Autor Thema: Widersprüchliches  (Gelesen 55830 mal)

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Widersprüchliches
« Antwort #30 am: 17 März 2012, 18:00:50 »
aus dr. rzeszut's schreiben (das an die klubobmänner gerichtet war) steht ja auch das er ein jahr lang(!) betteln musste, damit man ihm die 7(!) einvernahmen der NK zur verfügung stellt.... da wirds einem schwer gemacht.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Widersprüchliches
« Antwort #31 am: 17 März 2012, 21:08:44 »
wenn man Meinungsumfragen Glauben schenken darf, dann dürften die Österreicher sehr wohl zwichen Justiz und Polizei unterscheiden!
Vertrauen in die Polizei ist da - in die Justiz schon viel weniger!
Jetzt müssen die Meinungsforscher - so wie auch die meisten Journalisten! - noch lernen, dass DIE JUSTIZ aus mehreren Teilen besteht:
1) ganz oben die Ministerin
2) die Staatsanwaltschaften und Staatsanwälte
3) die Gerichte und Richter
4) der Strafvollzug und die Justizwachebeamten

Ich denke, dass der Vertrauensindex von unten nach oben immer kleiner wird ....

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Widersprüchliches
« Antwort #32 am: 17 März 2012, 21:29:08 »
Da bin ich mir auch sicher.
Der Strafvollzug läuft eigentlich ohne erkennbare Pannen.
Die Richter genießen immer noch hohes Ansehen, obwohl es massenhaft Fehlurteile gibt, zumindest in Idizienprozessen und eine gewisse Kontinuität in der Uneinsichtigkeit bei dem Thema Befangenheit.
Bei den Staatsanwälten dürfte das Problem liegen, dort liegt vieles im Argen.

Das größte Problem sehe ich jedoch in der Mitgliedschaft bei Freimaurer-Logen und anderen Geheimbünden.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Widersprüchliches
« Antwort #33 am: 22 März 2012, 00:09:42 »
NK, im wortlaut:
..."er [priklopil] hat mir eben immer schon gesagt, dass er sich umbringt und alle die.. da beteiligt sind"...
http://www.youtube.com/watch?v=C9E7Ms7NY1w& (ca. 1:42 min)

wer sind "alle" ? ihre familie? die ermittler?

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Widersprüchliches
« Antwort #34 am: 22 März 2012, 10:41:41 »
und ALLE, die da beteiligt sind...
Hervorragend entdeckt!!
Ist das sonst noch jemand bisher aufgefallen?!
So eine Aussage muss man doch nachfragen!:
Wen könnte er da gemeint haben? Was haben Sie sich dabei gedacht, wo Sie doch überzeugt sind, es nur EINEN Täter gab?

Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.849
  • Reputation: 556
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
DAS IST EIN HAMMER
« Antwort #35 am: 22 März 2012, 11:18:44 »
!!! DAS IST EIN HAMMER !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!!

NK, im wortlaut: ..."er [priklopil] hat mir eben immer schon gesagt, dass er sich umbringt und alle die.. da beteiligt sind"...

http://www.youtube.com/watch?v=C9E7Ms7NY1w&
(ca. 1:42 min)

wer sind "alle" ?


KLARE      FRAGE: Wer sind "alle"?
KLARE ANTWORT: Alle, die da beteiligt sind:


Autowaschen im Freien, Ausflüge im Freien, ...
wahrheitsgemäße Zeugenvernahmen dazu, ...
Schifahren, Radfahren, Schwimmen, ...
Wandern, Ausbildung, Schulbildung, ...


!!! DAS IST EIN HAMMER !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!!

25.11.2011 DIE PRESSE Leitender Staatsanwalt Mag. Christian PILNACEK:
„Es ist nicht der Funken eines Ermittlungsansatzes mehr vorhanden.“


Antwort 23 am: 22.03.2012 um 05:10:56

DIKTATUR KRIMINELLER STAATSANWÄLTE - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,55.15.html

!!! DAS IST EIN HAMMER !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!!

« Letzte Änderung: 22 März 2012, 12:42:11 von Wahrheitsforschung »
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Entwicklungshelfer

  • Gast
Re: Widersprüchliches
« Antwort #36 am: 22 März 2012, 11:25:37 »
na ja, ist Auslegungssache....

und wie das vom Netz ausgelegt wird, dürfte klar sein....

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Re: Widersprüchliches
« Antwort #37 am: 22 März 2012, 11:31:37 »

 :)

Ich würde mal sagen dass damit jene gemeint waren, an die sie sich um Hilfe wenden könnte, bei einem Fluchtversuch
(sei es nun die Billa-Kassierin oder ein Polizist).

