Allgemeines > Allgemeine Diskussion

20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2

(1/1)

Wahrheitsforschung:
CORONA-IMPFPRÄPARATE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!
CORONA-IMPFSTOFFE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!
Aktueller Hinweis: 07.07.2021 18:21 Quelle:
https://www.unzensuriert.at/content/131166-impfpflicht-fuer-medizinisches-personal-vor-dem-aus-weil-impfung-nicht-haelt-was-versprochen-wird/
Zitat: "Impfpräparate nur gegen Krankheit zugelassen, nicht gegen Ansteckung"
20210707 1821 unzensuriert ITALIEN SUEDTIROL RA DDR RENATE HOLZEISEN.pdf (3 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1444.0;attach=14546
Seite 8 Antwort 112 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1444.105 Machen Sie sich selbst ein Bild!

wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww

20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2
Seite 1 Antwort 0  http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1457 (#0)

14.07.2021 20:15 Quelle: https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/
CORONA - AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 (98 Minuten)
Plan: Transkriptionen als DOC- und PDF-Dateien (doc ... word 1997-2003)

Bericht dazu als PDF-Datei:
Seite 8 Antwort 113 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1444.105 Machen Sie sich selbst ein Bild!
14.07.2021 Quelle: https://www.wochenblick.at/suche-nach-der-wahrheit-bahnbrechende-doku-zeigt-corona-luegen-auf/
20210714 wochenblick servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT Teil 2.pdf (8 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1444.0;attach=14553

Seite 1 Antwort 0 Inhaltsverzeichnis Seite 1: (neueste Antwort zuerst) Machen Sie sich selbst ein Bild!

Seite 1 Antwort 2: Transkription 01:02:15 - 01:16:38 PROF. DR. MIKE YEADON
Seite 1 Antwort 1: Transkription 00:00:00 - 00:06:30 MEHRERE WISSENSCHAFTLER
Seite 1 Antwort 0: Transkription Hinweis 1
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 Hinweis 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14557
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 Hinweis 1.doc (Transkription 1 Seite)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14560
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 Hinweis 1.pdf Transkription 1 Seite textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14588

wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww

20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 Hinweis 1.jpg


20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 Hinweis 1.jpg
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14557

Transkription:

Teil 2: Corona – auf der Suche nach der Wahrheit 14. Jul | 98 Min

Noch immer bestimmen die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus unser Leben. Doch welche Strategien machen Sinn und wie handeln andere Länder? Warum haben viele US-Bundesstaaten kaum noch Einschränkungen? Liegt es an der hohen Impfrate? Oder haben sie ein besseres Krisenmanagement? Wie berechtigt sind die Bedenken vor den Impf-Nebenwirkungen? Und macht es Sinn, Kinder zu impfen? Virologe Prof. Martin Haditsch trifft weltweit führende Wissenschaftler und kritische Ärzte und fragt konkret nach.

Im Frühjahr 2021 schreiben Zeitungen, ein Laborarzt hätte eine eigene Impfung gegen Covid-19 entwickelt und diese an sich und seiner Familie getestet. Nur wenige Tage später laufen gegen den Mann zahlreiche Ermittlungsverfahren. Was nach einem gefährlichen Versuch eines einzelnen Arztes klingt, ist jedoch die Entwicklung eines Medizinprofessors, der sein letztes Biotech-Unternehmen für mehr als eine Milliarde Euro verkauft hat. Nur wenige Medien berichten von dem Erfolg, den Prof. Stöcker in kürzester Zeit erreicht hat. Stöcker behauptet, er könne innerhalb weniger Monate ganz Deutschland mit Impfstoffen versorgen. Doch das Rennen um die Impfstoffe machen andere Unternehmen, die zumeist mit M-RNA Technologie arbeiten. Prof. Martin Haditsch besucht den Impfstoffentwickler genauso wie Prof. Martin Kremsner, der als Leiter der klinischen Studie die Entwicklung des Impfstoffes der Firma Curevac maßgeblich vorangetrieben hat - ein neuartiger Impfstoff auf M-RNA Basis. Auch wenn Curevac sein Wirksamkeitsziel letztendlich verfehlt hat, gilt Peter Kremsner als führender Experte für die Entwicklung von Impfstoffen. Welche Möglichkeiten sieht der Tübinger Wissenschaftler in der neuen Technologie? Und wie schätzt er die Kritik von Medizinern ein, die vor Gefahren durch diese Impftechnologie warnen? Prof. Martin Haditsch besucht Entwickler von Impfstoffen genauso wie Kritiker der umfassenden Impfaktionen. Kritiker wie Michael Yeadon, der als ehemaliger Vice President und Entwicklungschef des Pharmariesen Pfizer zu einem vehementen Gegner dieser Technologie geworden ist. Außerdem trifft er in Stanford Professor Jay Bhattacharya, der schon früh für den Schutz der vulnerablen Gruppen plädierte. Und er spricht mit dem deutschen Toxikologen und Pharmakologen Stefan Hockertz.

