Die Aufdecker

Natascha Kampusch => Allgemeine Diskussion => Thema gestartet von: dieblindenaugenderpallas am 25 Mai 2012, 20:50:03

Titel: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: dieblindenaugenderpallas am 25 Mai 2012, 20:50:03
Sollten hier noch interessierte Mitglieder des Unterausschusses mitlesen, ersuche ich vor Veröffentlichung eines Abschlussberichtes noch dringend zu prüfen, was es mit der über viele Monate von Herrn Seeh in der Presse publizierten Blog-Mitteilung auf sich hat, dass der in der Causa Kampusch aktenkundige Birk... nicht nur in einem Mobiltelefonspeicher von Tatverdächtigen, sondern auch in einem Internet-Sexforum unter dem Nickname "Be Kind Slow" aufgetreten ist.

Das würde nämlich

1. der Verantwortung den Boden entziehen, dass mit dem Kürzel "Bergsteiggasse Kindermädchen Slowakei" gemeint gewesen sein könnte

2. bei Befragung des Journalisten die Quellenlage deutlich verbessern können, ob Tatverdächtige im Falle der Entführung eines minderjährigen Mädchens ohne Lösegeldforderung ein sexuell ausbeuterisches Motiv hatten.
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 25 Mai 2012, 23:43:35
@blinde augen :
   die bks-erklärung mit bergsteiggasse-kindermädchen slowakei ist die unververfrorenste possenreisserei, die mir je untergekommen ist -- und   die mediale  bereitschaft, diese variante für faktisch  möglich zu halten, der beweis dafür, dass  das urteil , das  in der grabrede des marc anton zum "blöden vieh entfloh" , von dieser flucht nie mehr zurückgekehrt ist .................
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Politicus1 am 26 Mai 2012, 08:20:50
ist halt alles nicht "tatrelevant"...
Der Einzeltäter ist tot!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: gEnom am 26 Mai 2012, 09:42:34
Diese P.C.B. Geschichte ist in der Tat ein ganz zentraler Punkt im unseligen Salon Seeh gewesen. Hier muss man den Hebel ansetzten, wenn man den Motiven für die Entführung auf den Grund gehen will. Nicht weniger wichtig ist allerdings die Rolle der Margit W. Wer weiß, was sich im Schloss Laxenburg, in welches sich Hs Schwester schon vor geraumer Zeit eingemietet hat,  so alles abgespielt hat. Außerdem müsste die Frage nach einer allfälligen Mutterschaft der Kampusch endlich abschließend geklärt werden.
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 12:25:27
-----nicht nur "das motiv für die entführung" -------ganz besonders auch die gründe für den "perfekten" ablauf der  "SELBSTBEFREIUNG " aus der MIT SEINEM TOD ENDENDEN  gefangenschaft des  EINZIG  - und ALLEINTÄTERS  !!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 13:34:40
MM :
 angenommen, WP hätte überlebt und zu allen möglichen vorwürfen eisern geschwiegen , sodass es eine beweislage gegeben hätte , wie wir sie eben  haben :
   wegen welcher - mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit auch tatsächlich begangenen -  straftat hätte man ihn (unter ihrer mitwirkung als schöffin oder geschworene) ruhigen gewissens "verurteilen" können ?
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 15:01:46

@silversurfer

Fakt ist:

"Entführung": es gibt 2 Zeuginnen, die Bein und Stein behaupten, dass WP an der Entführung alleine- bzw. mitbeteiligt war
und die desweiteren aussagen, es wäre sein Wagen gewesen (1x mit Ausnahme Buckel). Für mich sind jedoch auch IAs Aussagen in dieser Hinsicht nicht friktionsfrei (Wiedererkennung WPs 2006).
Da mir keine weiteren Beweise, die noch für eine Entführungsbeteiligung WPs sprechen einfallen/bekannt sind, könnte ich ihn auf Basis dieser beiden Zeugenaussagen nicht ruhigen Gewissens für schuldig befinden.

