Autor Thema: 20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ  (Gelesen 7704 mal)

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

START SEITE 01 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Vorangestellt wird: Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden,
stimmen die VGE, Susanna und Andreas Ranovsky, weiteren Veröffentlichungen zu.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

20120324 Auskunftsbegehren an NÖ LR Mag. Karin Scheele
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,268.0.html

ANTWORT: 09.05.2012 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER, ZITATE:

SEITE 1

Eingangs darf festgehalten werden, dass für Ihre Enkelkinder keine Jugendwohlfahrtsmaßnahme gesetzt worden ist und daher seitens des Jugendwohlfahrtsressorts keine Auskünfte über den derzeitigen Status über die Betreuung Ihrer Enkelkinder gegeben werden kann.

SEITE 2

Das Land NÖ hat entsprechend seinem gesetzlichen Auftrag zur Hilfestellung bei Kindeswohlgefährdung ein entsprechendes Angebot vorzusehen, um im Einzelfall das Erforderliche leisten zu können. Dabei bilden ausschließlich gesetzliche Vorgaben den Hintergrund des Handelns.

SEITE 3

... und liegen keine Erhebungsergebnisse vor, die einen Verdacht auf Kindeswohigefahr nahe legen.

Wie mehrfach hingewiesen liegt im Falle Ihrer Enkel keine Maßnahme der Jugendwohlfahrt vor, weshalb zu keiner Zeit die Möglichkeit oder Notwendigkeit zur Abwägung mit einer großelterlichen Betreuung bestanden hat. Die von Erziehungsberechtigten verfügten Formen der Betreuung und Förderung ihrer Kinder unterliegen im Normfall nicht der Steuerung durch die Jugendwohlfahrt.

SEITE 4

Mit diesen Ausführungen hoffen wir, Ihnen die auf die Jugendwohlfahrt bezogenen Fragen beantwortet zu haben. Eine Zuordnung der Antworten auf Ihr Nummernsystem war in Folge der sinngemäßen Ähnlichkeit vieler Fragen nicht zielführend. Dennoch sind alle Aspekte der Jugendwohlfahrt in zusammen fassender Weise behandelt worden.

Persönliche Aufdecker Anmerkung: Weitere Zitate nach Bedarf.

2 JPG-Anhänge zum Beweis:
20120509 NÖ JUWO ANTWORT DURCH MAG REINFRIED GÄNGER SEITE 1 AMT DER NÖ LR.jpg
20120509 NÖ JUWO ANTWORT DURCH MAG REINFRIED GÄNGER SEITE 4 AMTSSIGNATUR.jpg

AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG
Gruppe Gesundheit und Soziales
Abteilung Jugendwohlfahrt
3109 St. Pölten, Landhausplatz 1

Mit freundlichem Gruß
NÖ Landesregierung
Im Auftrag
Mag. Gänger

NIEDERÖSTERREICH AMTSSIGNATUR
Dieses Schriftstück wurde amtssigniert.

Hinweise finden Sie unter:
www.noe.gv.at/amtssignatur

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

VERDACHT - Der Öffentlichkeit wird eine heile JUGENDWOHLFAHRTS-WELT vorgegaukelt.
20120427 VERDACHT: HEILE JUSTIZ-WELT WIRD VORGEGAUKELT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,352.0.html
« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:54:02 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
Mag. Reinfried GÄNGER
« Antwort #1 am: 11 Juni 2012, 07:56:51 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 1 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER
----------------------------------------------------------------------------------------------------------

09.06.2012 FAX

An das Amt der Niederösterreichischen Landesregierung zum Kennzeichen: xxx

Betreff: Auskunftsbegehren von Hrn. xxx und Fr. xxx

Sehr geehrte Behörde!

1.) Zum Auskunftsbegehren vom 24. März 2012 ist unter Berücksichtigung der Beantwortung vom 9. Mai 2012 hinsichtlich des Teiles, der sich auf die Fragen an die Jugendwohlfahrt bezieht, festzustellen, dass nicht alle Fragen beantwortet wurden.

Es wird somit auftrags der Auskunftsbegehrenswerber die Beantwortung der nicht beantworteten Fragen in gegliederter Form unter Bezugnahme auf die jeweiligen Fragepunkte begehrt und hiermit urgiert.

2.) Für den Fall, dass eine diesbezügliche Beantwortung verweigert wird, wird eine Bescheiderlassung mit entsprechender Begründung beantragt.

3.) Weiters wird angefragt, welche Beamten mit der Abfassung der Beantwortung des Auskunftsbegehrens befasst gewesen sind.

4.) Weiters wird angefragt, von welchem Zeitpunkt bis zu welchem Zeitpunkt die Zuständigkeit der Jugendwohlfahrt bezüglich der Minderjährigen xxx und xxx gegeben war.

