Die Aufdecker

Natascha Kampusch => Zusammenfassungen, Informationen und Dokumente => Thema gestartet von: Reichmann am 04 März 2012, 17:24:22

Titel: Verlies-Fotos
Beitrag von: Reichmann am 04 März 2012, 17:24:22
Hier die gewünschten Fotos der zwei Zettel aus dem Verlies:
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 05 März 2012, 13:47:26
Kann man die Zeichnung von Priklopil etwas besser auflösen?
Würd gerne lesen was drauf steht.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 13:51:20
In diesem thread möchte ich nochmals auf das von der Seeh-community aufgezeigte Kalenderblatt von einem 28. hinweisen.
Da die Selbstbefreiung am 23. August 2006 stattfand, muss dieses Blatt zumindest fast ein Monat alt sein.
Hatte dieser 28. einen besonderen Wert für NK? wurde seit einem 28. im Verlies überhaupt nicht mehr aufgeräumt?
ich versuche ein Bild davon hier anzuhängen - möge die Übung gelingen!
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 05 März 2012, 13:59:15
Ich würde mir über das Kalenderblatt keine Gedanken machen, denn Oberst Keplinger hat in seinem Bericht quasi den polizeilichen Stempel draufgegeben, dass der Raum nicht als bewohnt angesehn werden kann:

http://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/BR/J-BR/J-BR_02861/fnameorig_237248.html


Etwa Mitte der 3. Seite beschreibt er: "Im Raum O (Verlies) fällt auf, dass er so wie er aufgefunden wurde, wohl nicht als bewohnter Raum angesehen werden kann. Dafür sprechen einige Merkmale...."

Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 15:34:14
@LR
alles Gute zum Geburtstag
......(kann ich nicht lesen)
von Deiner Bibi
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 16:16:43
@LR
alles Gute zum Geburtstag
......(kann ich nicht lesen)
von Deiner Bibi
Die Zeichnung stammt offensichtich von einem glücklicheren Kind als die Zeichnung, die NK gemalt hat als sie noch zu Hause gewohnt hat (das Auto und der Mann mit einer Waffe). Man könnte verleitet sein anzunehmen .... *duck und weg*
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Reichmann am 05 März 2012, 16:40:45
Vielleicht hilft uns dieses Kalenderbild etwas weiter. Ist mir bislang leider noch nicht gelungen eine reinere Aufnahme zu machen. Es handelt sich eindeutig um zweistellige Wochentage und eindeutig ist ein Dienstag als Feiertag eingetragen. Das ist eher selten und könnte die passende Woche so gefunden werden.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 18:36:51
Es ist ein Tisch-Wochenkalender. Die Wocheneinteilung beginnt mit einem Montag.
Der Dienstag ist wohl ein Feiertag, da dieser Tag ROT gedruckt ist.
Der 15. August, war 2006 der einzige FEIERTAG an einem Dienstag!!
2005 war der einzige Dienstag-Feiertag der 1. November.

Es wird wohl die Woche vom 14.- 20. August 2006 sichtbar sein.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 18:58:48
@LR
alles Gute zum Geburtstag
......(kann ich nicht lesen)
von Deiner Bibi

In der Handschrift links oben im Portraitbild lese ich in der letzten Zeile kein "Bibi".
Ich muss mich selbst am Sessel festhalten - aber schaut das nicht wie "Tochter" aus??
Verschwör! Verschwör!

Zusatz: die gestrige Behauptung vom Herrn Staatsanwalt (der neben dem Staranwalt saß!), dass die NK-Tochter Geschichte in einem Chat von jemand aufgebracht wurde, der das aber dann gestand und widerrief - das ist doch Schmus!
Wenn ich mich richtig erinnere war es LR, die anhand des Grundbuchauszugs MÖGLICHERWEISE auf eine Tochter in diesem Drama hinwies...
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 05 März 2012, 19:01:54
@ Politicus

Die Idee mit der Tochter war nicht von mir.
Ich habe zwar die Grundbuchsauszüge ausgehoben, einige wurden auch online gestellt, und irgend jemand im Blog hatte dann diese Vermutung.
Unterstellen sie mir bitte nichts.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 19:06:59
sorry!
wollte Ihnen nichts unterstellen.
Aus dem Grundbuchsauszug ergaben sich ja vielfältige Mutmassungen - auch in den Printmedien wurde offen darüber geschrieben.
Mühlbacher sollte sich da jetzt nicht auf irgendeinen Spinner in irgendeinem Chat ausreden. Das waren weitverbreitete Vermutungen, wobei der Grundbuchsauszug rasch in den Hintergund rückte und es immer mehr um die Schwangerschaftsfrage ging - die aber Mühlbacher gestern klar und deutlich erklären konnte....
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Gast m0nk am 05 März 2012, 19:20:23
Vielleicht hilft uns dieses Kalenderbild etwas weiter.

