Autor Thema: NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE - KAPRUN INFERNO ua  (Gelesen 403333 mal)

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
FEHLER BEI DER AUFKLÄRUNG UND VERFOLGUNG VON STRAFTATEN
« Antwort #135 am: 23 August 2014, 07:35:41 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 135 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

FEHLER BEI DER AUFKLÄRUNG UND VERFOLGUNG VON STRAFTATEN
(Geglättete sinngemäße Schlüsselwörter/Keywords kurz und bündig betreffend 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1 ZITATE:

THÜRINGER LANDTAG 5. Wahlperiode

Drucksache 5/8080
zu Drucksache 5/5810
zu Drucksache 5/3969
zu Drucksache 5/3902

16.07.2014

B e r i c h t des Untersuchungsausschusses 5/1 "Rechtsterrorismus und Behördenhandeln"

Mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden, einschließlich der zuständigen Ministerien unter Einschluss der politischen Leitungen, sowie der mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeitenden Personen (so genannte menschliche Quellen) im Zusammenhang mit Aktivitäten rechtsextremer Strukturen, insbesondere des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) und des "Thüringer Heimatschutzes" (THS) und seiner Mitglieder sowie mögliche Fehler der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden bei der Aufklärung und Verfolgung der dem NSU und ihm verbundener Netzwerke zugerechneten Straftaten

Der Untersuchungsausschuss erstattet dem Landtag nach § 28 Untersuchungsausschussgesetz folgenden Abschlussbericht:

Band I
Band II
Band III
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG

Druck: BELTZ Bad Langensalza GmbH im Auftrag des Thüringer Landtags

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 2 LEERSEITE

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 3 ZITATE:

Wir gedenken der Opfer der Mordanschläge des „Nationalsozialistischen Untergrundes“:

Enver Şimşek getötet am 9. September 2000 in Nürnberg
Abdurrahim Özüdoğru getötet am 13. Juni 2001 in Nürnberg
Süleyman Taşköprü getötet am 27. Juni 2001 in Hamburg
Habil Kılıç getötet am 29. August 2001 in München
Mehmet Turgut getötet am 25. Februar 2004 in Rostock
Ismail Yaşar getötet am 9. Juni 2005 in Nürnberg
Theodoros Boulgarides getötet am 15. Juni 2005 in München
Mehmet Kubaşık getötet am 4. April 2006 in Dortmund
Halit Yozgat getötet am 6. April 2006 in Kassel
Michèle Kiesewetter getötet am 25. April 2007 in Heilbronn


Wir bitten die Opferangehörigen und die 23 teils lebensgefährlich Verletzten der Sprengstoffanschlägein Köln für das ihnen entgegengebrachte Misstrauen sowie für die rassistischen Verdächtigungen um Verzeihung. Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen.

Auch künftig gilt unser gemeinsames Engagement der Bekämpfung des Rassismus und der Zurückdrängung der extremen Rechten in allen Formen. Wir hoffen auf eine baldige gerechte und konsequente, rechtsstaatsgemäße Verurteilung aller Täter und aller weiteren Personen, die auf verschiedene Weise wissentlich und willentlich zu den Taten des NSU beigetragen oder sie schuldhaft ermöglicht und sich der Beihilfe, der Begünstigung und - womöglich - der Strafvereitelung schuldig gemacht haben.

Wir setzen uns dafür ein, dass auch künftig im Freistaat Thüringen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Verbrechen des NSU und die Tatbeiträge ihrer Unterstützer aufzuklären, und dass diese Aufklärung nicht vor der Verantwortung von Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden halt macht.

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 4 LEERSEITE

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 5-14 Inhaltsverzeichnis

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6500

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6502

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6504

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 2.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6506

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.
« Letzte Änderung: 24 August 2014, 05:01:24 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
DASS DIE AUFKLÄRUNG NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON BEHÖRDEN HALT MACHT
« Antwort #136 am: 24 August 2014, 04:23:44 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 136 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

Sinngemäß geglättete Schlüsselwörter/Keywords/Wünsche kurz und bündig betreffend 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 3:

WIR BITTEN UM VERZEIHUNG

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS ALLE ANSTRENGUNGEN UNTERNOMMEN WERDEN, UM VERBRECHEN UND DIE TATBEITRÄGE IHRER UNTERSTÜTZER AUFZUKLÄREN.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS ALLE ANSTRENGUNGEN UNTERNOMMEN WERDEN, UM VERBRECHEN AUFZUKLÄREN.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS ALLE ANSTRENGUNGEN UNTERNOMMEN WERDEN, UM DIE VERBRECHEN VON BEITRAGSTÄTERN AUFZUKLÄREN.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS DIESE AUFKLÄRUNGEN NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON SICHERHEITS- UND STRAFVERFOLGUNGSBEHÖRDEN HALT MACHT.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS DIE AUFKLÄRUNG VON VERBRECHEN NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON SICHERHEITSBEHÖRDEN HALT MACHT.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS DIE AUFKLÄRUNG VON VERBRECHEN NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON STRAFVERFOLGUNGSBEHÖRDEN HALT MACHT.

WIR SETZEN UND DAFÜR EIN, DASS DIE AUFKLÄRUNG VON VERBRECHEN NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON BEHÖRDEN HALT MACHT.

DASS DIE AUFKLÄRUNG NICHT VOR DER VERANTWORTUNG VON BEHÖRDEN HALT MACHT.

Hinweis hier neu: 16.07.2014 NSU-BERICHT BAND I, II, III INHALTSVERZEICHNIS-ÜBERSICHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1 ZITATE:

THÜRINGER LANDTAG 5. Wahlperiode

Drucksache 5/8080
zu Drucksache 5/5810
zu Drucksache 5/3969
zu Drucksache 5/3902

16.07.2014

B e r i c h t des Untersuchungsausschusses 5/1 "Rechtsterrorismus und Behördenhandeln"

Mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden, einschließlich der zuständigen Ministerien unter Einschluss der politischen Leitungen, sowie der mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeitenden Personen (so genannte menschliche Quellen) im Zusammenhang mit Aktivitäten rechtsextremer Strukturen, insbesondere des "Nationalsozialistischen Untergrunds" (NSU) und des "Thüringer Heimatschutzes" (THS) und seiner Mitglieder sowie mögliche Fehler der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden bei der Aufklärung und Verfolgung der dem NSU und ihm verbundener Netzwerke zugerechneten Straftaten

Der Untersuchungsausschuss erstattet dem Landtag nach § 28 Untersuchungsausschussgesetz folgenden Abschlussbericht:

Band I
Band II
Band III
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG

Druck: BELTZ Bad Langensalza GmbH im Auftrag des Thüringer Landtags

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 2 LEERSEITE

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 3 ZITATE:

Wir gedenken der Opfer der Mordanschläge des „Nationalsozialistischen Untergrundes“:

Enver Şimşek getötet am 9. September 2000 in Nürnberg
Abdurrahim Özüdoğru getötet am 13. Juni 2001 in Nürnberg
Süleyman Taşköprü getötet am 27. Juni 2001 in Hamburg
Habil Kılıç getötet am 29. August 2001 in München
Mehmet Turgut getötet am 25. Februar 2004 in Rostock
Ismail Yaşar getötet am 9. Juni 2005 in Nürnberg
Theodoros Boulgarides getötet am 15. Juni 2005 in München
Mehmet Kubaşık getötet am 4. April 2006 in Dortmund
Halit Yozgat getötet am 6. April 2006 in Kassel
Michèle Kiesewetter getötet am 25. April 2007 in Heilbronn


Wir bitten die Opferangehörigen und die 23 teils lebensgefährlich Verletzten der Sprengstoffanschlägein Köln für das ihnen entgegengebrachte Misstrauen sowie für die rassistischen Verdächtigungen um Verzeihung. Unser Beileid gilt den Hinterbliebenen.

Auch künftig gilt unser gemeinsames Engagement der Bekämpfung des Rassismus und der Zurückdrängung der extremen Rechten in allen Formen. Wir hoffen auf eine baldige gerechte und konsequente, rechtsstaatsgemäße Verurteilung aller Täter und aller weiteren Personen, die auf verschiedene Weise wissentlich und willentlich zu den Taten des NSU beigetragen oder sie schuldhaft ermöglicht und sich der Beihilfe, der Begünstigung und - womöglich - der Strafvereitelung schuldig gemacht haben.

Wir setzen uns dafür ein, dass auch künftig im Freistaat Thüringen alle Anstrengungen unternommen werden, um die Verbrechen des NSU und die Tatbeiträge ihrer Unterstützer aufzuklären, und dass diese Aufklärung nicht vor der Verantwortung von Sicherheits- und Strafverfolgungsbehörden halt macht.

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 4 LEERSEITE

ZITATE-ENDE

BAND I Seite 1-850

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 5-14
INHALTSVERZEICHNIS BAND I
Abkürzungsverzeichnis Seite 15-17

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BAND II Seite 851-1734

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 851-865
INHALTSVERZEICHNIS BAND II
Abkürzungsverzeichnis Seite 866-868

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

BAND III Seite 1735-1896

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1737
INHALTSVERZEICHNIS BAND III

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1738-1752
Sondervotum der Abgeordneten Kellner, Meißner und Walsmann (CDU-Fraktion)
1752: Jörg Kellner, MdL - Beate Meißner, MdL - Marion Walsmann, MdL

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1753-1837
Sondervotum der Abgeordneten König und Hausold (Fraktion DIE LINKE)
1837: Katharina König - Dieter Hausold

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1838-1842
Sondervotum der Abgeordneten Marx und Pelke (SPD-Fraktion)
1842: Dorothea Marx, MdL - Birgit Pelke, MdL

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1843-1848
Sondervotum des Abgeordneten Untermann (FDP-Fraktion)
1848: Heinz Untermann, MdL, Obmann der FDP Fraktion im UA 5/1

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1849-1895
Sondervotum des Abgeordneten Adams (Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN)
1895: Dirk Adams

Persönliche Anmerkung: 16.07.2014 NSU-BERICHT PDF-SEITE 1896 LEERSEITE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6500

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6502

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6504

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 2.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 3 Teil 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6506

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 25 August 2014, 04:47:49 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
STAATSVERSAGEN BESTÄTIGT
« Antwort #137 am: 25 August 2014, 04:37:55 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 137 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

KURZ UND BÜNDIG: 21.08.2014 STAATSVERSAGEN BESTÄTIGT





xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140821 DEUTSCHE WELLE NSU Staatsversagen erneut bestätigt ZITATE:

http://www.dw.de/nsu-staatsversagen-erneut-best%C3%A4tigt/a-17870531

Datum 21.08.2014
Autorin/Autor Marcel Fürstenau
Redaktion Alexandra Scherle

RECHTSEXTREMISMUS
NSU: Staatsversagen erneut bestätigt ...

Beide Ausschüsse versuchten akribisch zu ergründen, wie es zu der unheimlichen Mordserie an neun Migranten und einer aus Thüringen stammenden Polizistin kommen konnte. ...

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140821 DEUTSCHE WELLE NSU STAATSVERSAGEN ERNEUT BESTAETIGT.jpg



20140821 DEUTSCHE WELLE NSU STAATSVERSAGEN ERNEUT BESTAETIGT.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6512

21.08.2014 DEUTSCHE WELLE ZITAT: NSU Staatsversagen erneut bestätigt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140821 DEUTSCHE WELLE STAATSVERSAGEN ERNEUT BESTAETIGT.jpg



20140821 DEUTSCHE WELLE STAATSVERSAGEN ERNEUT BESTAETIGT.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6514

21.08.2014 DEUTSCHE WELLE ZITAT: Staatsversagen erneut bestätigt

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 26 August 2014, 03:40:17 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
GEZIELTE SABOTAGE
« Antwort #138 am: 26 August 2014, 03:18:01 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 138 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

VERDACHT GEZIELTER SABOTAGE - VERDACHT GEZIELTE SABOTAGE



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck VGS1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6524

VERDACHT GEZIELTER SABOTAGE VON ERMITTLUNGEN  -
  VERDACHT GEZIELTE SABOTAGE VON ERMITTLUNGEN


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 ZITAT:

2426
Die im Anschluss an die sog. Garagendurchsuchung und das Untertauchen von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe durchgeführte Fahndung nach den Untergetauchten ist in einem so erschreckenden Ausmaß von Desinformation, fehlerhafter Organisation, Abweichungen von üblichem Vorgehen und Versäumnissen bei der Verfolgung erfolgversprechender Hinweise und Spuren durchsetzt, dass es dem Ausschuss nicht mehr vertretbar erscheint, hier nur von „unglücklichen Umständen“, „Pannen“ oder „Fehlern“, wie sie natürlicherweise auch bei besten Vorsätzen nie ausgeschlossen werden können, zu sprechen. Im günstigsten Fall steht hinter dem festgestellten umfassenden Versagen vieler Akteure schlichtes Desinteresse am Auffinden der drei Gesuchten im Vergleich zu anderen Aufgaben, die den damals Handelnden möglicherweise tagesaktuell wichtiger erschienen. Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen aber auch den Verdacht gezielter Sabotage und des bewussten Hintertreibens eines Auffindens der Flüchtigen zu. Die Geschichte der von 1998 bis 2003 von allen daran Beteiligten betriebenen bzw. nicht betriebenen Fahndung ist im Zusammenhang betrachtet ein einziges Desaster. Dies lässt sich an folgenden nur als besonders eklatant herausgehobenen Schlaglichtern verdeutlichen: ZITAT-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6518

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6520

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck VGS.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck VGS.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6522

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck VGS1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck VGS1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6524

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1738 - 22.08.2014 1738 DTJ
NSU-Untersuchungsausschuss: Kein Versagen, sondern Verdacht auf gezielte Sabotage
http://dtj-online.de/nsu-untersuchungsausschuss-verdacht-sabotage-35665
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 28 August 2014, 01:01:09 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
BEHÖRDEN-TOTALVERSAGEN
« Antwort #139 am: 28 August 2014, 00:54:56 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 139 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html



20140821 welt NSU MORDSERIE DAS UNFASSBARE TOTALVERSAGEN DER BEHOERDEN.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6531

TOTALVERSAGEN DER BEHÖRDEN ... BEHÖRDEN-TOTALVERSAGEN ... DIE SICHERHEITSBEHÖRDEN HABEN KOMPLETT VERSAGT ... DIE BEHÖRDEN HABEN KOMPLETT VERSAGT ... BEHÖRDEN-KOMPLETTVERSAGEN

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140821 welt NSU Mordserie Das unfassbare Totalversagen der Behörden ZITATE:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article131454601/Das-unfassbare-Totalversagen-der-Behoerden.html

Politik NSU-Mordserie 21.08.14

Das unfassbare Totalversagen der Behörden "Desinformation und fehlende Kooperation." Auf 1800 Seiten dokumentiert der Thüringer Untersuchungsausschuss ein tödliches Desaster: Sicherheitsbehörden haben im Kampf gegen den NSU komplett versagt.

