Autor Thema: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"  (Gelesen 21853 mal)

Offline Columbo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Reputation: 125
IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« am: 07 März 2012, 10:03:55 »
Es geht weiter mit BKS, wenn Rzeszut vorgestern im Kurier sagt, dass im Handy des Peter B. die Nummer des Handies von E.H.
GESPEICHERT war.

Das verändert die Einschätzung der Sache erneut, der Schluss einer Neubewertung kann nur mehr sein:
DA ist etwas noch OBERFAULER, als schon bisher angenommen !
« Letzte Änderung: 07 März 2012, 10:44:36 von Columbo »

Offline Columbo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Reputation: 125
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #1 am: 07 März 2012, 10:57:04 »
(1)
September 2009

Thomas Mühlbacher in einem internen Bericht vom September 2009:
"Anhaltspunkte für weitere Täter ergeben sich auch aus der Darstellung der Natascha Kampusch, (…)"; "Bei vernetzter Betrachtung legt dies den Verdacht nahe, dass Wolfgang Priklopil die Entführung im Auftrag oder gemeinsam mit einem oder mehreren weiteren Tätern ausführte (…)."
( Quelle: http://kurier.at/nachrichten/4143221-kampusch-anhaltspunkte-fuer-weitere-taeter.php )

(2)
September 2009 / Oktober 2009

VERFAHREN GEGEN PETER B. wird VOR Einvernahme eingestellt.
Es geht um Verdacht auf Pädo-Aktivitäten.

(3)
Oktober 2009 / Dezember 2009
Einstellung des Falles K. durch eben jenen Thomas Mühlbacher, jetzt plötzlich nur mehr EINTÄTER.


DAS IST DER KERN DER GANZEN SACHE !





silversurfer

  • Gast
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #2 am: 07 März 2012, 11:14:11 »
 @ COLUMBO  & CO !
     
     siehe KLEINE ZEITUNG  von heute -online :
    " heisse spur ließ ermittler kalt"
      versteht den artikel jemand ?
   
 

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #3 am: 07 März 2012, 11:17:28 »
Nö!

Sehr schlecht recherchiert???
---

Eine Telefonnummer unter dem Kennwort "Be Kind Slow" führte die Ermittler der Kampusch-Sonderkommission vor mehr als zwei Jahren in die Wiener Sadomaso-Szene (SM). Die Nummer mit dem Kennwort war auf dem Handy des Kampusch-Entführers Wolfgang Priklopil entdeckt worden, das aber sein Freund Ernst H. benutzt hatte. Dieselbe Nummer mit demselben Kennwort war auch auf dem Handy eines pensionierten Bundesheeroffiziers und einer Wiener Sex-Shop-Besitzerin abgespeichert.
.
.
Sie hätten für Priklopil eine Haushaltshilfe gesucht....?
.
.
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/chronik/2964471/heisse-spur-liess-ermittler-kalt.story
« Letzte Änderung: 07 März 2012, 11:26:28 von Miss Marple »

Offline Columbo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Reputation: 125
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #4 am: 07 März 2012, 11:41:15 »
Na ja,
angenommen zu einem "Kennwort" ist je eine Nummer abgespeichert, was wenn dieses "Kennwort" im Handy des Peter B. mit der Nummer des E.H. abgespeichert gewesen war ?
Im Handy des E.H. war es jedenfalls so abgespeichert.
Und am Rande einer zur Farce gewordenen Vernehmung sagte dann Frau B. was dieses "Kennwort" bedeutet ...

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #5 am: 07 März 2012, 11:47:27 »
Mir tut der HANS BREITEGGER sehr leid.  :'(
Er hat damals beim Oberst Kröll Ableben sehr schwach recherchiert und den Karl angepatzt.
Daraufhin habe ich bei ihm angefragt und da hat er mich über die Ursachen und Zusammenhänge des Ablebens glatt angelogen.

Daher gibt es für die Kleine Zeitung keine Unterlagen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #6 am: 07 März 2012, 11:56:55 »

@Columbo

Dieser Artikel ist von vorne bis hinten Unsinn!

Offline Columbo

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 122
  • Reputation: 125
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #7 am: 07 März 2012, 12:00:14 »
Ja, ich weiß, ich hab nur versucht das mit "Kennwort" nachzuvollziehen, vergebene Liebesmüh.

Na ja, BKS war schon immer gut für reisserische Artikel, siehe "Nick in Internet-Sex-Foren" ...

VIEL WICHTIGER ist der zeitliche Ablauf wie oben dargestellt (September - Dezember 2009).

Ich bin der Meinung, Peter B. ist ein zentraler Punkt, oder irre ich da, Herr Reichmann ?
« Letzte Änderung: 07 März 2012, 12:03:55 von Columbo »

silversurfer

  • Gast
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #8 am: 07 März 2012, 12:03:30 »
@ MM : das prädikat "unsinn" teilt dieser artikel aber mit den sta-darstellungen

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #9 am: 07 März 2012, 12:08:00 »

@Silversurfer

Momentan greift der Schwachsinn um sich, wurscht wohin man blickt!
Hoffentlich ist das auf Dauer nicht ansteckend!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #10 am: 07 März 2012, 12:09:47 »

Ich bin der Meinung, Peter B. ist ein zentraler Punkt, oder irre ich da, Herr Reichmann ?
Davon gehe ich auch aus. Deshalb auch keine Einvernahme, sondern Einstellung.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #11 am: 07 März 2012, 13:24:41 »

Und auch im Falter steht plötzlich heute - wie auch in der Kleinen Zeitung - , dass EH NACH(!) der Flucht von NK mehrmals mit BKS und - im selben Zeitraum - mit EG (bzw. natüüürlich mit AG) telefoniert hätte!