Ende der Transkription

Andere Schreibweise: Doch das Rennen um die Impfstoffe machen andere Unternehmen, die zumeist mit mRNA-Technologie arbeiten.

Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung

2014 GUIDO GRANDT DENKEN SIE IMMER DARAN SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT.jpg


Den Beschuldigten werden alle objektiv wahren kriminellen Sachverhalte zur Last gelegt.
Beweismittel: www.dieaufdecker.com/ und andere. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Wahrheitsforschung:
CORONA-IMPFPRÄPARATE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!
CORONA-IMPFSTOFFE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!
Aktueller Hinweis: 07.07.2021 18:21 Quelle:
https://www.unzensuriert.at/content/131166-impfpflicht-fuer-medizinisches-personal-vor-dem-aus-weil-impfung-nicht-haelt-was-versprochen-wird/
Zitat: "Impfpräparate nur gegen Krankheit zugelassen, nicht gegen Ansteckung"
20210707 1821 unzensuriert ITALIEN SUEDTIROL RA DDR RENATE HOLZEISEN.pdf (3 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1444.0;attach=14546
Seite 8 Antwort 112 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1444.105 Machen Sie sich selbst ein Bild!

wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww

20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2
Seite 1 Antwort 1 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1457 Machen Sie sich selbst ein Bild!

14.07.2021 20:15 Quelle: https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/
Servus TV: CORONA - AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 (000000-000630 Sende-Stunden-Minuten-Sekunden)
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 000000 AF4.doc (Transkription 3 Seiten)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14563
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 000000 AF4.pdf (Transkription 3 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14564

000000-000630 (Sende-Stunden-Minuten-Sekunden) Transkription Arbeitsfassung 4:

(00:00) Servus-TV-Sprecher: JULI 2021 – Weltweit ist die Corona-Pandemie auf dem Rückzug. Die sogenannten Inzidenzwerte sind deutlich gesunken, in vielen Regionen beinahe gegen Null. In den USA, einem der am stärksten von der Pandemie betroffenen Ländern der Welt, sind in fast allen Bundesstaaten sämtliche Corona-Maßnahmen bereits aufgehoben. Kein Bürger muss einen negativen Test oder Impfnachweis vorzeigen, um am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. In einigen Bundesstaaten werden sogar per Gesetz hohe Strafen an jene verhängt, die einen solchen Nachweis verlangen. Im Gegensatz dazu bekommt man beispielsweise in Deutschland oder Österreich, wenn überhaupt, nur als Geimpfter, Getesteter oder Genesener einen Teil seiner Grundrechte zurück. Das Ziel ist klar: Die Bevölkerung soll im Eiltempo durchgeimpft werden. Auch Jugendliche und Kinder sollen immunisiert werden. Doch die Experten sind sich uneins. Macht die Impfung wirklich für jeden Sinn? Welchen Einfluss werden Mutationen des Corona -Virus wie die Delta Variante haben? Und welche Strategie ist die richtige für ein Leben mit dem Coronavirus? Prof. Dr. Dr. Haditsch, renommierter Wissenschaftler, Arzt und Virologe begibt sich für Servus TV auf eine Reise um die Welt. Der Mediziner ist Facharzt für Hygiene und Mikrobiologie, Infektiologie und Tropenmedizin, Virologie- und Infektionsepidemiologie. Er hat eine Praxis für Tropen- und Reisemedizin, eine Impfstelle in Österreich und leitet ein großes Diagnostiklabor in Hannover. Seine Gesprächspartner sind Prof. Dr. Peter McCullough, Kardiologe, Internist und Epidemiologe, in seinem Fachgebiet ist er der meist veröffentlichte Mediziner weltweit. (01:50)

Dr. Anthony Fauci: Wissen Sie, ich bin vorsichtig optimistisch. Wir hoffen, dass wir, wenn wir uns am Ende dieses Kalenderjahres nähern, genügend Informationen haben, um Kinder jeden Alters zu impfen.

