Die Aufdecker

Natascha Kampusch => Widersprüche der NK => Thema gestartet von: Mitleser am 16 März 2012, 13:33:29

Titel: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Mitleser am 16 März 2012, 13:33:29
Der "Weisse Ring" sagte im Jahr 2006:
Zitat
Frau Natascha Kampusch hat bereits am Beginn ihrer ersten Vernehmung durch die Polizei ersucht,
den "Weissen Ring" zu verständigen, der ihr aufgrund von Interviews des Präsidenten Dr.Jesionek in
den Medien bekannt war.

www.weisser-ring.at/pr20060830.pdf (http://www.weisser-ring.at/pr20060830.pdf)

Ich glaube, mich an ein Interview erinnern zu können, in dem NK erklärte, dass sie mit WP oft über ein fiktives, neues Leben gesprochen hat. In dem Interview gab sie an, dass WP den Weissen Ring und "reich durch Medien" empfohlen hatte.
Stimmt dies? Oder trügt meine Erinnerung?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 13:44:01

Noch nie gehört von!

Erinnert mich aber an eine Arthur K.-Fantasie!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: consuela am 16 März 2012, 13:53:49
Der "Weisse Ring" sagte im Jahr 2006:
Zitat
Frau Natascha Kampusch hat bereits am Beginn ihrer ersten Vernehmung durch die Polizei ersucht,
den "Weissen Ring" zu verständigen, der ihr aufgrund von Interviews des Präsidenten Dr.Jesionek in
den Medien bekannt war.

www.weisser-ring.at/pr20060830.pdf (http://www.weisser-ring.at/pr20060830.pdf)

Ich glaube, mich an ein Interview erinnern zu können, in dem NK erklärte, dass sie mit WP oft über ein fiktives, neues Leben gesprochen hat. In dem Interview gab sie an, dass WP den Weissen Ring und "reich durch Medien" empfohlen hatte.
Stimmt dies? Oder trügt meine Erinnerung?

denn Weißen Ring kannte sie (Aussage NK) von Ö1. Da gibt es viele Gesellschaft-Sendungen, z.B: Von Tag zu Tag, das ist mit Studiogästen, da wird sie wohl darauf aufmerksam geworden sein.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Mitleser am 16 März 2012, 14:03:07
Ich bin mittlerweile sicher, dass es ein Statement von ihr gibt, dass anders lautet.

letzter Absatz:
http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/krankheitenstoerungen/natascha-kampusch_aid_115786.html
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 14:08:14
Ist ja bekannt, dass sie mit WP über ihre (beabsichtigte) Flucht gesprochen haben soll - sie hat ihn
ja regelrecht darauf vorbereitet.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 16 März 2012, 14:10:10
... oder wurde von jmandem auf die medial begleitete Flucht vorbereitet  :o
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 14:12:46

Sagt wer?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Mitleser am 16 März 2012, 14:15:39

Ist ja bekannt, dass sie mit WP über ihre Flucht gesprochen haben soll - sie hat ihn
ja regelrecht darauf vorbereitet.

Oder umgekehrt - er hat sie darauf vorbereitet:
Zitat
Sie redete mit Priklopil über die Flucht, er habe ihr Tipps gegeben, sagte sie, er sagte ihr, er werde sich dann aber umbringen. Sie wusste, was kommen würde. Es kam so.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-48826325.html
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 16 März 2012, 14:16:08

Sagt wer?
Das ist eine Hypothese, die man genauso erwägen muss, weil anders die planmäßig abgelaufene "Rückführung" wohl schwer zu erklären ist.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 14:50:46

@Reichmann

In diesem Zusammenhang wurde ja bereits im Seeh-Blog ausführlich die Domain-Reservierung bereits einen(!) Tag nach der Flucht durch Lansky(!) thematisiert.

Kann natürlich auch sein, dass Lansky zu diesem Tag bereits geahnt haben, dass Harrich das Mandat aufgrund seiner mangelnden Infrastruktur auf Dauer nicht derpacken würde, oder aber auch dass Harrich aufgrund der (anscheinend) aufkeimenden Hetze gegen ihn (wegen seiner früheren Mandate) dieses "Jahrhundermandat" nicht durchstehen würde können, oder aber Lansky verfügte am 24. August ganz einfach über hellseherische Fähigkeiten, dass ihm (bzw. ganzger) eine Woche später das Mandat würde übertragen werden.

Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 14:53:35

@Mitleser

Ja, er soll ihr Tipps gegeben haben, wie NK eine Flucht von IHM anstellen könnte.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 14:59:35
Einer der Widersprüche der NK ist natürlich, dass sie WP zuletzt immer öfter auf ihre Flucht vorbereitet haben soll, WP ihr allerdings GLEICHZEITIG immer größere Freiheiten eingeräumt haben soll. Ergibt 0 Sinn, speziell hinsichtlich ihrer sonstigen diesbezügl. Schilderungen!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: consuela am 16 März 2012, 15:58:16
Einer der Widersprüche der NK ist natürlich, dass sie WP zuletzt immer öfter auf ihre Flucht vorbereitet haben soll, WP ihr allerdings GLEICHZEITIG immer größere Freiheiten eingeräumt haben soll. Ergibt 0 Sinn, speziell hinsichtlich ihrer sonstigen diesbezügl. Schilderungen!
Und alles was wir wissen, wissen wir von der Person, die vieles immer wieder anders erzählt. Au weia!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Mitleser am 16 März 2012, 16:04:45
Das macht nichts. Man verwendet einfach alle Geschichten und probiert, ob sich bei einer Geschichte ein klareres Bild ergibt. Sind halt ein paar "Layer der Wahrheit"...
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Politicus1 am 16 März 2012, 18:02:17
1) Aussagen, die von nur einer Person gemacht werden und die in keinster Weise überprüfbar sind, erachte ich in dieser causa immer mehr für irrelevant!
2) Ich glaube mich auch zu erinnern, dass NK einen Wunsch in dieser Richtung geäußert haben soll (müsste in meinem Archiv stöbern...). Und selbst wenn sie das nicht gesagt hätte, ist es wohl naheliegend, dass die involvierten Leute (Psychiater, Jugendamt ...) ihr diesen Vorschlag gemacht haben. das hier am ersten Tag in der Freiheit auch manches nicht mit Ihrem Einverständnis geschah, ist inzwischen auch klar geworden. Es war halt eine Spagatwanderung zwischen einer selbstbestimmten 18-jährigen Frau und den 10-jährigen entführten Kind.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: gillian am 16 März 2012, 21:33:27
Die blaue Decke über dem Kopf (auch J.Kührer's Leiche war in eine blaue Decke gehüllt, übrigens, scheint ein Sonderangebot gewesen zu sein), die sichtlich sehr blassen und - in meiner Erinnerung an die ersten Fotos - mit blauen Flecken übersäten dünnen Beine, so stakste Frau NK daher.
Wenn nun in dem Spiegel-Artikel über die körperliche Schwäche, die lichtentwöhnten Augen etc. sehr berührend berichtet wurde - man denkt an die lange Zeit, die inzwischen vergangen ist und wieviel Schwindeleien inzwischen klargeworden sind. Daß ein so muskelgeschwächter Mensch mit lichtentwöhnten Augen Schifahren gehen kann, verstehe ich einfach nicht. Es paßt einfach nichts zusammen. Oder? Dann bitte ich um Aufklärung.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 16 März 2012, 21:37:28
Ja das Schifahren.

Lustig, dass sich nicht Natascha sondern Priklopil bei der Schifahrt verletzt haben dürfte (6.2.2006 Thrombosenprophylaxe bei Dr. Affifi, Steigentetschgasse).

Da hätte er BIBI ja nicht mal nachlaufen können.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: gillian am 16 März 2012, 21:44:34
Thromb.pr. - d.h. er war "ruhiggestellt" und mußte behandelt werden bezw. sich selbst spritzen, um Thrombosen hintanzuhalten. Und... das wäre doch DIE Gelegenheit zu flüchten gewesen. Außer NK war während dieser  Behandlungszeit permanent im Verlies weggesperrt
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 16 März 2012, 21:47:13
War ein bissi zu früh:

Da war sie noch nicht 18.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: gillian am 16 März 2012, 21:52:36
Schon unglaublich, die Frau.  :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Politicus1 am 16 März 2012, 21:57:34
Lustig, dass sich nicht Natascha sondern Priklopil bei der Schifahrt verletzt haben dürfte (6.2.2006 Thrombosenprophylaxe bei Dr. Affifi, Steigentetschgasse).

Wann und wozu Thromb.prophyl.?:
# Vor einer Operation
# Nach einer Operation
# Im Zuge einer längeren Flugreise oder Busreise

Nach einem Sturz beim Skifahren mit einigen blauen Flecken braucht's keine Thrombprophyl.!
Da müsste er ein Bein gebrochen haben.

Vor einem Langstreckenflug macht es durchaus Sinn...
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: gillian am 16 März 2012, 22:19:08
Schon, wenn er eine Verletzung (muß ja kein Knochenbruch , kann auch Zerrung,Verstauchung, Bänderverletzung mit Eingipsung,  etc. sein, hängt  auch davon ab, wo) hatte, die Ruhigstlelung erfordert. Das kann schon bei einem deftigen Sturz passieren. Also kann ich mir schon vorstellen, daß er Schonung  und Thrombosevorbeugung benötigte. Aber weiß man hier im Blog nicht ohnedies vlt. , was ihm eigentlich zugestoßen und behandelt worden ist?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 22:26:52

@Gillian

die T.-P. wurde nach einem Meniskuseinriss im rechten Knie vorgenommen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 16 März 2012, 22:30:59
Der 6.2.2006 war ein Montag.
Könnte also schon am Sonntag beim Schifahren passiert sein.

Allerdings hat Dr. Affifi, bei dem er vorher und nachher nie war, erst ab 15h Ordination.
Warum war er in der Steigenteschgasse beim Arzt?
Hängt vielleicht damit zusammen, dass sein guter Freund Rudolf Hü. dort eine kleine Wohnung hat.

