Autor Thema: Die Romanspur "The Collectors"  (Gelesen 19654 mal)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #45 am: 20 Mai 2012, 17:42:43 »
@ Silversurfer

... und ein unaufgeregtes Nerverl  :)

der sich nur vor einer Person fürchtet: seiner Mama!
Da geht er kein Risiko ein - jedes Haar, jeder Fingerabdruck muss weg...
Apropos:
NK wusst ja, wann die Mama "oben" im Haus war. Sie hat doch sicher nicht angenommen, dass der WP im Falle ihres Befreiungsversuches auch seine Mama umbringen wird - wie er der NK angedroht hatte, dann alle Beteiligten umzubringen...
Wurde jemals eine HÖRPROBE gemacht, ob man Hilfeschreie im Verließ bei geschlossener Tresortüre außerhalb des Verlieses hören konnte...?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #46 am: 20 Mai 2012, 17:49:15 »
@ Politicus

Genau! Ein Pedant, der es zuließ, dass Natascha ihre Sachen im ganzen Hau verstreut hat.
Die Schlapfen überall, das Täschchen mit den Binden im Verbindungsgang zwischen Küche und Stüberl.

Kepllinger schrieb auch, dass das 2. Schlafzimmer im Obergeschoss benützt war (dort fanden sich auch in den Schubladen 4 BHs Größe 36, davon einer trägerlos - der Fülle einer alten Dame sicher gerecht werdend) - das Bett dort war ja auch ungemacht. Kepplinger meint, dass das der wahrscheinliche Aufenthaltsort von Natascha war. (D.h. nix mit gemeinsamen Bett mit Priklopil)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #47 am: 20 Mai 2012, 18:06:19 »
und - was meinen Sie zur Hörprobe?
War es wirklich absolut schalldicht? auch über die Lüftung?
Oder ist der risikofreudige WP, der die NK sonst keine Sekunde von seiner Seite ließ, auch dieses Risiko möglicher hörbarer Hilfeschreie eingegangen??

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #48 am: 20 Mai 2012, 18:27:44 »
@ politicus; ---der mit seinem wagen rasend langsam um die ecke fuhr -----aber sein bestfriend hatte  einen sta, der schon 2006 wußte, wie er sich  drei jahr später verantworten WIRD  --- lag doch auch NICHTS  näher, als die LEBENSBEICHTE  während der heißen runden durch wien ----- bleibt die frage, wie EH von dieser prophetie des sta erfuhr (diese begründung im tagebuch des sta 2006 war nämlich den parteien - selbstverständlich auch  ZEUGEN  - keiner einsichtnahme zugänglich, sondern  geheim )  ----   i hau mi o ..........

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #49 am: 20 Mai 2012, 18:46:19 »

@silversurfer

War das tätsächlich bereits 2006 (war ja auch meine kürzliche Vermutung)?

Ist im Grunde aber egal, selbst wenn es erst 2008 gewesen sein soll, ändert es nichts an den prophetischen Künsten des STA, oder an den telepathischen Fähigkeiten des EH!

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #50 am: 20 Mai 2012, 18:57:25 »
@MM : man müßte seine tagebucheintragungen oder seine berichte an die osta kennen  --aber Sie haben recht : egal ob 2006 oder 2008 ......................die experten im unterauschuß haben das sicher geklärt --- und der UNABHÄNGIGE  rechtscchutzbeauftragte hat sich gaaaanz gewiß -- wie auch mit der gwegenüberstellungsfarce und der diesbezüglichen vorheregehenden (natürlich nicht stattgefundnen   kontakte ganzgers zur osta bzw mühlb. )  --- damit eingehend befaßt ...ihaumiimmerniooh...........  vielleicht haut sich eine gewisser putz a oh ..........

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #51 am: 20 Mai 2012, 19:00:17 »
@ silversurfer

Dem Putz ist das Lachen gewaltig vergangen.

Das hat er sicher auch nicht für möglich gehalten, dass sowas in unserer Bananenrepublik möglich ist.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #52 am: 20 Mai 2012, 19:03:18 »
@MM : die experten im unterauschuß haben das sicher geklärt --- und der UNABHÄNGIGE  rechtscchutzbeauftragte hat sich gaaaanz gewiß --

Betr. U-Ausschuss lebt die Hoffnung zumindest noch, der Bericht ist ja noch nicht zu Ende....;-)

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #53 am: 20 Mai 2012, 19:13:10 »
@ Politicus

Was ich so gehört habe:

Es soll eine Hörprobe gegeben haben - da konnte man sogar Klopfzeichen im Wohnzimmer hören.

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #54 am: 20 Mai 2012, 19:13:19 »
---die hoffnung lebt ---so wie die spekulationen mit künftigen koalitionen ............

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #55 am: 20 Mai 2012, 19:32:47 »
@ Politicus

Was ich so gehört habe:

Es soll eine Hörprobe gegeben haben - da konnte man sogar Klopfzeichen im Wohnzimmer hören.

@LR

Wegen der Belüftung, die mit dem Kamin verbunden gewesen sein soll?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #56 am: 20 Mai 2012, 19:48:05 »
@ MM

Weiß ich nicht, könnte ich mir aber vorstellen.
Also weder geruchs- noch Schalldicht.
Dafür hat ja Priklopil den Raum auch gar nicht gebaut.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #57 am: 20 Mai 2012, 19:53:25 »

@LR

Ja, sehe ich auch so - außerdem hat´s NK zumindest geruchstechnisch selbst bestätigt!

Der EH dürfte also wieder ein Gschichtl gedrückt haben:

Zitat
Wolfgang P. habe im Auto auch erzählt, dass er mit einer Stereoanlage ausprobiert
habe, ob aus dem Verlies Schall hinaus dringe.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #58 am: 20 Mai 2012, 20:24:17 »
@ Politicus

Genau! Ein Pedant, der es zuließ, dass Natascha ihre Sachen im ganzen Hau verstreut hat.
Die Schlapfen überall, das Täschchen mit den Binden im Verbindungsgang zwischen Küche und Stüberl.

Kepllinger schrieb auch, dass das 2. Schlafzimmer im Obergeschoss benützt war (dort fanden sich auch in den Schubladen 4 BHs Größe 36, davon einer trägerlos - der Fülle einer alten Dame sicher gerecht werdend) - das Bett dort war ja auch ungemacht. Kepplinger meint, dass das der wahrscheinliche Aufenthaltsort von Natascha war. (D.h. nix mit gemeinsamen Bett mit Priklopil)

Was meint ihr eigentlich dazu, dass Natascha ein eigenes Schlafzimmer hatte. Nichts mit umhäkelten Kabelbindern und gemeinsamem aneinandergefesselt sein.

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #59 am: 20 Mai 2012, 20:43:31 »
---was haben Sie gegen getrennte schlafzimmer ? ----und die kabelbinder wird halt WP für sonst jemand gebraucht haben -- und NK will ihn mit ihrer darstellung ganz einfach nicht  kompromittieren : de mortuis nil nisi bene halt (zumindest nicht mehr als unbedingt notwendig) ..............