Die Aufdecker

Natascha Kampusch => Medienberichte => Thema gestartet von: nejah am 05 März 2012, 21:28:34

Titel: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:28:34
Einkopiert wegen Übersichtlichkeit:
http://www.inhr.net/sites/default/files/videos/Thema-Kampusch-20120305.flv

Kampusch spricht über das "säuglingspflegebuch"

Könnte es auch noch gar nicht so alt sein??? vielleicht so aus 1986 od. 1987???

Sie erklärt den Sinn ihrer Frage nach einer "möglichen Schwangerschaft" -
ist es plausibel erklärbar, daß man nach 8 jähriger Gefangenschaft in einem Keller und völliger Isolation beim ersten Zusammentreffen mit einem Mediziner sein Interesse an Biologie stillt???
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 21:31:59

Nk hat doch glatt dem Hr. STA betr. Schwangerschaftfrage widersprochen,
sowas aber auch!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:36:11
Der ORF übertrifft sich heute wieder einmal selber.
Eine Ansammlung von Halbwahrhiten, von Weglassungen - also in der UDSSR hat das Staatsfernsehen sicherlich ähnlich funktioniert. Und ab mit den Dissidenten .... ins Eck der Weltverschwörer...dort wo 9/11, die Mondlandung und der Kennedymord diskutiert werden...

Und Feuerstein flirtet mit seinen sexuellen Möglichkeiten durchaus offensiv mit dem Opfer...damit wird sie neuerlich traumatisiert...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:37:31

Nk hat doch glatt dem Hr. STA betr. Schwangerschaftfrage widersprochen,
sowas aber auch!

ist ja auch schwierig - bei sovielen "Aussagen" auch noch den Überblick zu bewahren...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 21:38:12
Ui jegerl!
Da hat die Absprache nicht funktioniert!
Mühlbacher weiß von einer ausgebliebenen Regelblutung, dabei wollte sie sich nur für eine Biologieprüfung vorbereiten!

Noch etwas:
wirkt es nicht schon lächerlich, wie sie immer vom "Täter" spricht. Damit nur ja EIN TÄTER aufrecht bleibt.

Dr. Haller, bitte die Körpersprache der NK i heutigen THEMA analysieren. Das ist ein Beispiel für Seminararbeiten!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:40:31
das oberflächliche NLP Training ist leider sehr auffällig. ich halte davon ja prinzipiell nichts, aber wenn man es schon anwendet, dann bitte richtig. die Natascha braucht dringend einen neuen Trainer!!!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 21:41:57
NK: im Vergleich zur Freiheitsberaubung ist ja Missbrauch ein wesentlich geringeres Übel...(wozu also da noch weiter untersuchen...)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 21:42:46
@nejah

Aber dieser Schnitzer ist schon sensationell - BEIDES an EINEM Wochenende,
hätte der Hr. STA halt das Sendungs-Skript lesen müssen, oder halt rechtzeitig den Hr. Feurstein befragen, oder so.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:44:48
Ja wenn man polemisch wäre, dann könnte man jetzt ja auch annehmen, daß Adamovich mit seiner seinerzeitigen Analyse durchaus Recht gehabt hat. Weil der Mißbrauch ist ja  - im Vergleich - eh net so schlimm...das weiß NK genau woher??? Oder hat sie den Vergleich aus der Zeit vor und aus der Zeit nach der Entführung????
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 21:47:29
Empörung über diesen manipulativen Schmarrn im Öffentlich rechtlichen ORF bitte an die THEMA Redaktion schreiben!
ORFpage-Sendungen THEMA- Kontakt zur Redaktion...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 21:47:49
@ MM

das ist sich gestern nicht mehr alles ausgegangen...die Herrschaften mußten sich ja im Vorfeld noch ordentlich Mut antrinken...da achtet man auf solche Feinheiten doch nicht...
Vielleicht war es gestern doch ein Pyrrhussieg von Pelinka, Mühlbacher & Co...   ;D  ;D  ;D ;D
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 21:55:19
Der ORF hat gestern echt ALLES vergeigt, ganz nüchtern dürftens in der Tat nicht gewesen sein, es sei denn, das ist bei dem einen oder anderen gar ein Normalzustand! Soll ja auch vorkommen.....!  8)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 21:58:29
Schwangerschaftsfrage TOTAL daneben gegangen!
Mühlbacher hat das mit der Regelblutung ja nicht nur als seine private Erklärung angeboten!
NEIN! Er behauptete ja zukm Entsetzen von RZ, dass das in den Akten stünde!!

Jetzt wird's wirklich haarig!
Es geht nicht mehr nur darum, ob die NK lügt - es geht eindeutig auch darum, ob MÖGLICHERWEISE auch Mühlbacher lügt!!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:00:05
@Politicus

Also mich amüsiert dieses ganze Theater, ist aber vlt. auch nur ein Schutzmechanismus!  :-\
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 22:02:33

Jetzt wird's wirklich haarig!
Es geht nicht mehr nur darum, ob die NK lügt - es geht eindeutig auch darum, ob MÖGLICHERWEISE auch Mühlbacher lügt!!

Lügt NK: Ja!
Lügt TM: Ja!

So einfach ist das! Und da meine IP Adresse die vermeintliche Anonymität jederzeit beenden kann: Bitte mich zu verklagen, Herr Staatsanwalt!!!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 22:06:14
wenn die Verhandlung nicht vor neun Uhr früh ist - komme ich gerne als Zeuge für Sie!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:07:36
Bezügl. des Lokführers konnte man TM ja evtl. noch mangelnde Aktenkenntnis unterstellen (was er netterweise gleich auf Rz. projizieren musste)...aber NUN???
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 05 März 2012, 22:08:57
http://www.inhr.net/sites/default/files/videos/Thema-Kampusch-20120305.flv
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 22:10:44
Bei der Behauptung des Mühlbachers, dass dies in den Akten stünde war RZ echt fassungslos - weil es eben so nicht drinnen steht.
Aber das war für's "Feuchte Hoserln"- Publikum natürlich viel wirksamer, als es mit Interesse an Biologie zu erklären...