CNN-Reporterin: Dr. McCullough! Wird das wirklich benötigt?

Prof. Dr. Peter McCullough: 60% bis 80% der Kinder wurden sehr krank, hohes Fieber, Glieder- und Muskelschmerzen, Übelkeit, Erbrechen. Die Eltern verabreichten eilig Paracetamol, aber bei Kindern gibt es einfach kein Risiko- Nutzen-Verhältnis zugunsten der Impfung. Es gibt kein unterstützendes Argument.

Prof Dr. Peter Kremsner, Direktor des Institutes für Tropenmedizin an der Universitätsklinik Tübingen und wissenschaftlicher Leiter der Impfstoffstudie des Hersteller Curevac. (02:32)

Prof Dr. Peter Kremsner: Wir wissen, dass die allermeisten Infektionen bei Kindern, Jugendlichen und auch jungen Erwachsenen asymptomatisch sind oder so wenig symptomatisch, dass man sie praktisch nicht bemerkt. Und nur die allerwenigsten werden ernsthaft krank. Beim Impfstoff ist es hingegen so, dass bis zu 100% der Geimpften deutliche unerwünschte Wirkungen haben. Das gegeneinander gerechnet, würde ich sagen, im Moment ist es vielleicht noch nicht gescheit, Kinder und Jugendliche, auch junge Erwachsene zu impfen.

Dr. Mike Yeadon ist ehemaliger Vizepräsident von Pfizer, wo er 16 Jahre als Allergie- und Atemwegsforscher tätig war. (03:13)

Dr. Mike Yeadon: Die asymptomatische Übertragung ist vom Standpunkt eines Biologen eine haarsträubende Idee. Ich kann es für die Zuseher verständlich erklären: Damit eine Person eine gute Infektionsquelle sein kann, muss sie eine Menge Viren in ihren Atemwegen haben und dieses Virus freisetzen. Normalerweise durch Symptome wie Husten. Wenn die Person nicht viele Viren hat, wird sie auch keine Symptome haben und außerdem zu wenige Viren, um andere Menschen wirkungsvoll damit infizieren zu können.

Prof. Dr. Stefan Hockertz, führender deutscher Toxikologe, Immunologe und Biologe: (03:48) Und wenn die ständige Impfkommission, wenn Sie auf Kinder ansprechen, wenn die ständige Impfkommission in der Vergangenheit große Sorgen angemeldet hat bei der Durchimpfung von Kindern, das ist ja in Deutschland passiert, dann hat der Bundes-Gesundheitsminister nichts Besseres zu tun, als sich zwei Stunden später hinzustellen und zu sagen: Die Kinder werden durchgeimpft. Dann ist das keine von der Wissenschaft mehr unterstützte Aussage, sondern eine rein politische. (04:14)

Gabriela Sotomayor, akkreditierte Journalistin der Vereinten Nationen. Sie hat einen wesentlichen Beitrag zum Einsatz von IVERMECTIN in Mexiko geleistet und damit vermutlich Tausenden das Leben gerettet.

Gabriela Sotomayor: Aber es gibt auch jede Menge Presse, die nur dem Staat nützt, oder die Staatspresse, die nur die Botschaften vermittelt, die ihre Regierung hören will. Der Journalist muss also sehr verantwortungsvoll mit seiner Arbeit umgehen, besonders in dieser Zeit.

Dr. Luigi Warren, Softwareentwickler, Doktor der Biologie und einer der Entwickler der mRNA- Technologie (05:02)

Dr. Luigi Warren: Das haben wir schon gesehen, wir hatten dann auch ein paar Debakel mit AstraZenecca und möglicherweise in geringerem Maße mit Johnson und Johnson. Von einigen Impfstoffen ist bekannt, dass sie bei jüngeren Menschen Blutgerinnsel und Hirnblutungen in einem hohen Ausmaß hervorrufen.

