Autor Thema: Die Romanspur "The Collectors"  (Gelesen 19759 mal)

Offline dieblindenaugenderpallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Reputation: 236
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #1 am: 18 Mai 2012, 07:27:54 »
Zitat
Verschiedene Medien wiesen darauf hin, dass die Entführung von Natascha Kampusch durch dieses Buch inspiriert gewesen sein könnte; Belege seien, dass Kampusch wie Miranda Grey mittels eines Lieferwagens entführt wurde und dass beide in einem gut vorbereiteten Kellerraum gefangen gehalten wurden. Es ist jedoch bekannt, dass ihr Entführer kaum jemals las, und es bestehen keine Hinweise darauf, dass er das Buch oder den Film kannte.

"dass beide in einem gut vorbereiteten Kellerraum gefangen gehalten wurden" - ich bezweifle stark, dass der Kellerraum gut vorbereitet war.

Meiner Meinung nach bestehen keinerlei Parallelen zu Priklopil. Allenfalls besteht eine Parallele des Romans zur "Story" von Natascha.

Zitat
Clegg träumt stets davon, dass er eine prächtige, zuneigungsvolle und anmutige Frau „besitze“ – doch Miranda wehrt sich und ist ihm intellektuell weit überlegen.

Da kann ich mich auch nicht entscheiden wer hier wem intellektuell überlegen ist. Erkenne hier bei mehreren Protagonisten allenffalls "Bauernschläue".

gEnom

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #2 am: 18 Mai 2012, 09:29:16 »
So gut wie alle NEWS Artikel in diesem Zusammenhang dienen einzig und allein der Verbreitung der Einzeltätertheorie. Das angebliche Verlies war zum Zeitpunkt der Entführung in keinster Weise für die (längerfristige) Unterbringung einer oder mehrerer Personen adaptiert.
Priklopil und ein weiterer Erfüllungsgehilfe hatte nur die Aufgabe die kleine Sirny Tochter zu entführen und sie unmittelbar danach  irgendwo abzuliefern. Weil dann aber wegen der Beobachtungen von I.A. relativ schnell Anzeige erstattet wurde, sind die Mittelsmänner nicht am vereinbarten Treffpunkt erschienen und Priklopil sah sich gezwungen für das widerborstige Entführungsopfer (so es nicht narkotisiert gewesen sein sollte) eine vorübergehende Unterbringung zu finden. Bei dieser Gelegenheit hat er sich dann wohl auch die Verletzung an seinem Finger zugezogen.
Vermutlich hat Kampusch dann einige Jahre irgendwo im Ausland (z.B. Brasilien) verbracht, wo sie von einer hochdeutsch sprechenden Person („Bonbon“, „Bürgersteig“ usw.) betreut bzw. beaufsichtigt wurde.  Dazu würde passen, dass  Priklopil direkt nach dem Verschwinden seiner "Zukünftigen" ein SMS an eine deutsche Handynummer versendet hat. Was die ungeliebte Tochter der Brigitta S. in der Folge  alles über sich ergehen lassen musste, liegt mit Sicherheit im Zweck der ursprünglichen Entführung begründet.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #3 am: 18 Mai 2012, 12:42:40 »
'Weil dann aber wegen der Beobachtungen von I.A. relativ schnell Anzeige erstattet wurde,'

Die Mama BS hat bereits Anzeige erstattet, als NK ca. eine Stunde nach Ende des Horts nicht zu Hause war.
Beim angeblichen Stop am Waldrand, wo "die anderen nicht gekommen sind" hat WP noch nichts von einer Anzeige wissen können - es sei denn er bekam einen Hinweis aus Polizeikreisen ....(es gilt aber die Unschuldsvermutung!) 

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #4 am: 18 Mai 2012, 13:27:32 »

Brennend würde mich nach wie vor interessieren, wie/warum es 2006 zu einer komplett unrichtigen Darstellung des Entführungsvorgangs gekommen ist (heißt aber nicht, dass ich NKs Darstellung auch nur eine Sekunde glaube), und welche Erklärungen die SOKO bzw. die STAe im U-Ausschuss dazu abgegeben haben.