5.) Weiters wird angefragt, welche Beamten diese Zuständigkeiten in welchen Zeitabschnitten und auf welche Weise wahrgenommen haben.

6.) Die Auskunftsbegehrenswerber behalten sich darüberhinaus eine direkte Eingabe an die Behörde im gegebenen Zusammenhang vor.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

---------------------------------------------------------------------------------------------------------

VERDACHT: KÖRPERLICH GEISTIG SEELISCHER KINDESMORD

10.06.2012 0110 INHR 150 Kinder pro Jahr getötet unter Aufsicht vom Jugendamt
http://www.inhr.net/artikel/150-kinder-pro-jahr-get%C3%B6tet-unter-aufsicht-vom-jugendamt

16.05.2011 1918 INHR Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.inhr.net/artikel/das-ist-schlimmster-kindesmissbrauch
mit servusTV Journal und ORF Heute in Österreich - Zeugen live

BRD ZDF FRONTAL 21 - Kinder sterben - Das Versagen der Jugendhilfe
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,433.0.html
mit Link zu TV ZDF FRONTAL 21 - Zeugen live - O-Ton

VERDACHT: TERRORISTISCHE STRAFTATEN GEGEN DAS KINDESWOHL
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,328.0.html

VERDACHT: WIEDERBETÄTIGUNG - UNWERTES LEBEN

Rechtsmeinung INSTITUTIONELLER MISSBRAUCH keine Verjährung
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,397.0.html

VERBOTSGESETZ 3f auch mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.

20120426 Strafanzeige - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,353.0.html

VERDACHT
ES BESTEHT ALLERHÖCHSTE GEFAHR DER VERDUNKELUNG, VERABREDUNG UND WIEDERHOLUNG.

« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:54:51 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
Mag. Reinfried GÄNGER
« Antwort #2 am: 11 Juni 2012, 11:53:10 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 2 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Hilfreicher Beitrag - Externe Rechtsmeinung
-------------------------------------------------

Die VGE beantragen Auskunft durch Feststellungsbescheid mit Begründungen
Fristsetzung: 6 Tage
Begründung: Verdacht Allerhöchste Gefahr der Verdunkelung, Verabredung und Wiederholung uvam
« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:55:32 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
Mag. Reinfried GÄNGER
« Antwort #3 am: 26 Juni 2012, 17:44:02 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 3 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Schriftsatz folgt vielleicht
« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:56:42 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
Mag. Reinfried GÄNGER
« Antwort #4 am: 26 Juni 2012, 17:44:32 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 4 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Antwort folgt vielleicht
« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:56:55 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
GÄNGER AMTIERT BEFANGEN
« Antwort #5 am: 26 Juni 2012, 17:45:10 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 5 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

26.06.2012: Mag. Reinfried GÄNGER AMTIERT OFFEN SICHTBAR BEFANGEN.

VGE-Schriftsatz an die NÖ JUGENDWOHLFAHRT fast wortident mit Antwort 5:
26.06.2012: Mag. WANCATA AMTIERT OFFEN SICHTBAR BEFANGEN. AUFDECKER-LINK:

20120324 Auskunftsbegehren an NÖ LR Mag. Barbara Schwarz
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,267.0.html

§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§
§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§


Vorangestellt wird: Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden,
stimmen die VGE, Susanna und Andreas Ranovsky, weiteren Veröffentlichungen zu.

DAS HOHE RECHTSGUT KINDESWOHL UND BEHARRLICHES IGNORIEREN DER REALITÄT
(OBJEKTIVEN WAHRHEIT) DURCH AMTS- UND JUSTIZORGANE VERPFLICHTET
BÜRGERINNEN UND BÜRGER ZUM SCHWEREN SCHRITT "VERÖFFENTLICHEN".

Es gilt die Unschuldsvermutung. Möglichkeit für hilfreiche Kommentare in:
Hilfreiche Beiträge http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,269.0.html
----------------------------------------------------------------------------------------------

15.05.2011 KURIER schreibt: Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.inhr.net/artikel/das-ist-schlimmster-kindesmissbrauch
mit 17.05.2011 servusTV und 20.05.2011 ORF HEUTE in Österreich

TV in hoher Qualität einzeln:

17.05.2011 18:00 Uhr SERVUS TV - JOURNAL
www.best4y.at/Ranovsky.mpg

20.05.2011 17:05 Uhr ORF 2 - HEUTE IN ÖSTERREICH
www.best4y.at/ORF-Heute-Ranovsky.mpg

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,387.0.html

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN 40 ZEILEN OHNE LINKS
CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN 71 ZEILEN MIT LINKS