Prof. Dr. Ulrike Kämmerer ist Biologin mit den Spezialgebieten Humanbiologie, Immunologie und Zellbiologie. (05:28) Als Gutachterin in einem Prozess über die Aussagekraft von PCR-Tests hat sie eine wenig populäre Einschätzung getroffen mit weitreichenden Konsequenzen. (05:37)

Prof. Dr. Ulrike Kämmerer: Warum teste ich mich? Ja, also entweder ich bin krank, oder ich bin nicht krank. Aber ein Kollege hat mal gesagt, ich gehe ja auch nicht auf den Friedhof um zu schauen, ob ich schon tot bin! (05:47)

Prof. Dr. Jay Bhattacharya, Prof. für Medizin, Volkswirtschaftslehre und Gesundheitsforschung an der Stanford University und hauptverantwortlicher Mediziner für den erfolgreichen Weg Floridas durch die Pandemie.

Prof. Dr. Jay Bhattacharya: Ich bin der Meinung, die Lockdowns sind der allergrößte Fehler in der Geschichte der öffentlichen Gesundheit. Und ich glaube, dass die Lockdowns Schaden verursachen.

ServusTV-Sprecher: Auf der Suche nach der Wahrheit Teil 2. (06:38)

Ende der Transkription

Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung

2014 GUIDO GRANDT DENKEN SIE IMMER DARAN SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT.jpg


Den Beschuldigten werden alle objektiv wahren kriminellen Sachverhalte zur Last gelegt.
Beweismittel: www.dieaufdecker.com/ und andere. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Wahrheitsforschung:
CORONA-IMPFPRÄPARATE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!
CORONA-IMPFSTOFFE NUR GEGEN KRANKHEIT ZUGELASSEN, NICHT GEGEN ANSTECKUNG !!!!!!!!!!!!!!!!!
Aktueller Hinweis: 07.07.2021 18:21 Quelle:
https://www.unzensuriert.at/content/131166-impfpflicht-fuer-medizinisches-personal-vor-dem-aus-weil-impfung-nicht-haelt-was-versprochen-wird/
Zitat: "Impfpräparate nur gegen Krankheit zugelassen, nicht gegen Ansteckung"
20210707 1821 unzensuriert ITALIEN SUEDTIROL RA DDR RENATE HOLZEISEN.pdf (3 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1444.0;attach=14546
Seite 8 Antwort 112 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1444.105 Machen Sie sich selbst ein Bild!

wwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwww

20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2
Seite 1 Antwort 2 http://www.dieaufdecker.com/index.php?topic=1457 Machen Sie sich selbst ein Bild!

14.07.2021 20:15 Quelle: https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28a3dbyxh1w11/
Servus TV: CORONA - AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 (01:02:15 - 01:16:38 Sende-Stunden-Minuten-Sekunden)
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 010215 AF2.doc (Transkription 5 Seiten)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14565
20210714 2015 servusTV CORONA AUF DER SUCHE NACH DER WAHRHEIT TEIL 2 010215 AF2.pdf (Transkription 5 Seiten textdurchsuchbar)
http://www.dieaufdecker.com/index.php?action=dlattach;topic=1457.0;attach=14566

01:02:15 - 01:16:38 (Sende-Stunden-Minuten-Sekunden) PROF. DR. MIKE YEADON Transkription Arbeitsfassung 2:

(01:02:15) PROF. DR. MIKE YEADON ist nicht irgendein Wissenschaftler. Der 61-Jährige ist ehemaliger Vizepräsident von Pfizer, wo er 16 Jahre als Allergie- und Atemwegsforscher tätig war. Später war er Mitbegründer einer Biotech-Firma, die er dem Schweizer Arzneimittelhersteller Novartis für ungefähr 325 Mill. Dollar verkaufte.