Jesionek hat anscheinend schon recht, dass sie jetzt andere, bessere Berater brauchen tät..
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 05 März 2012, 22:13:04
alles erklärbar : bei NK mit traumatas --alten und neuen !
                           bei TM mit mangel an aktenkenntnis --den er beleidigend anderen vorwirft !
  womit erklärt aber der ANDERE meister  seine behauptung  , dass auch die sta graz den fall untersucht hat ( TM war bediensteter der osta graz , zur fallbearbeitung aber der federführenden osta wien unter der revision deren losta P dienstzugeteilt - nach brillanter erledigung des falles allerdings wurde er chef der sta graz, die jedoch nie mit dem fall befasst war) ?  wenn er  dabei wenigstens  alkoholbeeinträchtigt gewirkt hätte !!! --vielleicht hat er überhaupt einen anderen fall gemeint ? wer weiss!- man kann ja nicht alles wissen !
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:14:23

@Politicus

Rz. hat sich vermutlich geknechtet, weil er das nicht wusste...
...und nun scheint es ein nicht wissen können zu sein...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 22:15:21
TM kämpft natürlich auch um seinen Ruf - ist ja klar. Und gestern haben sich die Herren da so richtig, richtig stark gefühlt...leider passieren gerade dann die größten Fehler...
Warum der Herr Staatsanwalt aber dermaßen dumm daherlügt, ist mir wirklich schleierhaft. Es mag richtig sein, daß er es bei dieser Debatte nicht immer mit Staatsanwälten, Richtern, Juristen etc. zu tun hat - aber der Herr Staatsanwalt sollte doch so viel Feingefühl haben um zu wissen, daß auch die Damen und Herrn im Unterausschuß durchaus fähig sind Akten zu lesen...die machen ja sonst auch kaum was anderes  ;D
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 05 März 2012, 22:23:36
@ nejah, MM, politicus :
    zwei erklärungen für die schwangerschaftsnachweisbarkeitsfrage -  na und ?   
    welche ist denn auch nur im entfernetesten glaubhaft ? --lächerlich sind immerhin beide !!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 22:26:16
Schwangerschaftsfrage TOTAL daneben gegangen!
Mühlbacher hat das mit der Regelblutung ja nicht nur als seine private Erklärung angeboten!
NEIN! Er behauptete ja zukm Entsetzen von RZ, dass das in den Akten stünde!!

Jetzt wird's wirklich haarig!
Es geht nicht mehr nur darum, ob die NK lügt - es geht eindeutig auch darum, ob MÖGLICHERWEISE auch Mühlbacher lügt!!
das dumme bzw. unangenehme ist nur, dass lügen offenbar keine folgen nach sich zieht.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 22:26:42
Schutzmechanismus?
Auch einem Nichtschwimmer hilft es auf hoher See wenig, nur um sich herum zu schlagen...
Apropos:
die hohe See und ein Richterspruch sind immer unberechenbar und gefährlich...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:28:27
@nejah

Tja, vermutlich war seine Intention, Rz. und DBJ als (erneut) völlig ahnungslos bloßzustellen, während er doch locker eine Erklärung aus dem Ärmel zu schütteln vermochte...Sei ihm vergönnt, der KURZE Moment der freudigen Überlegenheit!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 05 März 2012, 22:28:46
@silver:
'lächerlich sind immerhin beide !!'
Völlig richtig.
Lächerlich sind auch beide ORF-Sendungen insgesamt gewesen!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:30:10

@Silversurfer

Natürlich keine! Die einzig mögliche Antwort ergibt sich ja aus den vom Arzt protokollierten Fragen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:32:46
Was sich wohl Feurstein gedacht hat, als er lächelnd auf TM verwiesen hat, als er dann SEINE Antwort gehört hat?
Im Wissen, was NK geantwortet hat?!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:40:40
Der Feurstein hat nix dazu gesagt, sondern nur belustigt und wissend an TM verwiesen!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 22:41:17
Wenn TmM behauptet das steht in den Akten, dann müssten diese auch im U-Ausschuss sein! Wäre doch glatt interessant, ob dort die Regel- oder die Bioprüfungsgeschichte steht!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 22:43:42

Wenn ich mich nicht täusche, dürfte (auch) DBJ nichts davon gewusst haben. War das nicht der Moment wo sie meinte, es würden Akten fehlen?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 05 März 2012, 22:44:48
Wenn TmM behauptet das steht in den Akten, dann müssten diese auch im U-Ausschuss sein! Wäre doch glatt interessant, ob dort die Regel- oder die Bioprüfungsgeschichte steht!

Geh Antonella, bitte...die NK ist umfassend an allen dingen interessiert. An Biologie, am menschlichen Organismus...
Jetzt ist mir auch klar, warum sie nach den Euromünzen gefragt hat - die wollt schaun, ob irgendwer in Deutsch-Wagram vielleicht eine 2 € Münze aus dem Vatikan bei sich hat...ganz schön gerissen, das Mädel
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: gillian am 05 März 2012, 22:48:39
verflixt,finde mein post von vorhin nirgendwo. Also schnell noch einmal, an die Grübler hier: Natascha meinte - es ging um Freiheit - ..."...und wenn es Bongbongs regnen würde...", mit Betonung auf dem ersten Bong.
Ein Wiener Kindl vom Rennbahnweg würde wohl "Zuckerln" sagen, eines aus dem Ersten vielleicht Bonbons und das zweite o betonen.Auch Ö1 läßt keine bundesdeutschen  Bongbongs regnen.