Laut www.derkalender.at:

Einzel-Feiertage am Dienstag:
15.08.2006
01.11.2005
26.10.2004
06.01.2004
01.01.2002
01.05.2001
15.08.2000
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: surok am 05 März 2012, 19:31:21
@ politicus

im zusammenhang mit dem internet-spinner (chat etc.) hat er da nicht das adjektiv "deutsch" erwähnt?

ich kann mich naemlich schon erinnern, dass damals als mühlbacher übernommen hat, dieser deutsche ein gesprächsthema war...er verfüge über brisantes material, man mutmasste pornografisches mit nk....der wurde ja ausgeforscht und von mühlbacher als FEHLQUELLE identifiziert (oder "spinner")

aber tochter? das war damals nicht im gespräch

http://www.news.at/articles/0946/10/255381_s2/hausdurchsuchung-fall-kampusch-zeuge-version


Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 19:43:51

@surok

Nein, das war ein anderer, und zwar auf www.chat.at
- der hat nach Ausforschung seiner Identität gestanden, dass alles reine Erfindung gewesen wäre

Nachzulesen im Mühlbacher-Bericht an das BMJ von 18.12.2009
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 31 März 2012, 17:34:56
@ Reichmann

Haben sie Bilder vom Vorraum vom Verliess wo die Autositze stehen?
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Reichmann am 31 März 2012, 18:24:25
@ Reichmann

Haben sie Bilder vom Vorraum vom Verliess wo die Autositze stehen?
Werde ich gleich mal nachschauen   ;)
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Politicus1 am 01 April 2012, 17:47:28
Garagenfotos
auf den Bildern der Garage Heinestraße 60 sieht man natürlich auch die berühmte "Montagegrube", die in Wahrheit der Stiegenabgang zum Verlies ist.
Diese Grube kommt - vom Garagentor in ide Garage hinein gesehen - auf ihrer linken Seite unmittebar an eine Wand heran.
Damit ist es mMn. unmöglich, ein Auto über diese "Montagegrube" zu stellen, weil zwichen Mauer und Grubenöffnung kein Platz für ein Autorad da ist.
Mich würde interessieren, ob andere das auch so sehen.
Damit wären alle Aussagen "das habe ich für eine Montagegrube gehalten" unglaubwürdig.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Reichmann am 01 April 2012, 19:32:21
Garagenfotos
auf den Bildern der Garage Heinestraße 60 sieht man natürlich auch die berühmte "Montagegrube", die in Wahrheit der Stiegenabgang zum Verlies ist.
Diese Grube kommt - vom Garagentor in ide Garage hinein gesehen - auf ihrer linken Seite unmittebar an eine Wand heran.
Damit ist es mMn. unmöglich, ein Auto über diese "Montagegrube" zu stellen, weil zwichen Mauer und Grubenöffnung kein Platz für ein Autorad da ist.
Mich würde interessieren, ob andere das auch so sehen.
Damit wären alle Aussagen "das habe ich für eine Montagegrube gehalten" unglaubwürdig.
Vollkommen richtig. Das kann NIEMAND für eine Montagegrube halten.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Wahrheitsforschung am 01 April 2012, 19:35:03
Nach logischen Denk- und Handlungsgesetzen kann das nicht für eine Montagegrube gehalten werden. Ausnahme: Die Mauer wurde nachweislich später errichtet und vorher konnte links und rechts des Abganges - wie bei einer üblichen Montagegrube - zugefahren werden.

Somit offiziell 3 gleiche Meinungen:

Nach logischen Denk- und Handlungsgesetzen kann das nicht für eine Montagegrube gehalten werden.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: surok am 02 April 2012, 13:00:56
Garagenfotos
auf den Bildern der Garage Heinestraße 60 sieht man natürlich auch die berühmte "Montagegrube", die in Wahrheit der Stiegenabgang zum Verlies ist.
Diese Grube kommt - vom Garagentor in ide Garage hinein gesehen - auf ihrer linken Seite unmittebar an eine Wand heran.
Damit ist es mMn. unmöglich, ein Auto über diese "Montagegrube" zu stellen, weil zwichen Mauer und Grubenöffnung kein Platz für ein Autorad da ist.
Mich würde interessieren, ob andere das auch so sehen.
Damit wären alle Aussagen "das habe ich für eine Montagegrube gehalten" unglaubwürdig.

war auch mein erster gedanke, als ich das zum ersten mal gesehen habe, voellig richtig!
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Miss Marple am 02 April 2012, 13:14:18
Muss aber dennoch eine Montagegrube gewesen sein und wurde bislang auch noch nie
von jemanden angezweifelt.

Auch NK erwähnt diese betr. Erneuerung des Unterbodenschutzes, bloß betr. KFZ dürfte sie sich leicht
geirrt haben.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 02 April 2012, 13:19:03
@ MM

Montagegrube gab es eine weitere und zwar in der Gartengarage.
Die muss Natascha gemeint haben, denn der Bus ging ja in die vordere Garage sowieso nicht hinein.
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Gast m0nk am 02 April 2012, 13:23:47
Montagegrube - Hausgarage - von unten
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Miss Marple am 02 April 2012, 13:25:55

@LR

Richtig, darauf habe ich jetzt glatt vergessen!
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Lilly Rush am 02 April 2012, 13:32:38
@ MM

Bin auch immer froh wenn du mich korrigierst!
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Miss Marple am 02 April 2012, 13:40:22

@LR

Schön zu hören!
Titel: Re: Verlies-Fotos
Beitrag von: Reichmann am 02 April 2012, 14:16:32
Das ist schon eine Montagegrube. Sie geht über das Eck. Knapp an der Wand verläuft der Abgang und führt dann weiter zum Verlies.