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #24 am: 28 Februar 2012, 09:48:14 »
MS ist von der Lawine die der Blog ausgelöst hat,  wohl selbst überrollt worden
- Freunde dürfte er sich nicht gemacht haben - aber das kann ja  wieder kommen ;)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #25 am: 28 Februar 2012, 09:52:43 »

@Politicus

Ich finde Ihren Dank an Hr. Seeh sehr nett und schließe mich diesem
sehr gerne an!

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #26 am: 28 Februar 2012, 10:16:25 »
MS hat die Lawine zum rollen gebracht - auch wenn er am Schluss selbst überrollt (gemobbt) wurde.
Ich wünsche ihm, dass er wieder als  FREIER UNABHÄNGIGER  Journalist arbeiten kann!

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #27 am: 28 Februar 2012, 11:41:53 »
Karl und Mikl:
laut ORF:
'Sie wolle zuerst das Ergebnis des Unterausschusses abwarten, so Karl. Ob juristischer Handlungsbedarf bestehe, könne sie daher nicht sagen. Innenministerin Mikl-Leitner meinte auf die Frage, ob in diesem Fall schlecht gearbeitet worden sei, das sei ein gut evaluierter Fall. Sollte weiterer Handlungsbedarf bestehen, werde man alles auf den Tisch legen. '

Gut evaluiert heißt aber nicht gut recherchiert und gut erhoben!
Es wurde halt nur das "evaluiert", was auf den Tisch gelegt wurde....


Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #28 am: 28 Februar 2012, 11:51:13 »
Karl und Mikl:
laut ORF:
'Sie wolle zuerst das Ergebnis des Unterausschusses abwarten, so Karl. Ob juristischer Handlungsbedarf bestehe, könne sie daher nicht sagen. Innenministerin Mikl-Leitner meinte auf die Frage, ob in diesem Fall schlecht gearbeitet worden sei, das sei ein gut evaluierter Fall. Sollte weiterer Handlungsbedarf bestehen, werde man alles auf den Tisch legen. '

Gut evaluiert heißt aber nicht gut recherchiert und gut erhoben!
Es wurde halt nur das "evaluiert", was auf den Tisch gelegt wurde....
ORF / Armin Wolf glaubt auch lieber an eine Verschwörung denn an Mehrtäter-Theorien.

Wie kann nur einer ernsthaft glauben, dass über 8 Jahre NIEMAND im Umfeld von WP über NK Bescheid wusste. NIEMAND. TOTALES GEHEiMNIS, dass da dieses Mädchen bei ihm lebte.
Das kann man doch nicht glauben!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Amon: "Einzeltätertheorie schwer aufrechtzuerhalten"
« Antwort #29 am: 28 Februar 2012, 11:53:26 »
Die war ja auch nicht 8 Jahre bei ihm ;-)