Die Dame vom Sado Maso Stüberl, die behauptet hat, dass Priklopil ihr Kunde war, hat anfangs auch angegeben, dass sie in einem Haus in einer Wohnung in der Steigenteschgasse war (soll aber ein anderes als das des Hü. gewesen sein).
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: gillian am 16 März 2012, 22:36:14
Ist natürlich heikel und bedingt Ruhigstellung zwecks optimaler Wiederherstellung.  Er benötigte also Pflege und Unterstützung und war gehandicaped hinsichtlich seiner Fortbewegung. Wer betreute ihn? Wechselte seine Bettwäsche, kochte für ihn, - kaufte ein?? - oder wurde er alleine mit Gipsbein gesehen?? Viele Fragen ergeben sich, wenn man zugrundelegt, daß Treppenstufen tiefer ein eingesperrtes, hungriges, abhängiges Wesen vegetierte.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 22:39:05
Beginnt schon früher:

WIE konnte er in diesem Zustand überhaupt noch die lange Rückfahrt bewältigen?
Aber der war ja anscheinend hart im Nehmen..
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 16 März 2012, 22:42:33
Vielleicht war ja der Rudi mit schifahren und hat ihn zu sich nach Hause gebracht. Und dann wurde der nächste Arzt in der Nähe aufgesucht.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 22:45:42

Ich weiß nicht Recht, Rudi scheint mir seit dem Ibk-Bericht "sauber" zu sein -
möglich ist es natürlich dennoch.
Wurde das Skifahren dort eigentlich thematisiert (bin noch immer nicht durch)?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 16 März 2012, 22:47:59
Bin auch noch nicht fertig.

Rudi ist sauber weil er den Woody tunkt?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 16 März 2012, 22:52:18
Nein, nicht deshalb!

Die "Zeugenaussagen" betr. Sado-Maso R.N. & Co (inkl. der Prügelgeschichte) sind für mich völlig wertlos (schon lange!).
Den Ausschlag hat gegeben, dass ER WP NICHT angepatzt hat, ganz im Gegensatz zu WPs "Bestfriend".
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lukas am 16 März 2012, 23:51:15

Ich weiß nicht Recht, Rudi scheint mir seit dem Ibk-Bericht "sauber" zu sein -
möglich ist es natürlich dennoch.
Wurde das Skifahren dort eigentlich thematisiert (bin noch immer nicht durch)?
hab gar nicht gewusst, dass es den ing. rudolf h. auch noch gibt... (hab auch grade erst mit dem bericht angefangen)

ist das wirklich eine tatsache, dass WP keinen eigenen (modernen) pc gehabt hat? ich erinnere mich, dass fr. belakowitsch dies bei einer pressekonferenz und Im Zentrum erwähnt hat (dass der WP eben eigene IP adressen besaß)

irgendwie lieb dass die beiden (WP und RH) mit dem commodore c64 gespielt haben (weckt bei mir nostalgische gefühle) aber das nur am rande.

@ MM

stimm ich zu. WPs bizarre neigungen sagen per se nichts über mittäter aus.

wie meinst du angepatzt? dass der holzapfel den priklopil angepatzt hat?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 17 März 2012, 01:05:19
@Lukas

Sofern Sie mich missverstanden haben:

Mit "sauber" habe ich eine etwaige Mittäterschaft/Mitwisserschaft RHs gemeint!

Ganz sicher habe ich damit keine etwaige sexuelle Präferenz gemeint und ist mir die jeweilige auch völlig egal, so lange sie auf Gegenseitigkeit/Freiwilligkeit unter Erwachsenen beruht und LEGAL ist! Welche bizarren Neigungen hatte denn WP ihrer Meinung nach?

Ja, ich habe gemeint dass der EH WP angepatzt hat, von seinem sonstigen bemerkenswerten Verhalten rund um den Fall mal ganz abgesehen!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lukas am 17 März 2012, 01:51:14
Zitat
Ganz sicher habe ich damit keine etwaige sexuelle Präferenz gemeint und ist mir die jeweilige auch völlig egal, so lange sie auf Gegenseitigkeit/Freiwilligkeit unter Erwachsenen beruht und LEGAL ist!
da bin ich schon deiner meinung.

bzgl WPs bizarren neigungen: ich kann derweil nur von dem ausgehen, was ich zB in solch anfragen wie "Sexvorlieben von Wolfgang Priklopil" gelesen habe. aber es wurde ja tatsächlich in dieser szene ermittelt, bevor dann das ganze abgedreht wurde. oder etwa nicht? bevor irgendjemand einvernommen wurde.

