Autor Thema: 20110608 BMJ Dr. Erich Michael STORMANN nicht zuständig  (Gelesen 2408 mal)

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.278
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
26.04.2012 Vorangestellt wird: Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen die VGE, Susanna und Andreas Ranovsky, weiteren Veröffentlichungen zu.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ist die Justiz blind? Was wird aus den Zwillingen? MEIN BEZIRK
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,316.0.html

06.06.2011 An s.g. Leitendenden STA Dr. Michael STORMANN
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,300.0.html

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

08.06.2011 BMJ Dr. Erich Michael STORMANN nicht zuständig, Zitat:

JUSTIZ

BUNDESMINISTERIUM FÜR JUSTIZ
BMJ 1005048/0005-I 1/2011

Museumstraße 7
1070 Wien
Tel.: +43 1 52152 2142
E-Mail: team.z@bmj.gv.at

Sachbearbeiter/in:
Martina Brückler

Frau
Dipl.Päd. Susanna Ranovsky
Markt 349
2880 Kirchberg am Wechsel

Sehr geehrte Frau Ranovsky, sehr geehrter Herr Mag. Ranovsky!

Das Bundesministerium für Justiz teilt Ihnen wiederum mit, dass es in Ihrer Angelegenheit leider nicht zuständig ist.

Die zahlreichen Unterlagen werden in der Anlage zurückgestellt. Dies geschieht letztmalig, da diese in Zukunft vernichtet werden.


Mit freundlichen Grüßen.
Wien, 08. Juni 2011

Für die Bundesministerin:
Dr. Erich Michael Stormann
Elektronisch gefertigt

Republik Österreich
JUSTIZ
SIGNATUR
Datum/Zeit-UTC   
2011-06-08T 16:45;40+02:00
Hinweis
Dieses Dokument wurde elektronisch signiert. Auch ein Ausdruck dieses Dokuments hat die Beweiskraft einer öffentlichen Urkunde.
Prüfinformation
Informationen zur Prüfung der elektronischen Signatur und des Ausdrucks finden Sie unter: http://kundmachungen.justiz.gv.at/justizsignatur.

1 von 1

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1 JPG-Anhang zum Beweis: 20110608 BMJ STORMANN nicht zuständig 1.jpg

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Links:

20120412 Mediengespräch Missstände in Justiz JUWO Kinderheim PSY
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,260.0.html

Parlamentarische Anfrage zur CAUSA RANOVSKY - MISSSTÄNDE IN DER JUSTIZ http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/J/J_10785/index.shtml

20120229 Parlamentarische Anfrage zur CAUSA RANOVSKY - MISSSTÄNDE IN DER JUSTIZ
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,299.0.html
2 PDF-Anhänge zum Beweis:
20120229 CAUSA RANOVSKY - PARLAMENTARISCHE ANFRAGE - SCAN.pdf
20120229 CAUSA RANOVSKY - PARLAMENTARISCHE ANFRAGE - PDF.pdf
« Letzte Änderung: 03 Mai 2012, 13:49:34 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.

Offline Andreas Ranovsky

  • Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 2.278
  • Reputation: 1711
  • Referrals: 0
    • Ranovsky Zwillinge
ZUKUNFT VERNICHTET
« Antwort #1 am: 26 April 2012, 07:30:03 »
1 JPG-Anhang zum Beweis im Startbeitrag: 20110608 BMJ STORMANN nicht zuständig 1.jpg

Zitat: ... da diese in Zukunft vernichtet werden. Mit freundlichen Grüßen.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mit ebenfalls freundlichen Grüßen an Dr. Erich Michael STORMANN Zitate aus: 
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,299.0.html
20120229 Parlamentarische Anfrage zur CAUSA RANOVSKY - MISSSTÄNDE IN DER JUSTIZ

22.) Ist im Sommer 2011 eine (weitere) eine Eingabe von Frau Diplompädagogin Susanna
Ranovsky und Herrn Mag. Andreas Ranovsky an Ihr Ministerium (zu Handen von Dr. Stormann), betreffend schwerwiegende Missstände in Pflegschaftsverfahren, gesendet worden?

23.) Welche Verfügungen wurden seitens Ihres - dienstaufsichtsverantwortlichen -
Ministeriums daraufhin getroffen?

24.) Ist es zutreffend, dass besagte Eingabe von Herrn Dr. Stormann an Frau Diplompädagogin
Susanna Ranovsky und Herrn Mag. Andreas Ranovsky unerledigt retourniert wurde mit dem sinngemäßen Hinweis, ihn nie wieder zu belästigen?


25.) Wenn ja, wie erklären Sie sich die Vereinbarkeit eines solchen Verhaltens mit der dem Bundesministerium für Justiz obliegenden Dienstaufsichtsverantwortlichkeit?

26.) Ist es üblich, dass die Dienstaufsicht seitens Ihres Ministeriums nicht wahrgenommen wird?

27.) Wenn dies nicht üblich ist, wieso wurde sie dann im vorgenannten Anlassfall
nicht wahrgenommen?
« Letzte Änderung: 26 April 2012, 08:29:08 von Andreas Ranovsky »
Nur wenn sie vollkommen schad- und klaglos gehalten werden, stimmen Susanna und Andreas Ranovsky weiteren Veröffentlichungen zu. Gegen beharrliches Ignorieren der objektiven Wahrheit (Realität): Das höherwertige Rechtsgut KINDESWOHL verpflichtet Bürgerinnen und Bürger zum Veröffentlichen.