(01:02:36) PROF. DR. MIKE YEADON: Ich war mein ganzes Leben lang Forscher in der Biowissenschaft und habe in der Pharmaindustrie und dann in der Biotechnologiebranche gearbeitet. Ich habe einen Studienabschluss in Biochemie und Toxikologie, einen Doktor in Pharmakologie. Ich bin also im Bereich Biologie führender Experte in der Forschung und Entwicklung. Und meine Rolle bestand 32 Jahre lang darin, neue Arzneimittelprogramme in der Pharmaindustrie ins Leben zu rufen.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Wir haben ja einen prozentuellen Anstieg der Delta-Variante bei gleichzeitigem Fall der Gesamtzahlen. Wenn nun die Delta-Variante höher infektiös wäre, müssten wir dann nicht auch eine Zunahme der Fälle beobachten?

(01:03:21) PROF. DR. MIKE YEADON: Ja, das wäre so. Das ist ziemlich üblich. Mir ist das nicht aufgefallen, bis ich angefangen habe, das zu studieren. Es ist wichtig, dass ihre Zuschauer das erfahren. Die Leute glauben, dass sie etwas von Virusmutationen und Varianten verstehen. Das liegt daran, dass sie Influenza als einziges Bezugsbeispiel haben, welches ein höchst untypisches Beispiel ist. Aber das Corona-Virus macht, was ich als Tippfehler bezeichnen würde. Es gibt ein bis zwei winzige Punktmutationen, Fehler beim Replizieren. Die Auswirkungen sind, dass sie sich sogar nach 18 Monaten kaum gewandelt hat. Jeder Immunologe weiß, dass ich die Wahrheit sage. Die modifizierten Viren oder Virenvarianten sind einander so ähnlich, dass eine immune Person auch gegen alle immun ist. Das wurde in der Praxis bewiesen und ist auch das, was in der Praxis zu erwarten wäre. Das ist also alles bloß Unsinn. Diese ganze Sache mit den Varianten ist Unsinn.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Auf Grund Ihres beruflichen Werdeganges sind Sie mit den Zulassungsprozess von Medizinprodukten ja bestens vertraut. Welche Schritte sind für einen neuen Arzneimittelwirkstoff vor dem Markteintritt denn zwingend erforderlich?

(01:04:37) PROF. DR. MIKE YEADON: Das ist eine umfangreiche Frage, aber kurz gefasst, die Liste ist nämlich recht lang. Zuerst möchte man den Wirkungsgrad des Arzneimittels bei Tieren wie auch bei Menschen bestimmen. Man möchte auch wissen, dass die Mehrfachdosierung bei Tieren und später beim  Menschen sicher ist. Danach möchte man herausfinden, was der Stoff nach seiner Verabreichung im Körper des Menschen bewirkt. Das nennen wir Pharmakokinetik. Wenn das Medikament etwas im Körper verändert, nachdem es den Ort der Wirkung erreicht hat, möchte man auch untersuchen, wie sich das mit der Zeit verändert. Das nennen wir Pharmakodynamik. Man möchte auch das Potential der allgemeinen Toxizität testen. Man möchte das Potential von Auswirkungen auf den Fortpflanzungserfolg testen. Außerdem möchte man viele andere Dinge wissen. Etwa, wie die Qualität der Fabrikation aussieht, die Konsistenz und so weiter. Fast alle diese Dinge, die sie als wesentlich ansehen würden, nachdem sie es von  mir gehört haben, fehlen. Es fehlt alles, wenn ich diese Dossiers beschreiben müsste. Ich habe eines davon ausführlich gelesen und war der Meinung, es handle sich um ein experimentelles Medikament, das sozusagen halb fertig ist. Ich stand ungläubig da, als es hieß, das könne den Menschen jetzt verabreicht werden. Ich bin wütend und verängstigt zugleich, wenn ich sehe, was da vor sich geht.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Beide tatsächlich in diesem Herstellungsverfahren verwendeten Plattformen, das heißt die mRNA und die auf Adenovirus basierende Vektorplattform sind ja für die Herstellung von Impfstoffen völlig neu. Sollte dies nicht zwangsläufig zu einer längeren Beobachtungszeit führen?