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140821 welt NSU MORDSERIE DAS UNFASSBARE TOTALVERSAGEN DER BEHOERDEN.jpg



20140821 welt NSU MORDSERIE DAS UNFASSBARE TOTALVERSAGEN DER BEHOERDEN.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6531

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 29 August 2014, 07:19:49 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
DIE HÄUFUNG FALSCHER ODER NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN
« Antwort #140 am: 29 August 2014, 07:13:51 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 140 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

DIE HÄUFUNG FALSCHER ODER NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN





xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6500

ZITATE: 16.07.2014 ... B e r i c h t des Untersuchungsausschusses 5/1 "Rechtsterrorismus und Behördenhandeln" Mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden, einschließlich der zuständigen Ministerien unter Einschluss der politischen Leitungen, sowie der mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeitenden Personen ... ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 ZITAT:

2426
Die im Anschluss an die sog. Garagendurchsuchung und das Untertauchen von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe durchgeführte Fahndung nach den Untergetauchten ist in einem so erschreckenden Ausmaß von Desinformation, fehlerhafter Organisation, Abweichungen von üblichem Vorgehen und Versäumnissen bei der Verfolgung erfolgversprechender Hinweise und Spuren durchsetzt, dass es dem Ausschuss nicht mehr vertretbar erscheint, hier nur von „unglücklichen Umständen“, „Pannen“ oder „Fehlern“, wie sie natürlicherweise auch bei besten Vorsätzen nie ausgeschlossen werden können, zu sprechen. Im günstigsten Fall steht hinter dem festgestellten umfassenden Versagen vieler Akteure schlichtes Desinteresse am Auffinden der drei Gesuchten im Vergleich zu anderen Aufgaben, die den damals Handelnden möglicherweise tagesaktuell wichtiger erschienen. Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen aber auch den Verdacht gezielter Sabotage und des bewussten Hintertreibens eines Auffindens der Flüchtigen zu. Die Geschichte der von 1998 bis 2003 von allen daran Beteiligten betriebenen bzw. nicht betriebenen Fahndung ist im Zusammenhang betrachtet ein einziges Desaster. Dies lässt sich an folgenden nur als besonders eklatant herausgehobenen Schlaglichtern verdeutlichen: ZITAT-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6518

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6520

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DIE HAEUFUNG FALSCHER ODER NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DIE HAEUFUNG FALSCHER ODER.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DIE HAEUFUNG FALSCHER ODER.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6541

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6543

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1738 - 22.08.2014 1738 DTJ
NSU-Untersuchungsausschuss: Kein Versagen, sondern Verdacht auf gezielte Sabotage
http://dtj-online.de/nsu-untersuchungsausschuss-verdacht-sabotage-35665
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 30 August 2014, 05:09:14 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
DIE NICHTBEACHTUNG EINFACHER STANDARDS
« Antwort #141 am: 30 August 2014, 04:55:40 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 141 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

DIE NICHTBEACHTUNG EINFACHER STANDARDS





SINNGEMÄSS GEGLÄTTETE ZITATE KURZ UND BÜNDIG:

Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Häufung falscher Entscheidungen lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Häufung nicht getroffener Entscheidungen lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6500

ZITATE: 16.07.2014 ... B e r i c h t des Untersuchungsausschusses 5/1 "Rechtsterrorismus und Behördenhandeln" Mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden, einschließlich der zuständigen Ministerien unter Einschluss der politischen Leitungen, sowie der mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeitenden Personen ... ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 ZITAT:

2426
Die im Anschluss an die sog. Garagendurchsuchung und das Untertauchen von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe durchgeführte Fahndung nach den Untergetauchten ist in einem so erschreckenden Ausmaß von Desinformation, fehlerhafter Organisation, Abweichungen von üblichem Vorgehen und Versäumnissen bei der Verfolgung erfolgversprechender Hinweise und Spuren durchsetzt, dass es dem Ausschuss nicht mehr vertretbar erscheint, hier nur von „unglücklichen Umständen“, „Pannen“ oder „Fehlern“, wie sie natürlicherweise auch bei besten Vorsätzen nie ausgeschlossen werden können, zu sprechen. Im günstigsten Fall steht hinter dem festgestellten umfassenden Versagen vieler Akteure schlichtes Desinteresse am Auffinden der drei Gesuchten im Vergleich zu anderen Aufgaben, die den damals Handelnden möglicherweise tagesaktuell wichtiger erschienen. Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen aber auch den Verdacht gezielter Sabotage und des bewussten Hintertreibens eines Auffindens der Flüchtigen zu. Die Geschichte der von 1998 bis 2003 von allen daran Beteiligten betriebenen bzw. nicht betriebenen Fahndung ist im Zusammenhang betrachtet ein einziges Desaster. Dies lässt sich an folgenden nur als besonders eklatant herausgehobenen Schlaglichtern verdeutlichen: ZITAT-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6518

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6520

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 UND DIE NICHTBEACHTUNG.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 UND DIE NICHTBEACHTUNG.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6545

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 EINFACHER STANDARDS.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 EINFACHER STANDARDS.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6547

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1738 - 22.08.2014 1738 DTJ
NSU-Untersuchungsausschuss: Kein Versagen, sondern Verdacht auf gezielte Sabotage
http://dtj-online.de/nsu-untersuchungsausschuss-verdacht-sabotage-35665
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 01 September 2014, 04:26:38 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
VERDACHT GEZIELTER SABOTAGE
« Antwort #142 am: 01 September 2014, 04:08:11 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 142 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

DIE HÄUFUNG FALSCHER ODER NICHTGETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN UND DIE NICHTBEACHTUNG EINFACHER STANDARDS LASSEN DEN VERDACHT GEZIELTER SABOTAGE ZU.









HINWEIS: COLLAGE MIT ORIGINAL WÖRTERN AUS DEM SATZ DER PDF-DRUCKSEITE 1582
16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 SINNGEMÄSS GEGLÄTTETES ZITAT

SINNGEMÄSS GEGLÄTTETE ZITATE KURZ UND BÜNDIG:

Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Häufung falscher Entscheidungen lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Häufung nicht getroffener Entscheidungen lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.

Die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen den Verdacht gezielter Sabotage zu.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6500

ZITATE: 16.07.2014 ... B e r i c h t des Untersuchungsausschusses 5/1 "Rechtsterrorismus und Behördenhandeln" Mögliches Fehlverhalten der Thüringer Sicherheits- und Justizbehörden, einschließlich der zuständigen Ministerien unter Einschluss der politischen Leitungen, sowie der mit den Sicherheitsbehörden zusammenarbeitenden Personen ... ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 ZITAT:

2426
Die im Anschluss an die sog. Garagendurchsuchung und das Untertauchen von Böhnhardt, Mundlos und Zschäpe durchgeführte Fahndung nach den Untergetauchten ist in einem so erschreckenden Ausmaß von Desinformation, fehlerhafter Organisation, Abweichungen von üblichem Vorgehen und Versäumnissen bei der Verfolgung erfolgversprechender Hinweise und Spuren durchsetzt, dass es dem Ausschuss nicht mehr vertretbar erscheint, hier nur von „unglücklichen Umständen“, „Pannen“ oder „Fehlern“, wie sie natürlicherweise auch bei besten Vorsätzen nie ausgeschlossen werden können, zu sprechen. Im günstigsten Fall steht hinter dem festgestellten umfassenden Versagen vieler Akteure schlichtes Desinteresse am Auffinden der drei Gesuchten im Vergleich zu anderen Aufgaben, die den damals Handelnden möglicherweise tagesaktuell wichtiger erschienen. Die Häufung falscher oder nicht getroffener Entscheidungen und die Nichtbeachtung einfacher Standards lassen aber auch den Verdacht gezielter Sabotage und des bewussten Hintertreibens eines Auffindens der Flüchtigen zu. Die Geschichte der von 1998 bis 2003 von allen daran Beteiligten betriebenen bzw. nicht betriebenen Fahndung ist im Zusammenhang betrachtet ein einziges Desaster. Dies lässt sich an folgenden nur als besonders eklatant herausgehobenen Schlaglichtern verdeutlichen: ZITAT-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6518

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg



20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT Seite 1582 Druck 2426.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6520

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DIE HAEUFUNG FALSCHER ODER.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DIE HAEUFUNG FALSCHER ODER.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6541

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 NICHT GETROFFENER ENTSCHEIDUNGEN.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6543

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 UND DIE NICHTBEACHTUNG.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 UND DIE NICHTBEACHTUNG.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6545

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 EINFACHER STANDARDS LASSEN.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 EINFACHER STANDARDS LASSEN.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6567

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DEN VERDACHT.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 DEN VERDACHT.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6569

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 GEZIELTER SABOTAGE.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 GEZIELTER SABOTAGE.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6571

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 ZU.jpg



20140716 BRD NSU BERICHT Seite 1582 ZU.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6573

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1738 - 22.08.2014 1738 DTJ
NSU-Untersuchungsausschuss: Kein Versagen, sondern Verdacht auf gezielte Sabotage
http://dtj-online.de/nsu-untersuchungsausschuss-verdacht-sabotage-35665
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 02 September 2014, 06:17:40 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT
« Antwort #143 am: 02 September 2014, 04:53:27 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 143 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 143 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1368 Seiten):

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6576

Seite 3-4   Prof. Dr. Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages
                Geleitwort zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses
Seite 5-48 ÜBERSICHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT Seite 1 ZITATE:

Deutscher Bundestag
17. Wahlperiode
Drucksache 17/14600
22. 08. 2013

Beschlussempfehlung und Bericht des 2. Untersuchungsausschusses nach Artikel 44 des Grundgesetzes*

Beschlussempfehlung

Der Bundestag wolle beschließen:

Der Bericht des 2. Untersuchungsausschusses nach Artikel 44 des Grundgesetzes wird zur Kenntnis genommen.

Berlin, den 22. August 2013

Der 2. Untersuchungsausschuss

Sebastian Edathy (Vorsitzender)
Clemens Binninger (Berichterstatter)
Dr. Eva Högl (Berichterstatterin)
Stephan Stracke (Stellvertretender Vorsitzender)
Hartfrid Wolff (Berichterstatter)
Petra Pau (Berichterstatterin)
Wolfgang Wieland (Berichterstatter)

* Eingesetzt durch Beschluss des Deutschen Bundestages vom 26. Januar 2012 (Bundestagsdrucksache 17/8453).

ZITATE-ENDE

PERSÖNLICHE ANMERKUNG zur besseren Lesbarkeit im Forum: 7 Funktionen in () gesetzt

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg



20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6577

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg



20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT Seite 1 Teil 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6579

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 02 September 2014, 05:41:25 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
BKA EIN ORT DES VERSAGENS
« Antwort #144 am: 02 September 2014, 05:44:35 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 144 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

BKA EIN "ORT DES VERSAGENS"

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 1:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 2:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 143 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1368 Seiten):

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6576

Seite 3-4   Prof. Dr. Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages
                Geleitwort zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses
Seite 5-48 ÜBERSICHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss übergibt seinen Abschlussbericht ZITATE:

https://www.bundestag.de/dokumente/textarchiv/2013/46400093_kw34_nsubericht/213362

NSU-Ausschuss übergibt seinen Abschlussbericht


 
NSU-Bericht © DBT/Unger

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages zur Mordserie des Nationalsozialistischen Untergrundes (NSU) hat am Donnerstag, 22. August 2013, seinen Abschlussbericht vorgelegt. Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert (CDU) nahm den Bericht im Reichstagsgebäude entgegen. Der Ausschuss sollte Fehlgriffe und Pannen bei den Ermittlungen zu der dem NSU angelasteten Mordserie an neun türkisch- oder griechischstämmigen Kleinunternehmern und einer Polizistin durchleuchten.

Bei der Vorstellung des Abschlussberichts übten die beiden Vorsitzenden sowie die fünf Fraktionsobleute des Untersuchungsausschusses scharfe Kritik an den Sicherheitsinstanzen. Der Vorsitzende Sebastian Edathy (SPD) monierte ein "multiples, systemisches Versagen" von Polizei und Geheimdiensten, sein Stellvertreter Stephan Stracke (CDU/CSU) sprach von einer "beschämenden Niederlage" der Behörden, Linken-Sprecherin Petra Pau von einem "Ermittlungs-GAU". SPD-Obfrau-Eva Högl konstatierte "Fehler und Versäumnisse auf allen Ebenen".

