Autor Thema: Die Lüftung des Kellers  (Gelesen 36189 mal)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #60 am: 25 März 2012, 20:04:27 »
WArum ist eigentlich der Bericht von Oberst Kröll im Tresor und für keinen mehr zugänglich?
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #61 am: 25 März 2012, 20:06:45 »
Welchen Bericht meinen sie?

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #62 am: 25 März 2012, 20:11:27 »

@LR

Deiner Meinung nach vlt., meiner nicht!

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #63 am: 25 März 2012, 20:14:45 »
@ MM

Ja ist meine Meinung.

Respektiere deine, sehe es aber anders.

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #64 am: 25 März 2012, 20:19:46 »

@LR

So solls ja auch sein!

silversurfer

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #65 am: 25 März 2012, 20:56:09 »
--"unbeteiligte " zeugen und zeugen, die  opfer einer straftat sind, unterscheiden sich prozessual dadurch, dass letztere berechtigt sind, sich zur durchsetzung ihrer privatrechtlichen ansprüche gegen den beschuldigten dem strafverfahrten gegen ihn als privatbeteiligtre anzuschließen --- beide stehen jedoch als zeugen  in gleichem maße unter wahrheitspflicht !! -- ein strafverfahren fand  aber (nicht gegen den toten WP, sondern  ) gegen  EH u.a. statt. mir ist nicht bekannt, dass sich NK diesem strafverfahren als privatbeteiligte angeschlossen hätte (bitte andernfalls um korrektur) , sodass sie sich offenbar nicht als opfer irgendeiner einer tat der verdächtigen/ beschuldigten  dieses verfahrens betrachtet hat (oder halt   aus welchen gründen auch immer  nicht dafür gehalten werden will  , was ja auch denkbar wäre ) .
     worüber sich NK in ihrem buch ( zitiert  von MM)beschweren will bzw aus welchem grund sie eine "sonderstellung" für sich in anspruch nehmen will, erscheint mir nicht nachvollziehbar ----- jedenfalls wäre sie einem (ihr eingeredeten ?) irrtum unterlägen, wenn sie meinte ,  zeugen mit opfereigenschaft seien weniger zu vollständiger wahrheitsgemäßer aussage  verpflichtet als unbeteiligte zeugen ( abgesehen natürlich von für sittlichkeitsopfer weitergehenden entschlagungsrechten ) 
    ...ein recht auf verweigerung der aussage zu einzelnen fragen besteht übrigens für alle zeugen, wenn sie sich durch die wahrheitsgemäße beantwortung selbst belasten oder der schande (auch in bezug auf angehörige)  aussetzen würden ---vielleicht hat sie (oder ihre rechtsvertreter oder vertrauenspersonen) daran gedacht .................
    im übrigen kann in der nichtzulassung von mehr als einer vertrauensperson bei ihrer zeugeneinvernahme seitens des sta nicht mehr als selbstverständliches verhalten erblickt wewrden, weil die prozessorsdnung eben nur die beiziehung EINER  vertrauensperson vorsieht.
    dass die "gegenüberstellungsfarce " am 3.12. 09 gar nicht als korrekte prozesshandlung (zeugenschaftlöiche vernehmung der beiden tatzeuginnen unter vorhalt ihrer bisherigen angaben und  ihrer gegenüberstellung mit protokollierung ihrer angaben und unterschriftleistung der einvernommen auf dem protokoll) gedacht war, zeigt sich auch daran, dass bei   diesem  PROZESSORDNUNGSFREMDEN "gespräch"   ZWEI  vertrauenspersonen  für NK zugegen waren (eh wurscht bei einem prozessualen nonsens)

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #66 am: 25 März 2012, 21:26:58 »
silvers.:
sehe ich auch so.
Dazu zähle ich auch den Umstand, dass NK ihre Schadensforderung gegen die Republik (auch gegen Sie und mich als Steuerzahler!) nicht weiter verfolgt hat.
1) konnte nur so vermieden werden, dass NK unter Wahrheitspflicht erstmals judiziell einvernehmen worden wäre, und
2) hätten alle trotz des Lügengebäudes bekannt gewordenen Tatsachen eindeutig bewiesen, dass sie nie und nimmer acht Jahre lang ununterbrochen in gewaltsamer Gefangenschaft im Verlies war.
Dank sei der Generalprokoratur!