Der Interviewer ist unerträglich penetrant, die Stichwort- und bemühte Antwort-Show ebenso wie der gesamte Bericht mit den Verdrehungen, Einfärbungen und Weglassungen einfach nur mehr widerlich. Der ORF möge  sich derlei durchsichtige Gefälligkeitsbemühungen um Gebührengelder bitte in Hinkunft verkneifen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 22:50:18
verflixt,finde mein post von vorhin nirgendwo. Also schnell noch einmal, an die Grübler hier: Natascha meinte - es ging um Freiheit - ..."...und wenn es Bongbongs regnen würde...", mit Betonung auf dem ersten Bong.
Ein Wiener Kindl vom Rennbahnweg würde wohl "Zuckerln" sagen, eines aus dem Ersten vielleicht Bonbons und das zweite o betonen.Auch Ö1 läßt keine bundesdeutschen  Bongbongs regnen.
vorsicht: kinder hören heutezutage und auch vor 10 jahren viele deutsche hörkassetten, da wird viel deutsch geredet! vermutlich hatte sie auch satelittenfernsehen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 22:52:31
Der Interviewer ist unerträglich penetrant, die Stichwort- und bemühte Antwort-Show ebenso wie der gesamte Bericht mit den Verdrehungen, Einfärbungen und Weglassungen einfach nur mehr widerlich. Der ORF möge  sich derlei durchsichtige Gefälligkeitsbemühungen um Gebührengelder bitte in Hinkunft verkneifen.
das kann man lernen!!
http://www.actcom.at/2012/02/01/neu-kommunikations-motivations-und-medientraining-fur-topmanager/ (http://www.actcom.at/2012/02/01/neu-kommunikations-motivations-und-medientraining-fur-topmanager/)
im April in Wien.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 23:01:08
diese Antwort klingt so seltsam verklausuliert und konstruiert:
Natascha Kampusch: Alle wissen, was mir passiert ist, dass ich achteinhalb Jahre gefangen war. Ich hab gesagt, was ich sagen konnte, was ich wusste. Ich würde so was nie tun. Ich würde nie verhindern, dass solche Verbrecher zur Rechenschaft gezogen werden, und würde alles daransetzen, dass das anderen Leuten nicht passiert.

ich meine, als sie direkt aus der gefangenschaft vor die mikrofone trat, drückte sie sich klarer aus als heute.
Ich habe gesagt, was ich sagen konnte - schön zweideutig!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 23:04:20
NK hat im Verliess Grimms Märchen gelesen, die haben Ihre Sprache geprägt!

http://www.falter.at/web/print/detail.php?id=345

Das kann einer der Gründe sein. Offensichtlich ist sie hoch sprachbegabt. Ich suche einen Germanisten, der sich das wissenschaftlich anschaut. Sie hat derzeit eine Sprachform – fast wie die Grimm’sche Märchensprache im Imperfekt. Sie wird das nicht sehr lange haben. Ich kann mich erinnern, dass ich einmal als Student drei Monate lang in Vorarlberg gewohnt habe und irgendwann begonnen habe, das vorarlbergische „oder“ zu übernehmen. Frau Kampusch mag nicht über die Bücher reden, die sie gelesen hat, aber man muss sich anschauen, was es in der Bibliothek gab, was ihre Lieblingsbücher waren.
 
Haha, des war Bibi Blocksberg...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 23:05:00
@consuela

gesagt was ich durfte wäre ehrlicher gewesen!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 23:10:00
Lt. Mama P. hat "Wolfi" schönstes Hochdeutsch gesprochen?!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 05 März 2012, 23:10:08
interessant war auch die mimik - der blick immer nach rechts oben als sie von vergangenem sprach. direkt so als wäre das noch heute und in ihrer zukunft aktuell, als wäre die geschichte nicht mit dem täter begraben worden, vielleicht weil sie nicht begraben werden konnte?
korrigiert mich, falls ich hier einen unsinn sage - mit rechts und link, vergangenheit und zukunft.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 23:19:11
Das Hochdeutsch vom Wolfi in allen Éhren, aber ihre Sprach war künstlich oder als hätte sie deutsch als Fremdsprache perfekt erlernt!!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 23:23:05

Vlt. hat sie´s ja auch was von der Omi mitgekriegt?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 05 März 2012, 23:28:05
Omi Priklopil?
Die war doch im Verliess!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 05 März 2012, 23:28:08
Der ORF übertrifft sich heute wieder einmal selber.
Eine Ansammlung von Halbwahrhiten, von Weglassungen - also in der UDSSR hat das Staatsfernsehen sicherlich ähnlich funktioniert. Und ab mit den Dissidenten .... ins Eck der Weltverschwörer...dort wo 9/11, die Mondlandung und der Kennedymord diskutiert werden...

Und Feuerstein flirtet mit seinen sexuellen Möglichkeiten durchaus offensiv mit dem Opfer...damit wird sie neuerlich traumatisiert...
Das halte ich - wegen persönlichem Informationsstand - für vollkommen ausgeschlossen  :o
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 05 März 2012, 23:28:41
  omi ----von welcher omi
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 05 März 2012, 23:30:01

Nein, Omi NK
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 05 März 2012, 23:32:20

Jetzt wird's wirklich haarig!
Es geht nicht mehr nur darum, ob die NK lügt - es geht eindeutig auch darum, ob MÖGLICHERWEISE auch Mühlbacher lügt!!

Lügt NK: Ja!
Lügt TM: Ja!

