Autor Thema: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?  (Gelesen 51926 mal)

Entwicklungshelfer

  • Gast
Wenn ein naher Verwandter  in den Raum stellte,
dass NK (evtl.) erpresst wird, sollte man dies unbedingt aufgreifen.

Welche Möglichkeiten hätte Sie -als Erpressungsopfer- , in ihrer überwachten Situation einen HILFERUF nach "aussen" zu übermitteln?

z.B.  bei einem Interview nicken, auch wenn die Antwort nein lautet!?


Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #1 am: 07 März 2012, 19:29:36 »
Wenn ein naher Verwandter  in den Raum stellte,
dass NK (evtl.) erpresst wird, sollte man dies unbedingt aufgreifen.

Welche Möglichkeiten hätte Sie -als Erpressungsopfer- , in ihrer überwachten Situation einen HILFERUF nach "aussen" zu übermitteln?

z.B.  bei einem Interview nicken, auch wenn die Antwort nein lautet!?
Eventuell mit den AUgen rollen!
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #2 am: 07 März 2012, 19:42:17 »
@Reichmann
Sie schliessen das aus?
In dieser Causa ist doch allles möglich!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #3 am: 07 März 2012, 21:08:35 »
Ich halte das sogar für eine ausgezeichnete Idee. Ich will gar nicht nachdenken, in welcher Lage Kampusch steckt.
Ich bin nicht blind und sehe die Veränderungen an ihr.

Da müsste sich jemand in ihre Nähe begeben. Das Problem ist natürlich die Vorgehensweise, damit auch wirklich Natascha entscheiden kann, wass sie will. So eine Art Notausgang, der sich immer in ihrem Umfeld befindet. Wenn sie meint, dass es Zeit ist und sie das auch wirklich will, kann sie ihn benutzen.
Wie viel Feingefühl man dazu braucht sieht man schon an der Aufgabe, deshalb muss man so eine Idee gut überlegen.

Von ihrem Leben hat sie bisher wahrscheinlich nocht nichts selber entscheiden dürfen. DAS muss sich für Natascha erkennbar ändern. Sie darf nicht mehr das Gefühl haben, dass alle nur an ihr verdienen. Es gibt einen Grund, warum sie nicht zu Mama, oder Papa gegangen ist, als sie freigekommen ist. Darüber muss man auch nachdenken.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #4 am: 07 März 2012, 21:18:38 »
'Es gibt einen Grund, warum sie nicht zu Mama, oder Papa gegangen ist, als sie freigekommen ist.'

Und heute?? Geht sie heute zu Mama und Papa?
Geht uns ja natürlich nichts an, und auch keinen Journalisten und noch weniger einen alten Kiberer...
Aber irgendwie schwirrt da halt doch noch die rein hypothetische Vermutung des Präs. A. im Raum herum....

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #5 am: 07 März 2012, 21:47:22 »
Für mein Dafürhalten ist Präs A ein weiser und sehr erfahrener Mann, dem hier eine Fehleinschätzung nicht zutraue.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
  • Referrals: 0
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #6 am: 08 März 2012, 00:11:46 »
das hat jetzt bitte nichts mit ästhetischer Kritik oder weiblicher Oberflächlichkeit zu tun, wenn ich festhalten möchte, dass NK sichtlich zugenommen hat.
Alle Frauen in meinem Umfeld die binnen kurzer Zeit ohne Schwangerschften mehr als 5 kg zugenommen haben, sagten dass es ihnen nicht gut geht.

NK frisst etwas in sich hinein.

Hoffentlich nicht wegen dem Druck, den die Verschwörungstheoretiker wie unsereins auf sie ausüben?

Machen Klenks Hexenjagsartikel sie glücklich?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #7 am: 08 März 2012, 01:55:19 »
das hat jetzt bitte nichts mit ästhetischer Kritik oder weiblicher Oberflächlichkeit zu tun, wenn ich festhalten möchte, dass NK sichtlich zugenommen hat.
Alle Frauen in meinem Umfeld die binnen kurzer Zeit ohne Schwangerschften mehr als 5 kg zugenommen haben, sagten dass es ihnen nicht gut geht.

NK frisst etwas in sich hinein.

Hoffentlich nicht wegen dem Druck, den die Verschwörungstheoretiker wie unsereins auf sie ausüben?

Machen Klenks Hexenjagsartikel sie glücklich?
So sehe ich das auch.
Wir dürfen uns keinen Persilschein ausstellen und es ist auch sehr schwer abzuschätzen, wie viel NK von den Details überhaupt mitkriegt. Doch spreche ich hier nicht nur vom Gewicht. So dumm das vielleicht klingen mag, sie hat vor zwei,drei Jahren einen viel frischeren GEsamteindruck gemacht.
Sie wirkt heute etwas abgelebt. Wenn man bedenkt, wie jung sie noch ist, fällt das schon sehr auf.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

constable

  • Gast
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #8 am: 08 März 2012, 02:17:38 »

Von ihrem Leben hat sie bisher wahrscheinlich nocht nichts selber entscheiden dürfen.