Viele einzelne Fehler bei den Ermittlungen

In einem Geleitwort schrieb Bundestagspräsident Lammert, das Gremium vermittele die Botschaft, "dass Minderheiten eigene Rechtsansprüche haben, über die Mehrheiten nicht verfügen können".

Die Vertreter des Ausschusses erklärten, bei ihren Aufklärungsbemühungen seien sie nicht auf ein einziges zentrales Versäumnis gestoßen, auf das die Erfolglosigkeit der Ermittlungen zurückzuführen sei. Es habe jedoch viele einzelne Fehler gegeben, deren Vermeiden die Wahrscheinlichkeit, die Täter dingfest zu machen, deutlich erhöht hätte.

Entdeckte Adressen wurden nicht genutzt

Als gravierendes Beispiel erwähnt der Bericht die im Januar 1998 bei einer Garagendurchsuchung in Jena entdeckten Adressen aus dem rechtsextremen Spektrum, die bei der Fahndung nicht genutzt wurden – wobei diese Kontaktdaten vielleicht frühzeitig auf die Spur der im Januar jenes Jahres untergetauchten Zelle hätten führen können. Ein anderes Beispiel: Hätte man 2004 nach einem Nagelbombenanschlag in Köln mit über 20 Verletzten gründlicher in polizeilichen Datenbeständen geforscht, so wäre man möglicherweise auf Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos gestoßen.

Edathy und Stracke betonten indes, der Ausschuss habe keine Anhaltspunkte entdeckt für eine "Kumpanei" zwischen Behörden und dem NSU, auch sei nicht absichtlich weggeschaut worden. Zudem existierten keine Hinweise für eine Tätigkeit des Trios als V-Leute.

Union: Grenzen der föderalen Sicherheitsstruktur

Im Detail übt der Ausschuss eine Fülle von Kritik. Edathy bemängelte, dass das Verhältnis der Sicherheitsinstanzen mehr von Konkurrenz als von Kooperation geprägt gewesen sei. Unions-Obmann Clemens Binninger monierte, dass die föderale Sicherheitsstruktur bei länderübergreifender Kriminalität "schnell an Grenzen stößt". Man habe sich sehr schnell auf die Tätersuche im Bereich der organisierten Kriminalität konzentriert und nur vereinzelt einen rechtsterroristischen Hintergrund in Betracht gezogen – "obwohl es auf der Hand lag", dass bei dieser Mordserie ein ausländerfeindliches Motiv vorliege.

Högl bezeichnete es als "bittere Erkenntnis", dass in viele Richtungen, aber nicht im Bereich Rechtextremismus ermittelt worden sei. Die "Analysefähigkeit" beim Verfassungsschutz sei nur unzureichend ausgebildet.

FDP: Noch ungeklärte Fragen

FDP-Obmann Hartfrid Wolff beklagte, dass trotz der intensiven Arbeit des Ausschusses noch zahlreiche Fragen ungeklärt seien. Nicht in gebotenem Maße untersucht worden seien etwa der Einsatz von V-Leuten, die internationalen Verflechtungen des NSU besonders in die Schweiz als dem Herkunftsland der Tatwaffe, die Banküberfälle der Zelle oder deren Einbindung in die rechtsextreme Szene.

Aus Sicht Paus trugen die Ermittlungen "rassistische Züge". Im Mittelpunkt des Versagens hätten die Ämter des Verfassungsschutzes in Bund und Ländern gestanden, sagte die Linken-Abgeordnete.

Grüne: BKA ein "Ort des Versagens"

Grünen-Sprecher Wolfgang Wieland kritisierte, "dass die Ermittlungen regional borniert geführt wurden". Die Innenminister in Bund und Ländern seien "mehr Teil des Problems als der Lösung gewesen". Für Wieland hat sich vor allem das Bundeskriminalamt (BKA) als "Ort des Versagens" entpuppt, was sich etwa bei der Fahndung nach dem Untertauchen des NSU-Trios in Jena oder beim Verfolgen der Waffenspur in der Schweiz offenbart habe. Bis heute zeige die BKA-Spitze "keinen Hauch von Selbstkritik".

50 Reformvorschläge im Bericht

Im einstimmig verabschiedeten Bericht finden sich fast 50 Reformvorschläge. Vor allem dürfe die Gefahr eines Rechtsterrorismus "nie mehr unterschätzt und verharmlost werden", unterstrich Edathy. Mit mehr Präventionsarbeit müsse verhindert werden, dass junge Leute in ein rechtsextremistisches Weltbild rutschen. Binninger hob die Forderung hervor, bei Gewaltdelikten an Migranten stets auch ausländerfeindliche Motive zu prüfen, sofern keine Hinweise auf Täter vorlägen.

SPD fordert mehr interkulturelle Kompetenz

Högl mahnte eine effizientere parlamentarische Kontrolle des Verfassungsschutzes an und rief dazu auf, die "interkulturelle Kompetenz" bei den Sicherheitsbehörden zu stärken. Wolff plädierte für eine Reform der Geheimdienste "an Haupt und Gliedern" und machte sich dafür stark, angesichts der ungeklärten Fragen in der nächsten Legislaturperiode erneut einen Untersuchungsausschuss einzusetzen.

Linke: Verfassungsschutz auflösen

Anders als Union, SPD und FDP, die Änderungen beim Geheimdienst und beim Umgang mit Spitzeln verlangen, will Pau den Einsatz von V-Leuten "sofort beenden" und den Verfassungsschutz auflösen, der "nicht reformierbar" sei. Laut Wieland soll das Bundesamt für Verfassungsschutz aufgelöst und dann neu strukturiert werden.

Bei der Vorstellung des Berichts wie bei der zuvor erfolgten Übergabe der fast 1.400 Seiten an Bundestagspräsident Lammert betonten die Ausschussmitglieder die erfolgreiche fraktionsübergreifende Kooperation in dem Gremium. Angesichts der Herausforderung durch den Rechtsterrorismus sei es nicht zu einer "parteipolitischen Profilierung" gekommen, sagte Edathy.

"Einmalige Zusammenarbeit"

Man habe "verloren gegangenes Vertrauen in den Rechtsstaat wiedergewinnen wollen". Wolff zeigte sich "beeindruckt" von der "einmaligen Zusammenarbeit", und dies in einem Wahlkampfjahr. Lammert nannte die Arbeit des Ausschusses "stilbildend". Högl mahnte, dass die Erkenntnisse des Gremiums nun nicht "in Schubladen verschwinden dürfen". Binninger gab sich überzeugt, dass von dem Bericht ein "hoher Veränderungsdruck" ausgehen werde. (kos 22.08.2013)

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6581

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 1.jpg



20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6582

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 2.jpg



20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6584

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 3.jpg



20130822 BRD BUNDESTAG NSU Ausschuss uebergibt seinen Abschlussbericht 3.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6586

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 06 September 2014, 07:06:35 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
DER STAAT HAT SICH SCHULDIG GEMACHT - ZUMINDEST DURCH BRUTALE UNTÄTIGKEIT
« Antwort #145 am: 06 September 2014, 06:34:04 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 145 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

(*) DIE SCHLIMMSTE ENTDECKUNG IN DER GESCHICHTE DER REPUBLIK: DER STAAT HAT SICH SCHULDIG GEMACHT - ZUMINDEST DURCH BRUTALE UNTÄTIGKEIT.

(*) Persönlicher Hinweis betreffend VERDACHT KRIMINELLE AKTENFÜHRENDE ODER INFORMIERTE AMTSTRÄGER. Es gilt die Unschuldsvermutung. 5 ZITATE ZUM BEWEIS ALS JPG-BILDER:







Quelle: 22.08.2014 19:58 sueddeutsche NSU Bericht Die schlimmste Entdeckung in der Geschichte der Republik Kommentar von Heribert Prantl http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-bericht-die-schlimmste-entdeckung-in-der-geschichte-der-republik-1.2099406

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 1:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 2:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 143 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1368 Seiten):

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6576

Seite 3-4   Prof. Dr. Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages
                Geleitwort zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses
Seite 5-48 ÜBERSICHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht Die schlimmste Entdeckung in der Geschichte der Republik ZITATE:

http://www.sueddeutsche.de/politik/nsu-bericht-die-schlimmste-entdeckung-in-der-geschichte-der-republik-1.2099406

22. August 2014 19:58 Kommentar von Heribert Prantl

NSU-Bericht Die schlimmste Entdeckung in der Geschichte der Republik

Der Staat hat sich schuldig gemacht.

Der Staat kann sich nicht ent-schulden für die Verbrechen, die seine Behörden ermöglicht haben.

Der Staat kann die Angehörigen der ... Opfer ... nur um Verzeihung und Vergebung bitten.

Der Staat hat sich schuldig gemacht - zumindest durch brutale Untätigkeit.

Verfassungsschutz verdient Höchststrafe

Die ... Morde hätten verhindert werden können, wenn der Landesverfassungsschutz das nicht verhindert hätte.

Er hat die ... Szene vor Ermittlungen der Polizei gewarnt.

Er hat mit dieser Szene in einer Weise gearbeitet, die die Juristen Kollusion nennen:

Er hat verdunkelt und verschleiert.

Gäbe es ein Unternehmensstrafrecht für Behörden: Dieser Verfassungsschutz verdiente die Höchststrafe - seine Auflösung.

"Unsere Behörden haben versagt"

Und die Polizei?

Sie hat nicht ermittelt, wo ermittelt hätte werden müssen.

Es herrschte ein Klima des Wegschauens

Die Behörden haben nicht nur versagt, sie waren nicht nur unfähig.

Sie waren offenbar dazu fähig, die Ermittlungen und die Ergreifung der Verbrecher bewusst fahrlässig oder bedingt vorsätzlich zu verhindern.

Es gibt ... "den Verdacht gezielter Sabotage".

Vielleicht ist das ... das Schlimmste, was je einer dieser Ausschüsse aufgedeckt hat.

Die aufrechte Arbeit des Erfurter Ausschusses verdient höchsten Respekt - und Fortsetzung!

Und dann muss endlich auch die Staatsanwaltschaft ihre Arbeit machen.

Aus den Recherchen des U-Ausschusses ergibt sich weit mehr als nur ein Anfangsverdacht gegen Beamte.

Der dringende Verdacht handelt von Verfolgungsvereitelung und von strafbarer Helfershelferei.

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht Die schlimmste Entdeckung 1.jpg



20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht Die schlimmste Entdeckung 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6626

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht DER STAAT HAT SICH.jpg



20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht DER STAAT HAT SICH.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6628

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT SCHULDIG GEMACHT -.jpg



20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT SCHULDIG GEMACHT -.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6630

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT ZUMINDEST DURCH.jpg



20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT ZUMINDEST DURCH.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6632

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT BRUTALE UNTAETIGKEIT.jpg



20140822 1958 sueddeutsche NSU Bericht ZITAT BRUTALE UNTAETIGKEIT.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6634

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Einige sinngemäß geglättete ZITATE betreffend KRIMINELLE AKTENFÜHRENDE UND INFORMIERTE AMTSTRÄGER:

Der Staat kann die Angehörigen der Opfer nur um Verzeihung und Vergebung bitten.

Der Staat kann die Opfer nur um Verzeihung und Vergebung bitten.

Der Verfassungsschutz verdient Höchststrafe

Die Morde hätten verhindert werden können, wenn der Landesverfassungsschutz das nicht verhindert hätte.

Der Verfassungsschutz hat die Szene vor Ermittlungen der Polizei gewarnt.

Der Verfassungsschutz hat mit dieser Szene in einer Weise gearbeitet, die die Juristen Kollusion nennen.

Der Verfassungsschutz hat verdunkelt und verschleiert.

Gäbe es ein Unternehmensstrafrecht für Behörden: Dieser Verfassungsschutz verdient seine Auflösung.

Die Behörden haben versagt.

Die Polizei hat versagt.

Das BKA hat versagt.

Die Polizei hat nicht ermittelt, wo ermittelt hätte werden müssen.

In der Polizei herrschte ein Klima des Wegschauens.

Es gibt "den Verdacht gezielter Sabotage".

Vielleicht ist das das Schlimmste, was je einer dieser Ausschüsse aufgedeckt hat.

