Autor Thema: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?  (Gelesen 47141 mal)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #45 am: 02 April 2012, 23:05:41 »
Alle relevanten Punkte aus dem Forum kommen auch ins Wiki. Bei den verschiedenen Punkten ist schon das eine oder andere herausgekommen.
sehr gut!
ich dachte mir eben beim Durchlesen eines Threads, dass viel in den Threads "verloren" geht.
Danke!
Das ist sozusagen die Zusammenfassung aller erwiesenen Fakten und Querverweise. So geht nichts verloren.
Schließlich haben wir schon einige seeeehr aufmerksame Forumsteilnehmer, die auch am Wiki mitarbeiten  ;D
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #46 am: 02 Juni 2012, 18:48:12 »
Zurück zum eigentlichen Thema: Weisser Ring

Der Weisse RingÖsterreich wird am 16.1.1978 gegründet. Der erste Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsident: Dr.Manfred Lampelmayer, 1. Vizepräsident: OLGR Dr. Udo Jesionek, 2. Vizepräsident: Hofrat Dr.Otto Kornek, Protokollführer: Prof.Herbert Hauk, Schatzmeister: KommRat Anton Hinteregger.
Mitbegründer sind u.a. die späteren Vorstandsmitglieder Min.Rat. Dr. Robert Köck, Othmar Urban, Dr.Helmut Zilk, Janne Ranninger, Johanna Zwerenz, Egon Blaschka und Prof.H.W.Christ.

Lampelmayer ist 2005 verstorben, hier ein Nachruf auf ihn als Präsident des Wiener Jagdlandesverbandes:
http://forum.iwoe.at/viewtopic.php?t=844 (Freund Helmut Zilk) (IWÖ = Interessensgemeinschaft liberales Waffenrecht in Ö)
Er hat unter anderem auch Häupel und den ORF vertreten.

Wieso interessiert uns der?

Weil ein gewisser Heinrich S., Stiefbruder des ersten Mannes der Brisi (wahrscheinlich von beiden Männern), pensionierter Sicherheitswachebeamter am LG Wien, ihn 1999 zum Anwalt genommen hat und Wabel wegen Verleumdung verklagt hat (hat Brisi und Günther Sch. beschuldigt Natascha am Grundstück des Heinrich S. in Langenzersdorf versteckt zu haben). Akteneinsicht wurde ihm (Lampelmayer) allerdings nicht gewährt.

Und?

Na und 2001 als dann Pöchhacker die Idee mit dem Teich hatte, engagierte Ronnie diesen Anwalt. Wieder ersuchte Lampelmayer um Akteneinsicht, die ihm nicht gewährt wurde.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #47 am: 02 Juni 2012, 18:59:31 »
Sehr interessanter Ansatz, da sollten wir genauer recherchieren.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #48 am: 02 Juni 2012, 22:44:25 »
---bin ich hier richtig ? --im club der einsamen, in die hosen gerutschten herzen ?

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #49 am: 02 Juni 2012, 23:09:33 »
Ich würd ihn den Club der letzten Mohikaner nennen  ;)

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #50 am: 03 Juni 2012, 14:01:32 »
---ja: wie kam NK zum weissen ring ?
  sollte die frage nicht lauten: WIE - und ganz besonders  WARUM  und  WANN BEREITS - kam der weisse ring zu NK ?

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #51 am: 03 Juni 2012, 15:32:20 »
@ LR :
 nix "letzte  mohikaner" ---wie schon einmal (vor langer zeit ) gesagt : ALAMO !

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #52 am: 03 Juni 2012, 19:17:05 »
Geh bitte doch nicht Alamo!

Da wurden doch alle männlichen Verteidiger getötet! (Wobei ich einen kleinen Geschlechtervorteil hätte)

Dann doch lieber Butch Cassidy and Sundance Kid: Als sie sich todesmutig aus dem Haus stürzen ist der Film zu Ende - bleibt offen ob sie sich, so wie beim Klippensprung retten können.

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #53 am: 03 Juni 2012, 19:43:13 »
----blieb NICHT OFFEN  --

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #54 am: 03 Juni 2012, 19:46:19 »
--- Doch

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #55 am: 03 Juni 2012, 19:48:13 »
---N E I N  !  ---nicht offen -- nur dem zuseher erspart ! ---Sie phantastin !!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #56 am: 03 Juni 2012, 19:49:51 »
Warum?

Den Klippensprung haben sie ja auch heil überstanden - und das sind Helden! Legenden! Die sterben NIE!

Dagegen war Alamo definitiv.

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #57 am: 03 Juni 2012, 20:02:48 »
...na gut : dann halt ich mich shakespeare (julius caesar ; grabrede des marc anton ) : das urteil des journalismus ist zum blöden vieh entflohen --- und die spekulation der justizorgane mit diesem umstand lohnt sich allemal (für sie selbst) !!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #58 am: 03 Juni 2012, 20:09:49 »
Ich denke sie kennen die Technik des  Gun-Katar nicht.

"Die Gun-Kata beinhaltet verschiedene Haltungen des Körpers und der Waffen sowie ein gleichmäßiges Schussraster, um die statistische Wahrscheinlichkeit, in einem Schusswechsel von Kugeln getroffen zu werden, zu minimieren und die Wahrscheinlichkeit, die Gegner zu treffen, zu maximieren."

Zu sehen in "Equlibrium" - ein in vieler Hinsicht interessanter Film.
Enthält Elemente aus Farenheit 451, Logans Run, Brave New World und 1984. Und unter anderem auch sehr beeindruckende Kampfszenen.

silversurfer

  • Gast
Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
« Antwort #59 am: 03 Juni 2012, 20:27:04 »
...von mir aus ---wenn nur die frauen (höhere wesen als männer )  überleben ,,,,,,,,,,,,,,,,