Autor Thema: STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT DATEIEN ZUM BEWEIS  (Gelesen 3198 mal)

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.286
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT DATEIEN ZUM BEWEIS
« am: 05 Juni 2012, 16:03:51 »
STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT DATEIEN ZUM BEWEIS
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=425.0

VERDACHT - STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT - PDF ZUM BEWEIS

KÖRPERLICHER GEISTIGER SEELISCHER KINDESMORD GESTERN HEUTE MORGEN


Rechtsmeinung INSTITUTIONELLER MISSBRAUCH keine Verjährung
VERBOTSGESETZ § 3f auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,397.0.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------

IRMTRAUD LEIRER - ROSEMARIE FISCHER - CLAUDIA HALLETZ

VERWALTETE KINDER - IRMTRAUD KARLSSON - DOWNLOAD

2 LINKS UND 1 PDF-ANHANG ZUM ÖFFENTLICHEN BEWEIS

TERRORISTISCHE STRAFTATEN - VERBRECHEN GEGEN DIE 

MENSCHHEIT - VERBOTSGESETZ - WIEDERBETÄTIGUNG -

UNWERTES LEBEN - KEINE VERJÄHRUNG - UVAM

VerwalteteKinder(1976)Buchform.pdf

VERGRIFFEN - ALLE RECHTE BEIM VERLAG


AUFDECKER-MEDIEN-LINK 1 SCHREIBMASCHINENFORM ca 24.000 KB rund 40 sek Ladezeit:
IRMTRAUD KARLSSON VERWALTETE KINDER

http://medien.inhr.net/public.php?service=files&token=47eed18a5263ab645b9a5e97cd3481406144e6cb&file=/SHARED%202/VerwalteteKinder(1975)Schreibmaschinenform_HQ.pdf

AUFDECKER-MEDIEN-LINK 2 BUCHFORM ca 5.400 KB rund 6 sek Ladezeit:
IRMTRAUD KARLSSON VERWALTETE KINDER

http://medien.inhr.net/public.php?service=files&token=f6b7080a3bf2aaffb82eb8930b7a8e133744a837&file=/SHARED%202/VerwalteteKinder(1976)Buchform.pdf

1 AUFDECKER-PDF-ANHANG unten: VerwalteteKinder(1976)Buchform.pdf

--------------------------------------------------------------------------------------------------

VERDACHT - WIMMERSDORF UND DER KRIEG GEGEN KINDER
http://erziehungsheim-wimmersdorf.blogspot.co.at/ 

Ex-Wimmerdorfer Peter Ruzsicska http://ruzsicska.blogspot.com/

http://ruzsicska.blogspot.co.at/p/meine-weihnachtsgeschichte-2011.html 

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Irmtraud LEIRER ... Irmtraud KARLSSON

Autor/in:   Leirer, Irmtraut, Rosemarie Fischer und Claudia Halletz

Titel: Verwaltete Kinder. Eine soziologische Analyse von Kinder- und Jugendlichenheimen im Bereich der Stadt Wien.

ISBN:   3811378112
Gewicht:   450 g
Verlag:   Wien, Jugend und Volk Verlagsges., 1976.
Sprache:   Deutsch
Kurzinfo:   172 S. Softcover/Paperback

§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§

Vorangestellt wird: Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden,
stimmen die VGE, Susanna und Andreas Ranovsky, weiteren Veröffentlichungen zu.

Möglichkeit: Hilfreiche Beiträge http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,269.0.html

AUFDECKER-LINK ZUM EIGENEN FALL MIT ZEUGEN LIVE IM TV
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,263.0.html
20110515 KURIER Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.inhr.net/artikel/das-ist-schlimmster-kindesmissbrauch
« Letzte Änderung: 25 Januar 2016, 06:25:22 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.286
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
VERDACHT - STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT
« Antwort #1 am: 05 Juni 2012, 16:06:44 »
VERDACHT - STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT - PDF ZUM BEWEIS

KÖRPERLICHER GEISTIGER SEELISCHER KINDESMORD GESTERN HEUTE MORGEN


Rechtsmeinung INSTITUTIONELLER MISSBRAUCH keine Verjährung
VERBOTSGESETZ § 3f auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,397.0.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------

Jg.55, Heft 20
15. Mai 1942

Grenzen und Ziele der Heilpädagogik*

Von Dr. Erwln Jekelius, Direktor der Fürsorgeanstalt ,,Am Spiegelgrund", Wien ...