Zitat
Ja, ich habe gemeint dass der EH WP angepatzt hat, von seinem sonstigen bemerkenswerten Verhalten rund um den Fall mal ganz abgesehen!
ja, ich bin gespannt wie der sich machen wird. ich hab ja zu beginn schon gesagt dass ich den komisch find.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 17 März 2012, 10:57:01
@Lukas

Oberst K. hat in der Szene ermittelt und daraufhin konnte ein Verbrechen geklärt werden, das schon Jahre
zuvor begangen wurde (und wie mir immer wieder bestätigt wurde, soll dieses Verbrechen nichts mit dem Fall. K. zu tun gehabt haben). Soll sozusagen ein Zufallstreffer gewesen sein.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lukas am 17 März 2012, 13:25:51
ok, danke für die antwort (bzgl der geklärten verbrechen im zuge der ermittl.)

ein bisschen gewundert hat mich aber der abg. stadler gestern, der den fall kampusch mit dem fall kührer in verbindung bringt (ca. 3:30)

[flp=525,344]http://www.inhr.net/sites/default/files/videos/20111116-132-Nationalratssitzung-Ewald-Stadler-über-Justiz.flv[/flp]
2011.11.16 132. Nationalratssitzung: Ewald Stadler über Justiz
Beitrag ins eigene Archiv gelegt und Link neu erstellt:
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lukas am 17 März 2012, 15:10:11
@Lukas

Oberst K. hat in der Szene ermittelt und daraufhin konnte ein Verbrechen geklärt werden, das schon Jahre
zuvor begangen wurde (und wie mir immer wieder bestätigt wurde, soll dieses Verbrechen nichts mit dem Fall. K. zu tun gehabt haben). Soll sozusagen ein Zufallstreffer gewesen sein.

ok, es ist höchstwahrscheinlich dieser fall hier (roland n.)
http://derstandard.at/1303950395491/Wien--Prozess-vertagt-Versuchte-Entfuehrung-fuer-eine-Live-Vergewaltigung (http://derstandard.at/1303950395491/Wien--Prozess-vertagt-Versuchte-Entfuehrung-fuer-eine-Live-Vergewaltigung)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 17 März 2012, 15:44:40

Genau, der war damit gemeint (die darin involvierten Personen kommen auch im Ibk-Bericht vor).
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: surok am 17 März 2012, 16:05:17
@Lukas

Oberst K. hat in der Szene ermittelt und daraufhin konnte ein Verbrechen geklärt werden, das schon Jahre
zuvor begangen wurde (und wie mir immer wieder bestätigt wurde, soll dieses Verbrechen nichts mit dem Fall. K. zu tun gehabt haben). Soll sozusagen ein Zufallstreffer gewesen sein.

ok, es ist höchstwahrscheinlich dieser fall hier (roland n.)
http://derstandard.at/1303950395491/Wien--Prozess-vertagt-Versuchte-Entfuehrung-fuer-eine-Live-Vergewaltigung (http://derstandard.at/1303950395491/Wien--Prozess-vertagt-Versuchte-Entfuehrung-fuer-eine-Live-Vergewaltigung)

@lukas

und der angesprochene link zum fall k: WP habe angeblich gewisse sado-maso-dienstleistung von roland n. in anspruch genommen
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Politicus1 am 17 März 2012, 16:07:15

Genau, der war damit gemeint (die darin involvierten Personen kommen auch im Ibk-Bericht vor).

wird ja auch mit Namen genannt ....
Nach dem Ibk. Bericht scheint es aber nicht so, dass die involviuerte Person mit den im Fall NK genannten Personen überhaupt nichts zu tun hatte...
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lukas am 17 März 2012, 18:09:47
also der fall julia kührer ist ja noch nicht so lange her (letztes jahr sommer?) jedenfalls hab ich damals die reißerische ÖSTERREICH-berichterstattung mitverfolgt (stefanie p. war ja der andere "große" fall der letzen zeit).

aber bzgl kührer: ihre leiche wurde ja gefunden (am grundstück eines zwielichtigen ex-bodybuilders/videothekenbesitzers/prolos). wenn ich mich recht erinnere war der typ kurze zeit in u-haft, wurde aber schlussendlich freigelassen weil die behörden anscheinend nicht viel in der hand hatten.

das letzte was ich diesbzgl gelesen habe war eine DNA überprüfung der decke (mit dem die leiche zugedeckt war).
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: meljas am 30 März 2012, 23:00:23
mir ist da grade etwas aufgefallen.
Jesionek http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Jesionek , keine so "weiße Weste"wie sein weißer Ring?????

1975 gründete Gerhart Harrer zusammen mit  Heinrich Gross, Wilhelm Revers und Udo Jesionek Mitherausgeber, die Zeitschrift FORENSIA – Interdisziplinäre Zeitschrift für Recht, Neurologie, Psychiatrie und Psychologie. http://opac.ub.uni-tuebingen.de/cgi-bin/wwwolix.cgi?db=tzv&nd=1520424
http://books.google.de/books?id=KrCjhk9q23cC&pg=PA33&lpg=PA33&dq=harrer+gross+jesionek&source=bl&ots=AtzoTfkvwE&sig=E874slxuj0RQtHWxeqOorhIU7C4&hl=de&sa=X&ei=bpBWT5jLA_KM4gSQ3cmXCg&ved=0CCYQ6AEwAQ#v=onepage&q=harrer%20gross%20jesionek&f=false

Gerhart Harrer: http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Gerhart_Harrer
Heinrich Gross: http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Gross
Wilhelm Josef Revers: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Josef_Revers

kurios.

