Autor Thema: Die Romanspur "The Collectors"  (Gelesen 19655 mal)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #15 am: 18 Mai 2012, 18:13:25 »
Reichmann:
Sie haben doch die besten Beziehungen. Können Sie für die hier Mitschreibenden Karten für die Filmpremiere organisieren?
Ich möchte den Film doch aus erster Hand und unbeeinflußt von Kritiken vo Verschwörungstheoretikern, aber auch nicht von Lobhudeleien von Heike sehen....
Das wird sich sicher machen lassen. Wir sind ohnehin am Netzwerken und versuchen Kontakt zu NK herzustellen. Ich halte das für sehr wichtig, weil Natascha uns den Film aus erster Hand - oder auch aus ihrer Wirklichkeit - kommentieren kann.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #16 am: 18 Mai 2012, 18:15:04 »
@ Politicus

Prämierekarten für alle im Forum Schreibenden - zum Schluss sitzen sie dann neben Heike und wissen es gar nicht ;-)
Das wird vielleicht nicht klappen, weil Heike zu der Zeit wahrscheinlich jede Menge Gerichtstermine haben wird. So habe ich es zumindest läuten hören. Wenn die abgeschlossen sind, dann wird sie wohl nichts mehr mit dem Fall zu tun haben wollen  ;)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #17 am: 18 Mai 2012, 20:18:15 »
@MM: allerdings :  nach columbos verständnis der regeln sir carl poppers :)

Erklärens mir das bitte bei der Filmpremiere (aber bitte vorher)!  ;)

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #18 am: 18 Mai 2012, 20:24:51 »
---da werde ich nicht dabei sein .............

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #19 am: 18 Mai 2012, 20:27:23 »

Ich auch nicht! Dieses Mal werde ich zum ersten Mal streiken, und mir eine "Primärquelle" nicht geben
(mir hat so manche Ankündigung bereits vollauf gereicht)!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #20 am: 18 Mai 2012, 22:15:50 »
Mich würde in diesem Zusammenhang auch mal der rechtliche Aspekt interessieren. Wenn die Geschichte so abgespielt wird, wie sie Kampusch schildert und da auch noch sex. Übergriffe "dargestellt werden, müsste man da von einem Kinderporno sprechen.

Jeder Zuschauer weiß, dass es sich hier um ein minderjähriges Kind handelt. Nach dem Gesetzt ist eine Szene dann als Kinderpornographie einzustufen, wenn der Anschein erweckt wird, dass es sich dabei um ein Kind handelt. Wäre es nicht so, dann würden die ganzen Anime-Filme mit kindlichen Darstellern straffrei sein, stehen jedoch unter Strafe. Auch Zeichentrick-Filme mit animierten Kindern in sexuellen Handlungen sind verboten und gelten als Kinderporno.

Diesen Spaß mache ich mir schon, dass ich da eine Anzeige - mit vorgestellten Erwägungen - erstatte. Dann hat die StA wenigstens was zu tun und mit einer EV ist dann nix mit der Prämiere.
Für Hilfe bei der rechtlich korrekten Ausführung bin ich natürlich sehr dankbar, wenn sich hier jemand zur Mithilfe angesprochen fühlt  ;D
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #21 am: 18 Mai 2012, 22:25:03 »
Da werden sie sich schwer tun mit einer Anzeige.
Kommt ganz darauf an wie der Film mit dem Thema umgeht.
Derzeit laufen sogar zwei Filme in unseren Kinos, die das Thema Pädophilie behandeln.

http://kurier.at/kultur/4496195-filme-ueber-paedophilie-schuldig-in-gedanken.php

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #22 am: 19 Mai 2012, 11:19:21 »
zumindest die regisseurin scheint sich mit heiklen stoffen auszukennen:
http://www.imdb.de/title/tt1054580/ (hab den film aber nicht gesehen)

laut imdb wurde das skript von "3096" von bernd eichinger selbst, und peter reichard geschrieben. aber ich glaube, völlig egal wie man den film am anfang ausweist (basiert auf einer wahren begebenheit), schlussendlich kann man ja machen was man will. wer überprüft denn das schon.

die einzige, die wirklich ein recht hätte, sich am ende aufzuregen, ist natürlich NK. wird sich ja zeigen.

gEnom

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #23 am: 19 Mai 2012, 12:35:12 »
@ Politicus