"Gefangenschaft": Zu 100% schuldig ist er für mich jedoch im Sinne von langjähriger Freiheitsberaubung etc., selbstverständlich auch dann, wenn es ein von vornherein abgekartetes Spiel gewesen oder gar auf "freiwilliger" Basis erfolgt sein sollte!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Politicus1 am 26 Mai 2012, 15:25:42
99 StGB
101 StGB
102 StGB
105 StGB
106 StGB
107 StGB
201 StGB
202 StGB
205 StGB
206 StGB
207 StGB
208 StGB
214 StGB

genug zur Auswahl??
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 15:26:54
MM:  .. zur "gefangenschaft": ein gewisses problem erscheint mir die frage der  hiefür erforderlichen einschränkung einer  räumlichen bewegungsfreiheit einerseits  und andererseits die frage, ob und wann bei NK diesbezüglich (ihre persönliche freiheit betreffende )dispositionsfreiheit eingetreten ist ---ganz abgesehen von der frage wann bzw ab wann sie  überhaupt "bei " WP war ----------hatten wir aber eh schon alles : anstelle des (lebenden) WP würde ich ihm als verteidiger raten , formell alles zu  leugnen und ansonsten "laut und  betont "eisern  zu schweigen ...........
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 15:35:33
@Silversurfer

Wäre nicht unklug, diese Art der Verteidigung in diesem beweisschwachen Fall.

Eine ziemlich rechtskundige und mit diesem Fall beschäftigte Person hat mir jedenfalls versichert, dass er vermutlich nicht allzu viel ausgefasst hätte/aussfassen hätte KÖNNEN. Hat mich damals zwar überrascht aber ich glaube mittlerweile auch, dass diese Person gar nicht so Unrecht hatte.
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 15:39:55
@MM : "diese rechtskundige person" hatte jedenfalls im ergebnis insofern recht, als die eigentlichen sauereien womöglich gar nicht von WP zu verantworten wären .................
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 15:42:52

@Silversurfer

Diese Person ist schon von einer Täterschaft WPs ausgegangen
(an der Entführung und an der Gefangenhaltung).
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 15:56:45
@MM bei einer ERWIESENEN   (eigentlichen ) "entführung ( § 101 stgb zwecks sexuellem missbrauch--freiheitsstrafe bis zu 5 jahren) und einem  ERWIESENEN  "eigentlichen"  jahrelangen gefangenhalten ( §99 stgb - strafdrohung bis zu 10 jahren) hätte  er  GEWALTIG (wohl an die strafobergrenze reichend oder diese gar ausschöpfend ) ausgefaßt -------alle anderen in betracht kommenden  delikte  schon im hinblick auf die opferangaben einmal ausgeklammert  ...... aber viel oder nicht viel  ist natürlich ansichtssache oder eine frage subjektiven strafempfinens (manche sitzen ja  auch 10 jahre locker "auf einer backe ab"...................)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 16:05:19
@silversurfer

Ich habe keine Ahnung, wann etwas als ERWIESEN gilt oder auch nicht.

Unter "nicht viel" habe ich jedenfalls ein paar Jahre verstanden (ich war ja der Ansicht, er wäre nie mehr wieder rausgekommen).
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 16:24:00
@MM : sollten Sie einmal schöffin oder geschworene sein: wenn Sie  zur  vollen subjektive GEWISSHEIT  über täterschaft und schuld gelangen und sich diese überzeugung mit den beweisergebnissen auch logisch begründen läßt, haben sie von ERWIESENHEIT " ( der TÄTERSCHAFT UND SCHULD) ---objektiv genügt hiefür nämlich  als mindestmaß eine an gewissheit grenzende wahrscheinlichkeit (=rechtliche wahrheit)...................
   anders natürlich, wenn Sie VERNÜNFTIGE zweifel  an täterschaft und/oder schuld haben sollten : dann gilt der zweifelsgrundsatz (in dubio pro reo)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 16:34:47

Danke Silversurfer, finde ich sehr interessant diese Unterscheidungen....
dann bin ich ja bestens gerüstet, für den Fall der Fälle! ;-)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 17:14:00
@MM: ...was Sie noch interessant finden könnten :
  bei  entsprechendem  verdacht  der begehung einer  bestimmten straftat ist die sta dann unbedingt verpflichtet anzuklagen, wenn bei der gegebenen beweislage eine verurteilung nahe liegt ( oder :näher liegt als ein freispruch ) oder : mit wahrscheinlichkeit zu erwarten ist ! --wenn nicht, ist einzustellen !
   das heissst praktisch, der sta hat  unter ausschöpfung aller sich bietenden beweisquellen (!!)den sachverhalt ab (auf)zuklären und sodann  eine prognose anzustellen, ob  erwartet werden kann, dass der/die richter aus der objektiven beweislage, die täterschaft und schuld zu einer bestimmten straftat indizieren, auch zur subjektiven überzeugung solcher täterschaft und schuld gelangen wird/werden  : diese einschätzung trifft die sta  pflichtgemäß nach bestem wissen und gewissen natürlich und selbstv erständlich ohne gutdünken oder gar willkür ................
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Politicus1 am 26 Mai 2012, 17:34:56
@Silversurfer

Wäre nicht unklug, diese Art der Verteidigung in diesem beweisschwachen Fall.