Leopold Franzens Universität - Bibliothek
Rechtswissenschaften
Zimmer 0025 Fr. Sylvia Heinle

dort gibt es alle Forensia-Bücher zum Einsehen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 30 März 2012, 23:53:28
mir ist da grade etwas aufgefallen.
Jesionek http://de.wikipedia.org/wiki/Udo_Jesionek , keine so "weiße Weste"wie sein weißer Ring?????

1975 gründete Gerhart Harrer zusammen mit  Heinrich Gross, Wilhelm Revers und Udo Jesionek Mitherausgeber, die Zeitschrift FORENSIA – Interdisziplinäre Zeitschrift für Recht, Neurologie, Psychiatrie und Psychologie. http://opac.ub.uni-tuebingen.de/cgi-bin/wwwolix.cgi?db=tzv&nd=1520424
http://books.google.de/books?id=KrCjhk9q23cC&pg=PA33&lpg=PA33&dq=harrer+gross+jesionek&source=bl&ots=AtzoTfkvwE&sig=E874slxuj0RQtHWxeqOorhIU7C4&hl=de&sa=X&ei=bpBWT5jLA_KM4gSQ3cmXCg&ved=0CCYQ6AEwAQ#v=onepage&q=harrer%20gross%20jesionek&f=false

Gerhart Harrer: http://www.salzburg.com/wiki/index.php/Gerhart_Harrer
Heinrich Gross: http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Gross
Wilhelm Josef Revers: http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Josef_Revers

kurios.

Leopold Franzens Universität - Bibliothek
Rechtswissenschaften
Zimmer 0025 Fr. Sylvia Heinle

dort gibt es alle Forensia-Bücher zum Einsehen.
Deshalb haben wir auch unser eigenes Wiki unter: http://kampusch.dieaufdecker.com  (http://kampusch.dieaufdecker.com) weil im Wikipedia immer nur die Laudatio über Personen steht  8)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: meljas am 01 April 2012, 10:23:46
@Reichmann: also, falls mal wirklich etwas von meinem Quark relevant ist, freue ich mich wenns im Wiki landen würde. Ich schnall das Wiki noch net so ganz ;)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 01 April 2012, 12:55:55
@Reichmann: also, falls mal wirklich etwas von meinem Quark relevant ist, freue ich mich wenns im Wiki landen würde. Ich schnall das Wiki noch net so ganz ;)
Alle relevanten Punkte aus dem Forum kommen auch ins Wiki. Bei den verschiedenen Punkten ist schon das eine oder andere herausgekommen.
Wenn sich jemand nicht bei Wiki auskennt, ist das kein Problem, weil hier einige dabei sind, die schon große Erfahrung mit dem WIki haben.
Da kann auch ich mir noch einiges abschauen  :-[
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: consuela am 02 April 2012, 22:45:46
Alle relevanten Punkte aus dem Forum kommen auch ins Wiki. Bei den verschiedenen Punkten ist schon das eine oder andere herausgekommen.
sehr gut!
ich dachte mir eben beim Durchlesen eines Threads, dass viel in den Threads "verloren" geht.
Danke!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 02 April 2012, 23:05:41
Alle relevanten Punkte aus dem Forum kommen auch ins Wiki. Bei den verschiedenen Punkten ist schon das eine oder andere herausgekommen.
sehr gut!
ich dachte mir eben beim Durchlesen eines Threads, dass viel in den Threads "verloren" geht.
Danke!
Das ist sozusagen die Zusammenfassung aller erwiesenen Fakten und Querverweise. So geht nichts verloren.
Schließlich haben wir schon einige seeeehr aufmerksame Forumsteilnehmer, die auch am Wiki mitarbeiten  ;D
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 02 Juni 2012, 18:48:12
Zurück zum eigentlichen Thema: Weisser Ring

Der Weisse RingÖsterreich wird am 16.1.1978 gegründet. Der erste Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Präsident: Dr.Manfred Lampelmayer, 1. Vizepräsident: OLGR Dr. Udo Jesionek, 2. Vizepräsident: Hofrat Dr.Otto Kornek, Protokollführer: Prof.Herbert Hauk, Schatzmeister: KommRat Anton Hinteregger.
Mitbegründer sind u.a. die späteren Vorstandsmitglieder Min.Rat. Dr. Robert Köck, Othmar Urban, Dr.Helmut Zilk, Janne Ranninger, Johanna Zwerenz, Egon Blaschka und Prof.H.W.Christ.

Lampelmayer ist 2005 verstorben, hier ein Nachruf auf ihn als Präsident des Wiener Jagdlandesverbandes:
http://forum.iwoe.at/viewtopic.php?t=844 (Freund Helmut Zilk) (IWÖ = Interessensgemeinschaft liberales Waffenrecht in Ö)
Er hat unter anderem auch Häupel und den ORF vertreten.

Wieso interessiert uns der?