ZITATE-ENDE Es gilt die Unschuldsvermutung.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.
« Letzte Änderung: 11 September 2014, 03:29:38 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
ERMITTLER HABEN VERSAGT
« Antwort #146 am: 11 September 2014, 03:04:17 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 146 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

(*) ERMITTLER HABEN VERSAGT ... EINE VERHEERENDE BILANZ ZUR ARBEIT DER SICHERHEITSBEHÖRDEN

(*) Persönlicher Hinweis betreffend VERDACHT KRIMINELLE AKTENFÜHRENDE ODER INFORMIERTE AMTSTRÄGER. Es gilt die Unschuldsvermutung. ZITATE ZUM BEWEIS ALS JPG-BILDER:





Quelle: 22.08.2014 - 05:00 THÜRINGER ALLGEMEINE NSU-Bericht: Ermittler haben versagt Erfurt. Der Untersuchungsausschuss legte am Donnerstag seinen Abschlussbericht vor und zog eine verheerende Bilanz zur Arbeit der Sicherheitsbehörden.
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/NSU-Bericht-Ermittler-haben-versagt-944092768

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 1:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 9 ANTWORT 134 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.120.html

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1896 Seiten):

16.07.2014 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT
http://www.thueringer-landtag.de/imperia/md/content/landtag/aktuell/2014/drs58080.pdf

20140716 BRD THUERINGER LANDTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6499

BAND I Seite 1-850 ... Inhaltsverzeichnis Seite 5-14
BAND II Seite 851-1734 ... Inhaltsverzeichnis Seite 851-865
BAND III Seite 1735-1896 ... Inhaltsverzeichnis Seite 1737
Sondervoten zum Abschlussbericht gemäß § 28 Abs. 4 ThürUAG Seite 1738-1895

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VORANGESTELLT WIRD DER HINWEIS 2:

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 143 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT

DER "NSU-BERICHT" zum Download (1368 Seiten):

22.08.2013 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/146/1714600.pdf

20130822 BRD DEUTSCHER BUNDESTAG NSU BERICHT.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6576

Seite 3-4   Prof. Dr. Norbert Lammert Präsident des Deutschen Bundestages
                Geleitwort zum Bericht des NSU-Untersuchungsausschusses
Seite 5-48 ÜBERSICHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx







20140822 0500 THÜRINGER ALLGEMEINE NSU Bericht Ermittler haben versagt ZITATE:

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/detail/-/specific/NSU-Bericht-Ermittler-haben-versagt-944092768

NSU-Bericht: Ermittler haben versagt 22.08.2014 - 05:00 Uhr Erfurt. Der Untersuchungsausschuss legte am Donnerstag seinen Abschlussbericht vor und zog eine verheerende Bilanz zur Arbeit der Sicherheitsbehörden.

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 1.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6706

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 2.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6708

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 3.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 3.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6710

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 4.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 4.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6712

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 5.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 5.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6714

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRER ANHANG: Das könnte Sie auch interessieren:

ZZ 20140122 UNFASSBARE ERMITTLUNGSVORGÄNGE RUND UM DAS ABLEBEN DES FRANZ KRÖLL http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=901.0

FÜR ALLE OPFER UND IN MEMORIAM FRANZ KRÖLL, EINEM DER BESTEN ERMITTLER DER REPUBLIK ÖSTERREICH



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
FRANZ KROELL 25.6.2010 BESTATTUNG GRAZ.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=4799

FRANZ KRÖLL 25.6.2010 BESTATTUNG GRAZ - BILD-Fundstelle:  20121111 1808
http://analyse-kritik-weitsicht-news.blogspot.co.at/2012/11/kampusch-skandal-jagd-auf-die-letzten.html

FÜR ALLE OPFER UND IN MEMORIAM FRANZ KRÖLL, EINEM DER BESTEN ERMITTLER ÖSTERRECHS

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRE ANHÄNGE: KOPIEN

A01: NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.0.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

A01: 1 PDF-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET.pdf

http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1109

3 JPG-ANHÄNGE zur Dokumentation und zum Beweis:
20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 01.jpg

http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1174

20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 28 29.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1176

20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 30 31.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1178







Persönliche Anmerkung: Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht der Verdacht.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE - Verdacht: GEISTIG SEELISCHER KINDESMORD

Persönliche Anmerkung: Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
SEITE 1 ANTWORT 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.0.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

A02: 1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
2010 50-51 DIE GANZE WOCHE Der Fall Kampusch ist ein einziger Sumpf.jpg

http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1110



Persönliche Anmerkung: Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

ZITATE AUS EINEM AKT CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE:

Die ganze Woche Nr. 50/51 15. Dezember 2010 Seite 18 Chronik     

Dr. Johann Rzeszut macht auf Ungereimtheiten im Fall Kampusch aufmerksam. (Persönliche Anmerkung: Text zu Foto Dr. Johann Rzeszut)

Der Fall Kampusch ist ein einziger Sumpf

(Persönliche Anmerkung: Zusammenfassung:)

Während Natascha Kampusch, 22, viel Geld durch die Vermarktung ihrer achtjährigen, wie es heißt, Gefangenschaft verdient, gibt es immer mehr Hinweise darauf, dass sie nach Entführung nicht nur eingesperrt gewesen sein soll. Ein Gutachter stellte fest, dass der Keller andere Abnützungserscheinungen aufweisen müsste, sollte Kampusch tatsächlich acht Jahre darin verbracht haben. Für ihre Entführung erhielt priklopil 500.000 Schilling, heißt es.

(Persönliche Anmerkung: Bericht:)

Für die Öffentlichkeit ist Natascha Kampusch ein gequälter Mensch, der entführt und dann acht Jahre lang in einem kleinen Versteck gefangen gehalten wurde. Und zwar im Haus des Entführers Wolfgang Priklopil. Erst im Jahr 2006 gelang der damals 18jährigen die Flucht, ihr Peiniger beging Selbstmord. Soweit die bisherige Geschichte, die von Kampusch medienwirksam und Geld bringend verbreitet wurde. Nicht nur durch Interviews im Fernsehen, sondern auch durch die Veröffentlichung ihrer Autobiographie „3.096 Tage". Es ist die Beschreibung eines angeblichen Martyriums.

Doch es tauchen immer mehr Ungereimtheiten auf. Nicht nur, was die Entführung betrifft, sondern auch was die Gefangenschaft anbelangt. Darauf macht unter anderem der ehemalige Präsident des Obersten Gerichtshofes (OGH) Dr. Johann Rzeszut in Schreiben an die Klubobleute im Parlament sowie an Justizministerin Claudia Bandion-Ortner aufmerksam.

An einer Stelle heißt es „... Aus menschlicher Sicht ist es verständlich,

Die ganze Woche Nr. 50/51 15. Dezember 2010 Seite 18 Chronik     2(2)

einer (heute) jungen Frau, die als zehnjähriges Kind, unbestrittener-maßen aus schwieriger familiärer Umgebung entführt, in ihrer weiteren Entwicklung mit jedenfalls atypischen Bedingungen belastet wurde und schon deshalb persönlich nicht dafür verantwortlich gemacht werden kann, was die inhaltliche Ausrichtung ihrer aktuellen Öffentlichkeitskontakte bestimmt, möglichst schonend zu begegnen. Die exklusive Rücksichtnahme auf Opferinteressen hat aber dort ihre Zulässigkeitsgrenze, wo sinnfällige Ermittlungsansätze den Verdacht schwerkrimineller Komplizenschaft von dritter Seite nahelegen. Das gilt auch für die Frage, ob die in mehrfacher Hinsicht mit Ermittlungsergebnissen schlüssig nicht in Einklang zu bringende Behauptung, durch mehr als acht Jahre in einem Kellerverlies wehrlos einem abnorm veranlagten Peiniger ausgeliefert gewesen zu sein, ihren Ursprung weniger in einer so erlebten Wirklichkeit, als in einem kalkulierten Sachzwang hat."

Der würde sich nach Ansicht Rzeszuts im Kellerverlies finden lassen. Doch dem angeblichen Gefängnis wurde seiner Ansicht nach zu wenig Beachtung geschenkt. Weil ein durch acht Jahre „bewohnter" Verliesraum nach der Einschätzung eines erfahrenen fallbefassten Tatortspezialisten andere als die dort festgestellten Gebrauchsspuren aufweisen müsste. Es heißt, das angebliche Verlies sei der Schutzkeller  Priklopils und nur von innen zu öffnen oder zu versperren gewesen.

Andere Ermittlungen sollen ans Licht gebracht haben, dass der Entführer 500.000 Schilling von einem Bekannten bekommen habe. Gemutmaßt wird nun sogar, Kampusch sei für einen angeblich immer noch bestehenden Kinderpornoring entführt worden.

Bislang fand die Polizei aber keine entsprechenden Hinweise, ebensowenig für die Zahlung der 500.000 Schilling. Vielmehr heißt es, Priklopil habe das Geld zum Kauf eines Autos erhalten und später zurückbezahlt. Fest steht, der Fall Kampusch scheint ein Sumpf zu sein, aus dem immer mehr Ungereimtheiten auftauchen.

ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Verdacht: Die Causa Ranovsky Zwillinge ist ein einziger Sumpf

Verdacht: GEISTIG SEELISCHER KINDESMORD

Verdacht: TÄGLICHER KINDESMISSBRAUCH AN KÖRPER, SEELE, GEIST, BILDUNG, ...
nach der Trennung von den VGE (väterlichen Großeltern) am 20.05.2007 etwa 17 Uhr.


Persönliche Anmerkung: Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

A04: NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.0.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

A04 Download-Hinweis: PDF-Datei zum Medien-Beweis in Antwort 1
20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET.pdf

die aktuelle Nr. 41/ 9. Oktober 2010 Seite 28, ZITATE:

EXKLUSIVE REPORTAGE

MUSSTE ER STERBEN WEIL, WEIL SIE SCHWEIGT?

Natascha Kampusch

Im Juli wurde die Leiche des Chefermittlers gefunden.

Angeblich war es Selbstmord.

Doch jetzt platzt die Bombe!

Der Bruder des Toten sagt: "Es war Mord!"

Am Vormittag des 24. Juli 2010 findet die Polizeiangestellte Elfriede Kröll ihren Ex-Mann, den Kampusch Chef-Ermittler Franz Kröll, 58, auf der Terrasse seiner Eigentumswohnung in Graz.

Neben ihm liegt eine 9 mm-Pistole.

Oberst Kröll ist tot. Erschossen. ...

"Da wurde überhaupt nicht ermittelt", erzählt Karl Kröll.

ZITATE-ENDE

§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§

SACHVERHALTSBERICHT CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE:
Ermittlungsverfahren eingestellt. Es liegt kein strafrelevanter Tatbestand vor.

Gesunde und mündige Bürgerinnen und Bürger sehen bis zum 20.05.2007 gesunde, fröhliche, höchst sportliche und geistig sehr rege Kinder. Ehemalige Extrem-Frühchen mit Minimum 850 Gramm !! Sie sind von sich aus begeisterte Sportler. Sie können mit rund 4,5 Jahren sicher und rasch - bei jeder Schneelage - auch auf Steilhängen schifahren sowie selbständig mit verschiedenen Schleppliften fahren. Sie sind "private Weltmeister" im Basketball. Bei Badewetter sind sie ab 2005 jeden Tag im öffentlichen Solar-Schwimmbad. Sie benützen Dauerkarten für den Märchenpark Rust am Neusiedlersee und Tierpark Schönbrunn Wien. Sie sind begeisterte Waldbesucher und kindgemäße Kletterer. Sie können kindgemäß Radfahren, Rollerbladen, Eislaufen, Eishockeyspielen, Fußballspielen, Volleyballspielen, und vieles andere mehr. Sie können Salto-Vorübungen, wie Flugrollen. Sie sind geistig sehr rege. Sie kennen viele Tiere mit Namen, sie können viele Texte auswendig, sie kennen einige Landeshauptstädte und vieles andere mehr. Im Oktober 2006 werden sie nach dem Regellehrplan der Volksschulen vorgestellt/eingeschrieben.

Nach der nachhaltigen Trennung werden sie als Schwerbehinderte geführt und bezahlt. EXISTENZIELLER TRENNUNGSSCHOCK und Verdacht terroristische Straftaten gegen das Kindeswohl uvam werden beharrlich ignoriert.

Materieller Schaden für den Steuerzahler bisher "Frei Schnauze" 700.000 Euro (35 Monate, 2 Kinder, 10.000 Euro pro Kind pro Monat), abgesehen vom extremen Menschen-Kindesleid.   

PSYCHOSOZIALE DEPRIVATION = SCHWERE KÖRPERVERLETZUNG OGH 11Os46/95 30.05.1995

Schwerwiegender Verdacht: GEISTIG SEELISCHER KINDESMORD

Verdacht: TÄGLICHER KINDESMISSBRAUCH AN KÖRPER, SEELE, GEIST, BILDUNG, ...
Gesunde Kinder werden als Schwerbehinderte in einer Art Kinder-Psychiatrie festgehalten.

Hunderte unwiderlegbare Tatsachenbeweise (Fotos, DVD-Szenen) und 47 schriftliche Zeugenaussagen von 57 verschiedenen Zeuginnen und Zeugen werden beharrlich ignoriert.

15.05.2011 KURIER schreibt: Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.inhr.net/artikel/das-ist-schlimmster-kindesmissbrauch
mit 17.05.2011 servusTV und 20.05.2011 ORF HEUTE in Österreich

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,387.0.html

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

A05: NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.0.html
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET Seite 31 sinngemäß gekürzt:

Oberst Franz KRÖLL - Ich stehe vor einer
riesigen Blase aus Lügen und Erpressung.




201009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET.pdf 
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1109

20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 01.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1174 
 
20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 28 29.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1176

20101009 die aktuelle NATASCHA KAMPUSCH POLIZIST ERMORDET 30 31.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=1178

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

VGE-Sachverhalt zur CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE:

DIE VGE STEHEN VOR EINER RIESIGEN BLASE AUS LÜGEN.

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht.


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEIL-KOPIE von

ANTWORT 104: NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 7  http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.90.html

20140218 welt WOLFGANG KUBICKI STRAFANZEIGE GEGEN JÖRG ZIERCKE UND THOMAS OPPERMANN ZITATE:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.welt.de/politik/deutschland/article124982695/Kubicki-zeigt-Oppermann-und-Ziercke-an.html



18.02.2014 Dipl.-Vw. Wolfgang Kubicki Ku

Strafanzeige gegen

1. den Präsidenten des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke, geschäftsansässig Thaerstraße 11, 65193 Wiesbaden

2. den Fraktionsvorsitzenden der SPD im Deutschen Bundestag Thomas Oppermann, ...