* Ein Einführungsvortrag bei der ersten Sitzung der Gesellschaft für Heilpädagogik.


1 PDF-ANHANG ZUM BEWEIS: Wr_Klin_Wochenschrift_15_1942_(385-386).pdf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------

1987xxxx - NÖ HPZH Heilpädagogik als Kinderpsychiatrie !!!
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,275.0.html 

§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§



Vorangestellt wird: Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden,
stimmen die VGE, Susanna und Andreas Ranovsky, weiteren Veröffentlichungen zu.

DAS HOHE RECHTSGUT KINDESWOHL UND BEHARRLICHES IGNORIEREN DER REALITÄT
(OBJEKTIVEN WAHRHEIT) DURCH AMTS- UND JUSTIZORGANE VERPFLICHTET
BÜRGERINNEN UND BÜRGER ZUM SCHWEREN SCHRITT "VERÖFFENTLICHEN".

Es gilt die Unschuldsvermutung. Möglichkeit für hilfreiche Kommentare in:
Hilfreiche Beiträge http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,269.0.html
----------------------------------------------------------------------------------------------

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,387.0.html

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN 40 ZEILEN OHNE LINKS
CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN 71 ZEILEN MIT LINKS


Ranovsky Zwillinge
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,14.0.html

Ranovsky Zwillinge - Im Zentrum steht das Kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,259.0.html

32 MONATE: Bisher frei Schnauze rund 640.000 EURO materieller Schaden für den Steuerzahler
Angebliche Dunkelziffer: 10.000 Kinder - 1-2 Milliarden Schaden für den Steuerzahler/JAHR
10.000 €/KIND/MONAT ABGESEHEN VOM ENORMEN MENSCHEN-KINDESLEID UND FOLGESCHÄDEN


20120529 0937 MAIL an Regierungsmitglieder und Abgeordnete
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,392.0.html

20120529 0907 CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE SUPERGAU IM STRAFRECHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,391.0.html

20120522 FAX-1 an die BMfJ, Frau Dr. Beatrix KARL persönlich
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,356.0.html

20120501 Ist die Justiz blind? Was wird aus den Zwillingen?
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,316.0.html

20120426 STRAFANZEIGE - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,353.0.html

20120425 KATHREIN STORMANN - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,336.0.html

20120424 FABRIZY PILNACEK PLEISCHL GEYER - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,317.0.html

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,260.0.html

201203xx Disziplinaranwalt
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,278.0.html

20120329 BESACHWALTERUNG WILLKÜR Parlament Anfrage
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,377.0.html

20110524 Anonymisierte Strafanzeige an die BMfJ - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,270.0.html

20110520 1705 ORF Heute Transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,273.0.html

20110517 1800 servustv journal transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,272.0.html

20110515 KURIER Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,263.0.html

20101018 DVD HÜPFEN SPRINGEN WERFEN TREFFEN SEHR GUT - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,288.0.html

20100718 FRÜHWARNSYSTEM
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,327.0.html

201002xx DVD GESUNDE KINDER BIS 20070520 - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,287.0.html

20091120 1130 Wahrheitsgemäße VGE-Einvernahme am BG XXX
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,383.0.html

20091120 0630 VGE-ANTRAG OBSORGE einstweilig und vollständig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,384.0.html

20081113 OFFIZIELL: SCHWERBEHINDERT - 1,5 JAHRE RÜCKWIRKEND AB 
20070801 !!!!! !!!!! !!!!! !!!!! !!!!!


20070520 NACHHALTIGE TRENNUNG VON DEN REAL GUTEN
                UND BEZÜGLICH KINDESWOHL TADELLOSEN VGE


GESUNDE UND MÜNDIGE BÜRGERINNEN UND BÜRGER SEHEN BIS ZUM 20.05.2007:
FRÖHLICHE, GESUNDE, HÖCHST SPORTLICHE UND GEISTIG SEHR REGE ZWILLINGE.