Weil ein gewisser Heinrich S., Stiefbruder des ersten Mannes der Brisi (wahrscheinlich von beiden Männern), pensionierter Sicherheitswachebeamter am LG Wien, ihn 1999 zum Anwalt genommen hat und Wabel wegen Verleumdung verklagt hat (hat Brisi und Günther Sch. beschuldigt Natascha am Grundstück des Heinrich S. in Langenzersdorf versteckt zu haben). Akteneinsicht wurde ihm (Lampelmayer) allerdings nicht gewährt.

Und?

Na und 2001 als dann Pöchhacker die Idee mit dem Teich hatte, engagierte Ronnie diesen Anwalt. Wieder ersuchte Lampelmayer um Akteneinsicht, die ihm nicht gewährt wurde.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Reichmann am 02 Juni 2012, 18:59:31
Sehr interessanter Ansatz, da sollten wir genauer recherchieren.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 02 Juni 2012, 22:44:25
---bin ich hier richtig ? --im club der einsamen, in die hosen gerutschten herzen ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 02 Juni 2012, 23:09:33
Ich würd ihn den Club der letzten Mohikaner nennen  ;)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 14:01:32
---ja: wie kam NK zum weissen ring ?
  sollte die frage nicht lauten: WIE - und ganz besonders  WARUM  und  WANN BEREITS - kam der weisse ring zu NK ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 15:32:20
@ LR :
 nix "letzte  mohikaner" ---wie schon einmal (vor langer zeit ) gesagt : ALAMO !
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 19:17:05
Geh bitte doch nicht Alamo!

Da wurden doch alle männlichen Verteidiger getötet! (Wobei ich einen kleinen Geschlechtervorteil hätte)

Dann doch lieber Butch Cassidy and Sundance Kid: Als sie sich todesmutig aus dem Haus stürzen ist der Film zu Ende - bleibt offen ob sie sich, so wie beim Klippensprung retten können.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 19:43:13
----blieb NICHT OFFEN  --
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 19:46:19
--- Doch
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 19:48:13
---N E I N  !  ---nicht offen -- nur dem zuseher erspart ! ---Sie phantastin !!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 19:49:51
Warum?

Den Klippensprung haben sie ja auch heil überstanden - und das sind Helden! Legenden! Die sterben NIE!

Dagegen war Alamo definitiv.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:02:48
...na gut : dann halt ich mich shakespeare (julius caesar ; grabrede des marc anton ) : das urteil des journalismus ist zum blöden vieh entflohen --- und die spekulation der justizorgane mit diesem umstand lohnt sich allemal (für sie selbst) !!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 20:09:49
Ich denke sie kennen die Technik des  Gun-Katar nicht.

"Die Gun-Kata beinhaltet verschiedene Haltungen des Körpers und der Waffen sowie ein gleichmäßiges Schussraster, um die statistische Wahrscheinlichkeit, in einem Schusswechsel von Kugeln getroffen zu werden, zu minimieren und die Wahrscheinlichkeit, die Gegner zu treffen, zu maximieren."

Zu sehen in "Equlibrium" - ein in vieler Hinsicht interessanter Film.
Enthält Elemente aus Farenheit 451, Logans Run, Brave New World und 1984. Und unter anderem auch sehr beeindruckende Kampfszenen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:27:04
...von mir aus ---wenn nur die frauen (höhere wesen als männer )  überleben ,,,,,,,,,,,,,,,,
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:28:59
 ...höhere  wesen : laut nietsche immerhin ................
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 20:32:07
Ohne Männer ists aber nur der halbe Spass. Da haben wir ja niemanden zum rumkommandieren.
Dann lieber mituntergehen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:32:49
...höher wesen : wie sie in ibk auf sta seite befasst waren ..... gegenüber einem männlichen richterlichen tropf :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:37:22
...höhere wesen --- mit besonderem opferverständnis und talent zur verspottung des (leider?) männlichen querulanten  rzeszut :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 20:41:14
so lange sie nicht "jenes höhere Wesen, das wir verehren" damit meinen, solls mir recht sein.

Alles irdische kann man bekämpfen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 20:45:16
......beim salzamt ............
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 20:50:54
Wie heißts so schön: Der Krug geht so lange zum Brunnen bis er bricht.

Einen Sprung hat er schon. Genügt ein Dipscher ... ;)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:07:44
@ Silversurfer

Bevor wir hier in Farkas und Waldbrunnmanier weiterblödeln:

Wollen sie eine Denksportaufgabe?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:10:55
...gerne ....aber das wasser wird nie mehr so rein, wie es einmal war ...............
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:12:14
ok, ich hoffe sie sind noch fit.

Fangen wir mit dem leichten Teil an:

Was sagt ihnen die Kleidergröße 128/8?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:21:00
LR : bei kleidergreöße fallen mir unweigerlich die weiblichen IDEALmaße ein 100 x 100 x100 : leicht zu merken :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:22:29
Vielleicht versuchen sies mit Kindergröße und googeln ein bisschen.

