Autor Thema: Rund um den Fluchttag 23.8.2006  (Gelesen 87047 mal)

Politicus1Gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #225 am: 24 Juli 2012, 20:02:11 »
MM:
'eine seit langem geplant gewesene Familienjause ....'
QUELLE: die Ironiekiste des Politicus1 .... (;-)

gillian gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #226 am: 24 Juli 2012, 20:56:08 »
nirgendwo irgendeinen Hinweis darauf gefunden, Miß Marple.Und wenn ja - verstehe ich das richtig - , dann wurde nur nach dem Bmw gesucht, die Polizei wußte nichts vom Kia? während sie nach WP fahndete? Und NK hat darüber dichtgehalten, hätte ja sonst sagen müssen, daß sie auch bei der Halle zugange gewesen ist und EH und , aus mehreren Erwägungen heraus, auch sein Transport-Kfz kannte?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #227 am: 24 Juli 2012, 22:03:38 »

@gillian

Ich schon! In "girl in the cellar" wurde dies behauptet und zum Thema Großfahndung Erich Zwettler zitiert, woraus ich schließe, dass auch diese Info vom selbigen stammt. Aber auch in alten Zeitungsberichten wird dies behauptet:

Die Vorgeschichte
Als Priklopil merkt, dass Natascha ihm entwischt ist, gerät er in Panik. Völlig verzweifelt steigt er in seinen roten BMW und gibt Vollgas. Bei der wilden Verfolgungsjagd durch halb Wien werden Hubschrauber und 200 Beamte eingesetzt. Später finden Polizisten Priklopils Auto in der Tiefgarage des Wiener Donauzentrums. Sie umstellen das Gebäude und durchsuchen es.

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Die-letzten-Bilder-des-Natascha-Entfuehrers/26896

Muss zwar nicht stimmen, aber ich sehe keinen Grund, daran zu zweifeln, vor allem da nichts Gegenteiliges bekannt ist!

Klar wurde nur nach dem BMW gesucht! Woher sollte die Polizei (oder gar NK) zu diesem Zeitpunkt wissen, wo WP ist bzw. dass dieser in den Kia gewechselt hat? Anscheinend war es doch erst MW, die den Polizisten am Abend erstmals beim Reperaturtermin im 16. den Hinweis gegeben hat, dass WP und EH gemeinsam unterwegs sein könnten bzw. diese sich evtl. in der VA-Halle befinden könnten.


Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #228 am: 24 Juli 2012, 23:07:40 »
@ MM

Hat nicht eventuell schon die Mutter den Hinweis auf die zwei besten Freunde gegeben?
Warum wäre sonst der Rudi Hü. noch am gleichen Abend überprüft worden?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #229 am: 24 Juli 2012, 23:38:22 »

Auch möglich!

Allerdings frage ich mich dann, warum die Polizei nicht schon eher in die VA-Halle gefahren ist.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #230 am: 25 Juli 2012, 07:39:13 »
Vielleicht wußte die Mutter gar nichts von der VA Halle.
Von der dürfte die Polizei erst durch M.W. erfahren haben.

Politicus1Gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #231 am: 25 Juli 2012, 10:32:39 »
LR & MM:
Jetzt im Ernst:
bin derzeit ohne meinen Archivzugang und nur mit sommerlichem Gedächtnis ausgestattet...
was war tatsächlich die Begründung für den geballten Auftritt der handelndn Frauen plus Kinder in Ottakring?

gillian gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #232 am: 25 Juli 2012, 10:33:01 »


Danke f Info, wenn Zwettler zitiert wird, denke ich auch, daß zumindest der Einsatz so abgelaufen sein muß. Bleibt - aus meiner gewiß lückenhaften Sicht - die Frage, ob sich die Suche nach dem noch BMW-fahrenden WP zur Zeit der Suchaktion noch ausging, d.h. wann diese gestartet worden ist.Eher nicht, denke ich, sonst hätte man den durchs nördliche Umfeld von Wien unterwegs befindlichen Bmw ja sicherlich gesehen.
Und weitersbleibt meine  Wissenslücke, woher die Polizei den Tipp mit dem Stillfriedplatz hatte bezw. auf den Freund gekommen ist. Hätte sie diese Info schon am frühen Nachmittag gehabt, wäre der Kia gesucht worden. In diesem Fall nehme ich an, nachdem  er nicht gefunden wurde, war er entweder weit weg - etwa über der nördl.od.östl.Grenze, oder ev in einer privaten Garage od.dgl. untergebracht. Ich halte unsere Polizei nicht für so unfähig, daß sie bei stundenlanger Fahndung mit solchen Rahmenbedingungen nicht fündig wird.
Wenn sie am Nachmittag und Abend  noch nicht nach dem Kia fahnden konnte, weil sie davon nichts wußte:
Woher erfuhr  die Polizei vom EH als engen Bekannten - dem man ja sogar dann auch die Identifizierung der Leiche überließ - , wer gab diese Information und wann, und - falls ich mich da nicht völlig irre - wieso kam die Polizei am Abend - zum nicht eingehaltenen Reparaturtermin? - in die Wohnung auf den Stillfriedplatz und begegnete dort zufällig der Family.Und begleitete diese? anschließend zur Halle?
Also, direkt gefragt: wie kam EH an diesem Nachmittag ins Spiel?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #233 am: 25 Juli 2012, 10:47:14 »
@ gillian

Zitat
Also, direkt gefragt: wie kam EH an diesem Nachmittag ins Spiel?