Ranovsky Zwillinge
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,14.0.html

Ranovsky Zwillinge - Im Zentrum steht das Kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,259.0.html

32 MONATE: Bisher frei Schnauze rund 640.000 EURO materieller Schaden für den Steuerzahler
Angebliche Dunkelziffer: 10.000 Kinder - 1-2 Milliarden Schaden für den Steuerzahler/JAHR
10.000 €/KIND/MONAT ABGESEHEN VOM ENORMEN MENSCHEN-KINDESLEID UND FOLGESCHÄDEN


20120529 0937 MAIL an Regierungsmitglieder und Abgeordnete
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,392.0.html

20120529 0907 CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE SUPERGAU IM STRAFRECHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,391.0.html

20120522 FAX-1 an die BMfJ, Frau Dr. Beatrix KARL persönlich
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,356.0.html

20120501 Ist die Justiz blind? Was wird aus den Zwillingen?
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,316.0.html

20120426 STRAFANZEIGE - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,353.0.html

20120425 KATHREIN STORMANN - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,336.0.html

20120424 FABRIZY PILNACEK PLEISCHL GEYER - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,317.0.html

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,260.0.html

201203xx Disziplinaranwalt
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,278.0.html

20120329 BESACHWALTERUNG WILLKÜR Parlament Anfrage
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,377.0.html

20110524 Anonymisierte Strafanzeige an die BMfJ - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,270.0.html

20110520 1705 ORF Heute Transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,273.0.html

20110517 1800 servustv journal transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,272.0.html

20110515 KURIER Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,263.0.html

20101018 DVD HÜPFEN SPRINGEN WERFEN TREFFEN SEHR GUT - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,288.0.html

20100718 FRÜHWARNSYSTEM
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,327.0.html

201002xx DVD GESUNDE KINDER BIS 20070520 - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,287.0.html

20091120 1130 Wahrheitsgemäße VGE-Einvernahme am BG XXX
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,383.0.html

20091120 0630 VGE-ANTRAG OBSORGE einstweilig und vollständig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,384.0.html

20081113 OFFIZIELL: SCHWERBEHINDERT - 1,5 JAHRE RÜCKWIRKEND AB 
20070801 !!!!! !!!!! !!!!! !!!!! !!!!!


20070520 NACHHALTIGE TRENNUNG VON DEN REAL GUTEN
                UND BEZÜGLICH KINDESWOHL TADELLOSEN VGE


GESUNDE UND MÜNDIGE BÜRGERINNEN UND BÜRGER SEHEN BIS ZUM 20.05.2007:
FRÖHLICHE, GESUNDE, HÖCHST SPORTLICHE UND GEISTIG SEHR REGE ZWILLINGE.


20070520 ZEUGIN MARGIT PEHAM 16.12.2009 - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,271.0.html

200705xx Alter 5,7 Jahre Surfen am Aquaflos - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,306.0.html

200704xx Alter 5,7 Jahre Basketball Dunking - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,305.0.html

200610xx SCHULREIF FÜR DEN REGEL-UNTERRICHT - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege

200603xx alter 4,6 jahre hallenfußball 4x halbvolley - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,279.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre Sprungrollen - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,262.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre gut und sicher schifahren - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,261.0.html

200601xx Alter 4,4 Jahre selbständig schleppliftfahren - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,276.0.html

200507xx 3,8 Jahre Wasserspringen im Solarfreibad - fröhlich gesund sportlich geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,309.0.html

20031225 Alter 2,3 Jahre Zimmer-Basketball 7 ZeugInnen !!!!!!! - fröhlich gesund sportlich gs rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,284.0.html

20030228 Gutachten Primar Dr. xxx xxx - anonymisierte Zitate - fröhlich gesund und geistig rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,291.0.html

26.10.2001: NATIONALFEIERTAG - errechneter Geburtstag - Realität: MINIMUM 850 GRAMM
« Letzte Änderung: 09 August 2013, 10:57:18 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.293
  • Reputation: 1711
    • Ranovsky Zwillinge
MAG. REINFRIED GÄNGER
« Antwort #6 am: 09 August 2013, 09:54:32 »
20120509 NÖ JUWO Mag. Reinfried GÄNGER | JAHRTAUSENDSKANDAL KINDERHEIM NÖ
Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

ANTWORT 06 SEITE 01 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=354.0

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

06.08.2013 23:56 Kurier.at ZITAT: „Nur für nicht wiedergutzumachende Delikte gibt es den automatischen Verlust des Beamtenstatus.“

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE JAHRTAUSENDSKANDAL 07.08.2013 VGE-ZITATE:

06.08.2013 23:56 Kurier.at ZITAT: „Nur für nicht wiedergutzumachende Delikte gibt es den automatischen Verlust des Beamtenstatus.“

http://kurier.at/chronik/oesterreich/kinderporno-polizist-nicht-entlassen/21.875.318
Disziplinarverfahren

Kinderporno: Polizist nicht entlassen.