silversurfer

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #67 am: 25 März 2012, 21:43:31 »
----was NK (bzw ihre vetreter. berater, vetrauenspersonen u.ä) offenbar nicht passte bzw. passt  , liegt/ lag darin , dass sich die strafverfolgungs behörden (entgegen ihrem "vernünftigen " verhalten 2006 ) ab 2008 (in einem "entbehrlicherweise " wiederaufgenommenen verfahren )  unterstanden, die von der opfermajestät vorgegebene "WP -allein- entführer und alleinige bezugsperson als gefangenhalter -behauptung " anzuzweifeln und ihr   so  nicht ihrer darstellung entsprechende vorgänge zu unterstellen --- noch dazu, indem "eigentlich " nur die angaben einer "gewöhnlichen  "zeugin ihrer darstellung entgegenstanden , die doch wohl nicht geeignet sein könnten , die opferangaben  der opfermajestät in frage zu stellen  ---wäre doch angesichts des behaupteterweise  erlittenen leides  wohl mit selbsverständlich zu erwarten , dass man doch nicht ihr, sondern der anderen zeugin den glauben versagt --- wo kämen wir denn da andernfalls hin !!! --- hat "man " aber dann eh  rasch eingesehen :)

Offline Miss Marple

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.521
  • Reputation: 1558
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #68 am: 25 März 2012, 21:47:11 »

@Silversurfer

Darf mich Ihren ausführlichen Ausführungen gerne anschließen!

Ich fand dieses ihr Wehklagen im Buch auch "bemerkenswert"!

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #69 am: 25 März 2012, 23:35:15 »
Welchen Bericht meinen sie?
Den ersten Endbericht der Kommission
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Lilly Rush

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #70 am: 25 März 2012, 23:38:32 »
Warum sollte der?

Welches Datum hat der? Ungefähr?

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #71 am: 25 März 2012, 23:48:16 »
Da hat der KK Aufzeichnungen, die ich gesehen habe. Dort war davon die Rede. Das Datum werde ich aber nachfragen.
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.916
  • Reputation: 556
Die Lüftung des Kellers
« Antwort #72 am: 14 Januar 2013, 15:59:45 »
Die Aufdecker
Natascha Kampusch
Allgemeine Diskussion

Die Lüftung des Kellers

Reichmann Antwort #51 am: 25 März 2012, 14:34:39
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,198.45.html

Ausmalen nach der Flucht geht nicht:

Das Video wurde am 24.8.06 gedreht und war schon am 25. oder 26.8.06 im Internet für alle zugänglich und von der Polizei freigegeben.


Wie schon fast allgegenwärtig gibt es im Fall Kampusch MEHRERE Wahrheiten.

Offensichtlich git es auch bei den Videos MEHRERE Wahrheiten: Beide Bilder stammen aus Original-Videos und wurden nicht bearbeitet!

Bild 1 aus dem zweiten Video, das veröffentlicht wurde (Zeitstempel der Datei: Donnerstag, 24. August 2006, 21:55:00)

Bild 2 aus dem ersten Video, das nicht veröffentlicht wurde (Zeitangabe am Beginn gesprochen: Dokumentation im der Causa Kampusch am 23. August 2006 in Straßhof)






-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

??? !!! DER FALL IST AUSERMITTELT !!! ???

25.11.2011 DIE PRESSE Leitender Staatsanwalt Mag. Christian PILNACEK:
„Es ist nicht der Funken eines Ermittlungsansatzes mehr vorhanden.“


"TATORT" - SACHVERHALT  -  ?? BILD 1 = BILD 2  ?? - uva

B1: OHNE NYLONSACKERL BLAU (LI VO), MIT ROTEM PACKERL (LI HI)
B2: MIT NYLONSACKERL BLAU (LI VO), OHNE ROTES PACKERL (LI HI)

« Letzte Änderung: 14 Januar 2013, 16:16:09 von Wahrheitsforschung »
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Politicus1Gast

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #73 am: 15 Januar 2013, 13:56:40 »
Auch an der Wand unter dem kleinen Tascherl schaut es grundverschieden aus. Und auch am Ablagetischerl ...

Ingrid W.

  • Gast
Re: Die Lüftung des Kellers
« Antwort #74 am: 16 Januar 2013, 09:23:15 »
@Politicus1

Es stimmt einfach nichts.

Es waren viele Polizeibeamte dran.

Wenn man bei der Polizei nachfragt, hört man nur : Das gibt es nicht.

DAS GIBT ES NICHT.

Wurde allen der Mund gestopft?

Ist eine Kindesentführung ein KLACKS für die Polizei?

WURDE NATASCHA KAMUSCH JEMALS ENTFÜHRT?

Meine Mailadresse:

ingrid.jett@gmx.at