Autor Thema: Was wusste der beste Freund Ernst H?  (Gelesen 61519 mal)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #90 am: 10 Juni 2012, 22:36:47 »
@Politicus

Ich sehe NKs Aussage eher als Bestätigung für zuvor Gepostetes.

zB Ecker dazu:

Erstens wollte sie wirklich in die Medien, und das ist nicht leicht, ihr das auszureden, ich muss das offen sagen“, berichtete Ecker am Donnerstaag im Bayerischen Rundfunk.
.
.
„Sie hat einen sehr starken Willen, und ich möchte ihr nicht absprechen, dass sie die Mechanismen der internationalen Medienwelt kennt. Ich habe sie auch drauf hingewiesen, dass die Konsequenzen unter Umständen eine Aufhebung ihrer Privatheit sein können.“

http://www.focus.de/panorama/welt/kampusch_aid_115090.html

« Letzte Änderung: 10 Juni 2012, 22:39:02 von Miss Marple »

silversurfer

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #91 am: 10 Juni 2012, 22:44:50 »
@MM --- sanfte mamba !
   wollte gerade das "ziel" (der laut ganzger "genialen") konkretisieren : mediale suggerierung der 8 1/2 jährigen leidvollen gefangenschaft bei einem einzig- und alleintäter --------------  ist ja auch   gelungen !

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #92 am: 10 Juni 2012, 22:45:51 »
Interessant fand ich auch dieses Post hier:

Zitat
constable
Gast

Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?

« Antwort #8 am: März 08, 2012, 02:17:38 »

Zitat von: Reichmann am März 07, 2012, 21:08:35

Von ihrem Leben hat sie bisher wahrscheinlich nocht nichts selber entscheiden dürfen.

Zitat

Wenn Du das glaubst, unterschätzt Du sie gewaltig und wirst auch sonst zu Fehleinschätzungen kommen. Das zeigt leider, dass Die die Berichte über sie nicht genau kennst. Ich bin verblüfft.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #93 am: 10 Juni 2012, 22:50:49 »
'Erstens wollte sie wirklich in die Medien, und das ist nicht leicht, ihr das auszureden, ich muss das offen sagen“, berichtete Ecker '

ich halte das eher für eine vorsorgliche Schutzbehauptung der Berater - sie hat halt immer eh alles freiwillig gemacht...

In den TV-Interviews machte sie auf mich nicht gerade den Eindruck einer auffallend starken Persönlichkeit, die selbst ständig ins Fernsehen wollte ... sie wirkte eher ferngesteuert, mit suchenden Blicken nach irgendeinem Betreuer in irgendeiner Ecke...
Ist mir auch verständlich.

Schlage vor, dass wir uns wieder relevanteren Überlegungen zuwenden, z.B.:
1) wie lief die sechsstündige Autofahrt des EH mit dem WP wirklich ab? Sechs Stunden für eine Lebensbeichte, die man vermutlich in einer halben Stunde erledigen kann?
2) was sagten sich NK und EH wirklich in den 80 - 100 Stunden dauernden Telefonaten? Vor allem gleich im ersten - angeblich am 26.10.2006 - fünf Stunden dauernden Nachtgespräch? Technisch ist's ja o.k. - Festnetz! (der Handyakku wäre da schon leer gewesen...) Sooo unbekannt kann doch der WP der NK nicht gewesen sein. Und sooo viel kann der den WP seit 2003 nur noch selten gesehen habende EH ja auch nicht über den WP gewusst haben...
 

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #94 am: 10 Juni 2012, 22:53:25 »
@MM --- sanfte mamba !
   wollte gerade das "ziel" (der laut ganzger "genialen") konkretisieren : mediale suggerierung der 8 1/2 jährigen leidvollen gefangenschaft bei einem einzig- und alleintäter --------------  ist ja auch   gelungen !

So sehe ich das auch (außer dass ich davon ausgehe, dass sie die ganze Zeit bei WP war)!