Disziplinaroberkommission wird nach umstrittenen Urteilen aufgelöst

Autor: Dominik Schreiber



ZITAT-KURIER-FASIMILE: Das Dienstverhältnis von Bediensteten, die wegen der Begehung von Straftaten gegen die sexuelle Integrität und Selbstbestimmung, wegen Quälens und Vernachlässigen unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen oder Gefangener oder wegen der Begehung einer strafbaren Handlung, die als Folter zu qualifizieren ist, rechtskräftig verurteilt werden, endet von Gesetzes wegen mit Rechtskraft des Strafurteils oder … ZITAT-KURIER-FAKSIMILE-ENDE

ZITAT-KURIER: Seit 2012 gibt es bereits strengere Regeln für die Beamten ZITAT-KURIER-ENDE

ZITAT-KURIER: Bei Folter oder Kinderpornografie gilt bereits seit 2012 der Amtsverlust (siehe Faksimile), nicht aber bei Verhetzung oder Amtsmissbrauch. „Nur für nicht wiedergutzumachende Delikte gibt es den automatischen Verlust des Beamtenstatus“, erklärt Buchta-Kadanka. ZITAT-KURIER-ENDE

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE JAHRTAUSENDSKANDAL 07.08.2013 VGE-ZITATE-ENDE:

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx



1 JPG-ANHANG zur Dokumentation und zum Beweis:
20130806 2356 KURIER Disziplinarverfahren FAKSIMILE.jpg

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Anmerkung: BEGUTACHTUNG

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/ME/ME_00431/fnameorig_271694.html

ZITATE: II. Besonderer Teil

Verurteilung wegen einer strafbaren Handlung, die als Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention (Übereinkommen gegen Folter, grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe, BGBl. Nr. 492/1987) zu qualifizieren ist, zu einer Beendigung des Dienstverhältnisses führen. In diesem Fall ist eine Anknüpfung an eine strafgerichtliche Verurteilung nicht möglich, da das österreichische Strafrecht kein allgemeines Folterverbot kennt. Die oben angeführten, das Quälen oder Vernachlässigen bestimmter Personen inkriminierenden Tatbestände decken nicht alle möglichen Fallkonstellationen ab (zB das Quälen einer erwachsenen, nicht gefangenen und nicht wehrlosen Person). Für Verurteilungen von Beamtinnen oder Beamten wegen einer strafbaren Handlung mit Gewaltbezug wird daher ein besonderes Dienstrechtsverfahren vorgesehen: Die Dienstbehörde hat nach rechtskräftiger Verurteilung wegen einer derartigen strafbaren Handlung ein Feststellungsverfahren einzuleiten, in dem über die Qualifikation der zur Verurteilung führenden Tathandlung als Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention abzusprechen ist. Das Dienstverhältnis soll mit Rechtskraft einer diese Frage bejahenden Feststellung von Gesetzes wegen enden. Im vertraglichen Dienstverhältnis kommt kein Feststellungsbescheid in Betracht, diesfalls endet das Dienstverhältnis mit der von der Personalstelle gegenüber der oder dem Vertragsbediensteten auszusprechenden Feststellung, dass die zur Verurteilung führende Tathandlung als Folter qualifiziert wird. Im Normalfall wird im vertraglichen Bereich die Entlassung auszusprechen sein; die Prüfung der Qualifikation der Tathandlung als Folter wird etwa dann vorzunehmen sein, wenn die Frist für die Entlassung bereits verstrichen ist.

In allen Verfahren ist als Beweismittel jedenfalls ein Gutachten einer juristischen Fakultät über die Qualifikation einer Tathandlung als Folter einzuholen. Von eminenter Bedeutung in diesem Zusammenhang ist, dass das Gutachten in kürzest möglicher Zeit erstellt wird, da ansonsten die erforderliche rasche Reaktion des Dienstgebers nicht möglich wäre. (*)

Dem Folterbegriff der Anti-Folter-Konvention wurde gegenüber demjenigen des Art. 3 EMRK der Vorzug gegeben, weil er schärfer und damit auch besser zur Verhaltenssteuerung und zur Sanktionierung untragbaren Verhaltens geeignet ist als der weitere und in stetiger Fortentwicklung befindliche Folterbegriff der EMRK. Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention muss einen in dieser Bestimmung angeführten Zweck verfolgen, der Folterbegriff der EMRK stellt dagegen ausschließlich auf die Tathandlung und ihre Wirkungen ab, die Grenze zwischen „bloßer“ (schwerer) Körperverletzung und Folter ist kaum auszumachen. Letztlich wird die Anwendung der Regelung zeigen, ob ihre Änderung und/oder Erweiterung erforderlich wird. ZITATE-ENDE

