Autor Thema: 19980305 Fall Kampusch: Kindermorde im Umfeld der Familie - UNZ  (Gelesen 29961 mal)

Lilly Rush

  • Gast
Jetzt schreib ich doch glatt Bingo für den 1.März.

Nein!!!

Nicht einmal das!

Die Handyauswertung war nur vom 2.3. in der Früh bis 3.3. 06:11 Uhr.

Soviel wieder einmal zum Thema: Es wudre bis zum geht nicht mehr ermittelt.

Lilly Rush

  • Gast
@ MM

Also die Anzeichen stehen doch eindeutig dafür, dass die Polizei von Anfang an VERHINDERT hat, dass der Täter gefunden wird.

Jetzt erinnere ich noch mal daran, dass Edelbachers Frau Lehrerin in der Schule Brioschiweg war (Nataschas Schule für die dies nicht wissen).

Dann bitte in Betracht ziehen, dass der Befehl den Zeitraum für die Rufdatenüberwachung einzuschränken nicht vom Scherz selber kommen konnte, sondern dass jemand von oben drüber hier eingegriffen hat.

Was hatte die Polizei mit der Entführung Nataschas zu tun?
HIER liegt das Motiv versteckt!


Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0

@LR

Betr. 1.-2. März: Wird ja immer absurder, speziell in Anbetracht des angeführten Grundes für die Auswertung. Wenn ich mich recht erinnere, hat BS im Buch übrigens geschrieben, dass sie sich erst NACH der Entführung ein Handy zugelegt hat!

Zum anderen Post:

Zitat:
Was hat die Polizei mit der Entführung NKs zu tun?

Ja, hier liegt das Motiv und für mich die frage: WER hatte die TOP-Polizeikontakte???

Lilly Rush

  • Gast

@LR

Betr. 1.-2. März: Wird ja immer absurder, speziell in Anbetracht des angeführten Grundes für die Auswertung. Wenn ich mich recht erinnere, hat BS im Buch übrigens geschrieben, dass sie sich erst NACH der Entführung ein Handy zugelegt hat!

Zum anderen Post:

Zitat:
Was hat die Polizei mit der Entführung NKs zu tun?

Ja, hier liegt das Motiv und für mich die frage: WER hatte die TOP-Polizeikontakte???

Ad 1 - Ja das ist absolut handfest:

Die Begründung vor allem für den ursprünglich langen Zeitraum von 1.2(!) weg, dass man die Bekannten der BRISI abfragen wollte. - Es gab keinen anderen Grund. Das ist kein Polizeifehler! Das war ein Eingriff von oben.

Ad 2 Handyanschaffung von BRISI - ihre Kollegin bei Essen auf Rädern sagte, dass sie sich das Handy wegen Natascha ngeschafft hat, vor allem weil sie auch in den Weihnachtsferein alleine zu Hause war, damit die Natascha sie erreichen konnte.

Ad 3 Topkontakte bei der Polizei.
Das Ganze muss ein abgekartetes Spiel gewesen sein.
Vor allem wenn man an die nachfolgenden Polzeiskandale denkt - rund um Horngacher, Geiger, Pfripfl und wie sie alle heißen.
Und in dem Zuge fällt mir wieder ein, dass die August Aichhorn Zöglinge der Polizei Fotos übergaben, die später verschwunden sind. - Die Polizei dein Freund und Helfer?

Lilly Rush

  • Gast
Der Hösch (war mit Schönhacker bei Priklopil Fahrzeug überprüfen) hat übrigens auch die Handyauswertung der BRISI gemacht.

Und BI Helmut Fischer, der zur Gruppe Fleischhacker gehörte, war zum Fluchtzeitpunkt bei der KD1 und war neben den Burgenländern bei den Einvernahmen der NK dabei!

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0

Der Hösch scheint jemand zu sein, der bislang völlig zu Unrecht stark
vernachlässigt wurde!

Ad Fischer: Hat sich nicht der Edelbacher DANACH wichtig gemacht indem er gemeint hätte, wäre nach dem Auftauchen NKs
das (ursprüngliche) Team des SBs hinzugezogen worden, wäre der Fall sofort gelöst gewesen? Steile Ansage, finde ich!

