Autor Thema: parallelen  (Gelesen 2649 mal)

gillian

  • Gast
parallelen
« am: 20 Februar 2012, 15:32:08 »

www.aufklaerungsgruppe-krokodil.de - ein Herr Jörg Stolzenberg listet den gesamten Dutroux-Ablauf sachlich und klar auf.
Ich weiß, daß man stets von den "Parallelen" spricht - aber ich wußte bis vorhin nicht, daß die beiden Fälle eine Fülle  winzige und gleichzeitig verblüffend gleiche Details aufweisen .  So, um nur eines herauszugreifen, die wahrhaft gründliche und erfolgreiche Bemühung , trotz bezeugter Mittäter unbedingt auf einem "Einzeltäter" zu beharren. - Schon logisch, ja, und schon erklärlich, daß sich kriminelle Geschehnisse auch dann ähneln, wenn sie de facto nichts miteinander zu tun haben.Es geht immer um Täter und Opfer, um Geld und Macht, um Verschweigen und Lügen.
Aber: wenn Sie Zeit und Ruhe dazu haben, lesen Sie sich diese Auflistung durch.

Mir ist jetzt emotional und rational verständlich , daß NK schweigt. Ich würde es auch tun.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: parallelen
« Antwort #1 am: 20 Februar 2012, 16:32:16 »
Toller Beitrag. Vielen Dank für den Link
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: parallelen
« Antwort #2 am: 20 Februar 2012, 16:41:06 »
aber ein großer Unterschied ....
In den Parallelfällen und auch bei anderen Kindesentführungen überlebt der Täter und nicht das Opfer....
Zum Glück für NK war es in Srasshof umgekehrt...
Das macht den Fall ja so schwierig...

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: parallelen
« Antwort #3 am: 20 Februar 2012, 16:44:17 »
aber ein großer Unterschied ....
In den Parallelfällen und auch bei anderen Kindesentführungen überlebt der Täter und nicht das Opfer....
Zum Glück für NK war es in Srasshof umgekehrt...
Das macht den Fall ja so schwierig...
Aber doch nicht unlösbar. Wird halt außergewöhnliche Anstrengungen brauchen, doch sind wir auf einem guten Weg  :)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline nejah

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Reputation: 100
Re: parallelen
« Antwort #4 am: 20 Februar 2012, 18:17:45 »
aber ein großer Unterschied ....
In den Parallelfällen und auch bei anderen Kindesentführungen überlebt der Täter und nicht das Opfer....
Zum Glück für NK war es in Srasshof umgekehrt...
Das macht den Fall ja so schwierig...

naja, zumindest ein "Täter" ist tot - ich schließe nicht aus, daß der Haupttäter nach wie vor lebt...und zudem wissen wir DERZEIT nur von einem Opfer. Das jedoch schweigt und somit zumindest die Hintermänner ("Ich kenne keine Namen") und auch weitere Mitopfer deckt...warum auch immer...