(*) PERSÖNLICHE ANMERKUNG:
1 geringfügige Tippfehler-Korrektur (fehlender PUNKT am Satzende)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Persönliche Anmerkung: BEGUTACHTUNG

http://www.ris.bka.gv.at/Dokumente/Begut/BEGUT_COO_2026_100_2_800237/COO_2026_100_2_800256.html

ZITATE: II. Besonderer Teil

Zu § 20 Abs. 1 Z 3a und 3b, Abs. 2a und 2b BDG 1979, § 34 Abs. 2 und 3 VBG, § 100 Abs. 1 Z 3a und 3b, § 100 Abs. 4a und Abs. 4b RStDG, § 16 Abs. 1 Z 3a und 3b und Abs. 2a und 2b LDG 1984 und § 16 Abs. 1 Z 3a und 3b und Abs. 2a und 2b LLDG 1985:

Strafgerichtliche Verurteilungen wegen bestimmten Straftaten beschädigen das Vertrauen der Allgemeinheit in die sachliche Erfüllung der Aufgaben durch die betreffenden Beamtinnen und Beamten und durch den öffentlichen Dienst insgesamt derart massiv, dass es zu seiner Wiederherstellung einer sofortigen und unerbittlichen Reaktion des Dienstgebers bedarf. Das Disziplinarverfahren und die Regelungen über die Beendigung vertraglicher Dienstverhältnisse können diese Aufgabe regelmäßig nicht erfüllen; dem Ansehen der Bundesverwaltung wird dadurch immer wieder Schaden zugefügt. Auch der strafrechtliche Amtsverlust löst das Problem häufig nicht, da die Strafgerichte es regelmäßig nicht als ihre Aufgabe sehen, im Rahmen der Urteilsfindung die disziplinar- und standesrechtlichen Folgen der Begehung einer Straftat durch Beamtinnen oder Beamte vorwegzunehmen.

An die Stelle der vorgesehenen dienst- und verfahrensrechtlichen Instrumente soll daher in Zukunft ein „dienstrechtlicher Amtsverlust“ treten: Das Dienstverhältnis soll von Gesetzes wegen mit Rechtskraft einer einschlägigen Verurteilung enden, und zwar unabhängig vom Strafausmaß. Diejenigen Straftaten, die im Fall der Verurteilung zu einer Auflösung des Dienstverhältnisses führen sollen, sind die in den §§ 92, 201 bis 217 und 312 StGB sanktionierten Handlungs- und Unterlassungsdelikte (strafbare Handlungen gegen die sexuelle Integrität und Selbstbestimmung sowie Quälen oder Vernachlässigen unmündiger, jüngerer oder wehrloser Personen (§ 92 StGB) oder eines Gefangenen (§ 312 StGB).

Darüber hinaus soll eine Verurteilung wegen einer strafbaren Handlung, die als Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention (Übereinkommen gegen Folter, grausame, unmenschliche oder erniedrigende Behandlung oder Strafe, BGBl. Nr. 492/1987) zu qualifizieren ist, zu einer Beendigung des Dienstverhältnisses führen. In diesem Fall ist eine Anknüpfung an eine strafgerichtliche Verurteilung nicht möglich, da das österreichische Strafrecht kein allgemeines Folterverbot kennt. Die oben angeführten, das Quälen oder Vernachlässigen bestimmter Personen inkriminierenden Tatbestände decken nicht alle möglichen Fallkonstellationen ab (zB das Quälen einer erwachsenen, nicht gefangenen und nicht wehrlosen Person). Für Verurteilungen von Beamtinnen oder Beamten wegen einer strafbaren Handlung mit Gewaltbezug wird daher ein besonderes Dienstrechtsverfahren vorgesehen: Die Dienstbehörde hat nach rechtskräftiger Verurteilung wegen einer derartigen strafbaren Handlung ein Feststellungsverfahren einzuleiten, in dem über die Qualifikation der zur Verurteilung führenden Tathandlung als Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention abzusprechen ist. Das Dienstverhältnis soll mit Rechtskraft einer diese Frage bejahenden Feststellung von Gesetzes wegen enden. Im vertraglichen Dienstverhältnis kommt kein Feststellungsbescheid in Betracht, diesfalls endet das Dienstverhältnis mit der von der Personalstelle gegenüber der oder dem Vertragsbediensteten auszusprechenden Feststellung, dass die zur Verurteilung führende Tathandlung als Folter qualifiziert wird. Im Normalfall wird im vertraglichen Bereich die Entlassung auszusprechen sein; die Prüfung der Qualifikation der Tathandlung als Folter wird etwa dann vorzunehmen sein, wenn die Frist für die Entlassung bereits verstrichen ist.