Eine ziemlich rechtskundige und mit diesem Fall beschäftigte Person hat mir jedenfalls versichert, dass er vermutlich nicht allzu viel ausgefasst hätte/aussfassen hätte KÖNNEN. Hat mich damals zwar überrascht aber ich glaube mittlerweile auch, dass diese Person gar nicht so Unrecht hatte.

Sie meinen aber nicht die NK, die ja auch der Ansicht war, dass die Strafe nicht so hoch sein werde und es mi Gefängnis eh nicht so arg ist...
Hätte er ihr doch geglaubt - heute er wäre er schon wieder frei und noch lebend...
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 17:46:07
@MM: ...was Sie noch interessant finden könnten :
  bei  entsprechendem  verdacht  der begehung einer  bestimmten straftat ist die sta dann unbedingt verpflichtet anzuklagen, wenn bei der gegebenen beweislage eine verurteilung nahe liegt ( oder :näher liegt als ein freispruch ) oder : mit wahrscheinlichkeit zu erwarten ist ! --wenn nicht, ist einzustellen !
   das heissst praktisch, der sta hat  unter ausschöpfung aller sich bietenden beweisquellen (!!)den sachverhalt ab (auf)zuklären und sodann  eine prognose anzustellen, ob  erwartet werden kann, dass der/die richter aus der objektiven beweislage, die täterschaft und schuld zu einer bestimmten straftat indizieren, auch zur subjektiven überzeugung solcher täterschaft und schuld gelangen wird/werden  : diese einschätzung trifft die sta  pflichtgemäß nach bestem wissen und gewissen natürlich und selbstv erständlich ohne gutdünken oder gar willkür ................

Diese Vorgehensweise in Bezug auf die vermutete richterliche Einschätzung ist mir erstmalig im Ibk.-Bericht untergekommen (bin eben ein echtes Justiz-Greenhorn), wobei mich die dortige Begründung erstaunt hat (wenn ich mich recht erinnere: ein Freispruch hätte sich öffentlich zu dieser Zeit nicht so gut gemacht und darum wurde gleich gar nicht angeklagt).
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 17:53:09
@ MM...wenn  aus gründen der "optik"   eingestellt wird , wird amtsmißbräuchlich eingestellt !  ebenso  amtsmißbräuchlich wäre es übrigens, wenn jemand aus gründen der optik angeklagt wird !
  "optik" : ein in diesem zusammenhang vollkommen unzulässiges kriterium !
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 17:59:00

Ja, so sehe ich das auch!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 18:01:05
@MM : interessant: Sie haben was gegen GEFÄLLIGKEITSJUSTIZ ? (was werden da orf und krone und standard und presse etc sagen?)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 18:04:09
@MM ....da hätten ja mediale VORverurteilungen   und VORfreisprüche gar keinen sinn mehr :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 18:06:34
@silversurfer

Ist ja leider nicht nur in diesem Fall so, von POLITJUSTIZ ganz zu schweigen!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 18:13:03
@MM: ...na Sie stellen aber ansprüche ;)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 18:18:58

Ich habe eh ein schlechtes Gewissen! ;)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 18:26:30
@MM ..irgendwie verstehe ich Sie ganz einfach nicht :
  da macht "man"  sich extra für querulanten wie Sie die mühe , eine an sich entbehrliche (!!) (und letztlich höchstens formell beantstandbare) GEGENÜBERSTELLUNG (??) mit den (sich eigentlich gar nicht widersprechenden!) tatzeuginnen vorzunehmen, um darzutun, dass auch  beide zeuginnen mit der einzeltäterannahme  doch viel glücklicher sind als mit anderen varianten ---------- und dann meckern Sie immer noch herum ;)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 18:40:54

Bin halt eine olle Zicke!  8)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:00:00
@ MM: ...soll sein (die "alte zicke") - aber immerhin juristisch einem gewissen herrn jarolim inzwischen hoch überlegen ! --- der würde nämlich (siehe orf- online) KHG bereits anklagen (wenn er sta wäre), obwohl " der strafrechtliche beweis" fehlt ! --- wie jämmerlich : er scheint nicht einmal zu wissen, dass NATÜRLICH  auch der INDIZIENBEWEIS (wenn im gegensatz zum direkten beweis die richtigkeit einer tatsache  erst  durch einen schluss aus einer anderen tatsache ermittelt werden muss ) für die überführung eines straftäters  (natürlich mit entsprechender erhöhter vorsicht und in der regel bei erweislichkeit mehrerer solcher tatsachen )GENÜGEN   kann --------------keine ahnung, der mann, von einem "strafrechtlichen beweis" (scheint übrigens seine erfindung zu sein, dieser begriff) ------------
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:01:41
sorry , MM : nicht orf-online, sondern kurier online !!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 19:21:54

Aber er sagt doch ausdrücklich:

"Wäre ich Staatsanwalt, dann würde ich Karl-Heinz Grasser anklagen. Das Substrat für eine Anklage ist derzeit schon gegeben", sagt Jarolim im KURIER-Gespräch.
 