So einfach ist das! Und da meine IP Adresse die vermeintliche Anonymität jederzeit beenden kann: Bitte mich zu verklagen, Herr Staatsanwalt!!!
So einfach ist das leider nicht, weil ich die IP-Adressen nicht logge. Na sowas auch  ;D
Titel: Re: Report am 05.06.2012
Beitrag von: gillian am 05 März 2012, 23:39:13
Ich bezweifle, daß eine solche etwa durch mediale Berieselung  im Keller stattgefundene sprachliche Anpassung  noch immer wirksam wäre.. Auch die heutigen "kids" verwenden ihre im TV gelernten  Ausdrücke nur, solange sie sich mit bestimmten Figuren identifizieren, früher oder später kommen sie aber sprachlich wieder nach Hause, sozusagen. Anders sieht es aus, wenn ein Kind einige Jahre  in einem anderen Sprachkreis lebt, eingebunden ist und dort das lebendige Gespräch im täglichen Umgang erfährt. Dann bleibt  sicher die Wortwahl, Sprachmelodie, Färbung etc. noch längere Zeit nach Rückkehr in die vorherige Umgebung erhalten.
Je nach Umständen eben.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 05 März 2012, 23:46:21
interessant war auch die mimik - der blick immer nach rechts oben als sie von vergangenem sprach. direkt so als wäre das noch heute und in ihrer zukunft aktuell, als wäre die geschichte nicht mit dem täter begraben worden, vielleicht weil sie nicht begraben werden konnte?
korrigiert mich, falls ich hier einen unsinn sage - mit rechts und link, vergangenheit und zukunft.
Lüge links und Wahrheit rechts, oder eben antrainiert. Das verlangt aber hohe kognitive Beanspruchung.
Das ist genau das, warum Natascha so hölzern und unnatürlich wirkt.
Sie ist kognitiv vollkommen überfordert, weil Sie auf Dinge achten muss, die sie wissentlich verändert.

Das kann nur ein Profi gut und erfordert sehr viel Training. Ein noch besserer Profi erkennt das aber trotzdem, weil er weiß worauf er achten muss.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 06 März 2012, 10:29:46
Und Feuerstein flirtet mit seinen sexuellen Möglichkeiten durchaus offensiv mit dem Opfer...damit wird sie neuerlich traumatisiert...
Das halte ich - wegen persönlichem Informationsstand - für vollkommen ausgeschlossen  :o
muss nicht sein! - obgleich mich diese Thematik hier nicht wirklich interessiert - wenn Feurstein Profi ist und weiß, dass er NK gefällt, dann wird er alles daran setzen, dass sie ihm gewogen bleibt. Man muss kein Interesse an einer anderen Person haben, um mit ihr zu flirten. Das wird in vielen Branchen tagtäglich eingesetzt, warum also nicht vom Moderator beim vertrauten Interview-gast?

Habe gestern zum ersten Mal Thema angeschaut: eine fürchterliche Sendung! Im nachfolgenden Beitrag über Komapatienten wurde Sterbehilfe mit ärztlichen Entscheidungen gleichgesetzt!! Wenn der Mensch im Koma liegt und sich heraustellt, dass der Hirntod eingetreten ist - und der kann festgestellt werden - werden lebenserhaltende Maschinen abgedreht, ist das nicht Sterbehilfe! Im Beitrag wurde das so dargestellt, als ob die Holländer alle Sterbehilfe leisten. So ein UNFUG!

War erhellend  - im Sinn von aufklärend - zu sehen, in welchem Milieu sich die Redakteure der Sendung bewegen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 06 März 2012, 10:52:01

[/quote]muss nicht sein! - obgleich mich diese Thematik hier nicht wirklich interessiert - wenn Feurstein Profi ist und weiß, dass er NK gefällt, dann wird er alles daran setzen, dass sie ihm gewogen bleibt. Man muss kein Interesse an einer anderen Person haben, um mit ihr zu flirten.
[/quote]

Vorallem dann nicht, wenn man homosexuell ist...  ;D

War gestern als Scherz gemeint....
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 11:00:02

< ironie> hilft!  ;)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 06 März 2012, 11:19:33
für mich der interessanteste satz (NKs!?) des gesamten feurstein - interviews :
" ALLE WISSEN , was mir passiert ist, dass ich 8 1/2 jahre gefangen war " ................
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 06 März 2012, 11:21:24
Da bin ich wohl auf den Scherz eingegangen  :-X

@consuela:
Da haben SIe recht, so weit braucht man auch gar nicht zu denken. Die von Ihnen angesprochene Ebene genügt jedenfalls. Er ist ein dieser Klasse entsprechender Sunnyboy und kommt auch so herüber. Hat dadurch auch entpsrechende Wirkung auf Natascha.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 06 März 2012, 11:32:01
---------ich bezweifle sehr , dass diese figur auf NK irgendeine wirkung hat .............
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 12:04:36
Warum? Er ist ja ein ganz ein Hübscher und außerdem soll NK in einem span. TV-Interview gesagt haben, dass sie sich gleich nach der Flucht aufs Flirten gefreut hätte (sinngemäß).

Mutet zwar sehr eigenartig an, nach alldem was sie erlebt hat...aber die Seele ist ja bekanntlich ein weites Land...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 06 März 2012, 12:21:20
Die ist es aber sicher gewohnt, mit Homosexuellen umzugehen, war vielleicht keine so große Umstellung für sie.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 12:25:31

Also ich glaube nach wie vor nicht, dass der WP einer war.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 06 März 2012, 12:30:56
Tja, wer sind dann die vielen Homosexuellen die sie kennt?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 12:40:30
Nun, nach der Flucht kann sie wohl einige kennengelernt haben,
gerade das Show-Biz ist voll davon (sie soll das ja 2006 gesagt haben, oder?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 06 März 2012, 13:51:10
@MM
Ist auch nur Spekulation!