In allen Verfahren ist als Beweismittel jedenfalls ein Gutachten einer juristischen Fakultät über die Qualifikation einer Tathandlung als Folter einzuholen. Von eminenter Bedeutung in diesem Zusammenhang ist, dass das Gutachten in kürzest möglicher Zeit erstellt wird, da ansonsten die erforderliche rasche Reaktion des Dienstgebers nicht möglich wäre. (*)

Dem Folterbegriff der Anti-Folter-Konvention wurde gegenüber demjenigen des Art. 3 EMRK der Vorzug gegeben, weil er schärfer und damit auch besser zur Verhaltenssteuerung und zur Sanktionierung untragbaren Verhaltens geeignet ist als der weitere und in stetiger Fortentwicklung befindliche Folterbegriff der EMRK. Folter im Sinne des Art. 1 der Anti-Folter-Konvention muss einen in dieser Bestimmung angeführten Zweck verfolgen, der Folterbegriff der EMRK stellt dagegen ausschließlich auf die Tathandlung und ihre Wirkungen ab, die Grenze zwischen „bloßer“ (schwerer) Körperverletzung und Folter ist kaum auszumachen. Letztlich wird die Anwendung der Regelung zeigen, ob ihre Änderung und/oder Erweiterung erforderlich wird. ZITATE-ENDE

(*) PERSÖNLICHE ANMERKUNG:
1 geringfügige Tippfehler-Korrektur (fehlender PUNKT am Satzende)

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE SACHVERHALT:

Fröhliche, gesunde, extrem sportliche und geistig sehr rege Kinder werden seit Jahren in einer Art NÖ-KINDERHEIM-PSYCHIATRE ALS SCHWERBEHINDERTE in der Fremde festgehalten.

Alle VGE-Beweismittel werden seit Jahren beharrlich ignoriert, darunter UNWIDERLEGBARE TATSACHENBEWEISE (FOTOS, SCREENS, DVD-SZENEN) ÜBER DIE BESTESICHERUNG UND FÖRDERUNG DES KINDESWOHL BEI EN VGE.

Ebenfalls beharrlich ignoriert werden 47 schriftliche Zeugenaussagen von 57 verschiedenen Zeugen, 15.05.2011 / 16.05.2011 KURIER "DAS IST SCHLIMMSTER KINDESMISSBAUCH", 17.05.2011 servusTV JOURNAL und 20.05.2011 ORF2 HEUTE IN ÖSTERREICH.

Alle VGE-Beweismittel, Begründungen, etc werden beharrlich ignoriert. Amtiert, erwogen und beschlossen wird OFFEN SICHTBAR BEFANGEN (MIT VERDACHT SCHWERKRIMINELL) in einer suggestiven Scheinwelt gegen das reale Menschenkindeswohl.

SUGGESTIVE SCHEINWELT: SCHWERKRANKE LÜGENWELT - SCHWERKRIMINELLE LÜGENWELT.

In der Realität besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Verdunkelung.
In der Realität besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Verabredung.
In der Realität besteht allerhöchste Gefahr der täglichen Wiederholung.

In der Realität besteht allerhöchste Gefahr IRREVERSIBLER SCHÄDEN AM MENSCHENKINDESWOHL.

In der Realität werden die RANOVSKY ZWILLINGE und deren VGE von schwerkriminellen Amtsträgern, BT, UT und Verdächtigen existenziell bedroht und geschädigt.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Stand 08.08.2013: Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,387.0.html

20110515 KURIER Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=263.0

15.05.2011 KURIER schreibt: Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.inhr.net/artikel/das-ist-schlimmster-kindesmissbrauch
mit 17.05.2011 servusTV und 20.05.2011 ORF HEUTE in Österreich

TV in hoher Qualität einzeln:

17.05.2011 18:00 Uhr SERVUS TV - JOURNAL
www.best4y.at/Ranovsky.mpg

20.05.2011 17:05 Uhr ORF 2 - HEUTE IN ÖSTERREICH
www.best4y.at/ORF-Heute-Ranovsky.mpg

Ranovsky Zwillinge - kurz und bündig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,387.0.html

CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN RUND 50 ZEILEN OHNE LINKS
CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE KURZ UND BÜNDIG IN RUND 80 ZEILEN MIT LINKS


Ranovsky Zwillinge
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,14.0.html

Ranovsky Zwillinge - Im Zentrum steht das Kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,259.0.html

