Autor Thema: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK  (Gelesen 31194 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #45 am: 12 April 2012, 20:56:35 »
@ MM

Weißt du das jetzt 100%ig oder vermutest du das?

Ich halte mich hier streng an die Tatsachen und die Beginnen erst  mit Februar 2003  ;)

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #46 am: 12 April 2012, 21:04:49 »
@ MM :  ein gewagter schluss ,dass NK (auch) 10 S taschengeld bekommen hat, nur weil sich ein solcher betrag im "verlies" befand -----------ich hab schon probleme mit dem schluss aus den aufzeichhnungen des WP, dass die bedachte bibi NK war --- aber bitte ..............

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #47 am: 12 April 2012, 21:05:40 »
@LR

Warum sollte ich das "vermuten"? Ich habe das so gehört und da ich nicht dabei war, kann ich gar nix zu 100% sagen, wie genau NIEMAND (außer NK). Jedenfalls ist unbestritten, das ATS gefunden wurden und darum scheint mir dieses ATS-Taschengeld
auch als glaubwürdig!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #48 am: 12 April 2012, 21:10:22 »
@ MM :  ein gewagter schluss ,dass NK (auch) 10 S taschengeld bekommen hat, nur weil sich ein solcher betrag im "verlies" befand -----------ich hab schon probleme mit dem schluss aus den aufzeichhnungen des WP, dass die bedachte bibi NK war --- aber bitte ..............

Mag sein, ich kann nur für mein Gefühl dabei sprechen! Und außerdem habe ich immer die Aussagen von Mama P. dabei im Hinterkopf, nämlich den Zeitpunkt betreffend, ab dem WP für sie "verhaltensauffällig" wurde.

Lilly Rush

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #49 am: 12 April 2012, 21:14:12 »
Also die ATS 10 wöchentlich sind jetzt deiner Phantasie entsprungen oder hat Natascha das irgendwo erwähnt?

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #50 am: 12 April 2012, 21:19:16 »
@MM : ah ja, die mama P --- die hat ja auch bis zum geht nicht mehr  plausible erklärungen zu ihrer generalvollmacht an die altruistin und die abwicklung der verlassenschaft nach ihrem verblichenen sohn deponiert ................... ob die am suizid zweifelt ? -- oder hat sie der mama-zettel überzeugt ? oder sonstwas ?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #51 am: 12 April 2012, 21:39:06 »
Also die ATS 10 wöchentlich sind jetzt deiner Phantasie entsprungen oder hat Natascha das irgendwo erwähnt?

Nö, die sind ganz sicher nicht meiner Fantasie entsprungen, damit habe ich es nämlich ganz und gar nicht!
Bingo: NK hat das in einem Interview erwähnt!

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #52 am: 12 April 2012, 21:47:14 »
@ MM : ..in einem interview erwähnt (10 ats taschengeld) ------fortgesetzt nach dem währungswechsel mit 1 euro  wöchentlich ------alles BESONDERS glaubwürdig, weil sie sich am tag ihrer "selbstbefreiung" --offenbar zur untermauerung ihrer 8 1/2 jährigen abgeschiedenheit von der aussenwelt euro-münzen zeigen ließ, deren aussehen ihr unbekannt gewesen sei ...........................

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #53 am: 12 April 2012, 22:01:48 »
@Silversurfer

Ich habe diese Aussage ja nicht für sich alleine beurteilt, sondern weitere Gründe für deren Glaubwürdigkeit angeführt.
Wobei Mama Ps Aussage dabei für mich am meisten zählt.

Sie sagt er habe ihr das Geld die ganze Zeit über (wöchentlich) gegeben und sich dabei verhöhnt gefühlt (da sie ja nicht selbst einkaufen gehen konnte, außer vermutlich die letzten 2(?) Jahre. Da an ihrem Dauer-Aufenthalt bei WP ja nie gezweifelt wurde (außer hier), sehe ich auch keinen Grund dies zu erwähnen (sofern sie damit etwas vorzutäuschen beabsichtigt hätte). Bezügl. der Euro-Münzen gebe ich Ihnen Recht, darauf sollte es anfänglich öffentlich (!) wohl hinauslaufen.
« Letzte Änderung: 12 April 2012, 22:04:40 von Miss Marple »

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #54 am: 12 April 2012, 22:33:50 »
@ MM :
    war ja keine kritik -------
    ich vergesse nur immer wieder, dass doch "JEDER WEISS , DASS ICH VON wp ENTFÜHRT UND ACHTEINHALB JAHRE GEFANGEN GEHALTEN WURDE  " ( so im letzten feurstein-interview) ...und das WP in dieser zeit ihre EINZIGE REALE BEZUGSPERSON WAR  (frau DSA monika pinterits ) !
   falls damit gemeint ist, dass dies jeder gefälligst zu WISSEN HAT :  ich kann nicht !

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #55 am: 12 April 2012, 23:08:01 »
@ MM :   Sie gaben mir irrig recht :  ich meinte nämlich zur untermauerung IHRER BEHAUPTUNG  einer  ( nicht etwa tatsächlich gegebenen )  8 1/2 jährigen gefangenschaft bei WP
     ----mein fehler

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #56 am: 12 April 2012, 23:22:14 »
...wobei sich meine zweifel nicht nur auf die dauer , die permanenz und die unfreiwilligkeit eines solchen aufenthaltes im haus des WP , sondern auch auf die unmöglichkeit einer nennenswerten  kommunikation  mit anderen personen als WP während (sogar nach meiner meinung immerhin doch stattgefundenen )aufenthalten in diesem haus beziehen ------------obwohl diese "tatsachen" inzwischen allgemeinbildungut sein dürften (wurde von den meinungsmachenden medien  ihren konsumenten ja auch heftig eingetrichtert) --- sonst glaube ich aber eh alles, was der orf  und seine büttel verkünden !

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #57 am: 13 April 2012, 09:35:48 »
@MM:
   um allfälligen weiteren missverständnissen vorzubeugen (in bezug auf die "unfreiwilligkeit):
   ich denke im hinblick auf eine noch keinesfalls verjährte verantwortung allfälliger beteiligter bei der verbringung der NK und ihres schicksals in den folgenden jahren  weniger an eine beseitigung ihrer räumlichen bewegungsfreiheit ( wie einsperren  oä), sondern eher an die BEWIRKUNG eines leibeigenschaftsähnlichen verhältnisses zu WP (bei dem es, abgesehen von der bei einer 10-jährigen sowieso nicht gegebenen dispositionsfreiheit,  nicht auf die aufhebung der räumlichen bewegungsfreiheit oder ihren entgegenstehenden willen ankäme) : sklaverei (§ 104 stgb : hat man auch glaube ich  - mit rechtlichen schwierigkeiten allerdings - im fall fritzl angenommen)  ------------ all diese überlegungen sind natürlich entbehrlich , wenn der eigentliche sklavenhalter 1998 (eventuell auch in der folge) ohne fremde hilfe agiert hat................

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #58 am: 13 April 2012, 12:01:34 »

@Silversurfer

Das haben Sie sehr schön zusammengefasst!

Genau so sehe ich das auch und um genau diese in dieser Art und Weise Beteiligten geht es mir.
Dass es welche gab ist für mich unbestritten!

silversurfer

  • Gast
Re: 20111123 BERICHT DER STA INNSBRUCK - 319 SEITEN TEAMWORK
« Antwort #59 am: 13 April 2012, 12:38:00 »
-diese überlegungungen stehen übrigens in keiner weise jenen von LR von gestern über die erste zeit der verbringung bzw abgängigkeit der NK entgegen ---   stützen sie im ergebnis vielleicht sogar ............