Das ist noch der leichte Teil der Frage - also bitte bemühen sie sich ein wenig und packen den Kasperl wieder ein.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:23:35
  im ernst : 128 hat meine derzeit 6- jährige enkelin ( also eher kleine kindergröße) !
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:28:36
ok danke.

Also halten wir fest: 128 bezieht sich auf die Gesamtgröße des Kindes, der 8 er auf das ungefähre Alter für das es gedacht ist.

Dann geht es in 6er Schritten weiter:

134, 140, 146, 152, 158, 164

Nächste Frage:

Welche Größe hatte Natascha als sie entführt wurde? (ungefähr oder tippen sie)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:34:13
---schätzungsweise zumindest 146 ---zufrieden ? (bin ja kein schneider )
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:37:58
Gute Antwort.
Laut Beschreibung der Kleidung der Abgängigen sogar 152.

Und jetzt kommt die Frage, die ich gerne von ihnen beantwortet hätte:

Wie kommt ein fliederfarbiges Kinderunterleiberl in Größe 128/8 in den Koffer mit der persönlichen Kleidung der Natascha?

Alle anderen Kleidungsstücke hatten "ihre" Größe, also von 152 bis Gr. 36.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:46:28
---falls "fliederfarbig" nicht unbedingte voraussetzung ist : DURCH DIE TÜCKE DES OBJEKTS  ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:48:09
Sie winden sich wie ein Wurm.

Müssen sie ihre Antworten erst durch "höhere Wesen" absegnen lassen?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 21:52:47
..vielleicht hat sie gern "erwürgend" getragen ?  (wird mir aber  wohl kein höheres wesen "absegnen")  :)
  im ernst : dieses leiberl hat schwerlich ihr gehört !
  daher  gegenfrage : wessen   kleidungsstück war das ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 21:56:26
@ Silversurfer

Genau!
Zum Koffer sagte sie nämlich, dass sie da ihre Kleidung aufbewahrt hat, damit sie Mutter Priklopil im Haus nicht findet.
Komisch, dass dann in "ihrem" Schlafzimmer 4 BHs gefunden wurden - warum nicht die zugehörigen Unterhosen?

Fragen über Fragen.

Aber die interessanteste aller Fragen ist:

Wem gehörte das Kinderunterhemd in ihrem Koffer?

Hat sie das irgendwo aus versehen miteingepackt?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 22:04:49
..oder vielleicht ist sie 2003/04 doch nicht allein eingezogen bei WP --- und dieses corpus delicti war bei der gestaltung der kulisse  des 8 1/2 jahre gefangenschaftsszenarios halt noch nicht verräumt (oder eben übersehen worden )  ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:08:42
Bibi 1 + Bibi 2?

Auf jeden Fall glaube ich immer noch nicht, dass Natascha schwanger war als sie entführt wurde.

Aber warum sollte Natascha das einzige Kind gewesen sein das entführt wurde wenn Priklopil so ein perverser war?

Aber auch diese Variante finde ich nicht so wahrscheinlich.

Ich denke, am ehesten, dass sie das von irgendwoher miteingepackt hat.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:11:46

Anfänglicher Fehlkauf von WP?

Gehört dieses Leiberl zu jenen Kleidungsstücken, bei denen NK bestritten hat, dass sie ihr gehören würden?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:16:11
oh mann! Die Feuerwehr ist da!

Hab schon auf dich gewartet. Und genau diese Antwort habe ich von dir auch erwartet.

Nein mit Sicherheit kein Fehlkauf von Priklopil. Sowas hebt man doch nicht 8 1/2 Jahre auf.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:21:31
Siehst Du, da unterscheiden wir uns glücklicherweise: Ich versuche zumindest, auch eine durchaus lebensnahe Alternative anzudenken!

Warum? Sie hat ja schließlich auch andere Kindersachen aufbewahrt, die WP ihr gekauft hat!

Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:25:16
Prust - lebensnah.

Du hast keine Kinder, das merkt man.
Aber selbst du würdest für ein fremdes Kind, nicht Größe 128 statt 152 kaufen.

Geh morgen mal in ein Geschäft mit Kinderkleidung und sieh dir beide nebeneinander an.

Das sieht ein Blinder mit´m Krückstock.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 22:25:59
.."anzudenken" wäre allerdings auch, dass diese behauptung NKs gar nicht stimmt ------ausser beim heike bzw sta - grundsatz : "ich glaube nur dem opfer" .............
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:26:48
Warum wurlts da auf einmal so?

War doch alles tot bis vor kurzem. Und jetzt Full House?

Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:29:52

@LR

Immer wenn Du persönlich werden MUSST, gibtst Du mir damit automatisch recht!
Und verschone mich mit Deiner altbekannten Paranoia und Deinen sonstigen offensichtlichen Problemen, ja?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:31:01
@ Silversurfer

Sie hat ja selbst gesagt, dass die Kleidung im Koffer ihr gehört.

Warum sollte sie dann einzelne Kleidungsstücke bestreiten.

Wenn die wirklich nicht ihr gehören würden - warum sind die dann im Koffer mit ihren Sachen zusammen?
Bikini z.B. Und warum werden die in einem Koffer aufbewahrt? Gibt doch auch andere Möglichkeiten die im Haus aufzubewahren.