Aber 3 Männer, alle unverheiratet, alle ohne Freundin, niemals eine gehabt, fahren gemeinsam auf Urlaub, ge´hen gemainsam Billard spielen und dann "Frauen waren bei uns nie Thema"
Ist zumindest auffällig!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 06 März 2012, 13:52:36
Und alle hatten sie ihre Miniabsteigen ...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 13:53:45
@Antonella

ALLES ist in dieser Hinsicht Spekulation, und somit nix ist fix!

Haben wir hier eh schon besprochen, für mich sind das eindeutig zu wenig Indizien.
Beim EH, okay - aber sonst?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Antonella am 06 März 2012, 13:56:13
@MM

Stimmt, ist wahrscheinlich wirklich nicht fallentscheidend!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Hydra am 06 März 2012, 13:56:22
ab sofort sollte wohl getitelt werden: "Mühlbacher sagt im Fall Kampusch die Unwahrheit"

Er behauptet Kampusch, habe wegen einer ausbleibenden Regelblutung, in Ihrer ersten Einvernahme gefragt, wie lange eine Schwangerschaft nachweisbar sei. Kampusch selbst sagt jedoch, dass "ich mich ekundigt habe, weil ich mich für das Thema Biologie und auch den menschlichen Organismus sehr interessiere...Aber es hat nichts mit mir zu tun." Mühlbacher müsste zumindest indirekt behaupten, dass Kampusch lügt, wenn er nicht selbst als Lügner bezeichnet werden will...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 06 März 2012, 14:25:47
Die ist es aber sicher gewohnt, mit Homosexuellen umzugehen, war vielleicht keine so große Umstellung für sie.
die frau, die noch nie in einen homosexuellen verliebt war (nicht wissend, dass er homosexuell ist) "werfe den ersten stein"!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 06 März 2012, 14:28:57
---gäbe dies nicht eine steinlawine ?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 06 März 2012, 14:29:29

@Consuela

100 points!  :)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 06 März 2012, 14:36:35
@ silversurfer

gott sei dank! Wer braucht solche Weicheier?  ;)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 06 März 2012, 14:42:53
@LR : ich hab ja nicht gemeint, dass es sich um GEZIELTE  steinwürfe handeln könnte ! -- auf wen denn auch überhaupt !
    hab nur gemeint, dass es vielleicht doch eine ganze menge frauen (!) geben könnte, die nicht in die von consuela gemeinte kategorie fallen (bzw, auf homosexuelle " hereinfallen" ) --ist aber eh wurscht !!!!!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 06 März 2012, 14:44:35
Ich hab sie genau so verstanden  8)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 06 März 2012, 14:47:09
Mühlbacher - Anklage - harte Fakten...
Natürlich ist es für einen StA leichter, eine Anklageschrift aufgrund harter Fakten, möglichst mit einem Geständnis des Beschuldigten, zu vefassen.
ABER: es gibt halt auch immer wieder INDIZIENProzesse. Da kommt es auf das Gecschick des StA an, eine schlüssige Beweiskette herzustellen... Ist halt nicht so leicht und viel mehr Arbeit....
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 06 März 2012, 15:10:40
Mühlbacher - Anklage - harte Fakten...
Natürlich ist es für einen StA leichter, eine Anklageschrift aufgrund harter Fakten, möglichst mit einem Geständnis des Beschuldigten, zu vefassen.
ABER: es gibt halt auch immer wieder INDIZIENProzesse. Da kommt es auf das Gecschick des StA an, eine schlüssige Beweiskette herzustellen... Ist halt nicht so leicht und viel mehr Arbeit....
und genau hier ist der FBI gefragt! bzw die kriminalisten, die sich mit cold cases auskennen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: gEnom am 06 März 2012, 18:51:03
Aufgrund von Kampuschs Aussprache ist davon auszugehen, dass sie einige Jahre in Deutschland oder zumindest unter der Obhut eines oder mehrerer deutscher Bundesbürger verbracht hat.
Auch das SMS, welches Priklopil trotz oder gerade wegen seiner Panik nach der "Flucht" von Kampusch an eine deutsche Handynummer geschickt hat, spricht für die Richtigkeit dieser Vermutung.
Weiß zufällig jemand, wie das brasilianische Haus der Margit W. in den Jahren vor 2006 genutzt wurde?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: nejah am 07 März 2012, 09:21:48
@MM

Stimmt, ist wahrscheinlich wirklich nicht fallentscheidend!

Eben dabei bin ich mir nicht so ganz sicher! Es ist nicht fallentscheidend, ob jemand homosexuell ist oder nicht - es kann aber ein Motiv sein. Auch für das Ende von WP!
Reine Spekulation, ich weiß, aber bitte es gibt bis heute kein Motiv - weder für die Entführung, noch für das Ableben des WP!

Und wenn man schon beim spekulieren ist:
NK wird 1998 von WP und EH entführt - die beiden Männer sind sehr miteinander "verbunden" und bestreiten durch NK ihren Lebenunterhalt. NK wird älter und WP entdeckt seine bisexuelle Seite. Es entwickeln sich laufend Spannungen zwischen den Dreien - der Grund ist natürlich NK, die da irgendwie "hineinfunkt".
Rund um den 23.8. eskaliert die Situation - ein Eifersuchtsdrama bahnt sich an - NK läuft (wieder einmal) davon, kommt diesmal nicht zurück, und zwischen WP und EH kommt es zum Streit. WP liegt daraufhin unter dem Zug...

Also soooo von der Hand zu weisen ist das für mich nicht...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 09:38:23
@ nejah
Also S 1.000.000 Schulden beim Wolfi würde ich schon als Motiv sehen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 07 März 2012, 09:49:43
@nejah

Sollte an der Schwangerschaftsfrage etwas dran sein, gibt es für mich sehr wohl ein Motiv.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 09:52:55
@ nejah
Also S 1.000.000 Schulden beim Wolfi würde ich schon als Motiv sehen.

