Autor Thema: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden  (Gelesen 10964 mal)

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #30 am: 05 April 2012, 16:02:27 »
Zitat
Kennen Sie einen "Kinderverzahra" der so vorgegangen ist, wie WP vorgegangen sein soll? Wenn ja, bitte um Beispiele!
dutroux baute ein verlies. das kidnapping erfolgte auch durch einen lieferwagen. ist rein vom ablauf her die effizienteste art: vorbeifahren, schauen, aha, ok, rein damit, ab ins verlies. ... so schnell gehts.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #31 am: 05 April 2012, 16:14:05 »

@Lukas

Und was ist mit dem DAZWISCHEN?

Und was machen wir damit, dass NK anfangs ausgesagt hat, dass das Verlies leer gewesen wäre (erst 2009 wurde ergänzt) - kann natürlich auch sein, dass damals nicht ordentlich nachgefragt wurde.

Ihrer Mutter gegenüber hat NK zB allerdings auch nur erwähnt, dass nur ein Kübel und eine Trinkflasche(?) im Verlies vorhanden gewesen wäre. Letzteres weiß ich jetzt nicht mehr genau und im Ibk-Bericht etwas auf die Schnelle zu finden, ist wahrlich eine Herausforderung.

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #32 am: 05 April 2012, 16:21:06 »
wie meinst du dazwischen?

das das verlies am 2.3.98 nicht hergerichtet war, ist mir auch bekannt.

jedenfalls, um nochmal auf dutroux zurückzukommen: der hat die mädchen da auch nur "gelagert" (so schrecklich das jetzt klingt), will meinen das er selbst sie gar nicht "gebraucht" hat (nochmals entschuldigung). ich würde am ehesten vermuten, dass das beim WP auch so war.

abe die NK sagt "war nur er", also ist das alles nur spekulation.


.. seltsamer sche*ß. wenn man am ende auch noch sexuelle beweggründe als motiv ausschießen kann, bleibt wirklich nicht mehr viel. ... warum gerade die kampusch? und warum kehrte sie wieder zurück?.....
« Letzte Änderung: 05 April 2012, 16:27:17 von Lukas »

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #33 am: 05 April 2012, 16:26:23 »

Ich meine natürlich zwischen rein ins Auto mit der NK (und NUR der NK!!!)
und Ankommen in Strasshof! Hat das der Dutroux auch so gemacht, von dem sich der WP ja ALLES abgeschaut haben soll?


Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #34 am: 05 April 2012, 16:29:48 »
Zitat
Hat das der Dutroux auch so gemacht, von dem sich der WP ja ALLES abgeschaut haben soll?
das hab ich nicht gesagt. ich will die beiden auch nicht in verbindung bringen. aber ein paar parallelen sind da. und wie gesagt: mit einem fahrrad wird keiner ein kind entführen, und es anschließend auch nicht in den garten stellen...

aber wenn man der NK glauben schenken kann... das stundelange herumfahren macht keinen sinn (wenn der WP nicht auf weitere personen gewartet hat).

Lilly Rush

  • Gast
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #35 am: 05 April 2012, 16:38:22 »
Zitat
das stundelange herumfahren macht keinen sinn (wenn der WP nicht auf weitere personen gewartet hat)

Genau!

Und es gibt zwei Zeugen, die bestätigen, dass der Entführer nicht direkt die Wagramerstraße nach Straßhof gefahren ist .

Helmut H. gibt an, dass das Entführungsfahrzeug die Wagramerstraße nach links abgebogen ist.
http://kampusch.dieaufdecker.com/index.php/Helmut_H.

Nach Ischtar ist es in die Sebaldgasse abgebogen.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #36 am: 05 April 2012, 16:40:13 »
@Lukas

Und außerdem scheint WP prinzipiell ein Fan von Kastenwägen gewesen zu sein, wie auch nicht bekannt ist, dass er mehrmals zugeschlagen hätte.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #37 am: 05 April 2012, 18:00:14 »
es reimt sich halt alles nicht zusammen!
Da nimmt ein TÄTER in Kauf, dass ein 10-jähriges Kind ihm vielleicht doch nicht gleich gehorcht und total verschüchtert ist, sondern vielleicht doch kratzt, beißt, schreit, ihm von hinten im Auto eine mit der Schultasche über den Schädel knallt, bei der nächsten roten Ampel gegen das Autofenster trommelt und schreit - das nimmt er alles in Kauf und ist sich sooo sicher...
Dann fährt der TÄTER stundenlang (Aussage des Opfers!) anscheinend im Kreis, vermutlich sogar ganz in der Nähe des Tatorts, wird anscheinend tatsächlich wieder gesehen - das nimmt er alles in Kauf...
Jetzt einmal ehrlich! Einer, der eine Entführung plant geht anders vor oder ist ein Kopfschüssler...
Wie wäre es aber:
wenn MÖGLICHERWEISE die Beziehung zwischen TÄTER und OPFER doch anders war?
Wenn selbst bei der aus seiner Sicht ärgsten Panne, er von einer Polizeikontrolle mit dem Kind im Wagen gestoppt wird? Ist es unvorstellbar, dass er sicher sein konnte, dass das Kind - so wie später ja auch einmal - gar nichts sagen und tun wird, weil es keinen Grund hat, etwas zu tun...
Ja, NK, dein Fall wird niemals geklärt werden und der WP hätte noch so viel zu erzählen gehabt... (was denn?)

Offline meljas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Reputation: 135
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Reaktion auf Polizeipannen - Mordfall Emden
« Antwort #38 am: 05 April 2012, 19:27:30 »
...wir sollten ein Medium befragen (kleiner Scherz am Rande).
 Aber im Ernst glaube ich auch eher das WP nur Mittelsmann war,quasi das Lager?

zuerst die Späher,die Jäger,die Versorger,die Verteiler,Privatkunden,Sekten,Kirchen, und eben alljene die Reich (real Snuff Videos ab einer halben Million Euro) und mächtig (Personen in wichtigen Arbeitspositionen,damit perfekte Verdeckung überhaupt möglich) sind.
Es geht hier nicht immer nur um Pädophilie in dem Sinne. Hier tummeln sich Pädos mit Sadisten,Satanisten,machtgeile kranke Psychos.

dies passiert nicht nur in Österreich und in Deutschland, sondern weltweit.
Leider kann man es nicht beweisen und wenn man es doch beweisen könnte....naja dann passieren halt plötzliche Unfälle, Selbstmorde etc.
Kranke Welten vermehren sich zunehmend über das Internet(merken sie doch, nicht allein zu sein mit ihrer kranken Neigung,es gibt so viele andere) daher hatte auch der WP ne IP.