(01:06:16) PROF. DR. MIKE YEADON: Ja, das ist meines Erachtens vernünftig. Mir ist bewusst, und das sollten die Menschen wissen, weil es gänzlich wahr und überprüfbar ist: Diese Produkte haben eine Notfallzulassung erhalten. Sie sind also nicht ausreichend überprüft, das wurden sie nicht. Es wurde nur die Anwendungsgenehmigung für den Notfall erteilt, sie befinden sich inmitten einer sogenannten Studienphase 3. Jeder Arzt, der so ein Mittel verabreicht, begeht meines Erachtens nach moralischem Gewissen ein Verbrechen, denn wir wissen nicht, ob es sicher ist. Und es wird Menschen verabreicht, die durch die Krankheit nicht gefährdet sind.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Erfüllen die an der Herstellung von SARS-CoV2 Impfstoffen beteiligten Unternehmen eigentlich die Kriterien für die Beantragung einer, wie man es in den USA nennt, Notfallzulassung durch die FDA, oder in Europa bedingten Zulassung, wie sie von der EMA ausgesprochen wird?

(01:07:07) PROF. DR. MIKE YEADON: Die Arzneimittelbehörde entscheidet darüber angesichts einer Reihe von Umständen, darunter beispielsweise die Gefahr für die öffentliche Gesundheit, wenn nichts getan würde. Aber eine wichtige Tatsache ist auch, Notzulassungen für Impfstoffe sind ausdrücklich verboten, also nicht erlaubt, wenn sichere und wirksame alternative Therapien vorliegen. Es gibt mindestens fünf nachweislich sichere und wirksame Therapien zur Behandlung der durch das Corona-Virus verursachten Krankheit Covid 19. Es gibt mindestens fünf, und diese wurden alle vehement unterdrückt. Und es wurde verhindert, dass sie an die Öffentlichkeit gelangen.

Ganz kurz: Hydroxychloroquin, Ivermectin, Zink, Fluvoxamin, Budesonid. Alle wurden getestet – und ginge es nach mir, würde ich die lieber bekommen als einen genbasierten Virusimpfstoff. Diese Behandlungen wurden jedoch generell unterdrückt -  auf Kosten 100 000er Menschenleben. Und ich glaube, sie wurden in Wahrheit deshalb unterdrückt, damit die Aufsichtsbehörden so tun konnten, als gäbe es keine alternativen Behandlungen, um so Genehmigungen für die Notfallanwendungen erteilen konnten. Ich glaube, dass diese Notfallzulassungen auf der ganzen Welt illegal erteilt wurden, mit Sicherheit aber nicht ordnungsgemäß. Und sie sollten umgehend widerrufen werden.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Die EMA ist eine der offiziellen Stellen, stellte fest, dass der Nutzen höher als das Risiko ist, ohne eine Ratifizierung nach Alter oder Grunderkrankung zu machen. Ist das nicht für bestimmte Teile der Gesellschaft sogar widerlegt?

(01:08:51) PROF. DR. MIKE YEADON: Wenn man sich dieses Problem ansieht und dann an die jüngeren Altersgruppen denkt, bei denen es sehr unwahrscheinlich ist zu erkranken, weniger wahrscheinlich als eine Erkrankung und eine Todesfolge bei Influenza, dann ist es eindeutig unangemessen, dass diese Leute ein riskantes, experimentelles Produkt erhalten. Wie gesagt bin ich entsetzt, dass beispielsweise schwangere Frauen zum Impfen ermutigt wurden und diese Impfstoffe erhalten haben, wenn keine reproduktive Toxikologie durchgeführt wurde. Also etwas stimmt ernsthaft nicht. So verhalten sich die Industrie- oder die Regulierungsbehörden normalerweise nicht. Ganz und gar nicht.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Denken Sie, dass all die Auswirkungen von SARS CoV2 mit all den damit verbundenen Problemen, die Anwendung dieser Impfungen im großen Stil rechtfertigen? Man spricht ja davon, dass es das Ziel ist, die ganze Welt zu impfen.