Das Leiberl hat sie versehentlich wo mitgenommen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:32:45
Prust - lebensnah.

Du hast keine Kinder, das merkt man.
Aber selbst du würdest für ein fremdes Kind, nicht Größe 128 statt 152 kaufen.

Geh morgen mal in ein Geschäft mit Kinderkleidung und sieh dir beide nebeneinander an.

Das sieht ein Blinder mit´m Krückstock.

Was istn da dran persönlich? - Das ist ganz offensichtlich und objektiv feststellbar.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:36:34

Na geh, manipulier wen anderen!

Schau Dir nur mal Deine Posts an, seitdem ich es gewagt habe, hier ein Post abzusetzen!  :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:40:51
Es geht hier nicht um irgendwelche anderen Beiträge - es geht hier nur um diesen.

Das ist ganz objektiv feststellbar, dass ein Leiberl in Größe 128 niemals einem etwas molligerem Kind wie Natascha gepasst hätte.

Nicht mal wenn sie schlank gewesen wäre, hätte ihr das gepasst.

EIN FEHLKAUF IST VÖLLIG AUSGESCHLOSSEN!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:43:11
.."anzudenken" wäre allerdings auch, dass diese behauptung NKs gar nicht stimmt ------ausser beim heike bzw sta - grundsatz : "ich glaube nur dem opfer" .............

Gerade dann, wenn das Leiberl zu den von ihr bestrittenen Kleidungsstücken gehört, wäre es interessant!
Darum auch meine diesbezügl. Frage!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 22:44:22

@LR

Ja genau, DU bestimmst, was ICH als persönlichen Angriff empfinde oder nicht! Träume weiter!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 22:44:28
...vielleicht etwas unbestreitbar sachliches :
   KOFFER  dienen bestimmungsgemäß dem transport seines inhalts von einem ort zu einem anderen --- oder : mit einem koffer reist man an oder ab ----  soll aber nicht heissen, dass man sachen ohne an- oder abreiseabsicht in einem koffer aufbewahrt ; zweckbestimmt wäre es aber nicht  ! ---wieso also KOFFER  im großen haus des WP mit wohl anderen verwahrungsmöglickeiten ! ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:46:40
Dann muss man sie aber im gleichen Zug fragen warum fremde Kleidung mit ihrer gemeinsam im Koffer war.

Wer war das andere Kind/junge Mädchen/Frau?

Kleidungsstücke einer älteren Dame waren das eindeutig nicht.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 22:50:15
LR ...was heisst, "man muss sie fragen"? --- Sie würden sich unterstehen, diesem opfer "nahezutreten"?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 22:54:04
@ Silversurfer

Tu ich das nicht eh schon?

Ich lass mich halt nicht gerne bescheißen.
Geld rausschmeißen für einen Haufen Lügen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 22:56:22
LR & MM : was eindeutig unsachliches :
  am wohlsten hab ich mich immer schon ZWISCHEN  Ihnen beiden gefühlt :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 03 Juni 2012, 23:02:51
Ich weiß zwar nicht was sie für Wunschträume haben.

Aber ich glaub der Moment ist denkbar ungünstig ;-)
Sie könnten noch was abkriegen.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 23:03:48
---na und ?  --geht`s hier nicht auch um maso ?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 23:05:15
@Silversurfer

Nun, ich habe solche Grabenkämpfe, die Sie in eine derartige Lage bringen, noch nie notwendig gehabt!

Wird ja schon wieder brav weitergehusst...;-) Arm eigentlich!  :)
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: silversurfer am 03 Juni 2012, 23:14:20
....blauhelme werden wir doch nicht brauchen .................
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Miss Marple am 03 Juni 2012, 23:20:04

Aber nein, (ich) ganz gewiss nicht!
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Entwicklungshelfer am 04 Juni 2012, 08:06:28
KOFFER  dienen bestimmungsgemäß dem transport seines inhalts von einem ort zu einem anderen -
Ist eigentlich bekannt, wer die Wäsche (waschen + bügeln) für WP und NK
erledigt hat? Intern oder Extern?
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 04 Juni 2012, 08:55:32
Im Oberen Stock gab es ein Gästezimmer wo ein Wäscheständer offen stand.
Titel: Re: Wie kam Kampusch zum "Weissen Ring"?
Beitrag von: Lilly Rush am 04 Juni 2012, 09:24:14
Bügeleisen:

Ich habe nach einem Bügeleisen gesucht und bin unter den "persönlichen Gegenständen" fündig geworden.

Dabei ist mir aufgefallen, dass ich einen Fehler genmacht habe: Das fliederfarbene Kinderunterleiberl Größe 128/8 war nicht im Koffer sondern wurde unter den persönlichen Gegenständen aufgeführt. Leider steht bei diesen nicht dabei wo man sie gefunden hat.

Trotzdem ich bleibe dabei:
Das Unterleiberl Größe 128/8 hätte Natascha niemals passen können und in Priklopils Familie gab es niemanden der Kinder in dem Alter hatte.