Wer auch immer zuerst Anzeige erstattet hat, fest steht, dass die verstörte I.A. in der Schule ihrer Lehrerin von den Geschehnissen auf ihrem Schulweg berichtet hat und von dieser ernst genommen wurde. Demnach wäre es durchaus denkbar, dass die Sirny von der Schule schon kurze Zeit nach Schulbeginn kontaktiert wurde. Auch die Mutter der I.A. hat ihrer Tochter sofort geglaubt und auch von dieser Seite dürften in der Folge entsprechende Schritte gesetzt worden sein.
Letztlich kann man auch nicht ausschließen, dass die Mittelsmänner die Entführung aus der Ferne mitverfolgt haben, und sich angesichts der kleinen Tatzeugin, welche den Entführern am Zebrastreifen kurz Zeit später sogar noch ein zweites Mal begegnet  ist, entschlossen haben nicht zum vereinbarten Treffpunkt zu erscheinen.
Wenn es keinen Termin für die Übergabe gegeben hätte wäre es an diesem Morgen aus Sicht eines Einzeltäters  wohl vernünftiger gewesen sein Opfer bei einer besseren Gelegenheit  zu entführen, wenn sich gerade niemand in der Nähe befindet. Abgesehen davon müssen Priklopil und Co gewusst haben, dass die Tochter der Brigitta S.  am Tag der Entführung  wegen des Förderunterrichts früher zur Schule gehen musste.  Grundsätzlich bot sich dieser Morgen also gut für die geplante Tat an, da auf der Straße um diese Uhrzeit meist noch nicht allzu viel los ist.
Obwohl die Entführung mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit  genauestens geplant war (man denke nur an die angebliche Reifenpanne der Sirny), ist durch die Tatzeugin und das schnelle Bekannt werden der Entführung Einiges schief gegangen. Im Nachhinein muss man darüber wahrscheinlich sogar froh sein, denn ohne diesen besonderen Verlauf der Geschehnisse wäre Kampusch wahrscheinlich schon längst nicht mehr am Leben.

gEnom

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #24 am: 19 Mai 2012, 13:57:40 »
@ Reichmann

Haben Sie tatsächlich Kenntnis um die wahre Identität von Heike P.?
Wenn ja, könnten Sie uns ja  zumindest das Geschlecht dieses zwielichtigen Auftragsschreiberlings bekannt geben.
Es wäre jedenfalls höchst erfreulich, wenn Karl Kröll - wie damals in der Presse angekündigt - die Diffamierungen von Heike P. polizeilich angezeigt hätte, und die Staatsanwaltschaft in dieser Hinsicht tatsächlich aktiv geworden wäre.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #25 am: 19 Mai 2012, 21:28:33 »
@ Reichmann

Haben Sie tatsächlich Kenntnis um die wahre Identität von Heike P.?
Wenn ja, könnten Sie uns ja  zumindest das Geschlecht dieses zwielichtigen Auftragsschreiberlings bekannt geben.
Es wäre jedenfalls höchst erfreulich, wenn Karl Kröll - wie damals in der Presse angekündigt - die Diffamierungen von Heike P. polizeilich angezeigt hätte, und die Staatsanwaltschaft in dieser Hinsicht tatsächlich aktiv geworden wäre.

Noch nicht, doch das kommt in den nächsten Wochen.
Ich habe die Sache schon vor Monaten angezeigt, och hat sich bis heute nichts getan. Deshalb bin ich mir sicher, dass es sich da um eine(n) Auftragsschreiber(in) handelt.

Jetzt mache ich eine Privatanklage wegen §111 StGB, da hab ich das Verfahren selbst in der Hand und bin nicht von einem StA abhängig.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #26 am: 19 Mai 2012, 21:43:06 »
Und wie wollen sie an den/die rankommen?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #27 am: 19 Mai 2012, 22:55:55 »
Und wie wollen sie an den/die rankommen?
Durch ein diffamierendes Posting auf TT, wo ich persönlich und das Forum (ist Teil meiner Arbeit) angegriffen werde.
Medienklage gegen TT und Privatanklage §111 StGB da müssen die TT die IP-Adresse und die Anmeldedaten des Accounts herausgeben.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #28 am: 19 Mai 2012, 22:57:46 »
genom:
'fest steht, dass die verstörte I.A. in der Schule ihrer Lehrerin von den Geschehnissen auf ihrem Schulweg berichtet hat und von dieser ernst genommen wurde. Demnach wäre es durchaus denkbar, dass die Sirny von der Schule schon kurze Zeit nach Schulbeginn kontaktiert wurde.'
Meines Wissens nach, ist das genau nicht so:
Die Lehrerin tat das Mädchen IA als phantasiereich ab ....

Interessant aber noch immer Ihre Überlegung zum Nichterscheinen der NK zum Schulunterricht. Daher meine Fragen:
1) war es in dieser VS üblich, bei einem nicht entschuldigten Fernbleiben eines Kindes sofort die Eltern zu kontaktieren?
2) wie auch immer: ganz konkret - wurde BS von der Schule kontaktiert, dass die NK nicht zum Unterricht kam?
3) dieselben Fragen auch an den Hort - wurde wegen der Abwesenheit der NK die Mutter kontaktiert?

Wer weiß dazu etwas?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #29 am: 19 Mai 2012, 23:04:06 »
Und wie wollen sie an den/die rankommen?
Durch ein diffamierendes Posting auf TT, wo ich persönlich und das Forum (ist Teil meiner Arbeit) angegriffen werde.
Medienklage gegen TT und Privatanklage §111 StGB da müssen die TT die IP-Adresse und die Anmeldedaten des Accounts herausgeben.

Da lach ich aber!
Wenn das ein Profi ist meldet er/sie sich nicht mit Echtdaten an und IP-Adresse: Von anonymer Internetdatenkarte bis über Anbieter mit denen man eine Ghost IP verwenden kann:  Da kriegen sie niemals nichts raus.