20070520 ZEUGIN MARGIT PEHAM 16.12.2009 - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,271.0.html

200705xx Alter 5,7 Jahre Surfen am Aquaflos - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,306.0.html

200704xx Alter 5,7 Jahre Basketball Dunking - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,305.0.html

200610xx SCHULREIF FÜR DEN REGEL-UNTERRICHT - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege

200603xx alter 4,6 jahre hallenfußball 4x halbvolley - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,279.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre Sprungrollen - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,262.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre gut und sicher schifahren - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,261.0.html

200601xx Alter 4,4 Jahre selbständig schleppliftfahren - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,276.0.html

200507xx 3,8 Jahre Wasserspringen im Solarfreibad - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,309.0.html

20031225 Alter 2,3 Jahre Zimmer-Basketball 7 ZeugInnen !!!!!!! - fröhlich gesund sportlich gs rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,284.0.html

20030228 Gutachten Primar Dr. xxx xxx - anonymisierte Zitate - fröhlich gesund und geistig rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,291.0.html

26.10.2001: NATIONALFEIERTAG - errechneter Geburtstag - Realität: MINIMUM 850 GRAMM
« Letzte Änderung: 06 Juni 2012, 20:54:46 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.286
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
Kindereuthanasie
« Antwort #2 am: 05 Juni 2012, 16:56:39 »
VERDACHT - STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT - PDF ZUM BEWEIS

KÖRPERLICHER GEISTIGER SEELISCHER KINDESMORD GESTERN HEUTE MORGEN


Rechtsmeinung INSTITUTIONELLER MISSBRAUCH keine Verjährung
VERBOTSGESETZ § 3f auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,397.0.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.meduniwien.ac.at/hp/100jahrekinderklinik/chronik-der-kinderklinik-wien/

| 1930 |
Nach dem supplierenden Leiter Prof. Edmund Nobel (1883-1946) wird Prof. Franz Hamburger (1874-1954) Vorstand der Kinderklinik.

| 1931 |
Am 12. Mai wird in Erinnerung an Prof. Pirquet neben der Klinik eine Denkmalstelle sowie ein Grabdenkmal auf dem Zentralfriedhof errichtet.

In der Universitäts-Kinderklinik findet die erste Vollversammlung der „Wiener heilpädagogischen Gesellschaft“ statt, deren Vorsitz Dr. Erwin Jekelius übernimmt.

| 1934 |
Prof. Hamburger wird Mitglied der in Österreich verbotenen NSDAP. 1935

Doz. Hans Asperger übernimmt die Leitung der Heilpädagogischen Abteilung der Kinderklinik.

| 1938 |
Mit 1. Oktober 1938 wird in Österreich allen Ärztinnen und Ärzten, die nach den „Nürnberger Rassengesetzen“ als Juden definiert waren, die ärztliche Tätigkeit untersagt. Nur in Wien waren einige als „jüdische Krankenbehandler“ zugelassen, denen die Behandlung von „Ariern“ per Strafe verboten war.

Den „jüdischen Privatdozenten an den Österreichischen Hochschulen“ wird die Lehrbefugnis entzogen, von den acht enthobenen Dozenten der Kinderklinik flüchten sieben ins Ausland, einer setzt seinem Leben selbst ein Ende. Keiner der Vertriebenen ist nach dem Ende der nationalsozialistischen Herrschaft wieder nach Wien zurückgekehrt.

| 1939 |
Prof. Hamburger hält im Februar in der Wiener Medizinischen Gesellschaft einen Festvortrag mit dem Titel „Nationalsozialismus und Medizin“.

Ab Oktober beginnt die Wiener Kinderklinik mit einer Aktion, die einen „Gesundheitswagen“ mit KlinikmitarbeiterInnen zur „mobilen Mütterberatung“ in ländliche Gegenden des damaligen „Gaues Niederdonau“ schickt. Dabei wird einerseits pädiatrische Fürsorge geleistet, andererseits werden aber auch „erbkranke“ Kinder registriert, somit wird der sogenannten „Euthanasie“-Aktion zugearbeitet.

| 1940 |
In einer der größten Kinder-Tötungsanstalten der sogenannten „Kindereuthanasie“, der Anstalt „Am Spiegelgrund“, kommen zwischen 1940 und 1945 insgesamt 789 Kinder und Jugendliche ums Leben.

Leiter der Anstalt ist bis Ende 1941 der ehemalige Hilfsarzt der Universitäts-Kinderklinik Dr. Erwin Jekelius.

| 1941 |
Doz. Elmar Türk (1907-2005), ein Mitarbeiter und Schüler Prof. Hamburgers, testet die Wirksamkeit eines Tuberkuloseimpfstoffes an „geburtstraumatisch schwer geschädigten, lebensunfähigen idiotischen Kindern“. Diese Kinder sterben wenige Wochen später in der „Kindereuthanasie“-Anstalt „Am Spiegelgrund“.

| 1944 |
Prof. Hamburger wird emeritiert.