Wenn Du das glaubst, unterschätzt Du sie gewaltig und wirst auch sonst zu Fehleinschätzungen kommen. Das zeigt leider, dass Die die Berichte über sie nicht genau kennst. Ich bin verblüfft.

gillian

  • Gast
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #9 am: 08 März 2012, 10:42:16 »
habe gerade in der Eile das falsche "Knöpfchen" gedrückt, falls mein Beitrag verstümmelt zweimal kommt, bitte um Entschuldigung.
Auf die Schnelle: Meiner Meinung nach benötigt Frau Kampusch Medikamente, ich vermute, daß sie -  hoffentlich - eine wirklich gute psychotherapeutische Begleitung hat und flankierend, wie das bei schweren Störungen auf Grund von Traumatisierungen, Panikattacken, Depressionen notwendig ist, unter Neuroleptika gesetzt ist.
Und Neuroleptika haben als Nebenwirkung eben Gewichtszunahme.

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
  • Referrals: 0
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #10 am: 08 März 2012, 11:07:40 »
habe gerade in der Eile das falsche "Knöpfchen" gedrückt, falls mein Beitrag verstümmelt zweimal kommt, bitte um Entschuldigung.
Auf die Schnelle: Meiner Meinung nach benötigt Frau Kampusch Medikamente, ich vermute, daß sie -  hoffentlich - eine wirklich gute psychotherapeutische Begleitung hat und flankierend, wie das bei schweren Störungen auf Grund von Traumatisierungen, Panikattacken, Depressionen notwendig ist, unter Neuroleptika gesetzt ist.
Und Neuroleptika haben als Nebenwirkung eben Gewichtszunahme.
sie meinen, dass sie sich anfangs besser gefühlt hat und die psychichischen folgeschäden erst später akut wurden?
ich meine rund um ihre ersten TV auftritte wirkte sie nicht sehr panisch oder depressiv, auch nicht sonderlich manisch:

sie hat soviele medienauftritte absolviert, irgenwann ging mir die zeit aus, alles anzusehen:
http://natascha-kampusch.at/category/medienberichte/

vielleicht ein erschöpfungssyndrom nach der PR- tour um den globus?!

PS: wäre dieser Thread nicht besser in der allgemeinen Diskussion aufgehoben?
Mit Widersprüchen hat er kaum etwas zu tun.

Offline surok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Reputation: 313
  • Referrals: 0
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #11 am: 08 März 2012, 15:02:25 »
habe gerade in der Eile das falsche "Knöpfchen" gedrückt, falls mein Beitrag verstümmelt zweimal kommt, bitte um Entschuldigung.
Auf die Schnelle: Meiner Meinung nach benötigt Frau Kampusch Medikamente, ich vermute, daß sie -  hoffentlich - eine wirklich gute psychotherapeutische Begleitung hat und flankierend, wie das bei schweren Störungen auf Grund von Traumatisierungen, Panikattacken, Depressionen notwendig ist, unter Neuroleptika gesetzt ist.
Und Neuroleptika haben als Nebenwirkung eben Gewichtszunahme.

wollte ich gerade genauso schreiben...die frage nur, ob das die richtige therapie ist....die pillen gehen den psychodr.'s nur zu leicht von der hand

Gsus Industries

  • Gast
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #12 am: 09 März 2012, 18:40:18 »
Grüss euch!

Ist es nicht so, dass Opfer wiederholter schwerer Traumatisierungen, in eine Art Dissoziation gleiten d.h sie spalten Teile ihrer Persönlichkeit völlig ab, was mE auch dazu führen kann, dass das Opfer in Bezug auf Umstände und Täter völlig im Dunkeln tappt? (NK:"Ich weiss keine Namen") Das dürfte wohl auch ihr Schutz sein. Sowohl vor unerträglicher Erinnerungen als auch vor dem "Netzwerk".
Subjektiv muss sie natürlich jede (nicht therapeutisch geführte) Aufdeckarbeit in grösste innere Bedrängnis führen und als Bedrohung erleben, was wiederum dem Täterumfeld sehr gelegen kommen mag, da man dann auch gleich weiß wer die Schuldigen, wer die Hexenjäger sind, welche dem Opfer zusetzen: Nämlich die Verschwörungstheoretiker. >:( In der Zwischenzeit wird das Opfer weiter gemolken und man lässt ihr traumatisches Muster/Programm (nämlich sich der Öffentlichkeit zu enthüllen) für good cash arbeiten. Die reine Ausbeutung, und dann redet man von Opferschutz - welch' Heuchelei! Sie bräuchte eine richtige integre Vertrauensperson, die auch weiss was passiert ist.

gillian

  • Gast
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #13 am: 16 März 2012, 21:37:26 »
Stimme grundsätzlich zu!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Jetziger ZUSTAND von NK - ist sie möglicherweise in Gefahr?
« Antwort #14 am: 17 März 2012, 00:11:18 »

Von ihrem Leben hat sie bisher wahrscheinlich nocht nichts selber entscheiden dürfen.

Wenn Du das glaubst, unterschätzt Du sie gewaltig und wirst auch sonst zu Fehleinschätzungen kommen. Das zeigt leider, dass Die die Berichte über sie nicht genau kennst. Ich bin verblüfft.
Das ist auch nur mein persönlicher Eindruck. Bei den Berichten muss man schon vorsichtig sein, wil da nicht unbedingt die Wahrheit stehen muss.
Wäre natürlich toll, wenn wir jemanden kennen würden, der sie persönlich kennt. 
Roland Reichmann
http://www.INHR.net