Autor Thema: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998  (Gelesen 77788 mal)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #1 am: 17 Februar 2012, 12:01:28 »

Von Silversurfer:

@Miss Marple :
   verstehen Sie den heutigen artikikel in Oe 24 über bettina H ?

Ist ja interessant, die offizielle Mitteilung lautete bislang, Bettina H. wäre KEIN weißer Kastenwagen aufgefallen!


silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #2 am: 17 Februar 2012, 12:08:01 »
.........und jetzt angeblich sogar ein wagen mit ABGEDUNKELTEN HINTEREN  scheiben ? --der on.line artikel weist auf ein faksimile hin, das aber nicht vorhanden ist .......

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #3 am: 17 Februar 2012, 12:15:46 »

Faksimile wird vermutlich leider nur in der Printausgabe zu sehen sein!

Auch die hinteren Scheiben wurden doch immer schon als abgedunkelt beschrieben, oder?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #4 am: 17 Februar 2012, 12:18:24 »

Zur Erinnerung die bislang offizielle Darstellung:

Am 02.03.1998 gegen 06.45 Uhr verließ die damals knapp 11-jährige Bettina H. ihre Wohnung in 1220 Wien, Melangasse. Auf dem Weg zur Schule ging sie über den Rennbahnweg in Richtung Wagramerstraße. Dabei hat sie den Gehsteig am Rennbahnweg, der sich gegenüber der damaligen Hundewiese befand, benutzt. Es ist derzeit aktenkundig, dass Wolfgang Priklopil sein für die Tat verwendetes Fahrzeug, den Mercedes Bus mit abgedunkelten Seitenscheiben, auf dieser Straßenseite in Fahrtrichtung Melangasse am Fahrbahnrand abgestellt hatte. Demnach muss Bettina H. auf ihrem Weg zur Schule an diesem Tatfahrzeug unmittelbar vorbeigegangen sein. Ihr selbst war, wie es sich bei ihrer Befragung am 04.06.2009 herausstellte, dieses Fahrzeug jedoch nicht aufgefallen. Ihren Angaben nach war sie damals völlig alleine unterwegs. Bettina H. war bekanntlich jene Zeugin, welche Natascha Kampusch beim Überqueren der Kreuzung Rennbahnweg - Panethgasse sah und auch kurz grüßte. Und auch sah, dass Natascha Kampusch ihren Schulweg auf dem Rennbahnweg fortsetzte. Die Wegstrecke zwischen der Kreuzung Rennbahnweg/Panethgasse und dem späteren Entführungsort beträgt ca. 350 Meter.

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #5 am: 17 Februar 2012, 12:43:50 »
sieht nach einem treffen von kastenwägen   mit abgedunkelten (hinteren) scheiben aus :  das "entführungsfahrzeug",  das BH nicht" auffiel" , jenes das IA nach der  entführung entgegenkam "entgegenkam" und jenes, das BH vor der entführung wahrnahm ...........

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #6 am: 17 Februar 2012, 12:49:45 »

Auf jenes, dass I.A. vor/bei der Entführung beschrieben hat, haben sie noch vergessen!

Verwirrung ist (mal wieder) angesagt, ich kenn mich nimmer aus!

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #7 am: 17 Februar 2012, 12:50:39 »
 ist es  eigentlich ein unterschied, ob HINTERE  scheiben dunkel oder ABGEDUNKELT beschrieben werden ?

silversurfer

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #8 am: 17 Februar 2012, 12:59:05 »
--zum "glück" kannte sich NK aus und "benützte" das wirkliche entführungsfahrzeug ...........

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #9 am: 17 Februar 2012, 13:02:53 »

Jja! Wie sie selbst erst viel später meinte (warum wohl?) hat es in dieser Straße ja richtiggehend Kastenwägen geregnet!  :)

Ich denke, ob dunkel/oder abgedunkelt ist für ein Kind schwer zu unterscheiden.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #10 am: 17 Februar 2012, 13:06:15 »
Unter dunkel würde ich getönte Scheiben verstehen (egal ob von Vornherein oder mit Folie), unter abgedeckt, wenn die Scheibe mit irgendetwas bedeckt war. Plane z.B. Auf die Idee ist ja mal jemand gekommen. Könnte auch den Buckel erklären.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #11 am: 17 Februar 2012, 13:16:19 »

Zitat PP:

Auf die entscheidende Frage vergessen die Beamten: Hat Bettina H. so wie Ischtar A. zur Tatzeit einen weißen Kleintransporter in der Nähe von Natascha Kampusch gesehen? So wird H. der Polizei erst vier Jahre später den nächsten Hinweis auf das weiße Fahrzeug liefern.

---

Welchen? Wie kommt PP darauf?

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #12 am: 17 Februar 2012, 19:18:58 »
Vielleicht sollte "man" sich doch einmal um das Kennzeichen der vergrabenen Mietwagenhülle kümmern.
Es gibt auch die Aussage von Strasshofer Nachbarn, dass der WP manchmal gleichzeitig mehr als einen solcher Kleinbusse/Kastenwagen hatte (das ging im Seeh-Blog nie durch...)...
Vielleicht wusste er, dass er selbst bei einer genauen Untersuchung des MB100 mit Spürhunden nichts zu fürchten brauchte - weil die NK nie in diesem Auto drinnen war...?
An sich erkenne ich im ÖSTERREICH-Bericht nichts sensationelles. Dass die NK in einem weißen Kastenwagen vom Tatort wegfuhr dürfte außer Streit sein. Ob freiwillig oder unfreiwillig wird wohl nie geklärt werden...

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #13 am: 17 Februar 2012, 19:26:39 »

Zu dieser Zeit hatte er aber nicht mehrere Fahrzeuge!

Ich finde es schon interessant, dass diese Info vom SB(!) anscheinend "verloren gemacht wurde", diebezügl. offizielle Darstellungen ANDERS lauten und I.A. für "unzurechnungsfähig" erklärt wurde und wird.

Lilly Rush

  • Gast
Re: Rund um den Entführungstag - 02.03.1998
« Antwort #14 am: 17 Februar 2012, 19:27:48 »
Das Spannende ist, dass vielleicht der schwarze Buckel belegbar wird ;-)