Autor Thema: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher  (Gelesen 20241 mal)

Offline admin

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 21
  • Reputation: 9
Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« am: 14 Februar 2012, 00:54:39 »
Trotz der zwangsweisen Nachrichtenpause der Medien in Österreich kommt nun durch die Berichterstattung von www.20min.ch die ganze Diskussion in Gang. Immer mehr Ungereimtheiten, die den Aufdeckern natürlich schon lange bekannt waren, kommen nun an die Öffentlichkeit.
« Letzte Änderung: 14 Februar 2012, 20:32:36 von admin »

Lilly Rush

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #1 am: 15 Februar 2012, 08:33:51 »
Es ist schon bezeichnend, dass der Blog zum Thema Kampusch genau zu dem Zeitpunkt abgedreht wurde als intensiv über den Tod von Priklopil spekuliert wurde. Ein Schelm wer da an Zufall denkt. Der Gipfel der Frechheit ist aber, dass hinter vorgehaltener Hand den Postern die Schuld für die Schließung zugeschoben wurde.
Als Beispiel dafür, was zensuriert wurde hier im Standard nachzulesen die Zitate z.B. aus einem Forensikskript (hat mit Priklopil und Kampusch rein gar nichts zu tun):
http://derstandard.at/1319183743625/Verfahren-eingestellt-Kampusch-Anklaeger-nicht-angeklagt-neue-Pruefung

Offline nejah

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 91
  • Reputation: 100
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #2 am: 15 Februar 2012, 09:40:58 »
Der gute Herr Seeh war schon immer schwach - jetzt ist ihm offenbar die Luft ausgegangen. Wobei es ziemlich egal ist - die Kugel ist aus dem Lauf...

Politicus1

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #3 am: 15 Februar 2012, 09:49:02 »
Herr Seeh ist wirklich schuldlos.
Den Blog zu beenden und ALLE Kommentare zu löschen, war einzig die Entscheidung der PRESSE-ONline Redaktion.
Grund: konkrete Tatverdächtigungen gegen identifizierbare Personen durch Blogteilnehmer...
Zusatzfrage meinerseits: die jahrelangen Anschüttungen der heike, suboptimal, ... mit den ärgsten Verleumdungen gegen ehemalige Höchstrichte gaben der Onlineredaktion keinen Grund, diese postings zu zensurieren..?? 

Lilly Rush

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #4 am: 15 Februar 2012, 09:56:37 »
Danke, wollte gerade ähnlich antworten.
Das Engagement von Manfred Seeh war zumindest in der Anfangszeit wirklich ehrlich und er hat Privatzeit (unbezahlt) dafür aufgewendet. Suspekt war aber, dass er sich später nicht einmal zu seinen eigenen Beiträgen geäußert hat.
Zu ihrer Bemerkung mit den konkreten Tatverdächtigungen:
Naja über den Tod von Priklopil wird man doch spekulieren dürfen und dass sich bestimmte Personen durch unrichtige und seltsame Angaben verdächtig gemacht haben ist nicht von der Hand zu weisen.

Zu Heike:
Bin gespannt wann er hier auftaucht.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #5 am: 15 Februar 2012, 11:01:12 »
Laut Hr. Seeh hat er auf Grund der jüngsten Ereignisse (Beseitigung der Kommentare) den Blog auf seinen Wunsch schließen lassen.

Miss Marple

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #6 am: 15 Februar 2012, 11:19:54 »
Herr Seeh durfte/wollte mir nicht einmal direkt antworten - ich bekam die Information vom Geschäftsführer.

Frage an ALLE: Wurde es in den letzten Monaten mit den Anschuldigungen gegen diverse Verdächtige tatsächlich immer schlimmer?

SO lautet nämlich die Erklärung!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #7 am: 15 Februar 2012, 11:49:51 »
@Miss Marple: Das ist richtig. Der Seeh-Blog wurde von höchster Stelle geschlossen, weil es hunderte Postings mit unglaublichen Beleidungen gegen Rzeszut und auch Adamovich gegeben hat. Mehrere User haben sich bereits beschwert, dass es doch nicht sein kann, dass einzelne - offensichtlich bezahlte Kampfposter - derart über verdiente Richter schreiben. Ich habe dann eine Frist bis Montag gestellt, die dann offensichtlich eingehalten wurde um eine Klage zu verhindern.

Ich werde hier in Bälde die Email-Korresspondenz zwischen mir und dem Geschäftsführer Mag Peter Krotky posten. Da wird dem einen oder anderen klar werden, was im Seeh-Blog eigentlich gespielt wurde ;-)
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Miss Marple

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #8 am: 15 Februar 2012, 12:03:44 »

@Reichmann

Also für mich hat sein Mail schon sehr danach geklungen, dass es ihm weniger um die monatelang unglaublichen Anpatzungen gegen ehem. Höchstrichter und andere Aufklärer in dieser Sache ging (warum eigentlich?), sondern seine Sorge vielmehr ausschließlich der "Gegenseite" galt.

Warte aber gespannt auf die Veröffentlichung Ihrer Korrespondenz!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #9 am: 15 Februar 2012, 12:20:16 »

@Reichmann

Also für mich hat sein Mail schon sehr danach geklungen, dass es ihm weniger um die monatelang unglaublichen Anpatzungen gegen ehem. Höchstrichter und andere Aufklärer in dieser Sache ging (warum eigentlich?), sondern seine Sorge vielmehr ausschließlich der "Gegenseite" galt.

Warte aber gespannt auf die Veröffentlichung Ihrer Korrespondenz!