ZITATE-ENDE

1 JPG-WELT.DE-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:

http://img.welt.de/img/deutschland/origs124982694/6929725577-w900-h600/Strafanzeige-gegen-Ziercke-und-Oppermann.jpg

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

19.02.2014 FDP Fall Edathy KUBICKI STELLT STRAFANZEIGE GEGEN OPPERMANN UND ZIERCKE ZITATE:
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://www.fdp.de/Kubicki-stellt-Strafanzeige/5754c20930i1p/index.html

http://www.fdp.de/Kubicki-stellt-Strafanzeige/5754c20930i1p/index.html?printmode=1

"Wenn die Menschen das Vertrauen in die Ordnungsmäßigkeit des Rechtsstaates verlieren, dann werden die tragenden Säulen unseres demokratischen Gemeinwesens zerstört", warnte der FDP-Politiker. Die Selbstverständlichkeit, mit der Oppermann an Ziercke herangetreten sei, mache ihn fassungslos. Oppermann habe die Anstiftung zum Verrat von Dienstgeheimnissen selbst vergangene Woche in seiner Erklärung eingeräumt. Für das Verhalten gebe es keine Entschuldigung.

ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 8 ANTWORT 110: http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.105.html

BRISANT: JÖRG ZIERCKE HAT BEI SEINER VERNEHMUNG FALSCHE ANGABEN GEMACHT

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄR WIRD VORANGESTELLT:

Herzlichen Dank an Gast "Entwicklungshelfer" für den sachdienlichen Hinweis in:
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=933.0

Der mysteriöse Tod des Chefermittlers
http://www.youtube.com/watch?v=yyJkWb8C-To

GEGLÄTTETE-YOUTUBE-ZITATE:

Der mysteriöse Tod des Ermittlers Kröll - Staatsaffäre Kampusch & NSU-Märchen

Veröffentlicht am 31.03.2014

Udo Schulze im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Ein Interview in der Veranstaltungsreihe "MysterienZyklus" bei der Fostac AG in Bichwil. Ein weiterer, spannender Beitrag, wenn es auch diesmal um ganz andere, ungelöste Rätsel geht. Nicht nur im Fall Kampusch, auch in vielen ähnlichen Fällen, wo der "tiefe Staat" vertuscht, desinformiert und Aufklärung verhindert finden sich immer wieder die gleichen Abläufe. Ein bisantes Gespräch.

Udo Schulze und sein Koautor Guido Grandt legten eine Publikation puren Sprengstoffs vor, der Licht in einen Fall voller Lügen, Unwahrheiten und Vertuschungen bringt und höchste staatliche Stellen in Österreich und darüber hinaus involviert. Dieses Buch hat eine Menge Staub aufgewirbelt. Eines der dunkelsten Kapitel im Nachgang dieses Falles ist der höchst verdächtige und mysteriöse Tod des Chefermittlers Kröll. Dennoch scheint die Akte geschlossen.

Angeblich ist der Fall Natascha Kampusch, der in der Öffentlichkeit als bloßer Entführungsfall präsentiert wurde, gelöst. Gleichwohl stellen sich unverändert zahlreiche drängende Fragen: Warum stellt man erst 15 Jahre später fest, dass sich die einzige Entführungszeugin angeblich geirrt hat, obwohl sie immer bei ihrer ersten Aussage bleib? Wieso soll Kampusch-Entführer, Wolfgang Priklopil, Selbstmord begangen haben, wenn der Zustand seiner Leiche auf etwas ganz anderes hindeutet? Wer steckt hinter dem „Netzwerk in höchsten Kreisen", von dem Sokoleiter Franz Kröll noch kurz vor seinem mysteriösen Tod gesprochen hat? Was macht den Fall Natascha Kampusch zu einer „Staatsaffäre"?

Websites: www.verlag-weltenwandel.com

GEGLÄTTETE-ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140415 1027 DTJ NSU Böhnhardt und Mundlos Es war kein Selbstmord ZITATE:
------------------------------------------------------------------------------------------------------

http://dtj-online.de/nsu-boehnhardt-mundlos-kein-selbstmord-25018

NSU Böhnhardt und Mundlos: Es war kein Selbstmord

Über 100 Prozesstage sind im NSU-Prozess vergangen, geklärt ist bis heute wenig. Außerdem mehren sich die Zweifel an den Selbstmorden von Böhnhardt und Mundlos. Ein Obduktionsbericht zeigt: Es kann kein Selbstmord gewesen sein. ... 

Obduktionsbericht nährt Zweifel

Ein Obduktionsbericht lässt ernsthafte Zweifel an der offiziellen Selbstmordversion der beiden mutmaßlichen Rechtsterroristen Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt aufkommen. Nach einem erfolgreichen Banküberfall im thüringischen Eisenach sollen die beiden Neonazis in einem Wohnmobil, nachdem sie das Fahrzeug in Brand gesteckt hatten, Suizid begangen haben.

Dem gerichtsmedizinischen Obduktionsbericht zufolge fanden sich allerdings weder Rußpartikel in der Lunge Böhnhardts noch in der von Mundlos. Im November 2011 hatte Jörg Ziercke (Foto), seines Zeichens BKA-Präsident, allerdings zu Protokoll gegeben, dass solche Rußpartikel maßgeblich die Selbstmordthese bewiesen hätten. Sie würden bezeugen, dass das Feuer vor dem Tod der Flüchtigen entzündet worden wäre. ...

Wurden systematisch Beweise unterschlagen? ...

Rußpartikel als Zünglein an der Waage

Doch zurück zu den Rußpartikeln: Ohne diese Partikel in der Lunge kann weder Böhnhardt noch Mundlos das Wohnmobil nicht selbst angezündet haben. Sie müssen vor dem Ausbrechen des Feuers bereits die Atmung eingestellt haben. Brisant an dem Obduktionsbericht ist außerdem, dass er den Untersuchungsausschuss in Thüringen erst nach zwei Jahren erreicht hatte und BKA-Präsident Ziercke in seiner Vernehmung also falsche Angaben dazu gemacht hat. ...

Die Leidtragenden sind die Angehörigen der Opfer

Das „NSU“-Verfahren in München ist zu einer Peinlichkeit geworden, die den Familienmitgliedern mehr Leid als Hoffnung bringt.

... Es wird höchste Zeit, dass endlich eine bedingungslose Aufklärung der angeblichen NSU-Mordserie beginnt.


ZITATE-ENDE



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
2014 DEUTSCH TUERKISCHES JOURNAL DTJ.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=5651

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
20140415 1027 DTJ NSU Boehnhardt und Mundlos Es war kein Selbstmord 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=5653

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
20140415 1027 DTJ NSU Boehnhardt und Mundlos Es war kein Selbstmord 4.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=5655

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
20140415 1027 DTJ NSU Boehnhardt und Mundlos Es war kein Selbstmord 6.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=5657

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

JÖRG ZIERCKE IM NATASCHA KAMPUSCH STEERING KOMMITEE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20130415 Bericht Evaluierung des Falles Natascha K Text Download
SEITE 1 ANTWORT 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=831.0

EVALUIERUNG DES FALLES NATASCHA K BAND I SEITE 8:

Dem Steering Committee gehörten
Dr. Herbert Anderl, Generaldirektor für die öffentliche Sicherheit iR., BM.I;
Mag. Christian Pilnacek, Leiter der Sektion Strafrecht, BMJ;
Jörg Ziercke, Präsident des Bundeskriminalamtes, BRD;
Steven L. Paulson, Legal Attache, FBI, US Departement of Justice;
em. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Manfred Burgstaller, Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien, derzeit Rechtsschutzbeauftragter beim BM.I;
Dr. Gottfried Strasser, Generalprokurator beim Obersten Gerichtshof iR., derzeit Rechtsschutzbeauftragter der Justiz, und
Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Brandstetter, Wirtschaftsuniversität Wien, Institut für Österreichisches und Europäisches Wirtschaftsstrafrecht, an.

Im Evaluierungsteam waren Mitarbeiter des BM.I und des BMJ sowie Fachexperten des FBI und des
BKA tätig.

Die Aufgaben des Steering Committees bestanden hauptsächlich darin, die Kommunikation
mit den Auftraggeberinnen wahrzunehmen, dem Evaluierungsteam inhaltliche, formale und
zeitliche Vorgaben zu erteilen, die Qualität der vorgelegten Zwischen- und Endergebnisse zu
prüfen und zu beurteilen, vom Evaluierungsteam herangetragene essenzielle Fragen zu ent-
scheiden, erforderlichenfalls korrigierend zu intervenieren und zu steuern, Protokolle und
Statusberichte entgegenzunehmen und zu genehmigen, Personal- und Sachressourcen zu
gewährleisten sowie den Entwurf des Abschlussberichtes abzunehmen, darüber zu befinden,
erforderlichenfalls zu vervollständigen und schließlich den Auftraggeberinnen vorzulegen.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE Sachverhalt zum Natascha Kampusch Steering Committee:

BRD Strafanzeige gegen JÖRG ZIERCKE ua rund um den Kinderporno-Fall Edathy
ÖSTERREICH Strafanzeige gegen MAG CHRISTIAN PILNACEK in der CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
ÖSTERREICH Strafanzeige gegen DR GOTTFRIED STRASSER in der CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
ÖSTERREICH Strafanzeige gegen DR WOLFGANG BRANDSTETTER (CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE)
ÖSTERREICH Ablehnung von DR MANFRED BURGSTALLER in der CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE
ÖSTERREICH DR HERBERT ANDERL: Untätig in der CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN:

20140120 STRAFANZEIGE GEGEN DR WOLFGANG BRANDSTETTER ua 20140110
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=900.0

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE VERDACHT: AMTIEREN SCHWERKRIMINELL

01. BMJ
Dr. Wolfgang BRANDSTETTER amtiert schwerkriminell,
Mag. Claudia BANDION-ORTNER amtiert schwerkriminell,
und alle Kabinettsmittglieder sowie BT, UT und Verdächtige im BMJ amtieren schwerkriminell,
Mag. Dr. Beatrix KARL amtiert schwerkriminell,
und alle Kabinettsmitglieder amtieren schwerkriminell, hervorgehoben werden:
Mag. Thomas SCHÜTZENHÖFER amtiert schwerkriminell,
Dr. Johannes REHULKA amtiert schwerkriminell,
Mag. Elisabeth TÄUBL, Richterin, Kabinett, persönlich, amtiert schwerkriminell,
Mag. Katharina BOGNER amtiert schwerkriminell,
Dr. Caroline KINDL amtiert schwerkriminell,
Mag. Katharina REITMAYR amtiert schwerkriminell, …

BMJ SEKTION I Sektionschef Honorarprofessor Dr. Georg KATHREIN amtiert schwerkriminell,
sowie Bt, UT und Verdächtige in der Sektion I amtieren schwerkriminell,

BMJ SEKTION I Abteilung I 1
Leitender Staatsanwalt Dr. Erich Michael STORMANN amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige in der Abteilung I 1  amtieren schwerkriminell,
OSTA Dr. Peter BARTH amtiert schwerkriminell,

BMJ SEKTION IV
Sektionschef Leitender Staatsanwalt Mag. Christian PILNACEK amtiert schwerkriminell,
sowie BT,  UT und Verdächtige in der Sektion IV amtieren schwerkriminell,
LSTA Dr. Robert JIROVSKY amtiert schwerkriminell,
OSTA Mag. Thomas GRÜNEWALD amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Christoph SCHNEIDER amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige im BMJ amtieren schwerkriminell

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

02. JUSTIZ-RECHTSSCHUTZBEAUFTRAGTER
Gottfried STRASSER  amtiert schwerkriminell,
sowie UT und Verdächtige im Amtsorgan „JUSTIZ-RECHTSSCHUTZBEAUFTRAGTER“ amtieren schwerkriminell

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

03. OGH
HR Hon. Prof. Dr. Eckart RATZ amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Franz ZEHETNER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Michael SCHWAB amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Babek OSHIDARI amtiert schwerkriminell,
HR Hon. Prof. Dr. Kurt KIRCHBACHER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Michael DANEK amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Natascha MICHEL amtiert schwerkriminell,
HR Hon. Prof. Dr. Hans-Valentin SCHROLL amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Thomas SOLE amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Helene BACHNER-FOREGGER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Alexandra MICHEL-KWAPINSKI amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Barbara FÜRNKRANZ amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Frederick LENDL amtiert schwerkriminell,
HR Hon. Prof. Dr. Herbert PIMMER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Wolfgang SCHRAMM amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Edwin GITSCHTHALER amtiert schwerkriminell,
Univ. Prof. HR Dr. Georg KODEK amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Georg NOWOTNY amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Brigitte SCHENK amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Manfred VOGEL amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Friedrich JENSIK amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Gottfried MUSGER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Erich SCHWARZENBACHER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Thomas PHILIP  amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Christa HETLINGER amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Eva MAREK amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Hagen NORDMEYER amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Ilse HUBER, OGH VIZEPRÄSIDENTIN amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Helge HOCH amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Christa KALIVODA amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Dr. Bernhard WURDINGER amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Martina MALESICH amtiert schwerkriminell,
Richteramtsanwärterin Mag. NN BUCHNER amtiert schwerkriminell,
sowie UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

04. GENERALPROKURATUR
GENERALPROKURATOR Prof. Dr. Ernst Eugen FABRIZY amtiert schwerkriminell,
sowie UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