(01:09:45) PROF. DR. MIKE YEADON: Das ist eine absurde Idee. Ich fand es tatsächlich sehr merkwürdig, als ein Software-Entwickler – Bill Gates – den Menschen zu erklären begann, die Welt würde sich erst normalisieren, wenn so ziemlich die gesamte Weltbevölkerung geimpft worden sei. Da dachte ich mir, warum sagt man so etwas? Wenn, dann möchte man vielleicht die gefährdeten Bevölkerungsgruppen impfen. Die schutzbedürftige Bevölkerung ist viel kleiner, als man vielleicht denkt. Das ist eine der Lügen, die die Regierungen auf der ganzen Welt verbreitet haben. Sie haben gesagt, dass es ein neues Virus ist und es keine Immunität in der Bevölkerung gibt. Das ist eine Lüge. Es gibt in der Bevölkerung sehr umfangreiche Immunität durch Vorerkrankungen, da die Menschen verwandten Viren ausgesetzt waren. Und sie sollten sich immer die Hierarchie der Behandlung ansehen. Schauen Sie, dass Sie gesund sind, vermeiden Sie so weit wie möglich, sich einer Ansteckung auszusetzen. Im schlimmsten Fall verlässt man sich auf das eigene Immunsystem und sichere und wirksame Behandlungen.  Erst danach käme der Schritt, jene zu impfen, für  die eine Erkrankung durch das Virus sehr riskant wäre. Ich möchte, dass die Menschen erfahren, dass es nie angemessen ist, die gesamte Weltbevölkerung zu impfen. Meine Damen und Herren, Sie sollten etwas riechen. Hier stinkt eindeutig etwas zum Himmel.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Da wir einfach nicht wissen, was in Zukunft passieren könnte, stimmt es nicht, dass der Impfstoff zumindest im Alter unter 30 mehr schadet als nützt? Und müsste er daher für diese aus ethischen Gründen nicht verboten werden?

(01:11:14) PROF. DR. MIKE YEADON: Ich bin nicht 100%ig sicher, wo die Altersgrenze gezogen werden sollte. Bis zu 60 Jahren wäre es möglich, dass das Schaden- Nutzen-Verhältnis in die falsche Richtung geht. Aber bei jungen Menschen, in Großbritannien beispielsweise, glaube ich nicht, dass es ein einziges Kind gibt, das nicht schon vorher krank war. Vielleicht mit einer chronischen Krankheit. Ich glaube, es gab kein einziges Kind, das erkrankte und starb während der gesamten Pandemie unter einem Alter von 13 oder 15, schätze ich. Aber mit Sicherheit ist kein einziges kleines Kind, dem es zuvor gut ging, gestorben. Es ist also einfach fahrlässig, überhaupt darüber nachzudenken, all diese Kinder zu impfen.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH:  Ein immer wieder zitiertes Argument, alle Altersgruppen zu impfen, ist die Notwendigkeit der Herstellung einer Herdenimmunität. Da aber, basierend auf den tatsächlichen Daten, eine Übertragung durch die Impfung nicht zuverlässig verhindert werden kann, ist diese Argumentation vernünftig oder ernst zu nehmen?

(01:12:16) PROF. DR. MIKE YEADON: Ich verweise auf das, was ich schon vorhin gesagt habe. Die Mehrheit der Bevölkerung verfügt über ein vollkommen intaktes Immunsystem. Sie brauchen keine Hilfe durch einen Impfstoff. Das ist kein besonders gefährliches Virus. Sie sollten vor diesem Virus aus 2 Gründen keine Angst haben. Einer davon ist, dass es nicht besonders virulent ist. Es tötet weniger Menschen als Influenza. Und Kinder sind sicherlich viel sicherer vor ihm als vor Influenza. Aber noch wichtiger ist, dass es viele sichere und wirksame medizinische Behandlungsmöglichkeiten gibt. Also lehne ich die Idee, den ganzen Planeten zu impfen, absolut ab. 

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH: Da wir uns ja noch in der Phase 3 der Studien befinden und deren Ergebnisse, die gegebenenfalls ihrerseits dann  wieder weitere Studien bedingen, bestenfalls Ende 2022 vorliegen, heißt es, dass jetzt alle Geimpften – meist noch dazu ohne entsprechende Aufklärung -  an einem Arzneimittelexperiment teilnehmen?

(01:13:09) PROF. DR. MIKE YEADON: Das ist richtig. Da diese Impfstoffe nur für die Notfallanwendung genehmigt wurden, sind sie experimentell. Es ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die impfende Person, eine Ärztin oder ein Krankenpfleger zum Beispiel, den Patienten informieren muss, damit dieser auf Grund dessen entscheiden kann, ob er sich impfen lassen möchte.

PROF. DDR. MARTIN HADITSCH:  Die meisten Spezialisten und auch Organisationen, die sich für die Impfung aussprechen,  argumentieren ja damit, dass Nebenwirkungen sehr selten sind und damit in Anbetracht der Schwere der Krankheit in Kauf genommen werden müssen. Teilen Sie diese Auffassung?