Das mag schon sein, dass sich das rein zufällig so ergeben hat.
Die Diskussion ist wahrlich schon ins Eingemachte gegangen und immer mehr Leute haben sich zusammengefunden, die mit großem Wissen viel zur Diskussion beigetragen haben.

Nicht umsonst schreibt mir der Geschäftsführer Mag Peter Krotky:
Was das Kampusch-Thema angeht, so stellen wir fest, dass hier offenbar eine Gruppe von Personen unter Zuhilfenahme unseres Forums versucht, den Fall quasi in Privatregie neu aufzurollen. Das an sich wäre noch kein Problem, jedoch kommt es dabei immer wieder vor, dass hier ganz konkrete Anschuldigungen erhoben werden. Dort, wo uns solche Dinge zur Kenntnins kommen, müssen wir aus juristischen Gründen einschreiten. Oder würden Sie wollen, dass Sie jemand in einem Online-Forum der Mitwirkung an einer Straftat bezichtigt?

Warum das für ihn so ein Problem darstellt ist mir bis heute nicht klar.
Der Auslöser für die Auseinandersetzung war eigentlich der Artikel in 20min.ch, den ich in einem Beitrag verlinkt habe. Genau das kann aber kein Problem sein, weil die Presse dafür keine Haftung übernommen hätte. Mein Beitrag mitsamt Link wurde sofort gelöscht und gleich danach ein beleidigender Beitrag "ja, der kriminelle OGH-Patient" online gestellt.
So kann es ja wirklich nicht sein.
 
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Miss Marple

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #10 am: 15 Februar 2012, 12:32:52 »

Bevor Ihr diesbezügl. Post gelöscht wurde, habe ich bereits vorher x-Mal versucht, den entsprechenden Link von 20min zu veröffentlichen. Auch alle weiteren Links von 20min gingen nicht durch, mit einer einzigen Ausnahme.

Meine Frage, warum erst bzw. gerade jetzt der Blog gesperrt wurde, wurde eben mit dem Hinweis beantwortet, dass die Verdächtigungen immer schlimmer wurden. Was wiederum eigenartig ist, da genau diese Verdächtigungen schon monatelang im Raum standen und sich in letzer Zeit ob der Zensur soundso nur mehr Blog-Insider auskennen konnten. Dies bestätigten auch Posts von fremden Usern, die bekundeten, keine Ahnung zu haben, von wem/wovon hier eigentlich gesprochen wurde.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #11 am: 15 Februar 2012, 12:48:47 »

Bevor Ihr diesbezügl. Post gelöscht wurde, habe ich bereits vorher x-Mal versucht, den entsprechenden Link von 20min zu veröffentlichen. Auch alle weiteren Links von 20min gingen nicht durch, mit einer einzigen Ausnahme.

Meine Frage, warum erst bzw. gerade jetzt der Blog gesperrt wurde, wurde eben mit dem Hinweis beantwortet, dass die Verdächtigungen immer schlimmer wurden. Was wiederum eigenartig ist, da genau diese Verdächtigungen schon monatelang im Raum standen und sich in letzer Zeit ob der Zensur soundso nur mehr Blog-Insider auskennen konnten. Dies bestätigten auch Posts von fremden Usern, die bekundeten, keine Ahnung zu haben, von wem/wovon hier eigentlich gesprochen wurde.

Das ist meiner Meinung nach gewollt und daher habe ich das Mag Peter Krotky auch mitgeteilt:
Den Beitrag von 20min.ch habe ich aus dem Grund gepostet, weil dieser sehr gut recherchiert ist und deshalb dazu beigetragen hätte, den – offensichtlich bezahlten Postern – entgegenzustehen, die alles unternehmen um diese unglaublichen Hintergründe in der Causa Kampusch zu verschleiern und Ihre Leser uninformiert zu halten. Diese Technik ist mir aufgrund meiner jahrzehntelangen Arbeit als Aufdecker sehr wohl bekannt und immer wieder sehe ich, dass solche wirren Äußerungen gerne zugelassen werden um eine bestimmte Sache als Verschwörungstheorie darzustellen und dadurch von wahren Hintergründen abzulenken.

Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Miss Marple

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #12 am: 15 Februar 2012, 12:56:28 »

Gut möglich, dass dem so ist!

Das Schöne an der Sache ist jedenfalls, dass nunmehr selbst STAPO-Ausschussmitglieder zum Kreis der sog. "Verschwörungstheoretiker" gehören.

Man denke dabei bloß an die Worte von PP im 20min-Beitrag , oder an jene von Amon - je nach Belieben! ;-)

 

Miss Marple

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #13 am: 15 Februar 2012, 13:16:19 »

Wow, jetzt wurde sogar der Blog vernichtet!

Die Panik vor Aufklärung muss ja enorm sein... :)


Lilly Rush

  • Gast
Re: Mord an Wolfgang Priklopil wird immer wahrscheinlicher
« Antwort #14 am: 15 Februar 2012, 13:39:13 »
Wahnsinn! Wirklich, sogar die Artikel vom Seeh zu dem Thema sind weg.

Also die Begründung für den sofortigen und ohne Erklärung geschlossenen Blog verstehe ich auch nicht.
Zensuriert wurde ja ohnehin schon fast alles. Wir wissen ja selbst, dass nicht mal harmlose Beiträge mehr durchgingen.
Teilweise waren es Zitate zu ganz anderen Zeitungsartikeln, die mit NK oder Priklopil nichts zu tun hatten.