05. OLG WIEN
HR Dr. Anton SUMERAUER amtiert schwerkriminell,
Dr. Gerhard JELINEK amtiert schwerkriminell,
Dr. Olga STÜRZENBECHER-VOUK amtiert schwerkriminell,
Dr. HERBERGER amtiert schwerkriminell,
Mag. GUGGENBICHLER amtiert schwerkriminell,
Dr. Angela BIBULOWICZ amtiert schwerkriminell,
Mag. HÄCKEL amtiert schwerkriminell,
Mag. BERGER amtiert schwerkriminell,
Mag. Katharina MÖRWALD amtiert schwerkriminell,
Dr. SEELIGER amtiert schwerkriminell,
Mag. Dr. Maria Elisabeth WANKE-CZERWENKA amtiert schwerkriminell,
Dr. JAHN  amtiert schwerkriminell,
Dr. REDEN amtiert schwerkriminell,
Dr. Christoph AICHINGER amtiert schwerkriminell,
Dr. Marina STÖGER-HILDBRAND amtiert schwerkriminell,
Mag. Anton BAUMGARTNER amtiert schwerkriminell,
Mag. Lucie HEINDL amtiert schwerkriminell,
Mag. Eva WILDER amtiert schwerkriminell,
Mag. Eva WILDER  amtiert schwerkriminell,
Richter R2 und R3, trotz Antrag bisher unbekannt, amtieren schwerkriminell,
Dr. Ingrid JELINEK amtiert schwerkriminell,
Mag. Petra STARIBACHER  amtiert schwerkriminell,
Dr. Irene MANN amtiert schwerkriminell,
Dr. Eduard STRAUSS amtiert schwerkriminell,
Dr. Martin SONNTAG amtiert schwerkriminell,
Dr. Ursula FABIAN amtiert schwerkriminell,
Dr. Dietmar KRENN amtiert schwerkriminell,
Mag. Christa EDWARDS amtiert schwerkriminell,
Mag. Michaela SANDA amtiert schwerkriminell,
Mag. Kristin FISHER amtiert schwerkriminell,
Dr. Christian DOSTAL amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

06. OSTA WIEN
LOSTA HR Dr. Werner PLEISCHL amtiert schwerkriminell,
OSTA Mag. Peter GILDEMEISTER amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

07. WKSTA
LSTA Mag. Walter GEYER amtiert schwerkriminell,
LSTA Mag. Ilse Maria VRABL-SANDA amtiert schwerkriminell,
OSTA Mag. Johann FUCHS amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Verena EBNER amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

08. LG EISENSTADT
Dr. Karl MITTERHÖFER amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Alfred ELLINGER amtiert schwerkriminell,
Mag. Karin KNÖCHL amtiert schwerkriminell,
Mag. Doris HALPER-PRAUNIAS amtiert schwerkriminell,
sowie mögliche Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

09. STA EISENSTADT
LSTA, Dr. Wolfgang SWOBODA amtiert schwerkriminell,
ESTA, Dr. Theresa SCHNEIDER-PONHOLZER amtiert schwerkriminell,
KONTAKT-STA-FÜR-MISSBRAUCH, diensthabend informiert per FAX am 17.04.2012 13:26-13:29 Uhr, bisher den VGE namentlich nicht bekannt, amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Richard ROPPER amtiert schwerkriminell,
sowie mögliche Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

10. LG KR
HR Dr. Norbert KLAUS amtiert schwerkriminell,
Dr. Richard SIMSALIK amtiert schwerkriminell,
Dr. Gerhard WITTMANN amtiert schwerkriminell,
Mag. Susanne DANIEL amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

11. LG SP
HR Dr. Franz CUTKA amtiert schwerkriminell,
Mag. Andrea HUMER amtiert schwerkriminell,
Dr. Christian SCHRAMM amtiert schwerkriminell,
Mag. Doris WAIS-PFEFFER amtiert schwerkriminell,
Richter „R3“ des betroffenen Drei-Richter-Senates am LG SP, wahrscheinlich HUMER-(WAIS-PFEFFER)-R3, trotz Aufforderung namentlich den VGE bis heute nicht genannt, amtieren schwerkriminell,
Dr. Gabriele JUNGBLUT amtiert schwerkriminell,
Mag. Marion FISCHER amtiert schwerkriminell,
Dr. Marion BELLINGRATH-TÜRSCHERL amtiert schwerkriminell,
Dr. Bernhard STEGER amtiert schwerkriminell,
Mag. SONNLEITNER amtiert schwerkriminell,
Mag. TEMPER amtiert schwerkriminell,
Mag. Claudia MATZKA-LÖSCHENBERGER amtiert schwerkriminell,
Dr. Roland BRENNER amtiert schwerkriminell,
Mag. Elisabeth WESSELY-KRISTÖFFEL amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

12. STA SP
LSTA HR Dr. Peter FICENC amtiert schwerkriminell,
LSTA Mag. Michaela SCHNELL amtiert schwerkriminell,
ESTA Dr. Gerhard SEDLACEK amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Christiane BURKHEISER amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Michaela OBENAUS amtiert schwerkriminell,
BA Heinz SCHAGERL amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

13. LGS WIEN
HR Mag. Friedrich FORSTHUBER amtiert schwerkriminell,
Mag. Helene GNIDA amtiert schwerkriminell,
Richter „R2“ im 3-Richter-Senat Mag. Helene GNIDA amtiert schwerkriminell,
Richter „R3“ im 3-Richter-Senat Mag. Helene GNIDA amtiert schwerkriminell,
Mag. PASCHING amtiert schwerkriminell,
Dr. VETTER amtiert schwerkriminell,
Dr. Eva BRACHTEL amtiert schwerkriminell,
Mag. Henriette BRAITENBERG-ZENNENBERG amtiert schwerkriminell,
Mag. Christina SALZBORN amtiert schwerkriminell,
Mag. Andreas HAUTZ amtiert schwerkriminell,
Mag. Martina SPREITZER-KROPIUNIG amtiert schwerkriminell,
Mag. Christoph BAUER amtiert schwerkriminell,
Dr. Michael SPINN amtiert schwerkriminell,
Mag. Ulrich NACHTLBERGER amtiert schwerkriminell,
Mag. Sonja WEIS amtiert schwerkriminell,
Dr. Gerhard POHNERT amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

14. STA WIEN
LSTA HR Dr. Maria-Luise NITTEL amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Gerhard JAROSCH amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Ursula KROPIUNIG amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Anna MORAK amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Julia HUBER amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Julia KOFFLER-POCK amtiert schwerkriminell,
STA Dr. Kurt HANKIEWICZ amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Andreas MUGLER amtiert schwerkriminell,
STA Dr. Sabine RUDAS-TSCHINKEL amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Jörgen SANTIN amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

15. LG WN
HR Mag. Rudolf MASICEK amtiert schwerkriminell,
HR Dr. Josef GLATZ amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Dr. Ingeborg KRISTEN amtiert schwerkriminell,
HR Mag. Leopold OBERHOFER amtiert schwerkriminell,
Mag. Waltraud BERGER amtiert schwerkriminell,
Mag. Tina TEFFER amtiert schwerkriminell,
Mag. Hans BARWITZIUS amtiert schwerkriminell,
Mag. Birgit BORNS amtiert schwerkriminell,
Mag. Alexandra BAUMANN amtiert schwerkriminell,
Mag. Christine GÖDL amtiert schwerkriminell,
Mag. Peter WÖHRER amtiert schwerkriminell,
Dr. Nina PAINZ-SKOCZDOPOLE amtiert schwerkriminell,
Dr. Kurt WEISGRAM amtiert schwerkriminell,
Mag. Andrea KLADENSKY amtiert schwerkriminell,
Mag. Nina MORAWETZ amtiert schwerkriminell,
Mag. Jutta BURIANEK amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

16. STA WN
LSTA Mag. Barbara HAIDER amtiert schwerkriminell,
ESTA Mag. Johann FUCHS amtiert schwerkriminell,
STA Ing. Mag. Erwin BLÜMEL amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Wolfgang HANDLER amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Daniela KÖCK amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Teresa SCHERRER amtiert schwerkriminell,
BA Johanna SCHEIBENPFLUG amtiert schwerkriminell,
STA Mag. Norbert HAUSER amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

17. BG AM
HR Dr. Josef SCHLÖGL amtiert schwerkriminell,
Mag. Ernst SICHART amtiert schwerkriminell,
Richter Mag. Peter HARM amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

18. BG GL
Dr. Eva PEINHAUPT-SCHWEIGHOFER amtiert schwerkriminell,
Mag. Nina MORAWETZ amtiert schwerkriminell,
Mag. Judith ROSNAK amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

19. BG MD

Dr. Harald FRANZ amtiert schwerkriminell,
Dr. Hildegard BOLTZ amtiert schwerkriminell,
Mag. Eva REICHEL amtiert schwerkriminell,
Mag. Katharina MÖRWALD amtiert schwerkriminell,
Mag. Monika DÜNSER amtiert schwerkriminell,
sowie BT, UT und Verdächtige amtieren schwerkriminell,

DELIKTE:

PERSÖNLICHE ANMERKUNG: SEITE 05-08:

SCHWERKRIMINELLE OFFIZIALDELIKTE ua:

VERDACHT ZEITRAUM BEGINN: 20.05.2007 17 UHR (TRENNUNG VON DEN VGE).

SCHWERKRIMINELLE STRAFTATEN / SCHWERKRIMINELLE OFFIZIALDELIKTE GEGEN DAS MENSCHENKINDESWOHL uvam, DIE SOFORT BEENDET UND VOLLSTÄNDIG GEKLÄRT WERDEN MÜSSEN.

DAHER VERDACHT: SCHWERKRIMINELLE GESETZESBRÜCHE &  VERFASSUNGSBRÜCHE GEGEN DAS MENSCHENKINDESWOHL

SCHWERKRIMINELLE AMTSTRÄGER SCHÜTZEN SICH SELBST &  GEGENSEITIG.

SIE WERDEN GESCHÜTZT.

VOLLSTÄNDIGES VERSAGEN DER DIENSTAUFSICHT BIS ZUM BUNDESPRÄSIDENTEN.

MISSACHTEN EMRK ARTIKEL 13 RECHT AUF WIRKSAME BESCHWERDE von Opfern. Das Recht wird verhindert durch die „NEUE STPO“ FORTFÜHRUNG EINER STRAFSACHE und offen sichtbar befangene und schwer kriminelle Amtsträger der JUSTIZ. StPO § 196 (3) „Gegen seine Entscheidung (*) steht ein Rechtsmittel nicht zu.“ !! (*) 1. INSTANZ !!

Begünstigt werden schwerkriminelle Amtsträger der JUSTIZ REPUBLIK ÖSTERREICH durch § 196 (3) StPO „Gegen seine Entscheidung (*) steht ein Rechtsmittel nicht zu.“ !! (*) GERICHT 1. INSTANZ !!

§ 196 (3) StPO verhindert somit eine wirksame Beschwerde gegen eine gerichtliche Entscheidung 1. Instanz, zB gg schwerkriminelle Amtsträger!

MISSACHTEN EMRK ARTIKEL 2 RECHT AUF LEBEN sinngemäß BRD I DIE GRUNDRECHTE ARTIKEL 2 (2) "Jeder * hat das Recht auf … körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. ..."

Quelle: http://www.bundestag.de/bundestag/aufgaben/rechtsgrundlagen/grundgesetz/gg_01.html

Rechtsprechung BRD sinngemäß in AUT angewendet.

* BETRIFFT: Enkelkinder CR und LR & deren VGE

MISSACHTEN EMRK ARTIKEL 3 VERBOT DER FOLTER

„Niemand darf … unmenschlicher … Behandlung unterworfen werden.“

Verfassungsbestimmung: Die Europäische Menschenrechtskonvention ist gemäß BVG BGBl. Nr. 59/1964 mit Verfassungsrang ausgestattet.

StGB § 312a FOLTER (1) Wer als Amtsträger … auf Veranlassung eines solchen Amtsträgers oder mit ausdrücklichem oder stillschweigendem Einverständnis eines solchen Amtsträgers einer anderen Person, insbesondere um von ihr oder einem Dritten eine Aussage oder ein Geständnis zu erlangen, um sie für eine … von … einem Dritten begangene Tat zu bestrafen, um sie oder einen Dritten einzuschüchtern oder zu nötigen, oder aus einem auf Diskriminierung beruhenden Grund große körperliche oder seelische Schmerzen oder Leiden zufügt, …

(2) Hat die Tat eine Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen (§ 85) zur Folge, …

MISSACHTEN EMRK ARTIKEL 6 RECHT AUF EIN FAIRES VERFAHREN: Vollständiges Versagen der Dienstaufsicht Sachverhalt: Es amtieren ausschließlich offen sichtbar befangene Amtsträger der JUSTIZ ua. Im Allg: Die Amtsträger wurden ordnungsgemäß abgelehnt und gerügt.

MISSACHTEN EMRK ARTIKEL 1 Verpflichtung zur Achtung der Menschenrechte: Die beschuldigten Amtsträger sichern den Ranovsky Zwillingen und deren VGE nicht die in Abschnitt I dieser Konvention niedergelegten Rechte und Freiheiten zu, was real und im RIS öffentlich sichtbar ist.
Trotz Anzeigen wegen schwer krimineller Offizialdelikte amtieren die Amtsträger weiter schwerkriminell gegen das Menschenkindeswohl.

