Autor Thema: Die Lüftung des Kellers  (Gelesen 34464 mal)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #45 am: 25 März 2012, 11:50:38 »

"Auf der Suche nach der Wahrheit" gefällt mir auch wesentlich besser als um die Wahrheit ringen, weil letzteres impliziert, dass man im Besitz der alleinigen Wahrheit ist, selbst wenn diese noch so absurd erscheint. DAS führt ganz sicher nicht zu DER Wahrheit!

Beeindruckt hat mich übrigens, dass TM bei einer Befragung NKs anscheinend selbst einmal die Nerven verloren hat, wirkte auf mich nicht gerade so, als ob (auch) er etwas zu vertuschen beabsichtigt hätte.

Offline Mitleser

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
  • Reputation: 381
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #46 am: 25 März 2012, 12:55:42 »
"Auf der Suche nach der Wahrheit" gefällt mir auch wesentlich besser als um die Wahrheit ringen, weil letzteres impliziert, dass man im Besitz der alleinigen Wahrheit ist, selbst wenn diese noch so absurd erscheint. DAS führt ganz sicher nicht zu DER Wahrheit!
Ich verstehe unter "um die Wahrheit ringen" eher, dass man darum ringt, ob die Wahrheit zugedeckt wird, oder nicht.
Ob meine momentane These, die Wahrheit ist, weiss ich nicht. Ich halte auch nichts davon, dass eine - oder "meine These" zur Wahrheit erklärt wird. Dafür gibt es Gerichte. Diese sollen aus allen auffindbaren Fakten ein Bild erkennen können. _Ich_ ringe darum, dass _alle_ Fakten auf den Tisch kommen.

Beeindruckt hat mich übrigens, dass TM bei einer Befragung NKs anscheinend selbst einmal die Nerven verloren hat, wirkte auf mich nicht gerade so, als ob (auch) er etwas zu vertuschen beabsichtigt hätte.
Da er nicht der Gestalter ist, ist TM mittlerweile ein Getriebener. Er ist von Entscheidungen und Entwicklungen abhängig, die er nicht beeinflussen kann. Das zehrt natürlich an den Nerven...

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #47 am: 25 März 2012, 13:04:17 »
@Mitleser

TM hat ganz offensichtlich NUR wegen NK die Nerven verloren, da bleibt nicht viel sonstiger Interpretatonsspielraum:

CI Linzer (Ibk-bericht, S. 200): Bei für sie unangenehmen Fragen habe sie geäußert, dass sie die Vernehmung verlassen und auf die Toilette gehen müsse. Die Vernehmung der Natascha K. sei in einer eigentümlichen und spannungsgeladenen Atmosphäre erfolgt. Sie habe den Augenkontakt vermieden und irgendwo in die Ferne geschaut und etwa geäußert, was für eine schöne Blume dort draußen stehe oder ähnliches.
Es sei EOStA Dr. Thomas M. zuzugestehen, dass er sich dieses Verhalten nicht habe bieten lassen wollen und auch einmal energisch auf den Tisch gehaut und sie auf ihre Zeugnispflicht hingewiesen habe. Auch den Anwalt der Natascha K. habe er belehrt, dass dieses Verhalten seiner Mandantin nicht akzeptabel sei. EOStA Dr. Thomas M. habe wiederholt versucht, das ausgearbeitete Fragenschema umzusetzen bzw. abzufragen und habe er es als „roten Faden“ durch die Vernehmung verwendet. Auch habe EOStA Dr. Thomas M. entgegen der Intention der Natascha K. nur eine Vertrauensperson, nämlich den Anwalt, zur Vernehmung zugelassen.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #48 am: 25 März 2012, 13:19:33 »
erinnert mich an die unterthänigste Prüfungskommission im Vogelhändler...:
'das ausgearbeitete Fragenschema '!
Geht's noch?!