46 MONATE: Bisher frei Schnauze rund 920.000 EURO materieller Schaden für den Steuerzahler
Angebliche Dunkelziffer: 10.000 Kinder - 1-2 Milliarden Schaden für den Steuerzahler/JAHR
10.000 €/KIND/MONAT ABGESEHEN VOM EXTREMEN MENSCHEN-KINDESLEID UND FOLGESCHÄDEN


BMI | VERDACHT SCHLIMMSTER KINDESMISSBRAUCH: PERSONENSCHUTZ RUND UM DIE UHR
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=343.0

VERDACHT AMTIEREN SCHWERKRIMINELL JAHRTAUSENDSKANDAL | SCHUTZ UND DIENSTAUFSICHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=353.0

BAK und der JAHRTAUSENDSKANDAL JUSTIZ ÖSTERREICH
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=344.0

20130715 0933 OTS KINDESMISSBRAUCH SCHWERKRIMINELLE AMTSTRÄGER?
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=864.0

20130622 VERDACHT DR BEATRIX KARL AMTIERT SCHWERKRIMINELL JAHRTAUSENDSKANDAL
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=452.0

20120625 STRAFANZEIGE Heimkinder Völkermord Verbotsgesetz 3f
http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=458.0

20120529 0937 MAIL an Regierungsmitglieder und Abgeordnete
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,392.0.html

20120529 0907 CAUSA RANOVSKY ZWILLINGE SUPERGAU IM STRAFRECHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,391.0.html

20120522 FAX-1 an die BMfJ, Frau Dr. Beatrix KARL persönlich
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,356.0.html

20120501 Ist die Justiz blind? Was wird aus den Zwillingen?
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,316.0.html

20120426 STRAFANZEIGE - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,353.0.html

20120425 KATHREIN STORMANN - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,336.0.html

20120424 FABRIZY PILNACEK PLEISCHL GEYER - AMTIEREN BEFANGEN gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,317.0.html

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,260.0.html

201203xx Disziplinaranwalt
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,278.0.html

20120329 BESACHWALTERUNG WILLKÜR Parlament Anfrage
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,377.0.html

20110524 Anonymisierte Strafanzeige an die BMfJ - AMTIEREN KRIMINELL gegen das kindeswohl
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,270.0.html

20110520 1705 ORF Heute Transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,273.0.html

20110517 1800 servustv journal transkription
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,272.0.html

20110515 KURIER Das ist schlimmster Kindesmissbrauch
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,263.0.html

20101018 DVD HÜPFEN SPRINGEN WERFEN TREFFEN SEHR GUT - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,288.0.html

20100718 FRÜHWARNSYSTEM
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,327.0.html

201002xx DVD GESUNDE KINDER BIS 20070520 - Inhaltsverzeichnis
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,287.0.html

20091120 1130 Wahrheitsgemäße VGE-Einvernahme am BG XXX
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,383.0.html

20091120 0630 VGE-ANTRAG OBSORGE einstweilig und vollständig
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,384.0.html

20081113 OFFIZIELL: SCHWERBEHINDERT - 1,5 JAHRE RÜCKWIRKEND AB 
20070801 !!!!! !!!!! !!!!! !!!!! !!!!!


20070520 NACHHALTIGE TRENNUNG VON DEN REAL GUTEN
                UND BEZÜGLICH KINDESWOHL TADELLOSEN VGE


GESUNDE UND MÜNDIGE BÜRGERINNEN UND BÜRGER SEHEN BIS ZUM 20.05.2007:
FRÖHLICHE, GESUNDE, HÖCHST SPORTLICHE UND GEISTIG SEHR REGE ZWILLINGE.


20070520 SCHRIFTLICHE ZEUGENAUSSAGEN - ZITATE
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,436.0.html

200705xx Alter 5,7 Jahre Surfen am Aquaflos - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,306.0.html

200704xx Alter 5,7 Jahre Basketball Dunking - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,305.0.html

200612xx Alter 5,3 Jahre EISHOCKEY Ranovsky Zwillinge VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,784.0.html

200610xx SCHULREIF FÜR DEN REGEL-UNTERRICHT - VOLL FIT

200603xx alter 4,6 jahre hallenfußball 4x halbvolley - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,279.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre Sprungrollen - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,262.0.html

200603xx Alter 4,5 Jahre gut und sicher schifahren - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,261.0.html

200601xx Alter 4,4 Jahre selbständig schleppliftfahren - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,276.0.html

200512xx 4,3 Jahre selbständig liftfahren und schifahren - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,805.0.html

200507xx 3,8 Jahre Wasserspringen im Solarfreibad - VOLL FIT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,309.0.html

