Autor Thema: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012  (Gelesen 6288 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #15 am: 06 Juli 2012, 21:13:21 »
@ Silversurfer

Statt nicht zu berufen gibts ja noch elegantere Methoden:

Anklage vergessen:

Unterlagen von Strasser im Akt übersehen so lange bis sie verjährt sind.

Obwohl Pilz noch auf die Verjährung hinweist hat Kronawetter die Anklage einfach vergessen.


silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #16 am: 06 Juli 2012, 21:20:54 »
@LR :  "elegant" trifft auf keine dieser varianten zu !
            aber einen gewisse  kämpfernatur und  "einsatzbereitschaft" kann man zumindest krona... nicht absprechen : der nimmt sogar den aufwand eine zivilrechtlichen verfahrens  gegen PP auf sich (als freizeitbeschäftigung, wie man annehmen, zumindest hoffen darf) -- kein wunder auch, dass er keine zeit findet, eine biographie seines lieblingsopfers zu lesen .........................

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #17 am: 06 Juli 2012, 21:28:47 »
@ silversurfer

Können sie mir erklären, was Stadler in seiner Parlamentsrede vom April 2011 mit politischer Nähe gemeint hat?

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/NRSITZ/NRSITZ_00103/SEITE_0194.html

Zitat
„Kronen Zeitung“: „Für Vergewaltigung sollte Mädchen entführt werden“.

Das Gleiche: „Sadist machte Jagd auf Mädchen“. – Heutige Tageszeitungen. Ein 17-jähriges Mädchen sollte in einen SM-Klub verschleppt, dort schwerst vergewaltigt und dabei gefilmt werden, meine Damen und Herren!

Das alles hat nur Herr Dr. Rzeszut auf Seite 21 seines Berichtes an das Hohe Haus, an die Klubobleute geschildert – auf Seite 21, letzter Absatz. Ich habe nachgefragt, wer dieser Fall ist, er hat das anonymisiert an das Parlament hier berichtet, habe dann hier von dieser Rostra aus die Ministerin – damals noch Bandion-Ortner – aufgefordert, da tätig zu werden. Meine Damen und Herren, jetzt endlich hat man Anklage erhoben, beide waren nämlich geständig, alle drei Beschuldigten.

Diese Straftat liegt bereits neun Jahre zurück und war seit Jänner 2009 von Oberst Kröll veraktet. Die waren damals bereits geständig, und man hat keine Anklage erhoben. Können Sie mir erklären, wieso schwere Sexualdelikte in diesem Land nicht angeklagt werden, sobald es irgendwie in die Nähe der Politik gerät? Können Sie mir das erklären?

Wo ist die politische Nähe zum Fall Nyolt?

Weitere Frage: Wenn im Fall Nyolt auf Grund politischer Nähe verschleppt wurde, wo ist die politische Nähe im Fall Priklopil in dem sichtlich vertuscht wird?

silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #18 am: 06 Juli 2012, 21:35:15 »
@ zu stadler : das bedürfte einer authentischen interpretation ...
    zu krona..ergänzend :  bei seinem stress kein wunder auch, dass er statt  zu ermitteln sich mit weniger  aufwändungen ahnungen hilft :)

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #19 am: 06 Juli 2012, 21:39:07 »
@ Silversurfer

Wieviel Bier braucht man für eine authentische Interpretation?

silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #20 am: 06 Juli 2012, 21:46:29 »
@LR  :  das ist zwar immer noch nicht "authentisch" , aber :
     "irgendwie" hat doch ALLES  immer auch  eine politische nähe  --ohne dass es sich gleich um minenfelder handeln muss ........
     vielleicht brauch ich doch noch ein bier :)

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #21 am: 06 Juli 2012, 21:51:05 »
@ Silversurfer

Zitat
"irgendwie" hat doch ALLES  immer auch  eine politische nähe

Sehr schwach!

Die nächsten fünf Runden gehn auf mich!

Melden sie sich erst wieder wenn sie "authentischer" sind.

silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #22 am: 06 Juli 2012, 22:05:03 »
@LR :  letzter - nüchterner - versuch  einer (authentischen :)) interpretation
   politik kommt vom griechischen polis  --das war in der antike die stadt -- mit stadt könnte er hier möglicherweise jene, in der er die rede hielt gemeint haben --- in der griechischen polis gab es aber keinen stadtvater - also müsste er die verkommene (sich vermeintlich unmittelbar  demokratisch verwaltende )gemeinschaft gemeint haben ..
   ok: melde mich später :)

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #23 am: 06 Juli 2012, 22:15:08 »
@ Silversurfer

Die alten Griechen wussten schon warum sie keinen "Stadtvater" brauchten.

silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #24 am: 06 Juli 2012, 22:19:26 »
---ja genau --- deswegen bin auch ich mehr für stadtväterinnen ................

Lilly Rush

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #25 am: 06 Juli 2012, 22:23:46 »
Weil Frauen was besser können?

silversurfer

  • Gast
Re: 17-Jährige entführt: Es bleibt bei sieben Jahren_06.07.2012
« Antwort #26 am: 06 Juli 2012, 22:26:12 »
--was können die nicht besser ?