Autor Thema: Über Pädophilie reden darf man  (Gelesen 2586 mal)

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Über Pädophilie reden darf man
« am: 29 März 2012, 16:17:19 »
im vorjahr wurden im zuge einer internationalen polizeiaktion auch einige österreichische pädophile ausgeforscht, die haben aber lediglich über ihre neigungen im internet geplaudert, was in österreich nicht strafbar ist.

http://derstandard.at/1297820655483/Verdaechtige-Oesterreicher-Gesetzesluecke-bei-Kindesmissbrauch
http://oe1.orf.at/artikel/272316

Offline surok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Reputation: 313
Re: Über Pädophilie reden darf man
« Antwort #1 am: 29 März 2012, 18:30:04 »
natürlich ist das nicht strafbar, es gibt sogar foren für paedophile...

vorreiter die krumme 13: K13...entstanden aus einer selbsthilfegruppe,  hat sich daraus sogar ein lobbying für die legalisierung einvernehmlicher sexueller kontakte zwischen erwachsenen und kindern/minderjährigen

gibt viele weitere gruppen, wo teils phantasien und realität stark vermischt scheint, und wo dieses reden über paedophile shcon arg grenzwertig wird...acuh für alle untergruppen innerhalb der paedophilie :boyloverforen, girlloverforen, childloverforen








Offline meljas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Reputation: 135
Re: Über Pädophilie reden darf man
« Antwort #2 am: 29 März 2012, 18:50:02 »
die krumme 13 gibt es entgegen vieler Aussagen  (zb.Wikipedia: "Nach zunehmenden Protesten gegen sie löste sich die Gruppe 2003")  immer noch!!!
http://k13-online.krumme13.org/

In Hamburg wollten die sogar einen Verein gründen.
http://www.vachss.de/mission/berichterstattung/gieseking.htm

fake

  • Gast
Re: Über Pädophilie reden darf man
« Antwort #3 am: 06 April 2012, 19:32:39 »
vor einigen jahren gab es medienberichte über KiPos die auf Parlamentsrechnern gefunden wurden bzw dort heruntergeladen  wurden.
Gab es hiezu jemals Aufklärung oder wurde dass auch vertuscht?
Wäre dankbar für Infos