Doz. Asperger beschreibt erstmals das später nach ihm benannte „Asperger-Syndrom“, eine Form des Autismus.

| 1945 |
Wegen der Bombenangriffe und der näher rückenden Front wird
im Februar ein Teil der Kinderklinik nach Vöcklabruck verlegt.

Doz. Elmar Türk wird supplierender Leiter des in Wien verbleibenden Restes der Kinderklinik.

Prof. Hamburger wird von der neuen österreichischen Regierung zunächst im Mai beurlaubt, dann entlassen.

Doz. Türk wird ebenfalls im Mai von der neuen österreichischen
Regierung zunächst beurlaubt, dann aufgrund seiner Impfexperimente
entlassen. Er praktiziert bis in die 1990er Jahre als Kinderarzt in Wien.


Der Pirquet-Schüler Prof. Egon Rach (1880-1971) übernimmt bis
1946 supplierend die Klinikleitung, zusätzlich zum Primariat im
Wilhelminenspital.

| 1946 |
Doz. Hans Asperger (1906-1980) wird bis 1949 supplierender Leiter der Kinderklinik.

Die Gesellschaft für Kinderheilkunde in Wien wird neu gegründet, erster Nachkriegspräsident wird Prof. August Reuss.

| 1947 |
Prof. August Reuss gründet die „Österreichische Zeitschrift für Kinderheilkunde und Kinderfürsorge“.

| 1949 |
Prof. August Reuss (1879-1954) wird bis 1952 neuer Klinikvorstand.

Dr. Otto Thalhammer gründet mit Unterstützung des Vorstands der Augenklinik Prof. Arnold Pillat das Forschungszentrum für Toxoplasmose.

| 1952 |
Prof. Karl Kundratitz (1889-1975) übernimmt bis 1961 die Klinikleitung. In seiner Wirkperiode werden die letzten Kriegsschäden beseitigt, eine neue Lehr- und Forschungsgemeinschaft aufgebaut und der Anschluss an die internationale Entwicklung versucht.

| 1956 |
Der erste Klinische Psychologe nimmt seine Tätigkeit an der Kinderklinik auf.

| 1961 |
Supplierender Leiter der Kinderklinik wird bis 1962 Prof. Walter Swoboda (1915-2005).

| 1962 |
Als neuer Vorstand der Kinderklinik wird Prof. Hans Asperger (1906-1980) von Innsbruck nach Wien berufen und leitet das Haus bis 1977.

Erstmals kommt in der Klinik ein EEG zum Einsatz.

Die Österreichische Gesellschaft für Kinderheilkunde wird gegründet. ...

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

20.09.2008 21:12 INHR Jugendwohlfahrt: Kindesabnahmen ein Milliarden-Business
http://www.inhr.net/artikel/jugendwohlfahrt-kindesabnahmen-ein-milliarden-business

22.09.2008 18:11 INHR Jugendamt: Unglaubliche Zustände aufgedeckt
http://www.inhr.net/artikel/jugendamt-unglaubliche-zustaende-aufgedeckt

07.072010 01:29 INHR Missbrauch: Der Leidensweg des Manuel Nowatschek
http://www.inhr.net/artikel/missbrauch-der-leidensweg-des-manuel-nowatschek

----------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.wir-heimkinder.at/index.php

Herzlich Willkommen im Portal WIR HEIMKINDER

Ehemalige "Zöglinge" sprechen über ihre Erlebnisse in städtischen,
kirchlichen und privaten Heimen für Kinder und Jugendliche

Bei uns ist jeder willkommen - egal ob jung oder alt, hier bist du
immer richtig!
« Letzte Änderung: 06 Juni 2012, 20:55:18 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.286
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT DATEIEN ZUM BEWEIS
« Antwort #3 am: 06 Juni 2012, 20:35:05 »
VERDACHT - STRAFTATEN GEGEN DIE MENSCHHEIT - PDF ZUM BEWEIS

KÖRPERLICHER GEISTIGER SEELISCHER KINDESMORD GESTERN HEUTE MORGEN


Rechtsmeinung INSTITUTIONELLER MISSBRAUCH keine Verjährung
VERBOTSGESETZ § 3f auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,397.0.html

--------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.unzensuriert.at/content/005691-Kindersmissbrauch-im-Heim-Stadt-Wien-wusste-Bescheid

17.10.2011 2107 UNZENSURIERT Kindersmissbrauch im Heim: Stadt Wien wusste Bescheid

