Autor Thema: Der Weg ins Verlies...  (Gelesen 2888 mal)

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
Der Weg ins Verlies...
« am: 20 März 2012, 01:46:07 »
ist das ein polizeivideo? hab ich jedenfalls zufällig auf youtube gefunden.
http://www.youtube.com/watch?v=qwomu8ulzzI&

Offline meljas

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
  • Reputation: 135
  • Referrals: 0
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #1 am: 20 März 2012, 08:44:02 »

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #2 am: 20 März 2012, 13:58:07 »
danke. hab ich noch nie gesehen. (video WP beim schalter)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #3 am: 21 März 2012, 23:38:53 »
@Lukas;
Das ist ein Ausschnitt aus dem original Polizeivideo.
@meljas:
Das sind die Aufnahmen aus dem Einkaufszentrum.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #4 am: 23 März 2012, 22:47:05 »
auf eines möchte ich nochmals hinweisen:
Bezüglich des Abgangs zum Verlies ist immer davon die Rede, dass man zunächst die Bretter, die anscheinend eine Montagegrube abdecken, wegräumen muss, damit man dann die Stiegen hinuntergehen kann.
MMn. ist doch klar zu erkennen, dass es sich hier um KEINE Montagegrube handeln kann, weil der - von der Garageneingfahrt aus gesehen - linke Rand der Grube ganz knapp an einer Mauer entlang verläuft.
D.h., man kann da niemals ein Auto darüber abstellen, weil der Platz zwischen Mauer und Grubenrand keinen Platz für einen Autoreifen lässt.
Dies zur Nachhilfe allen wahrheitsliebenden Zeugen, die sich nie etwas dabei dachten, weil es halt so eine Montagegrube ist...

silversurfer

  • Gast
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #5 am: 23 März 2012, 23:08:55 »
---nur zur erinnerung die wiederholung meines aufrufes :
   wer kennt - abgesehen von den (unverlässlichen ) angaben der NK einen einigermaßen verlässlichen hinweis dafür, dass sie  schon ab ihrer abgängigkeit bis  zum jahr 2003 im haus bei WP aufhältig (wohnhaft, gefangen ) war  ?
    dies deshalb, weil hier offenbar viele mit selbstverständlichkeit  davon ausgehen --- mMn ist ihr aufenthalt dort nämlich erst ab dem jahre 2003 einigermaßen verlässlich indiziert . ich lasse mich aber gern von sonstwas überzeugen ..............

Lilly Rush

  • Gast
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #6 am: 24 März 2012, 07:26:07 »
@ Silversurfer

Das müssten die Schulhefte und Übungsblätter sein. Dort könnte auch ein Datum dabei sein. Habe aber da leider keine Information dazu außer eine einzelne Rechnung auf der Rückseite eines Tankbeleges:

Eine Schlussrechnung wo Rudi, Ernst und Margit Hefte verkaufen - welches ist das Billigste.

Interessant finde ich die Namensnennung auf einem Zettel zusammen.

Rudi, Ernst und Margit

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #7 am: 24 März 2012, 09:51:15 »
Interessant finde ich die Namensnennung auf einem Zettel zusammen.

Rudi, Ernst und Margit


..ist doch alles ZuFALLl....... :)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Der Weg ins Verlies...
« Antwort #8 am: 24 März 2012, 10:11:32 »
'Interessant finde ich die Namensnennung auf einem Zettel zusammen.
Rudi, Ernst und Margit'

das ist gut! Bewundere Sie, was Sie alles (woher?) wissen.