Autor Thema: Haftbeschluss vom 31.08.2010  (Gelesen 3900 mal)

Gast m0nk

  • Gast
Haftbeschluss vom 31.08.2010
« am: 16 März 2012, 10:55:31 »
so wie er von Mag. Stadler verbreitet wurde.
Erstaunlich die Begründung zum DSG (Datenschutz der Betroffenen)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #1 am: 16 März 2012, 11:02:47 »
Ein trauriger Blick auf die tatsächlichen Zustände in unserer Justiz.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #2 am: 16 März 2012, 11:43:52 »
"dringend verdächtig durch den Verdacht..."  Einfach köstlich!!

Einspirrn!

Nicht lächerlich ist allerdings die Vorstellung, wie leicht man in Ö. weggesperrt werden kann....

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #3 am: 16 März 2012, 13:08:13 »
wenn man das so liest, könnte man der Staatsanwaltschaft beinahe Glauben schenken.
Dass es nur um die Bereicherung und sonst nix ging.

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #4 am: 16 März 2012, 13:20:15 »
Wenn man die Lebensumstände von KK kennt, weiß man, dass er vor allem eines nicht hat: Geldprobleme  :o
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #5 am: 16 März 2012, 14:02:05 »
@ monk
danke fürs raufladen.

abgesehen von der offensichtlichen schweinerei (verhaftung KKs) - hier wird FKs leiche am 27.6 gefunden (nur soviel zu einer genauen medienberichterstattung)

ja wenn sie all die "daten" schon so dringend brauchen dann sollen sie sie auch bitte dafür verwenden, etwas aufzuklären!

und nochwas:
seite 2, punkt 3: ist hier von einer WEIBLICHEN person die rede? (die stelle mit dem bleistift-vermerk)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #6 am: 16 März 2012, 14:09:04 »
Die Unterlagen von FK waren für die Ermittlungen nicht entscheidend, da es sich lediglich um Kopien der offiziellen Dokumente handelt. Bei dieser Aktion ist es nur darum gegangen zu verhindern, dass "Private" und vor allem Parlamentarier zu den Unterlagen kommen.
Hätte KK - auf Anraten - nicht die Akten und Datenträger mitgenommen, gäbe es schon lange keinen Fall Kampusch mehr.
Nach aktuellem Stand sind jedoch trotzdem noch viele Ungereimtheiten abzuklären und der Fall noch lange nicht abgeschlossen.

Zu diesem Thema gehört auch der Versuch einzelner Medien, KK zu unterstellen, er wollte die Unterlagen an Medien verkaufen. Das ist - wie man heute weiß - ebenfalls ein Unsinn. Tatsächlich hat es Angebote von Medien gegeben in Höhe von 100.000 Euro für die Unterlagen. Das wurde jedoch strikt abgelehnt, weil es um Aufklärung geht und nur die notewndigsten Unterlagen in die Medien kommen dürfen um weitere Ermittlungen und Untersuchungen nicht zu vereiteln.

Das ist und war immer das erklärte Ziel von KK und allen Mitstreitern!
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: Haftbeschluss vom 31.08.2010
« Antwort #7 am: 16 März 2012, 14:11:17 »
@ reichmann
ok. danke.

PS: mein fehler, die betroffene ist hier wohl die kampusch *augenroll*...
« Letzte Änderung: 16 März 2012, 14:16:48 von Lukas »