Zeugenladung für eine Einvernahme vor dem untersuchenden StA:

1) Sie werden als Zeuge geladen
2) Vorbesprechung zur Ausarbeitung der Ihnen genehmen Fragen am ....., Zi .....
3) Zu dieser Vorbesprechung können Sie Rechts- und Psychoberater mitnehmen
4) Anhand dieses von Ihnen bestätigten Fragenkatalogs werden Sie zu einem Gespräch am .... geladen
5) Bei diesem Gespräch darf nur einer Ihrer Berater teilnehmen.
6) Mit ihm können Sie vor Beantwortung von Fragen Rücksprache halten
7) Ihnen unangenehme oder Sie in Stress versetzende Fragen brauchen Sie nicht zu beantworten
8) WC-Besuche sind jederzeit gestattet
9) Mit Naturschilderungen können Sie dazu beitragen, die Atmosphäre des Zeugengesprächs möglichst angenehm zu gestalten

Offline Mitleser

  • Moderator
  • Full Member
  • *****
  • Beiträge: 227
  • Reputation: 381
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #49 am: 25 März 2012, 13:27:30 »
TM hat ganz offensichtlich NUR wegen NK die Nerven verloren, da bleibt nicht viel sonstiger Interpretatonsspielraum:

Das deutet darauf hin, dass viele offensichtlichen G'schichterl von NK stammen und eher nicht von Ecker designt wurden. Wenn die Märchen von Ecker wären, könnte sie dies dem Staatsanwalt sagen.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #50 am: 25 März 2012, 13:38:15 »
@Mitleser

Genau davon gehe ich aus. Später wurde nur noch öffentlichkeitswirksam nachjustiert, speziell von
den Anwälten, dem Herrn Prof. F. und ihren (persönlichen) Beratern.

@Politicus

Das ausgearbeitete Fragenschema stammt von Oberst K. und das war einfach perfekt!!!
« Letzte Änderung: 25 März 2012, 13:48:50 von Miss Marple »

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #51 am: 25 März 2012, 14:34:39 »
Ausmalen nach der Flucht geht nicht:
Das Video wurde am 24.8.06 gedreht und war schon am 25. oder 26.8.06 im Internet für alle zugänglich und von der Polizei freigegeben.
Wie schon fast allgegenwärtig gibt es im Fall Kampusch MEHRERE Wahrheiten.
Offensichtlich git es auch bei den Videos MEHRERE Wahrheiten: Beide Bilder stammen aus Original-Videos und wurden nicht bearbeitet!
Bild 1 aus dem zweiten Video, das veröffentlicht wurde (Zeitstempel der Datei: Donnerstag, 24. August 2006, 21:55:00)
Bild 2 aus dem ersten Video, das nicht veröffentlicht wurde (Zeitangabe am Beginn gesprochen: Dokumentation im der Causa Kampusch am 23. August 2006 in Straßhof)
« Letzte Änderung: 25 März 2012, 14:42:14 von Reichmann »
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.875
  • Reputation: 556
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #52 am: 25 März 2012, 16:56:58 »
!!! DER NÄCHSTE HAMMER !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!!

25.11.2011 DIE PRESSE Leitender Staatsanwalt Mag. Christian PILNACEK:
„Es ist nicht der Funken eines Ermittlungsansatzes mehr vorhanden.“


Antwort 23 am: 22.03.2012 um 05:10:56

DIKTATUR KRIMINELLER STAATSANWÄLTE - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,55.15.html

!!! DER NÄCHSTE HAMMER !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!!