Für mich ist das Geld das stärkste Motiv.
An die Homosexualität des Priklopil glaube ich ehrlich gesagt auch nicht.
Da ist für mich die Sado-Maso Spur stärker, entspricht seiner Persönlichkeit mehr.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 10:01:12
 Vorschlag:
um der Totalattacke gegen die "Verschwörungstheoretiker" nicht unnötig Munition zu liefern, schlage ich vor, Spekulationen und Mutmassungen zu Pesönölichkeitsprofilen einmal hintanzustellen - überlassen wir Psychogramme der hiezu qualifizierten Saatsanwältin in Innsbruck!
Zurück zum Ursprung!
Konzentrieren wir uns auf die von Mühlbacher bisher nicht gesehenen "hard facts"! Es gibt mehr als genug davon.
Herr Reichmann. was wäre mit einem neuen thread "Widersprüche der NK", in dem wir die verschiedenen Angaben und Aussagen der NK in ihrem Buch, in Interviews... aufschreiben. Ich habe da bereits ein Sammlung bereit.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 10:02:17

@ Politicus
Am Motiv mit der 1 Million Schilling gibts nichts zu rütteln.
Auffällig auch, dass er reglmäßig einmal in der Woche nicht erreichbar gewesen sein soll.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 10:08:36

@ Politicus
Am Motiv mit der 1 Million Schilling gibts nichts zu rütteln.
Auffällig auch, dass er reglmäßig einmal in der Woche nicht erreichbar gewesen sein soll.

"Die Unsrige ist ja noch zu klein..."
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 10:17:53
habe dem PRESSE-Chef geschrieben:
s.g. Herr Dr.Fleischhacker,
viele Leser der OnlinePRESSE sind erstaunt und fragen sich, weshalb seit gestern Nachmittag plötzlich ALLE (d.h. hunderte) Gastkommentare bei ALLEN Artikeln die causa Kampusch betreffend gelöscht wurden und die Online-Redaktion es nicht der Mühe wert findet, hiezu eine Erklärung zu geben.
Andere Online-Medien geben in solchen Fällen zumindest einen Hinweis, wie „mangels einer sinnvollen Diskussion wurde das Forum geschlossen“...
Immer mehr Leser gewinnen dadurch den Eindruck, dass hier massiver Druck von außen auf die PRESSE-Redaktion ausgeübt wird – was wirklich sehr schade wäre.
Mit freundlichen Grüßen,
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 10:22:02
@ Nejah
Den Woody schätzen aber doch einige auf Grund seines Verahltens als homosexuell ein.
Auch der Wolfi erweckte bei so manchem den Eindruck.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 10:28:31

@ Nejah
Den Woody schätzen aber doch einige auf Grund seines Verahltens als homosexuell ein.
Auch der Wolfi erweckte bei so manchem den Eindruck.
[/quote]

ich verstehe wirklich nicht, was diese Ferndiagnosen hier bringen sollen. MMn. schadet derartiges der Qualität dieses Forums...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 10:33:23

@ Politicus
Wenns Ferndiagnosen wären, hätten sie Recht.
Sind aber Nahdiagnosen  ;)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 07 März 2012, 11:26:11
Vorschlag:
Herr Reichmann. was wäre mit einem neuen thread "Widersprüche der NK", in dem wir die verschiedenen Angaben und Aussagen der NK in ihrem Buch, in Interviews... aufschreiben. Ich habe da bereits ein Sammlung bereit.
Guter Vorschlag, bereits umgesetzt:
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html (http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 07 März 2012, 13:02:45
@all :
   siehe OÖN -online von heute :
  " sonderermittler im fall kampusch stießen auf .................."!
   versteht diesen artikel jemand ?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 07 März 2012, 13:16:28
erg.:  http://bit.ly/azrvBV
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 07 März 2012, 13:32:19

Das ist ein uralter Artikel!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 07 März 2012, 13:37:25
@...danke -interessant !
     siehe posting von heute 11:59  im standardartikel rau "wertloser ausschuss "--
   von dort hatte ich den link
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 07 März 2012, 13:48:46

Guten Morgen an den dortigen Poster!  ;D
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 13:51:02
Muss gestehen ich hab in der OÖ Nachrichten auch gerade gepostet und nicht gemerkt, dass der Artikel schon so alt ist!

So gehts im Kreis  ;)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 14:13:15
Vorschlag:
Herr Reichmann. was wäre mit einem neuen thread "Widersprüche der NK", in dem wir die verschiedenen Angaben und Aussagen der NK in ihrem Buch, in Interviews... aufschreiben. Ich habe da bereits ein Sammlung bereit.
Guter Vorschlag, bereits umgesetzt:
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html (http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 14:14:28
Vorschlag:
Herr Reichmann. was wäre mit einem neuen thread "Widersprüche der NK", in dem wir die verschiedenen Angaben und Aussagen der NK in ihrem Buch, in Interviews... aufschreiben. Ich habe da bereits ein Sammlung bereit.
Guter Vorschlag, bereits umgesetzt:
http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html (http://www.dieaufdecker.com/index.php/board,9.0.html)

Danke!
bin aber zu patschert, um dort den ersten Beitrag hineinzustellen...wo muss ich anclicken?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 07 März 2012, 14:17:11
Einfach "Neues Thema" drücken. Ein anderer Button steht nicht da  ;)
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Miss Marple am 07 März 2012, 18:34:23

Rückantwort
Das Kampusch-Interview ging völlig daneben


Unter diesen Umständen musste Feurstein seine Interviewfragen wie nach einem Journalismus-Lehrbuch formulieren. Es hätte ihn das Renommee gekostet, wenn er sich bei Kampusch nicht nach einer möglichen Schwangerschaft während der Gefangenschaft und gemeinsamen Tochter mit Priklopil sowie einem Pädophilenring erkundigt hätte. Ihre Antworten waren wie erwartet. "Unglaublich", "man greift sich an den Kopf", "unfassbar bis unerträglich", "traumatisierend". Was sie dazwischen sagte, war hörbar eingelernt - auch diesmal mit Nachhilfe Feursteins? Die treffendste Antwort Kampuschs hatte philosophische Qualität: "Da gehört ein Film dazu - in der Fantasie."