StGB § 278 KRIMINELLE VEREINIGUNG
StGB § 278 a KRIMINELLE ORGANISATION
StGB § 278 b TERRORISTISCHE VEREINIGUNG
StGB § 278 c TERRORISTISCHE STRAFTATEN

§ 3f VERBOTSGESETZ: ABSICHTLICHE SCHWERE KÖRPERVERLETZUNG der RANOVSKY ZWILLINGE nach dem 20.05.2007 etwa 17 Uhr (nachhaltige Trennung von der realen Heimat bei den VGE), „UNWERTES LEBEN“ VON HEIMKINDERN (JUWO-OPFERN, PSYCHIATRIE-OPFERN, JUSTIZ-OPFERN), INFORMATIONSSPERRE, UNFAIRE VERFAHREN, …

StGB § 321 (1) VÖLKERMORD, KONKRETE GRUPPE: HEIMKINDER (JUWO-OPFER, PSYCHIATRIE-OPFER, JUSTIZ-OPFER), KONKRETE MITGLIEDER DER GRUPPE: ENKELKINDER CR UND LR, KONKRETE BESCHREIBUNG: Wer in der Absicht, eine durch ihre Zugehörigkeit zu ... einem Staat bestimmte Gruppe als solche ganz oder teilweise zu vernichten, Mitglieder der Gruppe ...
körperliche (§ 84 Abs. 1) oder seelische Schäden zufügt, ... ist mit lebenslanger Freiheitsstrafe zu bestrafen.

StGB § 313 Strafbare Handlungen unter Ausnützung einer Amtsstellung

StGB § 302 (2) Missbrauch der Amtsgewalt

StGB § 299 (1) Begünstigung

StGB § 297 (1) Verleumdung, z.B. in jedem Beschluss gegen die VGE,

StGB § 295 UNTERDRÜCKUNG ALLER VGE-BEWEISMITTEL

StGB § 283 (2) Verhetzung Beschimpfen und verächtlichmachen der VGE

StGB § 200 Unterschiebung eines Kindes, KONKRET: 2 weitere angebliche Enkelkinder durch xxx

StGB § 148 Gewerbsmäßiger schwerer Betrug,

StGB § 104a MENSCHENHANDEL sinngemäß: Die Minderjährigen Enkelkinder CR und LR (Beruf: Schüler), werden unter Einsatz unlauterer Mittel mit Vorsatz ausgebeutet. Die gesunden, fröhlichen, extrem sportlichen und geistig sehr regen Zwillinge (ehemalige Extrem-Frühchen mit Minimum 840 Gramm) werden seit Jahren als SCHWERBEHINDERTE um „sündteures Geld“ in einer Art NÖ-Kinderheim-Psychiatrie, dem XXX (XXX), festgehalten.

„Frei Schnauze“: 10.000 EURO/KIND/MONAT Bisher: 1 MILLION EURO materieller Schaden (50 Monate x 10.000 Euro x 2 Kinder = 1.000.000). Angebliche Dunkelziffer: 10.000 Kinder/Jahr Angeblicher Schaden für die Republik Österreich: 1-2 Milliarden Euro/Jahr ohne Folgeschäden etc

StGB § 92 (3) Quälen oder Vernachlässigen unmündiger jüngerer oder wehrloser Personen mit schweren Dauerfolgen, KONKRET: DER ENKELKINDER CR UND LR NACH DEM 20.05.2007

StGB § 87 (2) Absichtliche schwere Körperverletzung mit schweren Dauerfolgen für die RANOVSKY ZWILLINGE

StGB § 2 Begehung durch Unterlassung, KONKRET ZUMINDEST:

MISSACHTEN DER StPO §§ 2, 3 Amtswegigkeit-Objektivität-Wahrheitsfoschung,

MISSACHTEN der richterlichen Pflicht zur Wahrheitsfindung,

MISSACHTEN ZPO (Parteienstellung der VGE, Zusenden aller Stellungnahmen aller Gegner),

MISSACHTEN ZPO § 232 (LG WN und BG GL),

MISSACHTEN Außerstreitverfahren § 13, § 14, § 15, § 16, uvam

MISSACHTEN der beruflichen Pflichten (BDG ua)

MISSACHTEN der Pflichten der Dienstaufsicht (BDG ua)

MISSACHTEN DER ANZEIGEPFLICHT gemäß

1) ANZEIGEPFLICHT DER AMTSORGANE ZUR STRAFANZEIGE
Quelle 26.01.2011: www.help.gv.at/Content.Node/99/Seite.991293.html

2) STPO § 78 ANZEIGEPFLICHT (1) Wird einer Behörde oder öffentlichen Dienststelle der Verdacht einer Straftat bekannt, die ihren gesetzmäßigen Wirkungsbereich betrifft, so ist sie zur Anzeige an Kriminalpolizei oder Staatsanwaltschaft verpflichtet.

3) ANZEIGEPFLICHT DER AMTSORGANE Fabrizy, StPO 10 § 78 Rz 1 & 3

4) Sinngemäß: RECHTSANWALT DR. ADRIAN HOLLAENDER:
ANZEIGEPFLICHT BEI VERDACHT DES SEXUELLEN MISSBRAUCHS
Quelle 16.08.2011: http://www.shg-os.com/Erklaerung.pdf

Es besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Verdunkelung.
Es besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Verabredung.
Es besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Wiederholung.
Es besteht allerhöchste Gefahr IRREVERSIBLER SCHÄDEN AM ENKEL-KINDESWOHL VON CR UND LR.
Es besteht existenzielle Gefahr für die VGE durch schwerkriminelle Amtsträger, BT, UT und Verdächtige.

Es besteht allerhöchste Gefahr eines NATIONALEN NOTSTANDES DURCH SCHWERKRIMINELLE AMTSTRÄGER der JUSTIZ REPUBLIK ÖSTERREICH, wenn unwiderlegbare Tatsachenbeweise jahrelang von einer großen Anzahl schwerkrimineller Amtsträger nicht gewürdigt werden.


ANREGUNG/ANTRAG: Reale Amtswegigkeit, Objektivität, Wahrheitsforschung und Wahrheitsfindung SOFORT durch eine real korrekte Kommission unter der Leitung DR JOHANN RZESZUT (in eventu DR DR LUDWIG ADAMOVICH) oder ICC, EGMR, etc.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

CAUSA RANOVSKY ZWILINGE JAHRTAUSENDSKANDAL REPUBLIK ÖSTERREICH

AUFFORDERUNG: Jeder Amtsträger wird aufgefordert, von Amts wegen alles zu unternehmen, damit die schwerkriminellen Offizialdelikte gegen die Enkelkinder und deren VGE sofort beendet und vollständig geklärt werden.

Die sofortige Rückführung der Zwillinge in deren Heimat bei den real guten und bezüglich Kindeswohl tadellosen VGE ist sofort rechtsgültig und rechtskräftig sowie OHNE WENN UND ABER durchzuführen. Die Übergabe der Zwillinge erfolgt am aktuellen Wohnsitz der VGE, der befindet sich zur Zeit in der Marktgemeinde A 2880 Kirchberg am Wechsel.

UNWIDERLEGBARE TATSACHENBEWEISE (FOTOS, SCREENS, DVD-SZENEN): RANOVSKY ZWILLINGE BEI DEN VGE VOLL FIT www.ranovsky.at


xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 21 September 2014, 09:38:47 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
VON NAZIREGIME GEPRÄGT
« Antwort #147 am: 12 September 2014, 06:39:21 »
NATASCHA KAMPUSCH - FRANZ KRÖLL - RANOVSKY ZWILLINGE ua
SEITE 10 ANTWORT 147 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRE INFORMATION IN DIESER BEITRAGSREIHE

HEIMKINDER MISSBRAUCH keine Verjährung VERBOTSGESETZ 3f
Seite 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=397.15

ANTWORT 15 IM VISIER DER NAZIS

ANTWORT 16 WIEN NAZI PÄDAGOGE

ANTWORT 17 HEIMKINDER ZWANGSSTERILISIERT (1)

ANTWORT 18 TATORT KINDERHEIM S1

ANTWORT 19 NAZI VERGANGENHEIT WAR KEIN THEMA

ANTWORT 20 DR HEINRICH GROSS tvthek

ANTWORT 21 KREMSMÜNSTER

ANTWORT 22 ÖSTERREICHWEIT DER ERSTE STRAFPROZESS

ANTWORT 23 Verdacht Wiederbetätigung durch schwerkriminelle Amtsträger im nationalsozialistischen Sinn: EIN VOLK EIN REICH EIN FÜHRER LSTA MAG CHRISTIAN PILNACEK / EIN VOLK EIN REICH EIN FÜHRER CHRISTIAN PILNACEK

ANTWORT 24 Verdacht Wiederbetätigung durch schwerkriminelle Amtsträger im nationalsozialistischen Sinn: EIN VOLK EIN REICH EIN FÜHRER HR DR WERNER PLEISCHL / EIN VOLK EIN REICH EIN FÜHRER WERNER PLEISCHL

ANTWORT 25 10.09.2014 1223 PROFIL ZITATE: "bis in die 1980er-Jahre hinein" "SONJA WEHSELY: Methoden von Naziregime geprägt" "Die Betreuung habe den damals üblichen Standards entsprochen." "Bericht aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht" PERSÖNLICHE ANMERKUNG: "SONJA" sinngemäß eingefügt PA-ENDE
http://www.profil.at/articles/1437/980/377917/otto-wagner-spital-bericht-misshandlungen-kinder

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRE INFORMATION IN DIESER BEITRAGSREIHE: TEIL-KOPIE

HEIMKINDER MISSBRAUCH keine Verjährung VERBOTSGESETZ 3f | ÖSTERREICHWEIT
SEITE 2 ANTWORT 25 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=397.15

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime geprägt ZITATE:

http://www.profil.at/articles/1437/980/377917/otto-wagner-spital-bericht-misshandlungen-kinder

Otto-Wagner-Spital: Bericht dokumentiert Misshandlungen behinderter Kinder

10.9.2014, 12:23 PROFIL ONLINE

"Unvorstellbare Methoden": Bericht dokumentiert Misshandlungen behinderter Kinder im Wiener Otto-Wagner-Spital in den 1960er- bis 1980er-Jahren.

Die Geschichte der Psychiatrie in Wien ist um eine erschreckende Facette reicher.

Eine Arbeitsgruppe im Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hat untersucht, wie es behinderten Kindern im Otto-Wagner-Spital in den 1960er- bis 1980er-Jahren ergangen ist.

Das Ergebnis:

Es wurden die damals üblichen Behandlungsmethoden angewandt - die eher Misshandlung als Hilfe darstellten.

Bericht aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht

bis in die 1980er-Jahre hinein

Wehsely: "Methoden von Naziregime geprägt"

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 1.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6726

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 2.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 2.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6728

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 3.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 3.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6730

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 4.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 4.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6732

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 5.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 5.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6734

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 6.jpg



20140910 1223 profil SONJA WEHSELY Methoden von Naziregime gepraegt 6.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=397.0;attach=6736

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SCHLÜSSELWÖRTER KEYWORDS WIEDERBETÄTIGUNG STATE OF ART ÜBLICHE BEHANDLUNGSMETHODEN SPIEGELGUND STEINHOF OTTO WAGNER SPITAL UNTERMENSCHEN UNWERTES LEBEN INFORMATIONSSPERRE PRESSESPERRE JUSTIZ-OPFER PSYCHIATRIE-OPFER JUGENDWOHLFAHRT-OPFER JUWO-OPFER KINDERHEIM-OPFER TRENNUNGSOPFER METHODEN VOM NAZIREGIME GEPRÄGT ...

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE JAHRTAUSENDSKANDAL REPUBLIK ÖSTERREICH
20140120 STRAFANZEIGE GEGEN DR WOLFGANG BRANDSTETTER ua

http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=900.0

RANOVSKY ZWILLINGE http://www.dieaufdecker.com/index.php?board=14.0

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=387.0

RANOVSKY ZWILLINGE BEI DEN VGE VOLL FIT www.ranovsky.at

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.


« Letzte Änderung: 13 September 2014, 07:39:32 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE
« Antwort #148 am: 28 September 2014, 03:46:22 »
NATASCHA KAMPUSCH | FRANZ KRÖLL | RANOVSKY ZWILLINGE | KAPRUN INFERNO ua
SEITE 10 ANTWORT 148 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE

20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 1.jpg



20140822 0500 THUERINGER ALLGEMEINE NSU BERICHT ERMITTLER HABEN VERSAGT 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6706

20140925 0800 TA VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE.jpg
 


20140925 0800 TA VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6967

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140925 0800 THÜRINGER ALLGEMEINE Verfassungsschutz beging grenzenloses Verbrechen an Demokratie ZITATE:

http://www.thueringer-allgemeine.de/startseite/detail/-/specific/Rechtsextremismus-Forscher-Verfassungsschutz-beging-grenzenloses-Verbrechen-an-357008646

Rechtsextremismus-Forscher: Verfassungsschutz beging grenzenloses Verbrechen an Demokratie

25.09.2014 - 08:00 Uhr

München (Bayern). Erschreckende Einblicke in die Arbeit des Verfassungsschutzes in den 1990er Jahren in Thüringen lieferte am Mittwoch ein Neonazi-Spitzel im NSU-Prozess in München. Der 39-jährige Tino Brandt gab zu, dass er zwei, drei Mal vor Polizei-Durchsuchungen gewarnt wurde. ...