Man merkt die Absicht und ist verstimmt...

Offline surok

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 204
  • Reputation: 313
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #12 am: 07 März 2012, 15:05:03 »
@ columbo...dieser interne bericht des staatsanwalts muehlbacher...gibts da einen link? oder schon hier verlinkt? 

der von ihnen geschilderte zeitliche ablauf deckt sich ja auch mit den aussagen von rz., naemlich dass der sta TM anfangs wohl kooperierte, eben bis zu genannten zeitpunkt


Offline Lukas

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 333
  • Reputation: 467
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #13 am: 07 März 2012, 18:37:07 »
S/M neigungen, kinderpornographie... das hab ich ja jetzt schon des öfteren gelesen.

bei florianklenk.com habe ich unter den kommentaren u.a. folgenden link gesehen (ein antwortschreiben von justizministerin karl) bzgl. videokassetten.
http://forwardme.de/6411ca.go

die antwort der frau karl war eh klar: laufende ermittlungen, kann ich nix dazu sagen. aber was war denn jetzt der inhalt? explizit (sexuell) oder einfach nur ein homevideo? selbst wenn nur NK und WP darauf zu sehen sind, sagen wir in eindeutigen posen - es gibt ja bitte eine STRAFE  (§ 200 irgendwas weiß ich jetzt nicht mehr) für das weitergeben, publizieren von solchen videos (sexuelle darstellung von minderjährigen). da muss ja jetzt nicht unbedingt irgendwer anders drauf zu sehen sein, nur damit es strafbar wird, es reicht ja schon die grausige vorstellung, dass sich da irgendein heini dann später... ja, ihr wisst schon was ich meine.

also, die mini-dv kassetten... jugendfreies material oder nicht?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: IMMER WIEDER "BE KIND SLOW"
« Antwort #14 am: 08 März 2012, 02:09:05 »
§ 207a. (1) Wer eine pornographische Darstellung einer minderjährigen Person (Abs. 4)
1. herstellt oder
2. zum Zweck der Verbreitung einführt, befördert oder ausführt oder
3. einem anderen anbietet, verschafft, überlässt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
ist mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen.
(2) Mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren ist zu bestrafen, wer die
Tat gewerbsmäßig begeht. Mit Freiheitsstrafe von einem bis zu zehn Jahren ist zu
bestrafen, wer die Tat als Mitglied einer kriminellen Vereinigung oder so begeht, dass
sie einen besonders schweren Nachteil der minderjährigen Person zur Folge hat;
ebenso ist zu bestrafen, wer eine pornographische Darstellung einer minderjährigen
Person (Abs. 4) unter Anwendung schwerer Gewalt herstellt oder bei der Herstellung
das Leben der dargestellten minderjährigen Person vorsätzlich oder grob fahrlässig
gefährdet.
(3) Wer sich eine pornographische Darstellung einer mündigen minderjährigen Person
(Abs. 4 Z 3 und 4) verschafft oder eine solche besitzt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu
einem Jahr zu bestrafen. Mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren ist zu bestrafen, wer
sich eine pornographische Darstellung einer unmündigen Person (Abs. 4) verschafft
oder eine solche besitzt.
(4) Pornographische Darstellungen Minderjähriger sind
1. wirklichkeitsnahe Abbildungen einer geschlechtlichen Handlung an einer unmündigen
Person oder einer unmündigen Person an sich selbst, an einer anderen Person oder
mit einem Tier,
2. wirklichkeitsnahe Abbildungen eines Geschehens mit einer unmündigen Person,
dessen Betrachtung nach den Umständen den Eindruck vermittelt, dass es sich dabei
um eine geschlechtliche Handlung an der unmündigen Person oder der unmündigen
Person an sich selbst, an einer anderen Person oder mit einem Tier handelt,
3. wirklichkeitsnahe Abbildungen
a) einer geschlechtlichen Handlung im Sinne der Z 1 oder eines Geschehens im Sinne
der Z 2, jedoch mit mündigen Minderjährigen, oder
b) der Genitalien oder der Schamgegend Minderjähriger,
soweit es sich um reißerisch verzerrte, auf sich selbst reduzierte und von anderen
Lebensäußerungen losgelöste Abbildungen handelt, die der sexuellen Erregung des
Betrachters dienen;
4. bildliche Darstellungen, deren Betrachtung – zufolge Veränderung einer Abbildung
oder ohne Verwendung einer solchen – nach den Umständen den Eindruck vermittelt,
es handle sich um eine Abbildung nach den Z 1 bis 3.
(5) Nach Abs. 1 Z 1 und Abs. 3 ist nicht zu bestrafen, wer
1. eine pornographische Darstellung einer mündigen minderjährigen Person mit deren
Einwilligung und zu deren eigenem Gebrauch herstellt oder besitzt oder
2. eine pornographische Darstellung einer mündigen minderjährigen Person nach Abs.
4 Z 4 zu seinem eigenen Gebrauch herstellt oder besitzt, sofern mit der Tat keine
Gefahr der Verbreitung der Darstellung verbunden ist.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net