Also ich denke noch immer, dass das durch die Befragung der Mutter war.
Seltsamerweise gibt es über diese Befragung keinen Bericht oder Protokoll.
Genauso wie über die Erstbefragung der NK (außer der Freudenberger von der es erst Tage danach ein Gedächtnisprotokoll gibt).

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #234 am: 25 Juli 2012, 11:07:48 »
Vielleicht wußte die Mutter gar nichts von der VA Halle.
Von der dürfte die Polizei erst durch M.W. erfahren haben.

Ich kann mich nur an ein Interview mit WaP erinnern in welchem sie gemeint hat, dass sie auf Nachfrage der Polzei (als diese in ihrer Wohnung war) wo WP sich aufhalten könnte gemeint hat, dass sie das nicht wisse und dass sie in Strasshof nach ihm suchen sollten.
Das schließt ja nicht aus, dass der Hinweis auf die beiden Freunde von WaP kommt (vlt. deshalb der für MW unerklärliche Anruf der Polizei?).

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #235 am: 25 Juli 2012, 11:10:54 »
LR & MM:
was war tatsächlich die Begründung für den geballten Auftritt der handelndn Frauen plus Kinder in Ottakring?

Ibk.-Bericht S. 140:

Zitat
Sie habe ihren Bruder am 23.8.2006 gegen 20.00 Uhr bei Brigitte Sch. gesucht, weil dessen Gattin ihr gesagt habe, dass Ernst etwas passiert sein müsse, da er telefonisch nicht zu erreichen sei und er bei Sch. einen Boiler reparieren solle. Auch habe sie von der Polizei einen unerklärlichen Anruf erhalten. Als sie mit der Gattin des Ing. Ernst H. vor dem Haus Sxxxxxxxplatz X gestanden sei, habe sie einen Anruf ihrer Mutter erhalten, wonach in den Nachrichten ein Bild des Wolfgang P. zu sehen gewesen sei und von der Entführung der Natascha K. berichtet worden sei. Daraufhin sei die Zeugin total nervös geworden und habe die vor Ort befindlichen Beamten darauf angesprochen. Sie habe Angst gehabt, ihr Bruder könne von Wolfgang P. als Geisel genommen worden sein. Sie habe die Beamten dann darauf hingewiesen, dass sich die beiden in der Pxxxxxxstraße XX in der Veranstaltungshalle befinden könnten. Die Ehegattin des Ing. Ernst H. habe sich auch deshalb gesorgt, weil sie mit Ing. Ernst H. für den frühen Nachmittag einen Termin zum Einkaufen ausgemacht habe und er entgegen seiner sonstigen Gewohnheit weder erreichbar gewesen sei, noch zurückgerufen habe.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #236 am: 25 Juli 2012, 11:42:18 »

Zitat
Und weitersbleibt meine Wissenslücke, woher die Polizei den Tipp mit dem Stillfriedplatz hatte

Es gab einen HD-Befehl!

Politicus1Gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #237 am: 25 Juli 2012, 11:42:45 »
MM:
danke für den Hinweis.
Dennoch reimt es sich bei mir nicht zusamnmen - ohne mein archiviertes Wissen:
1)"gegen 20:00 Uhr" - die waren doch schon früher am S-platz - oder?
2) wieso war auch die Frau des EH dort? Die hatte für den frühen Nachmittag einen Termin mit dem EH ausgemacht gehabt... - und da kommt sie dann zufällig mit der MW gemeinsam zum S-Platz?
3) ihre eigene Mutter hat die MW angerufen und sie vor dem WP gewarnt? Vor dem WP? Die MW hatt doch behauptet, den WP nur einmal bei einer Reparatur kurz gesehen zu haben... Und da ist ihre Mutter gleich alarmiert???

Nun aber etwas erfreuliches!
Dem Chefinspektor Thomas FRANKLIN wurde das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich verliehen.
Herzlichen Glückwunsch!


Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #238 am: 25 Juli 2012, 13:20:16 »

1) 19:50h
2) Zufällig? Gab ja einen ihr bekannten Reparaturtermin
3) Wo lesen SIE denn heraus, dass die Mutter von MW vor WP gewarnt hätte? MW hat meiner Eerinnnerung nach nicht behauptet, dass sie WP nur einnmal gesehen hätte, war nur missverständlich im Protokoll. (WP hat ja ihre Wohnung renoviert)

ad Franklin

Wundert Sie das etwa noch, in diesem unserem schönen Land? :)

Politicus1Gast

  • Gast
Re: Rund um den Fluchttag 23.8.2006
« Antwort #239 am: 25 Juli 2012, 13:46:34 »
MM:
1) mich wundert schon gar nichts mehr ...
2) wie man gerade in Kärnten sieht, besteht immer die Hoffnung, dass eine(r) zu plaudern beginnt, wenn mehrere beteilgit sind...
3)Warnung der MW durch ihre eigene Mutter: 'Als sie mit der Gattin des Ing. Ernst H. vor dem Haus Sxxxxxxxplatz X gestanden sei, habe sie einen Anruf ihrer Mutter erhalten, wonach in den Nachrichten ein Bild des Wolfgang P. zu sehen gewesen sei '
o.k., da wird die Mutter der MW wohl eher als Mutter des Bruders EH auf den WP aufmerksam geworden sein.