Wie schon fast allgegenwärtig gibt es im Fall Kampusch MEHRERE Wahrheiten.
Offensichtlich git es auch bei den Videos MEHRERE Wahrheiten:

Beide Bilder stammen aus Original-Videos und wurden nicht bearbeitet!
Bild 1 aus dem zweiten Video, das veröffentlicht wurde (Zeitstempel der Datei: Donnerstag, 24. August 2006, 21:55:00)

Bild 2 aus dem ersten Video, das nicht veröffentlicht wurde (Zeitangabe am Beginn gesprochen: Dokumentation im der Causa Kampusch am 23. August 2006 in Straßhof)


TATORT - SACHVERHALT  -   :) :) BILD 1 = BILD 2  :) :) - uva

B1: OHNE NYLONSACKERL (LI VO), MIT ROTEM PACKERL (LI HI)
B2: MIT NYLONSACKERL (LI VO), OHNE ROTES PACKERL (LI HI)


« Letzte Änderung: 25 März 2012, 17:11:19 von Wahrheitsforschung »
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #53 am: 25 März 2012, 18:41:40 »
@ MM
in welche richtung ist dieser "rote faden" verlaufen? (das von oberst k. ausgearbeitete fragenschema)

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #54 am: 25 März 2012, 19:07:18 »
EOStA Dr. Thomas M. habe wiederholt versucht, das ausgearbeitete Fragenschema umzusetzen bzw. abzufragen und habe er es als „roten Faden“ durch die Vernehmung verwendet. Auch habe EOStA Dr. Thomas M. entgegen der Intention der Natascha K. nur eine Vertrauensperson, nämlich den Anwalt, zur Vernehmung zugelassen.

Diese Aussage von L. klingt nach einer abgesprochenen Reinwaschung des TM.
Einer der Punkte die TM vorgeworfen wurde war ja, dass er nicht alle Fragen gestellt hat.

Das Fragen-Schema des Oberst Kröll war thematisch aufgebaut und es war wichtig die Reihenfolge zu beachten.
Dies wurde offensichtlich nicht eingehalten.

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #55 am: 25 März 2012, 19:24:23 »
unangenehme fragen... NK windet sich, schweift ab ... dann haut der mühlbacher auf den tisch(!)

das beschriebene verhalten lässt erahnen dass sich bei ihr wieder alte wunden auftun... das tut mir leid.

aber wofür eigentlich das ganze trara? die folter der NK (vernehmung)? geht es hier wirklich ausschließlich um das intimverhältnis kampusch/priklopil?

wen interessiert denn das? (und das jetzt bitte nicht falsch verstehen) aber das ist doch wirklich irrelevant.

die lächerliche geheimhaltung mancher dokumente untermauert nur den verdacht das es sich hier um etwas ganz anderes drehen muss.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #56 am: 25 März 2012, 19:30:37 »
@ MM
in welche richtung ist dieser "rote faden" verlaufen? (das von oberst k. ausgearbeitete fragenschema)

Warum und wieso ist ebenfalls im Ibk.-Bericht nachzulesen (ab S.199)! Liest denn den hier keiner? ;)

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #57 am: 25 März 2012, 19:34:10 »
:-) danke.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #58 am: 25 März 2012, 19:40:51 »
@LR

Ich schenke dieser Darstellung glauben, weil wenn TM gewisse Fragen nicht hätte stellen wollen, hätte er Oberst K. ja darauf hinweisen können. Nichts dergleichen ist jedoch bekannt! Auch sind für mich die jeweils beschriebenen Verhaltensweisen von NK und EH nachvollziehbar, NK hat ja bekanntermaßen gerne die Vernehmung unterbrochen (siehe Vorbeifahren am Lebensmittelgeschäft der Mutter). Außerdem hat sich NK in ihrem Buch über diese Envernahme massiv beschwert, weil sie das Gefühl hatte, nicht mehr als Opfer gegolten zu haben, sondern als jemand, der entscheidende Details verheimlichen würde!





Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #59 am: 25 März 2012, 19:46:01 »
@LR

Ich schenke dieser Darstellung glauben, weil wenn TM gewisse Fragen nicht hätte stellen wollen, hätte er Oberst K. ja darauf hinweisen können.

@  MM

No mit der Nase wird er Oberst Kröll drauf hinstossen, dass das keine genehmen Fragen sind.
Der hat das schon viel subtiler gemacht. War sicher ein schönes Schauspiel.