Lilly Rush

  • Gast
Die Öffentlichkeit ist vorne und hinten belogen worden:

"Priklopil hatte ein Alibi!"

"Der Zeugin I.A. wurden 2002 Bilder des Tatfahrzeugs vorgelegt."


Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Die Öffentlichkeit ist vorne und hinten belogen worden:

"Priklopil hatte ein Alibi!"

"Der Zeugin I.A. wurden 2002 Bilder des Tatfahrzeugs vorgelegt."
Warum macht man das so, was hat die Polizei davon? Ich gehe davon aus, dass vielleicht gar nicht die Polizei selbst, sondern jemand aus dem Ministerium diese Weisungen gegeben hat.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Genauso wie man dem Oberst unmissverständlich nahegelegt hat abzuschließen.

Das Ministerium kann ich mir nach 2006 gut vorstellen, doch 1998 war es die Polizei und zwar von Anfang an.

Nicht alle, das gebe ich zu, nicht die ganze Gruppe Fleischhacker.
BI Kapps z.B. der BRISI in Meidling gesehen hat und scharf beobachtet und gut berichtet hat.
Wie musste sich der vorkommen als Lügner und Idiot dazustehen.

Offline Antonella

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
  • Reputation: 260
  • Referrals: 0
Ja - drum war er sich ja iregndwann auch nicht mehr sicher...
und der Hundeführer hat sich sicher auch nicht gut gefühlt...

Ob das Ministerium wirklich erst ab 2006 dazwischengefunkt hat, bin ich mir auch nicht so sicher...

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
"Priklopil hatte ein Alibi!"
das ist wirklich der wahnsinn. das hat koch gesagt, oder?

ja, und "priklopil, der einzelgänger" find ich jetzt im nachhinein auch nicht mehr so wahrheitsgetreu.

oder generell der umgang mit pannen/missgeschicken. jemand (franklin) wird befördert, obwohl wenn man ungnädig ist (bin ich nicht) könnte man sagen dass die NK nicht gefunden wurde weil der franklin verschissen hat. grob gesagt aber irgendwie stimmts. und dann hat man noch die nerven und geht rüber und belästigt den eigentlichen tipgeber (hundeführer) und die frau noch dazu. von dem, was oberst kröll wohl mitmachen musste einmal ganz zu schweigen.

Lilly Rush

  • Gast
@ Lukas

Ja ich glaube der Koch wars.

Wenn mans genau betrachtet begann der Skandal schon mit Hösch/Schönhacker:

Es wurde keine Niederschrift mit Priklopil gemacht, es wurden seine Vormerkungen nicht geprüft (erst beim anderen Hinweis) und die Tatsache, dass er kein Alibi hatte, hatte keine Konsequenzen.
Man hätte zumindest nach seiner früheren Tätigkeit fragen können und anhand der Sozialversicherungsdaten seine Angaben abgleichen können. Da wäre sofort aufgeflogen, dass er gar nicht arbeitslos war sondern bei Holzapfel angemeldet war.

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
und wo hab ich gelesen dass priklopil recht locker war als die polizisten bei ihm waren... auch nicht unbedingt dass was die NK über ihn berichtet (war ja eher ein "nervoso") naja, weiß auch nicht wie ein solcher spinner dann in so einem fall eine unnervöse fassade aufbauen kann, so das keiner merkt.

Offline Antonella

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 258
  • Reputation: 260
  • Referrals: 0
Das war denen vielleicht zu strassig! Vielleicht wars knapp vor 16 Uhr - Dienstschluß! In den letzten Monaten ist mein Respekt vor den meisten Beamten geschmolzen!!

Der Koch war derjenige der bei der PK saß, hat gelogen, weils einfacher war! Der wollte sich unangenehme Fragen sparen, obwohl er für die Pannen 98 wirklich nix konnte! Die NK war da, der WP tot - den Akt schliessen und a Ruh haben!!

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
der holzapfel, der hat sich komplett angschwitzt als plötzlich die polizisten da waren (hot er's umbrocht?!) die wollten den ja gleich mitnehmen! stattdessen hat er beweismaterial vom tatort entfernen dürfen. keine sau weiß, was der mitgenommen hat, oder doch?