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/kommentare/442008_Das-Kampusch-Interview-ging-voellig-daneben.html
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: silversurfer am 07 März 2012, 18:43:04
---danke: auch mal was vernünftiges !
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 07 März 2012, 18:52:32

Rückantwort
Das Kampusch-Interview ging völlig daneben


Unter diesen Umständen musste Feurstein seine Interviewfragen wie nach einem Journalismus-Lehrbuch formulieren. Es hätte ihn das Renommee gekostet, wenn er sich bei Kampusch nicht nach einer möglichen Schwangerschaft während der Gefangenschaft und gemeinsamen Tochter mit Priklopil sowie einem Pädophilenring erkundigt hätte. Ihre Antworten waren wie erwartet. "Unglaublich", "man greift sich an den Kopf", "unfassbar bis unerträglich", "traumatisierend". Was sie dazwischen sagte, war hörbar eingelernt - auch diesmal mit Nachhilfe Feursteins? Die treffendste Antwort Kampuschs hatte philosophische Qualität: "Da gehört ein Film dazu - in der Fantasie."

http://www.wienerzeitung.at/meinungen/kommentare/442008_Das-Kampusch-Interview-ging-voellig-daneben.html
da wünscht man der Wiener Zeitung viele Leser!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Lilly Rush am 07 März 2012, 19:00:03
Hab grad mit meiner über 70 jährigen Nachbarin gequatscht.
Sie hat beide Sendungen gesehen und genau das gesagt was ich auch geschrieben habe: RZ und DBJ nicht zu Wort kommen lassen, Feuerstein peinlich, schreckliche Sendung etc. Thema: Körperhaltung Gesten der NK künstlich - ist rübergekommen, dass sie nicht die Wahrheit sagt.
Auch von den Zeitungen überrascht, schreiben teilweise Blödsinn, versteht den Opferschutz nicht.

Soviel zum Feedback der Bevölkerung ;-)
Die lassen sich nämlich nicht bescheissen.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: gEnom am 07 März 2012, 19:39:52
Hinsichtlich allfälliger Spekulationen zu Priklopils sexueller Orientierung muss daran erinnert werden, dass eine junge Frau vor einiger Zeit glaubhaft dargelegt hat, dass Priklopil sie als junges Mädchen einmal sexuell missbraucht hat.
Soweit bekannt dürfte Priklopil wenig bis kein Interesse am eigenen Geschlecht gehabt haben.

Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 20:43:32
wer kann das erklären?!!
gebt einmal bei Google Suche "claudia nestelberger" ein.
Bei mir kommt als zweiter Treffer automatisch:
http://www.123people.at/s/claudia+nestelberger+feurstein

????
Kann mir das jemand erklären? Hr. Reichmann?
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Gast m0nk am 07 März 2012, 20:59:04
Google Cloud Syntax/Cache Error.
Gemeint ist der Dietmar F
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 21:07:15
m0nk:
Danke! Verstehen tu ich's trotzdem nicht.. Wieso Google da einen F. zu C.N. dazu fügt.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 07 März 2012, 21:26:42
wer kann das erklären?!!
gebt einmal bei Google Suche "claudia nestelberger" ein.
Bei mir kommt als zweiter Treffer automatisch:
http://www.123people.at/s/claudia+nestelberger+feurstein

????
Kann mir das jemand erklären? Hr. Reichmann?
Das hat mit dem Komfort von Google zu tun. Google denkt für User.
Aus den Milliarden Suchanfragen täglich optimiert Google die Suche automatisch.

Das Dazuhängen von Feuerstein hat damit zu tun, dass eine hohe Anzal Suchen nach diesem Suchbegriff erfolgt sind.

Sie und 100 andere suchen nach "claudia nestelberger"
1000 (zehnmal soviel) suchen jedoch nach "claudia nestelberger feuerstein"
Dann nimmt Google an, dass Sie eventuell doch nach dem zweiten Suchbegriff suchen wollten.

So verhält es sich auch mit den Tippfehlern bei der Eingabe. Google such zwar nach Ihrem Suchbegriff, schlägt aber automatisch den richtig geschriebenen vor, weil viel mehr nach dem gesucht haben und eine ähnliche "Soundex" bedeutung hat.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 07 März 2012, 22:00:48
Reichmann:
danke!
Man kann immer was dazu lernen...
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 08 März 2012, 00:14:18
Hab grad mit meiner über 70 jährigen Nachbarin gequatscht.
Sie hat beide Sendungen gesehen und genau das gesagt was ich auch geschrieben habe: RZ und DBJ nicht zu Wort kommen lassen, Feuerstein peinlich, schreckliche Sendung etc. Thema: Körperhaltung Gesten der NK künstlich - ist rübergekommen, dass sie nicht die Wahrheit sagt.
Auch von den Zeitungen überrascht, schreiben teilweise Blödsinn, versteht den Opferschutz nicht.