Offline dieblindenaugenderpallas

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 116
  • Reputation: 236
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
Die Mehrtätertheorie der Frau Kampusch
« Antwort #38 am: 22 März 2012, 22:07:02 »
Was ich in der medialen Berichterstattung über die Causa Kampusch schon über längere Zeit als sytematischen Fehler ansehe, ist die Differenzierung zwischen einer Einzeltätertheorie, welche vom Beschuldigten und Dritten behauptet wird und einer Mehrtätertheorie, die bloß in den Gehirnen überidentifizierter Cops und skandalgeiler Journaille entstehen konnte.
Frau Kampusch selbst geht laut ihren Aussagen von mehreren Tätern aus. Ich schlage vor, Zeugenaussagen der NK wie: Priklopil habe am Tag der Entführung gesagt "Die sind nicht gekommen" bzw. auf die Frage nach Mittätern "ich kenne keine Namen" oder "ich habe niemanden ausser WP gesehen" sowie die nunmehr im Video gezeigte Aussage "und alle anderen umbringen", anonymisiert einer repräsentativen Stichprobe von ÖstereicherInnen (n=500) vorzulegen und nur die Frage zu stellen, ob ein solches Opfer annimmt, dass an der Tat ein oder mehrere Täter beteiligt waren.
Es bedarf m.E. keines weiteren Beweises mehr, dass hier mehrere Personen involviert waren. Das Problem besteht bloß darin, daß man sie nicht eruieren konnte, weil ein Haupttäter nur noch tot aufgefunden werden konnte
Eine Einstellung des Ermittlungsverfahrens halte ich daher für sehr bedenklich. Es ist höchst angezeigt, dass mehrere Personen zumindest an der Tatplanung beteiligt waren. Zumindest Ermittlungen gegen unbekannte Täter sind also unabdingbar.

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Widersprüchliches
« Antwort #39 am: 22 März 2012, 22:14:13 »
Wenn....... mehrere personen an einer misshandlung der NK beteiligt gewesen sein sollten, und die NK diesbzgl nicht die wahrheit sagt, fällt mir nur ein einziger grund ein, warum sie das tut: angst.

denn ein desinteresse an einer verhaftung und verurteilug solcher leute kann sie nicht haben.

silversurfer

  • Gast
Re: Widersprüchliches
« Antwort #40 am: 22 März 2012, 22:19:12 »
@ böinde augen : ....das ist ja das merkwürdige ; ........... kein hinweis auf weitere täter : daher keine verfahrensabbreechung gegen unbekannte   bis zu deren allfälligen ausforschung , worunter weitere nachforschungen durch die polizei zu verstehen wäre ---- nein: und gegen den willen der sta gibt es keine ermittlungen ---und die hat deutlich gesagt: kein hinweis auf weitere täter ..............wollte eben nicht !!!???
    aus der sicht des in ibk gegen sie abgehandelten amtsmissbrauchsverfahrens hätten sic h die sta bei einer verfahrensabbrechung gegen UT viel leichter getan ( dzt kein konkteter anhaltspunkt für deren ausforschung ) --- war aber eh nicht notwendig in anbetracht der "großzügigkeit " der ibker sta ,osta  und des BMJ )

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Widersprüchliches
« Antwort #41 am: 22 März 2012, 22:19:57 »
@dieblindenaugenderpallas:Ich glaube auch, da ist keine Frage mehr offen. Wenn es keine weiteren Ermittlungen mehr geben sollte, muss man davon ausgehen, dass die Hintermänner (ich nenne sie mal so, weil sie offensichtlich nicht unbedingt persönlich in Erscheinung getreten sind) geschützt werden sollen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
  • Referrals: 2
  • Referrals: 2
Re: Widersprüchliches
« Antwort #42 am: 22 März 2012, 22:22:55 »
@ reichmann
hintermänner, die sich unter § 207a strafbar machen würden?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Widersprüchliches
« Antwort #43 am: 22 März 2012, 22:23:27 »
@ böinde augen : ....das ist ja das merkwürdige ; ........... kein hinweis auf weitere täter : daher keine verfahrensabbreechung gegen unbekannte   bis zu deren allfälligen ausforschung , worunter weitere nachforschungen durch die polizei zu verstehen wäre ---- nein: und gegen den willen der sta gibt es keine ermittlungen ---und die hat deutlich gesagt: kein hinweis auf weitere täter ..............wollte eben nicht !!!???
    aus der sicht des in ibk gegen sie abgehandelten amtsmissbrauchsverfahrens hätten sic h die sta bei einer verfahrensabbrechung gegen UT viel leichter getan ( dzt kein konkteter anhaltspunkt für deren ausforschung ) --- war aber eh nicht notwendig in anbetracht der "großzügigkeit " der ibker sta ,osta  und des BMJ )
Nur wird der Druck jetzt immer größer. Pilnacek wird schon von mehreren Parteien scharf angegriffen und auch Pleischl. Ob die das letztlich durchhalten, wage ich zu bezweifeln.

Gegen Pleischl und Pilnacek läuft übringens anderorts auch eine gewaltige Lawine zu, über das ich momentan noch nicht schreiben kann. Die Causa ist jedoch schon im Parlament angekommen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
  • Referrals: 0
  • Referrals: 0
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Widersprüchliches
« Antwort #44 am: 22 März 2012, 22:25:43 »
@ reichmann
hintermänner, die sich unter § 207a strafbar machen würden?
... oder auch ohne "a" und §206. Das anzusprechen halte ich auch einmal für wichtig. Wir gehen immer von Kinderpornos aus, nur weil uns das medial immer wieder in den Mund gelegt wird. Da geht es aber auch um mehr. Die Bildchen müssen ja auch produziert werden.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net