Autor Thema: Parlamentarische Anfrage zum Gutachter Friedrich + seinem Gutachten / Nov.2011  (Gelesen 21195 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Bevor das SB den Kinderpsychiater beantragt hat, hat es zuerst bei Dr. Friedrich angefragt ob er übernehmen würde.
Der hat dann auch gleich seine Bedingungen genannt.

Das Wiener LG hat beim ersten Antrag abgelehnt.

Offline surok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Reputation: 313
was muss man sich da vorstellen unter "bedingungen"...nur finanzieller natur?

Lilly Rush

  • Gast
Das Finanzielle dürfte nicht so das Problem gewesen sein, Prof F. meinte dazu lapidar - das würde nicht all zu viel kosten.

Friedrich wollte Einsicht in die relevanten Aktenteile und erbat sich Gespräche mit Eltern, Lehrkräften, Hortpersonal sowie anderen Personen denen Änderungen aufgefallen sind, zu führen.

Wen hat er dann aller befragt?

Offline Antonella

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
  • Reputation: 260
Mama und Papa; Klassenkollegen nicht, wollte er ursprünglich, hat er aber wahrscheinlich nicht mehr für notwendig erachtet!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558

...und auch nicht eine ältere Freunden NKs, wie ursprünglich beabsichtigt.

Er war halt unter großem Zeitdruck...

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
das das SB den friedrich um ein gutachten gebeten hat, ist mir jetzt klar. gestern hab ich in pöchhacker's (altem) forum gelesen, unter wabl vs. sirny, dass der friedrich auch gleich die profiling-arbeit übernahm... wie hat sich denn der herr doktor den täter vorgestellt? würd mich auch interessieren. eine kopf-silhouette mit einem fragezeichen drin?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
'Er ist nämlich Psychiater. '

Das hat mich und andere schon lange - siehe Salon Seeh - irritiert!

NK war nach ihrer Selbstbefreiung doch kein Fall für die Psychiatrie! Warum hat man ihr als Chefbetreuer einen Mann zur Seite gestellt, der Kranlkheiten und Störungen der Psyche heilen kann?
Warum keine ausgewiesene Psychologin mit Erfahrung im Umgang mit Missbrauchsopfern??

Offline Mitleser

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
  • Reputation: 381
'Er ist nämlich Psychiater. '

Das hat mich und andere schon lange - siehe Salon Seeh - irritiert!

NK war nach ihrer Selbstbefreiung doch kein Fall für die Psychiatrie! Warum hat man ihr als Chefbetreuer einen Mann zur Seite gestellt, der Kranlkheiten und Störungen der Psyche heilen kann?
Warum keine ausgewiesene Psychologin mit Erfahrung im Umgang mit Missbrauchsopfern??

Warum man es getan hat, weiss ich nicht.
Jesionek ist mit Pinterits und Max Friedrich jedenfalls im Vorstand des "Kuratorium für ein kinderfreundliches Österreich".

Kuratorium für ein kinderfreundliches Österreich:
Dr Kurt Scholz
Mag Gorg Fried
Dr Ernst Berger
Dr Claudia Haasler
Dr Marion Gebhart
Alexander Bettelheim
Rudolf Slacik
Dr Udo Jesionek
Monika Pinterits
Dr Max Friedrich

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
ist halt in Ö. leider so, dass sich die Leute mit einem gewissen Ruf dann immer wieder in verschiedenen Vereinen etc. gemeinsam treffen (so wie auch die "Künstler" in den Seitenblicken...)

gillian

  • Gast
Ich höre geradezu die (Aichhorn-)" Kinderstimmen" glücklich zwitschern.  Wie kommt der R.S. in diesen freundlichen Verein?? Wieso distanziert man sich nicht wenigstens für die Öffentlichkeit von einander?Brauche keine Antwort. Ist nur rhetorisch gemeint.

Offline surok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Reputation: 313
gibts doch eh nimmer offiziell....die kinderstimmen...wurden nach letztem aichhornrummel langsam stillgelegt

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
'Er ist nämlich Psychiater. '

Das hat mich und andere schon lange - siehe Salon Seeh - irritiert!

NK war nach ihrer Selbstbefreiung doch kein Fall für die Psychiatrie! Warum hat man ihr als Chefbetreuer einen Mann zur Seite gestellt, der Kranlkheiten und Störungen der Psyche heilen kann?
Warum keine ausgewiesene Psychologin mit Erfahrung im Umgang mit Missbrauchsopfern??
Ganz richtig. Was hätte Friedrich machen sollen? Die Bestellung war einzig eine Sache des Networking. Zudem ist Friedrich ein Freimaurer und daher Erfüllungsgehilfe der Gerichte und anderer Organisationen.

Den berühmten "Kampusch-Brief" hat er übrigens von mir abgekupfert. In einem Verfahren vor dem LG Klagenfurt wurde 2005 ein Brief eines Opfers verlesen und alle Menschen - einschließlich Presse - verfielen in betretenes Schweigen.
Der Brief ist ein sehr starkes Element und hilft einem Opfer sich Gehör zu verschaffen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
gibts doch eh nimmer offiziell....die kinderstimmen...wurden nach letztem aichhornrummel langsam stillgelegt
Das stimmt nicht ganz, weil auch diese Stimmen nicht verstummen. Da passiert gerade sehr viel im Hinergrund. Pinterits und die Möwe haben gemeinsam 10 Zeugen vor Gericht unglaubwürdig gemacht. So viel zur fachlichen Arbeit.
Friedrich war auch bei der Möwe (Präsidentin Fasslabend) federführen bis er 2008 als Scharlatan aufgeflogen ist. Da hat er sich von vielen Vereinen zurückziehen müssen.

Heute hält er noch Vorträge bei den Vorfeldorganisationen der Freimaurer, als Gutachter wird er nicht mehr beauftragt.
Seine Märchenbücher werden von den Verlagen wohl in nächster Zeit eingestellt, weil ssie fachlich vollkommener Schund sind.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Parlamentarische Anfrage zum Gutachter Friedrich...April/Juni 2012
« Antwort #44 am: 27 Juni 2012, 10:24:10 »

Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Dr. Dagmar Belakowitsch-Jenewein, Kolleginnen und Kollegen an die Bundesministerin für Justiz betreffend gerichtlich beeideter Sachverständiger Univ. Prof. Dr. Max Friedrich (behauptete Fehlgutachten)

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/J/J_11477/imfname_251359.pdf


Antwort:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/AB/AB_11286/imfname_257134.pdf