Soviel zum Feedback der Bevölkerung ;-)
Die lassen sich nämlich nicht bescheissen.
genau das ist mein Eindruck: dass man die Bevölkerung für dumm verkauft bzw. angenommen hat und dass es jetzt halt blöd ist, weil sogar die Krone-Leser pro Ermittlungen sind und die Presse Lese mit den Standard-Lesern eins waren - bis die Presse das Forum schloss. Vielleicht wollte sie diese Einigkeit in der breiten Bevölkerung nicht mitansehen ;-)

Anm: ich weiß schon, dass ich mich vor allem auf die Internet-Bevölkerung beziehe, die postet, aber derer gibs ja nicht soooo wenige, wenn man sich die hundertschaften von Postings ansieht. V.a. das INTERESSE angesichts der vielen Postings.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 08 März 2012, 00:17:46
wer kann das erklären?!!
gebt einmal bei Google Suche "claudia nestelberger" ein.
Bei mir kommt als zweiter Treffer automatisch:
http://www.123people.at/s/claudia+nestelberger+feurstein

????
Kann mir das jemand erklären? Hr. Reichmann?
Das hat mit dem Komfort von Google zu tun. Google denkt für User.
Aus den Milliarden Suchanfragen täglich optimiert Google die Suche automatisch.

Das Dazuhängen von Feuerstein hat damit zu tun, dass eine hohe Anzal Suchen nach diesem Suchbegriff erfolgt sind.

Sie und 100 andere suchen nach "claudia nestelberger"
1000 (zehnmal soviel) suchen jedoch nach "claudia nestelberger feuerstein"
Dann nimmt Google an, dass Sie eventuell doch nach dem zweiten Suchbegriff suchen wollten.

So verhält es sich auch mit den Tippfehlern bei der Eingabe. Google such zwar nach Ihrem Suchbegriff, schlägt aber automatisch den richtig geschriebenen vor, weil viel mehr nach dem gesucht haben und eine ähnliche "Soundex" bedeutung hat.

"noch dazu" war der treffer, auf den Politicus1 sich bezieht von "123", das ist ein Produkt, das damit Geld verdient, Inhalte im Web zusammenzukramen und als wertvoll zu präsentieren und wenn man draufklickt verdienen die Geld damit. Ich klick prinzipiell nicht auf 123-google-treffer aus eben dem Grund. Für mich grenzen die Ergebnisse oft fast schon an Spam.
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Reichmann am 08 März 2012, 02:01:35

"noch dazu" war der treffer, auf den Politicus1 sich bezieht von "123", das ist ein Produkt, das damit Geld verdient, Inhalte im Web zusammenzukramen und als wertvoll zu präsentieren und wenn man draufklickt verdienen die Geld damit. Ich klick prinzipiell nicht auf 123-google-treffer aus eben dem Grund. Für mich grenzen die Ergebnisse oft fast schon an Spam.
Das habe ich übersehen anzuführen. Ist auch grunsätzlich wichtig, obwohl ich mit dem Teil schon einige gute Ergebnisse hatte. Die bringen wiederum nach Zufallsprinzip und einem anderen Rechenmodell Datensätze zusammen, auf die man sonst nicht unbedingt kommt.
Und Geld verdienen, das steht bei allen ganz oben auf der Liste  ;D
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 08 März 2012, 09:10:58
Ende der Leser-Kommentare in der PRESSE
Das dürfte des Pudels (der Pudelin) Kern sein:
http://diepresse.com/home/meinung/quergeschrieben/sibyllehamann/737967/Die-Leute-dort-draussen-sind-genauso-wie-ich-sagte-Wolfgang-Priklopil
'Wie detailversessene Pornografen sind nun auch ihre Jäger unterwegs. '
'So richtig zur Sache geht es dann in den anonymen Online-Foren.'
'Die sich berufen fühlen, das Werk des Täters zu Ende zu führen. Sie wollen das Opfer erniedrigen'
'Und wie lang darf dieses aggressive öffentliche Stalking einer Person, die niemandem etwas zuleide getan hat, eigentlich noch weitergehen, ehe jemand die Foren abdreht?'

S. Hamanns letzte Frage wurde in der PRESSE erhört ....

PS: zu ihrer Meinung kann aber (noch?) gepostet werden....
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: surok am 08 März 2012, 14:52:48
hmmm der hamann-kommentar schiesst ziemlich am ziel vorbei

die idee ist gut: ein paar zitate aus dem krone-blog zusammensuchen und einen kommentar drumrum schreiben....thema: boulevard-leserschaft-wechselwirkung

leider generalisiert sie dann und legt die kroneleserschaft auf ganz österreich um: themaverfehlung! es geht um aktenkundiges ermittlungsdefizit frau hamann!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 08 März 2012, 15:13:16
hmmm der hamann-kommentar schiesst ziemlich am ziel vorbei

die idee ist gut: ein paar zitate aus dem krone-blog zusammensuchen und einen kommentar drumrum schreiben....thema: boulevard-leserschaft-wechselwirkung

leider generalisiert sie dann und legt die kroneleserschaft auf ganz österreich um: themaverfehlung! es geht um aktenkundiges ermittlungsdefizit frau hamann!
es ust gar nicht so schlecht, weil sie im forum dort keinen zuspruch findet und am ende wieder eine journalistin mehr ist, die sagt alle müssen verschwörungstheoretiker sein.

Wenn es so weitergeht, hat das Wort chancen auf das unwort des Jahres!
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: Politicus1 am 08 März 2012, 17:29:42
jetzt möchte ich es wirklich einmal wissen.
Was sind "Verschwörungspraktiker" im Unterschied zu den Verschwörungstheoretikern??
Titel: Re: ORF-Thema: Natascha Kampusch 5.3.2012
Beitrag von: consuela am 08 März 2012, 17:31:48
jetzt möchte ich es wirklich einmal wissen.
Was sind "Verschwörungspraktiker" im Unterschied zu den Verschwörungstheoretikern??
sag ich doch: ein Unwort!  ;D