Auch wenn "der strafrechtliche Beweis" noch fehle, so gebe es doch bereits "ausreichend Indizien für eine Anklage, dass Grasser mitkassiert haben dürfte" – bei den Geschäften, die Grassers Freunde in dessen Zeit als Finanzminister abgewickelt haben.


Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:31:46
ja eh: er übersieht aber , dass auch  das indiz bzw   indizien ein (strafrechtlicher) BEWEIS  ist /sind  sind  und drückt aus, dass er (dzt schon)  ohne "strafrechtlichen beweis" anklagen würde ............... anzuklagen wäre  hier nämlich vielleicht auch dann (schon), wenn mit einem direkten beweis überhaupt nie gerechnet werden kann ..........irreführender quatsch ..........
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 19:43:24
Sie sind aber streng! ;-)

Außerdem würde er ja dennoch anklagen (auch ohne die noch nicht erfolgte Kontoöffnung, die er vermutlich gemeint hat)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:44:38
---der  "beste" (direkte) beweis wäre natürlich das geständnis (deshalb hat man ja auch bis vor gar nicht allzu langer zeit gefoltert) ------würde seither (mit  abschaffung jeglicher beweisregel und  gleichzeitiger einführung der "freien richterlichen beweiswürdigung") der indirekte (indizien )beweis nicht genügen, hätte man mit abschaffung der folter gleich das ganze strafrecht abschaffen können .............
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:49:30
@MM: ...aber bin : ich bin nicht streng ---nur wenn die begriffe ihre bedeutung verlieren ,  gerät das staatsgefüge ins wanken ................(denken Sie etwa an die die wahrheit beleidigende ,  als "gegenüberstellung  " verkaufte  prozessordnungswidrige farce !)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 19:54:50

Da haben Sie schon recht, ja!
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 19:58:07
@ MM ..abschließend und auflockernd : was schätzen Sie, hätte EH alles schon bei bloßem ansichtwerden des folterknechts alles gestanden ?:)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 19:59:59

Der hätte sich gleich für Jahre ins Koma verabschiedet!
Also auch eher weniger zielführend! ;)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 20:08:45
   WIESO ?  ;)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Miss Marple am 26 Mai 2012, 20:11:50

Und aus!  :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 20:14:43
---spielverderberin :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Politicus1 am 26 Mai 2012, 20:47:16
da ist doch was schief gelaufen!
Statt "MAMA" hätte der WP doch Zeit genug gehabt, ein paar tatrelevante Zeilen zu schreiben, etwa:
"Ich war's allein, niemand hat geholfen, niemand hat etwas gewusst, schon gar nicht mein bester Freund."

Versteh nicht, wie ein sonst alles so penibel planender Einzeltäter das nicht gemacht hat und ihn sein Bestfriend dazu nicht überzeugen konnte...
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 21:19:37
@Politicus :  aber EH ist doch nicht geständig ---und eine noch so große vielzahgl von tatsachen, die auf eine mittäterschaft schließen lassen sind doch - sogar nach jarolim mit seiner ansicht zu KHG - kein STRAFRECHTLICHER BEWEIS  ---- aber bitte : ER hätte vielleicht dennoch angeklagt (ohne "strafrechtlichen beweis")  -- der wirkliche sta halt nicht (wie denn auch-ohne beweis?)  i hau mi oh --die welt steht auf kan fall mehr lang :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Lilly Rush am 26 Mai 2012, 22:05:29
@ Silversurfer

Wie wärs mit Hypnose bei EH und NK statt Folter? Ist das auch nicht erlaubt?
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: Politicus1 am 26 Mai 2012, 22:39:51
@ Silversurfer

Wie wärs mit Hypnose bei EH und NK statt Folter? Ist das auch nicht erlaubt?