(01:13:51) PROF. DR. MIKE YEADON: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie gerettet werden? Und wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie Schaden erleiden könnten? Das ist also der richtige Ansatz. Aber ich ziehe das Fazit stark in Zweifel, denn ich denke, dass nur wenige Menschen einem ernsthaften Risiko durch das Virus ausgesetzt sind, wie die Medien uns glauben lassen möchten. Sie haben die Sterblichkeit übertrieben. Danach sollte man einen moderaten Blick darauf werfen, wie viele Nebenwirkungen man tolerieren möchte. Und ich würde sagen, die öffentlichen Daten reichen. Ich hoffe, dass sich jeder Arzt seiner moralischen Verpflichtung bewusst ist. Vielleicht sind es nicht alle Ärzte, aber wenn sie es wären, würden sie meiner Meinung nach schockiert sein, wie viele Todesfälle gemeldet werden, die damit in Verbindung gebracht werden. Erneut stelle ich meine rhetorische Frage: Warum gibt es diesen Drang, eine Nadel in jeden Arm zu stecken? Warum? Es kann nicht aus Gründen der öffentlichen Gesundheit gewesen sein. Denn schon viele Menschen waren immun, etwa ein Viertel der restlichen Welt war schon infiziert. Zwischen 20% und 25% schätzen wir. Wenn man das zusammenzählt, haben wir Herdenimmunität. Ich glaube, Herdenimmunität hatten wir schon, bevor wir mit dem Impfen begonnen haben. Zumindest waren wir ihr sehr nahe. Dieser Gedanke einer medizinischen Notsituation und der Varianten, die in der Bevölkerung grassieren, das sind alles Lügen über Lügen. Wir sollten uns also Sorgen machen. Ich kann ihnen als jemand, der über 30 Jahre in der Pharmaindustrie tätig ist und ein recht gutes Verständnis von Immunologie hat, sagen, dass dies absolut ungerechtfertigt ist. Denken Sie daran, was ich vorhin gesagt habe. Als diese Impfstoffe für die Notfallanwendung zugelassen wurden, gab es Daten aus zweieinhalb Monaten Verabreichung. Was passiert jedoch, wenn wir im Winter, wie manche Leute spekuliert haben und mehr als ich, ein Phänomen namens Immunverstärkung bekommen? Wenn wir zwar Antikörper gegen das Virus haben, aber diese nicht ausreichen, um es abzuwehren? Es hat sich gezeigt, dass ein Ereignis beziehungsweise eine Krankheit schlimmer verlaufen kann, als wenn man nichts getan hätte. In diesem Fall wissen wir es nicht, aber es gab früher schon Impfungen gegen Corona-Viren, zumindest für Tiere. Sie verursachten Situationen, in denen die Tiere nach der Impfung sehr krank wurden und starben, als sie dem Virus erneut ausgesetzt waren. Wir wissen nicht, ob das passieren kann. Ich habe bereits angesprochen, dass diese Impfstoffe die menschliche Fruchtbarkeit beeinträchtigen könnten. Was wäre wirklich, wenn wir in ein paar Monaten feststellen würden, dass die Fruchtbarkeit gesunken ist und weitersinkt? Das ist auf jeden Fall möglich. Deshalb macht man toxikologische Tests. Deshalb dauert die Entwicklung von Impfstoffen so lange. Ich würde also sagen, was wir getan haben ist außerordentlich riskant, außerordentlich leichtsinnig. Und die Arzneimittelaufsichtsbehörden reagieren nicht auf die Daten. (01:16:38)

Ende der Transkription

Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung
Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung Amtswegigkeit Objektivität Wahrheitsforschung

2014 GUIDO GRANDT DENKEN SIE IMMER DARAN SIE HABEN EIN RECHT AUF DIE WAHRHEIT.jpg


Den Beschuldigten werden alle objektiv wahren kriminellen Sachverhalte zur Last gelegt.
Beweismittel: www.dieaufdecker.com/ und andere. Es gilt die Unschuldsvermutung. (#3)

Navigation

[0] Themen-Index

Zur normalen Ansicht wechseln