So erbärmlich kann "man" freiwillig doch gar nicht arbeiten, oder etwa doch?



silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #5 am: 18 Mai 2012, 13:38:04 »
@MM :  --vielleicht , aber nur sehr vielleicht, wenn personen am werk sind, die den beruf total verfehlt haben ........

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #6 am: 18 Mai 2012, 13:39:59 »

Brennend würde mich nach wie vor interessieren, wie/warum es 2006 zu einer komplett unrichtigen Darstellung des Entführungsvorgangs gekommen ist (heißt aber nicht, dass ich NKs Darstellung auch nur eine Sekunde glaube), und welche Erklärungen die SOKO bzw. die STAe im U-Ausschuss dazu abgegeben haben.

So erbärmlich kann "man" freiwillig doch gar nicht arbeiten, oder etwa doch?




naja die unwahrheit hat man ja nicht gesagt... man hat einfach teile weggelassen. so geht's auch.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #7 am: 18 Mai 2012, 13:45:16 »

Brennend würde mich nach wie vor interessieren, wie/warum es 2006 zu einer komplett unrichtigen Darstellung des Entführungsvorgangs gekommen ist (heißt aber nicht, dass ich NKs Darstellung auch nur eine Sekunde glaube), und welche Erklärungen die SOKO bzw. die STAe im U-Ausschuss dazu abgegeben haben.

So erbärmlich kann "man" freiwillig doch gar nicht arbeiten, oder etwa doch?




naja die unwahrheit hat man ja nicht gesagt... man hat einfach teile weggelassen. so geht's auch.

Stimmt nicht! Auch was noch übrig blieb, wurde falsch dargestellt (siehe Decke, Verlies)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #8 am: 18 Mai 2012, 13:46:26 »
@MM :  --vielleicht , aber nur sehr vielleicht, wenn personen am werk sind, die den beruf total verfehlt haben ........

Angst und Bang könnte einem werden...

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #9 am: 18 Mai 2012, 14:04:10 »
falsch dargestellt, weggelassen, unterschlagen...

und zum verzweifelten versuch, ein motiv festzustelllen - ich glaub es gibt einige bücher/filme, wo irgendein gestörter ein kleines mädchen entführt und einsperrt. ... viel seltener (in der literatur) glaub ich ist das ende in diesem fall, bei dem das opfer dann nach 8,5 jahren wieder putzmunter nach hause marschiert, der alleinige täter sich umbringt, und danach 6 jahre lang herumgesch*sen wird, ob's jetz tatsächlich so stattgefunden hat.

das übertrifft jede fiktion bei weitem.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #10 am: 18 Mai 2012, 15:15:27 »

Keine Version ist wahrscheinlicher als jene von NK!  ;)

silversurfer

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #11 am: 18 Mai 2012, 15:38:54 »
@MM: allerdings :  nach columbos verständnis der regeln sir carl poppers :)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #12 am: 18 Mai 2012, 16:03:26 »
Ich befürchte fast, dass es noch einen Kampusch Film und ein weiteres Buch geben könnte. Der Titel könnte lauten: "Zwischen Wirklichkeit und Realität"
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #13 am: 18 Mai 2012, 17:07:50 »
Reichmann:
Sie haben doch die besten Beziehungen. Können Sie für die hier Mitschreibenden Karten für die Filmpremiere organisieren?
Ich möchte den Film doch aus erster Hand und unbeeinflußt von Kritiken vo Verschwörungstheoretikern, aber auch nicht von Lobhudeleien von Heike sehen....

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Romanspur "The Collectors"
« Antwort #14 am: 18 Mai 2012, 17:39:46 »
@ Politicus

Prämierekarten für alle im Forum Schreibenden - zum Schluss sitzen sie dann neben Heike und wissen es gar nicht ;-)