Kai Mudra / 25.09.14 ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140925 0800 TA VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE.jpg
 


20140925 0800 TA VERFASSUNGSSCHUTZ BEGING GRENZENLOSES VERBRECHEN AN DEMOKRATIE.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=408.0;attach=6967

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 28 September 2014, 04:34:15 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.288
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
STEINHOF KEINE ENTSCHULDIGUNG KEINE ENTSCHÄDIGUNG 2014
« Antwort #149 am: 28 September 2014, 03:47:41 »
NATASCHA KAMPUSCH | FRANZ KRÖLL | RANOVSKY ZWILLINGE | KAPRUN INFERNO ua
SEITE 10 ANTWORT 149 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,408.135.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRE INFORMATION IN DIESER BEITRAGSREIHE: TEIL-KOPIE

HEIMKINDER MISSBRAUCH keine Verjährung VÖLKERMORD
SEITE 2 ANTWORT 26 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=442.15

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GEDENKSTÄTTE STEINHOF DER KRIEG GEGEN DIE MINDERWERTIGEN

http://gedenkstaettesteinhof.at/de/chronologie

PDF-VERSION http://gedenkstaettesteinhof.at/de/printpdf/chronologie

DRUCKVERSION http://gedenkstaettesteinhof.at/de/print/chronologie

Zur Dokumentation und zum Beweis:

2014 GEDENKSTAETTE STEINHOF DER KRIEG GEGEN DIE MINDERWERTIGEN 1.jpg



2014 GEDENKSTAETTE STEINHOF DER KRIEG GEGEN DIE MINDERWERTIGEN 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6750

ZITATE:

DER KRIEG GEGEN DIE MINDERWERTIGEN GEDENKSTÄTTE STEINHOF ZUR GESCHICHTE DER NS-MEDIZIN IN WIEN

Chronologie

1784 Errichtung des "Narrenturms" im Wiener Allgemeinen Krankenhaus unter Joseph II.

1853 Gründung der Niederösterreichischen Landesirrenanstalt auf dem Brünnlfeld (im heutigen 9. Wiener Gemeindebezirk)

ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

10.09.2014 FALTER 37/14 Seite 13 ZITATE:

Steinhof: keine Entschuldigung, keine Entschädigung

Bis in die 80er-Jahre wurden in Wiens Psychiatrie behinderte Kinder misshandelt.

Ein Untersuchungsbericht dazu bleibt geheim.

ZITATE-ENDE

Zur Dokumentation und zum Beweis:

20140910 FALTER 37 Seite 01 FALTER.jpg



20140910 FALTER 37 Seite 01 FALTER.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6740

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 FALTER 37 Seite 03 POLITIK STEINHOF BERICHT BLEIBT GEHEIM.jpg



20140910 FALTER 37 Seite 03 POLITIK STEINHOF BERICHT BLEIBT GEHEIM.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6742

ZITATE: Politik ... Steinhof Der Bericht zum Pavillon 15 bleibt geheim ... 13 ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 FALTER 37 Seite 13 STEINHOF.jpg



20140910 FALTER 37 Seite 13 STEINHOF.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6744

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 FALTER 37 Seite 13 KEINE ENTSCHULDIGUNG.jpg



20140910 FALTER 37 Seite 13 KEINE ENTSCHULDIGUNG.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6746

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

20140910 FALTER 37 Seite 13 KEINE ENTSCHAEDIGUNG.jpg
 


20140910 FALTER 37 Seite 13 KEINE ENTSCHAEDIGUNG.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=442.0;attach=6748

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

SCHLÜSSELWÖRTER KEYWORDS WIEDERBETÄTIGUNG STATE OF ART ÜBLICHE BEHANDLUNGSMETHODEN SPIEGELGUND STEINHOF OTTO WAGNER SPITAL UNTERMENSCHEN UNWERTES LEBEN INFORMATIONSSPERRE PRESSESPERRE JUSTIZ-OPFER PSYCHIATRIE-OPFER JUGENDWOHLFAHRT-OPFER JUWO-OPFER KINDERHEIM-OPFER TRENNUNGSOPFER METHODEN VOM NAZIREGIME GEPRÄGT ...

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE JAHRTAUSENDSKANDAL REPUBLIK ÖSTERREICH
20140120 STRAFANZEIGE GEGEN DR WOLFGANG BRANDSTETTER ua

http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=900.0

RANOVSKY ZWILLINGE http://www.dieaufdecker.com/index.php?board=14.0

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=387.0

RANOVSKY ZWILLINGE BEI DEN VGE VOLL FIT www.ranovsky.at

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRER ANHANG: KOPIE:

WWW-BÜRO ÖFFENTLICHE BIBLIOTHEK ua für sinnvolle Verwendung der Aufdecker-Suchfunktion
SEITE 2 ANTWORT 19 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=441.15

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Grundlos im Irrenhaus Teil I - mit RA Edmund Schönenberger / Gründer von Psychex)

mipram Veröffentlicht am 14.01.2013

http://youtu.be/fNL4J53l0R4

[embed=425,349]http://youtu.be/fNL4J53l0R4[/embed]
 
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRER ANHANG: TEIL-KOPIE

WWW-BÜRO ÖFFENTLICHE BIBLIOTHEK ua für sinnvolle Verwendung der Aufdecker-Suchfunktion
SEITE 2 ANTWORT 17 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=441.15

Zeitzeugen

24.08.2014 PSYCHEX RA EDMUND SCHÖNENBERGER SPENDENAUFRUF SCHRIFTVERKEHR
http://www.psychex.ch/doku/BSV.pdf.

20140824 PSYCHEX RA EDMUND SCHOENENBERGER SPENDENAUFRUF SCHRIFTVERKEHR.pdf
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=441.0;attach=6526

PSYCHEX SCHWEIZ "RAUS AUS DEM IRRENHAUS" SCHREIBEN SIE UNS info@psychex.org
SCHWEIZ PSYCHEX http://www.psychex.ch/html/index.htm

DAZU: ZEITZEUGE ("RA in Ruhe") EDMUND SCHÖNENBERGER HOME http://edmund.ch
MAIL edmund@open.telekom.rs - MAIL edmundus@eunet.rs

RECHTSANWALT EDMUND SCHÖNENBERGER
SCHAFFT DEN EUROPÄISCHEN GERICHTSHOF FÜR MENSCHENRECHTE AB
http://www.swiss1.net/1ftpdemokratie/mi.html
www.c9c.net/ch/demokratie/mi.html

2003 SCHAFFT DEN EGMR AB
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=850.0

2012-14 RANOVSKY ZWILLINGE VERDACHT: EGMR-AMTSTRÄGER SCHÜTZEN SCHWERVERBRECHER
SEITE 1 START: http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=873.0
VERDACHT: DER EGMR SCHÜTZT SCHWERVERBRECHER (*)
(*) aktenführende und informierte EGMR-Amtsträger

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE JAHRTAUSENDSKANDAL REPUBLIK ÖSTERREICH (Kindgemäße "Extremsportler" werden seit Jahren in einer Art NÖ Kinderheim-Psychiatrie als SCHWERBEHINDERTE in der Fremde festgehalten) http://www.dieaufdecker.com/index.php

20140120 STRAFANZEIGE GEGEN DR WOLFGANG BRANDSTETTER ua
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=900.0

UNWIDERLEGBARE VGE-TATSACHENBEWEISE (FOTOS, SCREENS, DVD-SZENEN) ZUM BEWEIS: RANOVSKY ZWILLINGE BEI DEN VGE VOLL FIT www.ranovsky.at

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

TEMPORÄRER ANHANG: TEIL-KOPIE

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE VERDACHT: AKTENFÜHRENDE UND NACHWEISLICH INFORMIERTE EGMR-AMTSTRÄGER AMTIEREN OFFEN SICHTBAR BEFANGEN UND xxx.
SEITE 1: ANTWORT 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=873.0

20070221 Edmund Schönenberger DAS PRIMITIVE PRINZIP DER MACHT

http://www.swiss1.net/1ftpdemokratie/more/1/14_Das%20primitive%20Prinzip%20der%20Macht.html

Herbst 2012 RA Edmund Schönenberger Fundamentalkritik der Zwangspsychiatrie

http://www.swiss1.net/1ftpdemokratie/more/1/FundamentalkritikZwangspsychiatrie.pdf

SEITE-1-ZITAT:  Seit 37 Jahren verteidige ich als Anwalt unter anderem Zwangspsychiatrisierte und darf für mich in Anspruch nehmen, Psychiatrie, Justiz und ihre „Urteile“ in- und auswendig zu kennen. Fazit: Die psychiatrischen Bollwerke haben mit „Fürsorge“, Recht oder Gerechtigkeit nicht das Geringste zu tun, sondern sie sind reine Herrschaftsinstrumente. ZITAT-SEITE-1-ENDE

SEITE-18-ZITAT: Das cui bono seiner Hiebe gegen PSYCHEX ist unschwer zu erraten. Aus den Klien-tenschilderungen kennt der Verein die in den Anstalten herrschenden Verhältnisse nicht nur in- und auswendig, sondern er veröffentlicht sie auch. Unsere Homepage verzeichnet täglich bis zu 1700 Anfragen.

Es ist daher höchste Zeit, dass die amtierenden Herren die geballte Macht der von ihnen beherrschten Presse gegen unsere ungeschminkte Darstellung der Realität in Bewegung setzen.

Das wird den Verein niemals daran hindern können, die inquisitorisch/holocaust’sche Dimension des Herrschaftsinstruments Zwangspsychiatrie blosszustellen.

Inquisition und Rassenhygiene waren je zu ihren Zeiten unangefochtene und unanfechtbare Ideologien, Grossinquisitoren und Nazischergen hochgeachtete Persönlichkeiten.

Kritiker wurden niedergemacht.

Die Geschehnisse wiederholen sich endlos.
Es ist davon auszugehen, dass meine Ausführungen erst im Urteil der Geschichte Relevanz entfalten.

Herbst 2012 RA Edmund Schönenberger ZITAT-SEITE-18-ENDE

ANDERE QUELLE, zum Beispiel: http://www.psychex.ch/doku/2012-06-28.pdf SEITE 1

ZITAT: Die an der Front tätigen Mitglieder des Vereins PSYCHEX, welche die Hilfeschreie der Zwangspsychiatrisierten bearbeiten, verschicken täglich ein Protokoll, womit ich Bescheid über mehr als 20‘000 Dossiers des Vereins weiss. Die inquisitorisch/holocaust’sche Dimension des Herrschaftsinstruments Zwangspsychiatrie ist in den lückenlos veröffentlichten Jahresberichten3, meinen eigenen Veröffentlichungen4 aufgelistet und in meiner Signatur, welche ich meinen Mails anzuhängen pflege, knapp und bündig zusammengefasst ZITAT-ENDE (*5).

(*5) ZITATE: Ich bin mir absolut sicher, dass die globale Zwangspsychiatrie der letzten 140 Jahre die Inquisition oder den Holocaust, auch was die Zahl der Toten anbelangt, weit in den Schatten stellt. Edmund Schönenberger

I'm absolutly sure, that, considering the total number of deaths as well, the last 140 years of global coercive psychiatry by far overshadows what happened during Inquisition or Holocaust. E.S.  ZITATE-ENDE


Das ist weiteres Beweismittel für VÖLKERMORD UND FOLTER (unmenschliche Behandlung).

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

WIENER KINDERHEIME HISTORISCHE KATASTROPHE uva:

20120620 1430 Wiener Kinderheime Historische Katastrophe presse ZITATE:
http://diepresse.com/home/panorama/wien/767483/Wiener-Kinderheime_Historische-Katastrophe
Wiener Kinderheime: "Historische Katastrophe" 20.06.2012 | 14:30 | (DiePresse.com)
Die Kommission präsentierte ihren Endbericht: So gut wie alle gemeldeten Gewaltfälle haben sich bestätigt. ZITATE-ENDE

20121011 1405 OE1 KINDERHEIME HISTORISCHE KATASTROPHE ZITATE:
http://oe1.orf.at/programm/316958 Gesellschaft Von Tag zu Tag in 7 Tage Ö1 aufrufen Von Tag zu Tag * Donnerstag 11. Oktober 2012 14:05 "Historische Katastrophe, persönliches Schicksal". ZITATE-ENDE

20120620 DER STANDARD Wiener Kinderheime Historiker sehen historische Katastrophe ZITATE:
http://derstandard.at/1339638469530/Endbericht-der-Kommission-Wiener-Kinderheime-Historiker-sehen-historische-Katastrophe Wiener Kinderheime: Historiker sehen "historische Katastrophe" 20. Juni 2012, 15:15 So gut wie alle gemeldeten Gewaltfälle werden in dem 500 Seiten starken Bericht bestätigt ZITATE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

HEIMKINDER MISSBRAUCH keine Verjährung VÖLKERMORD
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=442.0
            SEITE 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=442.15

HEIMKINDER MISSBRAUCH keine Verjährung VERBOTSGESETZ 3
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=397.0
            SEITE 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=397.15

NATASCHA KAMPUSCH | FRANZ KRÖLL | RANOVSKY ZWILLINGE
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=408.0
            SEITE 10 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=408.135

Internationaler Strafgerichtshof ICC JUGENDWOHLFAHRT KINDER || WELTRECHTSPRINZIP
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=423.0
            SEITE 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=423.15

ZZ 20130123 MEHRERAU | LG FELDKIRCH KIPPT VERJÄHRUNG VON MISSBRAUCH
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=770.0

2012-14 RANOVSKY ZWILLINGE VERDACHT: EGMR-AMTSTRÄGER SCHÜTZEN SCHWERVERBRECHER
SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=873.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Hinweise: Es gilt die Unschuldsvermutung. Für externe Inhalte kann keine Verantwortung übernommen werden. Dateien, Zitate, Transkriptionen etc nach bestem Wissen und Gewissen für das Wohl aller Menschenkinder zur Dokumentation und zum Beweis jedoch ohne jegliche Gewähr.

« Letzte Änderung: 18 Juni 2015, 06:09:27 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.