Kennen Sie da einen Sachverständigen? Warum denke ich da gleich an einen? Hat sie bei manchen TV-Interviews eh nicht wie hypnotisiert gewirkt?
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 22:43:55
LR:  im strafverfahren zeugen - oder beschuldigtenbefragung unter hypnose ? -- meiner meinung nach  ganz sicher nicht, und zwar weder mit noch gegen den willen des betroffenen ! -- aber wer weiss, was juristen dazu sagen :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 23:17:46
@LR: hab da was konkretes gefunden zu § 7 StPO: " alle  verfahren zur erzielung unwillkürlicher  äußerungen des beschuldigten, wie die anwendung der hypnose, der sog psychologischen tatbestandsdiagnostik, der  registrierung unwillkürlicher  ausdrucksbewegungen (lügendetektor) und der narkoanalyse sind - selbst auf verlangen des beschuldigten - unzulässig (komm fabrizy zur stpo § 7)  ............ 
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 23:49:36
---tja: was für ein glück, dass die heilige inquisition mit ihren foltermethoden die meisten hexen überführt und eliminiert hat ! einige leben allerdings noch, hat mir einmal ein pater der barmherzigen brüder versichert  --- mit der heutigen strafprozessordung  kommen wir allerdings gegen diese ihr bündnis mit dem teufel beharrlich  leugnenden damen nicht an :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 26 Mai 2012, 23:52:53
adressaten meines letzten beitrags waren übrigens  insbesondere  LR und MM !
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 27 Mai 2012, 00:01:40
---die mittelalterliche folter zur erzwingung von geständnissen war übrigens aus der sicht der heutigen menschenrechtskonvention ein gewisser fortschritt: das alte germanische recht pflegte die sog. wasserprobe- dabei wurde der verdächtige geraume zeit unter wasser gehalten - tauchte er sodann lebend auf, war er als schuldig anzusehen , andernfalls natürlich als unschuldig (zumindest so ähnlich) :)
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 27 Mai 2012, 00:21:34
aber wieder im ernst:
  der herr losta P hatte natürlich recht meit seiner kürzlichen äußerung, man könne ja niemand auf die folter spannen -------- allerdings hätte er hinzufügen müssen, dass zur zeit der folter das geständnis voraussetzung für eine verurteilung war !  seit der abschaffung der folter und aller beweisregeln (wäre ein eigenes thema) gilt die freie richterlicghe beweiswürdigung, wobei der richter  gegebenenfalls seiner subjektiven überzeugung gemäß  gestützt auf die denkgesetze  der logik und die allgemeine  lebenserfahrung  aufgrund von  beweisen welcher art auch immer - einschließlich des indirekten(indizien)beweises -      einen schuldspruch zu fällen hat ..................
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: silversurfer am 27 Mai 2012, 00:35:19
und abschließend für interessierte :
 eine BEWEISREGEL (wie es sie heute nicht mehr gibt) wäre etwa: eine belastende behauptung ist dann für wahr zu halten, wenn sie von drei unbescholtenen zeugen bestätigt wird ........
 oder : altes testament, exodus : behauptet eine frau, vergewaltigt worden zu sein, ohne dass sie jemand um hilfe rufen gehört hat, und soll die behauptete tat im ländlichen bereich stattgefunden haben, ist ihr zu glauben, für den fall städtischen bereiches (wo man sie schreien hätte hören müssen) ist sie als verleumderin anzusehen und sofort zu steinigen ...............
     also nichts gegen die heutige freie richterliche beweiswürdigung, auch wenn sich die  sorgfältig gewonnene überzeugung des richters nur auf verlässliche indizien (und natürlich die vernunft)  stützt !
Titel: Re: Be Kind Slow - Blog Seeh
Beitrag von: dieblindenaugenderpallas am 23 Juni 2012, 23:06:48
Bin gerade am Aufarbeiten meiner bisherigen Recherchetätigkeiten und stoße dabei beim hier anhängigen Thema auf folgendes Dilemma:

Seit Ende Mai (das sind nun auch schon einige Wochen) ist hier die Frage offen, ob ein angesehener Journalist eines österreichischen Printmediums über Beweise verfügt, dass eine Person, die in der Causa Kampusch imzuge der Mehrtätertheorie eine große Rolle spielen könnte, mit demselben Nickname, mit dem sie im Mobiltelefonspeicher eines Tatverdächtigen gespeichert war, auch in Internet-Sexforen aufgetreten ist.

Die Causa ist  dermaßen brisant, dass sogar ein parlamentarischer Unteraussschuss dazu eingerichtet wurde, und es hat sich offensichtlich dieser Frage noch niemand gewidmet ...

Wiesbaden wartet.