20031225 Alter 2,3 Jahre Zimmer-Basketball 7 ZeugInnen !!!!!!! - fröhlich und geistig sehr rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,284.0.html

20030228 Gutachten Primar Dr. xxx xxx - anonymisierte Zitate - fröhlich gesund und geistig rege
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,291.0.html

26.10.2001: NATIONALFEIERTAG - errechneter Geburtstag - Realität: MINIMUM 850 GRAMM

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

09.08.2013 11:00 UHR KOPIE:

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
ANTWORT 1 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=260.0
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Anhang: 20120412 Mediengespräch CAUSA RANOVSKY - Flyer -
Gesunde Kinder bei den VGE - Schwerbehindert im NÖ HPZH.pdf



Flyer-Text ohne Bilder - Sichtbarer Vergleich:

Gesunde Kinder bei den VGE - Schwerbehindert im NÖ HPZH

Bis Mai 2007 Gesunde, glückliche und aktive Kinder

Ab August 2007: Massiv deprivierte, retardierte Kinder

Persönliche und liebevolle 1:1 Betreuung durch die Großeltern und den Kindesvater, wie im ausgezeichneten Gutachten Prim. Dr. Werner Gerstl vorgeschlagen.

Von rund 10 Stunden Fremdbetreuung (Vorschule, Hort) bis ganztägig in Fremdbetreuung(Sonderschule HPZH).

Sportliche, aktive, fröhliche und bestens geförderte Kinder.

MF: Massiv depriviert, retardiert und verunsichert.

In Kirchberg erlernten die Kinder folgende sportliche Tätigkeiten und konnten diese auch ausüben: Laufen, Schifahren, Dreirad und Tretautofahren, Fahrradfahren mit Stütze, Trampolinspringen, Wandern, Klettern, Rutschen, Rollerbladen, Fußball-, Basketball-, Volleyballspielen, Schwimmen, Tauchen, Rodeln, Bobfahren uvam.

GG: Werfen und Fangen eines Balles erfolgen mit ungenügender Kraftdosierung und Koordination, Zehen- und Fersengang sind deutlich erschwert, Einbeinhüpfen ist kaum möglich, etc.

Keine Psychotherapie notwendig, weil gesund.

Psychotherapien ambulant nicht mehr durchführbar!!!!

Reif für Volksschul-Regellehrplan.

Besuch der Sonderschule, Wiederholung der 2.Klasse Sonderschule (*)

Gesund - Kosten für den Steuerzahler: 0,- Euro

Schwerbehindert - Kosten für den Steuerzahler: mind. 400.000,- Euro
(*) Kosten für den Steuerzahler "frei Schnauze" bisher: 600.000 Euro
(*) "Frei Schnauze": 10.000 Euro/Kind/pro Monat bei 30 Monaten
(*) Angebliche Dunkelziffer: 10.000 Kinder
(*) 1.200.000.000 Euro = 1,2 Milliarden Euro/Jahr ohne Folgekosten


(*) zum besseren Verständnis hier ergänzt KOPIE-ENDE

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

10.08.2013 04:00 UHR KOPIE:

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
ANTWORT 3 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=260.0
------------------------------------------------------------------------------------------------------------

REALITÄT BIS ZUM 20.05.2007 GESUND BEI DEN VGE IM KINDERPARADIES KIRCHBERG



!!!!!!!!!! SUGGESTIVE SCHEINWELT !!!!!!!!!! SCHWERBEHINDERT IM NÖ HPZH !!!!!!!!!!

1 FOTO-Anhang - Winterlicher Blick vom Wohnhaus der VGE direkt zum Schilift,
daneben das beliebte Eislauf Naturparadies Hofwaldteich: Flyer-Foto Eishockey.
Im Garten der VGE erlernten die Zwillinge grundlegend das Schifahren. Bei Bedarf
wurde eine Piste angelegt. Auch im Sommer fanden "Slalomläufe" jeglichert Art statt.

Rund 200 Meter von Wohnhaus der VGE: Spielplatz, Schilift, Hofwaldteich, Bacherl, Wald.
Beweis auch durch Geokoordinaten-Scroll in der OTS-Einladung zum Mediengespräch 20.04.2012.



1 ANHANG MIT 2 FOTOS ZUM BEWEIS:
20110118 Fotoseite Kirchberg Schilift und Eishockey-Teich WORD 1997-2003

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

GEISTIG SEELISCHER KINDESMORD

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht: Beitragstäter im Amt



20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
ANTWORT 6 SEITE 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,260.0.html

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Es gilt die Unschuldsvermutung. Es besteht schwerwiegender Verdacht. Beitragstäter im Amt.

« Letzte Änderung: 10 August 2013, 04:30:12 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.