Ganzger hat Mama übrgens auch belehren müssen, dass NK 18 sei und alle Entscheidungen alleine treffen könne (woraufhin die sich sofort Sorgen um die Vewaltung des Geldes machte ;-)).
« Letzte Änderung: 10 Juni 2012, 22:56:14 von Miss Marple »

silversurfer

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #95 am: 10 Juni 2012, 23:19:48 »
@MM ---"die ganze zeit " --- kann ja (wenn auch entgegen meiner vermutung) sein --------------aber da würde (auch)  mama P    nicht gut abschneiden ---nicht, dass dies ein problem für mich wäre !
    aber welcher objektivierte umstand  spricht für einen aufenthalt der NK bei WP in dessen haus in strasshof in der zeit zwischen ende 1998 bis etwa 2003 --- gegenüber einer anzahl von hinweisen für einen solchen zumindest zeitweiligen aufenthalt ab 2003 bis zur "selbstbefreiung" ?
    ein verläßlicher hinweis dafür (permanenter - isolierter -  aufenthalt ab 1998 bis 2003 und darüberhinaus) : Sie würden meiner vermutung für in diesem dunkel liegende gründe  für eine  jahre später  prominent unterstütze  "selbstbefreiung" weitgehend den boden entziehen  ----  allerdings auch nicht zur gänze -- aber immerhin weitgehend !

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #96 am: 10 Juni 2012, 23:28:43 »
Wir haben das doch schon so oft durchgekaut:

Ich sehen nunmal keinerlei echte Hinweise, dass sie woanders gewesen sein könnte, schon gar nicht, wo sie stattdessen gewesen sein könnte.

Ich vertraue nach wie vor ganz auf Mama P. die gemeint hat, dass sich WP mit 1998 verändert hat,
und das hat er ja auch eindeutig und nachweislich.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #97 am: 10 Juni 2012, 23:32:32 »
@ MM

Dann erklär mir mal plausibel warum Priklopil im April 1998 einen neuen Reisepass gelöst hat.
Der alte war übrigens noch bis 2000 gültig.

Warum war das Foto in Nataschas Reisepass herausgeschnitten und wieder eingeklebt?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #98 am: 10 Juni 2012, 23:40:39 »

Woher soll ich das wissen?

silversurfer

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #99 am: 10 Juni 2012, 23:42:21 »
--mama P hatte und hat  für mich nur einziges -- von anderen erbarmungslos ausgenütztes -- interesse  : begründet in dem saft , der nun mal immer schon ein besonderer war ...........  wo ist sie übrigens derzeit ?  kunstvoll  abgeschottet  ? von wem ? warum ?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #100 am: 10 Juni 2012, 23:43:38 »
@ MM
Zitat
Ich sehen nunmal keinerlei echte Hinweise, dass sie woanders gewesen sein könnte,

silversurfer

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #101 am: 10 Juni 2012, 23:50:23 »
 ---und woher soll ich ich wissen, warum WP den plastik -entführungsschulrucksack   und die ledernen semisch - entführungsschuhe seines entführungsopfers in essig und  öl mühsam  (vor ihren augen )verbrannt haben soll, während er das entführungskleid und den reisepass sorgfältig aufbewahrt hat ?   -- um einerseits seine überführung als verbrecher dartuende gegenstände zu vernichten und anderseits derartige gegenstände auf dem teller zu präsentieren ?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #102 am: 10 Juni 2012, 23:54:02 »
@ Silversurfer

Beides eben deswegen weil sie nicht bei Priklopil war.
Ob jetzt die Schultasche auch noch im "Verlies" herumgammelt ist ja völlig egal.
Nicht jedoch egal war es, wenn Natascha anderswo verbracht wurde:
Die Schultasche war zu auffällig.

Die Schuhe wurden deswegen entsorgt, da sie mit der Zeit abgetragen waren - und die aufzuheben hätte Fragen aufgeworfen.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #103 am: 10 Juni 2012, 23:54:28 »
@ MM
Zitat
Ich sehen nunmal keinerlei echte Hinweise, dass sie woanders gewesen sein könnte,

Nur weil ich keine Erklärung dafür finde, warum sich jemand einen neuen Pass besorgt obwohl er noch einen gültigen besitzt, heißt das noch lange nicht, dass das für MICH ein Hinweis ist.

Das Foto von NK kann auch ohne jede weitere Bedeutung herausgeschnitten worden sein.

Außerdem hat auch Oberst K. offensichtlich in keinster Weise daran gezweifelt, und das ist der Einzige, an dem ich mich in diesem Fall noch orientiere!

silversurfer

  • Gast
Re: Was wusste der beste Freund Ernst H?
« Antwort #104 am: 10 Juni 2012, 23:54:55 »
@MM --für mich war sie  - in diesen jahren - dort, wo die ledernen semischschuhe und der plastik -schulrucksack geblieben sind  --- WO AUCH IMMER DIES ist bzw war !! -- auf gar keinen fall im WP - haus in strasshof  --- in strasshof vielleicht schon ..................oder ich lass mich freiwillig entmündigen !