Tags Bürgermeister, Michael Häupl, Kurier, Aufklärung, Kinderheim, Sexueller Missbrauch, Udo Jesionek, Opfer, Christian Oxonitsch, Stadt Wien, Anwalt, Präsident, Vertuschen, Jugendstadtrat, Weißer Ring, Ö1-Mittagsjournal, Johannes Öhlböck, Schloß Wilhelminenberg

Bereiche Wien

Als wären die Missbrauchsvorwürfe gegen das frühere Kinderheim im Schloss Wilhelminenberg nicht schon schlimm genug, kommt jetzt ein weiterer Skandal hinzu: Die Stadt Wien hat bereits im Juli darüber Bescheid gewusst. Jugendstadtrat Christian Oxonitsch (SPÖ) bestätigte dies gegenüber Ö1. Damit hat die Häupl-Regierung einmal mehr gezeigt, dass ihnen das Vertuschen von gemeindeeigenen Gräueltaten offenbar wichtiger ist als die lückenlose Aufklärung.
 
Diese Skulptur im Schloss Wilhelminenberg erinnert daran, dass im Gebäude einmal ein Kinderheim untergebracht war. Foto: Jill's colorful world / flickr (CC BY-NC-SA 2.0)

Das Kinderheim des Grauens. Serienvergewaltigungen durch mehrere Männer, schlimmste Herabwürdigungen sechsjähriger Mädchen, Züchtigung bis zum Erbrechen. Es ist erschütternd, was sich in den 1970er-Jahren hinter den Mauern des Schlosses Wilhelminenberg abgespielt haben soll. Ins Heim zur Betreuung eingewiesene Kinder sollen auf das Brutalste misshandelt, gequält, sexuell missbraucht worden sein. Zwei ehemalige Zöglinge des 1977 geschlossenen Kinderheims haben diese schweren Vorwürfe im Sonntags-Kurier erhoben. Am Montag hat – auch im Kurier – eine betroffene Erzieherin all diese ungeheuerlichen Beschuldigungen bestritten. Und behauptet, dass die beiden mutmaßlichen Opfer – Schwestern, die heute 47 bzw. 49 Jahre als sind – bloß Entschädigungen kassieren wollten, weshalb sie solche Geschichten erfinden würden. Auch in diesem Fall gilt die Unschuldsvermutung.

Zusicherung, dass Brief "geprüft" wird

Doch nicht für die rot-grüne Stadtregierung in Wien. Freilich kann sie nichts dafür, was sich vor 40 Jahren da oben über den Dächern von Wien abgespielt haben soll. Es passt aber gut ins Bild des Häupl-Teams, wenn jetzt bekannt wird, dass die Stadt Wien nicht erst seit Sonntag über die schrecklichen Vorkommnisse Bescheid weiß, sondern schon seit Juli dieses Jahres. Der Anwalt der Opfer, Johannes Öhlböck, sagte im Ö1-Mittagsjournal, dass er die Stadt Wien schon damals informiert hätte. Er habe eine Bestätigung erhalten und die Zusicherung, dass sein Brief „geprüft“ werde. Weitere Schritte seien nicht erfolgt.

Verwundert über die Erschütterung

Der zuständige Wiener Stadtrat Christian Oxonitsch bestätigte die Korrespondenz gegenüber Ö1. Der Inhalt sei an die Opferschutzorganisation Weißer Ring weitergeleitet und eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien eingebracht worden. Umso verwunderter zeigte sich Öhlböck, dass sich der Präsident des Weißen Rings, Udo Jesionek, nun „erschüttert“ zeige: „Offensichtlich funktioniert der Informationsfluss in Wien nicht“, kritisierte der Anwalt.

Und wieder einmal kann sich der Beobachter des Eindrucks nicht erwehren, dass der Wille zur Aufklärung von Fällen sexueller Gewalt gegen Kinder endend wollend ist. Was Bund, Länder und Gemeinden bezüglich Aufklärung von Verbrechen in eigenen Heimen bisher geleistet haben, ist alles andere als beeindruckend. Sowohl gesetzlicher, als auch organisatorischer oder präventiver Art geschah praktisch nichts. Noch dazu kommt, dass die Fälle, die jetzt von einem längst geschlossenen Heim der Stadt Wien bekannt wurden, verjährt sind. Wie so oft - wie bequem!
« Letzte Änderung: 06 Juni 2012, 20:57:26 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.