Autor Thema: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch  (Gelesen 4107 mal)

Offline Reichmann

  • Global Moderator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 643
  • Reputation: 643
    • Int. Network of Human Rights eV
Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« am: 08 März 2012, 21:31:11 »
Jetzt wird es langsam ernst. Eine Umfrage von Karmasin sagt schon viel über die Aktualität eines Themas aus:
Roland Reichmann
http://www.INHR.net

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #1 am: 08 März 2012, 21:58:20 »
die KRONE hatte schon vorige Woche einen Aufmacher, dass - erinnere mich nicht mehr so genau - jedenfalls über 90% weitere Ermittlungen wollen...
Überrascht mich nicht.
Zusatzfrage: wie hoch ist der Anteil der StAe an der Gesamtbevölkerung? 20%? (;-)

Lilly Rush

  • Gast
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #2 am: 08 März 2012, 22:10:58 »
Wow, das sind eindeutige Ergebnisse.
So was sollten die mal bei einer Wahl zusammenbringen.

79% (das deutlichste Ergebnis) denken, dass Kampusch nicht die ganze Geschichte erzählt hat.

Offline Politicus1

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 542
  • Reputation: 547
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #3 am: 08 März 2012, 22:14:52 »
Wow, das sind eindeutige Ergebnisse.
So was sollten die mal bei einer Wahl zusammenbringen.

79% (das deutlichste Ergebnis) denken, dass Kampusch nicht die ganze Geschichte erzählt hat.
Vorsicht!
da sns auch die vielen enthalten, die meinen, dass sie nicht die ganze Wahrheit sagt - aber es auch ihr Recht ist, nicht alles zu erzählen!

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #4 am: 08 März 2012, 22:36:12 »
ich hoffe für Karmasin, dass sie auch die Frage anbieten "soll im Fall NK neu ermittelt werden"

weil wenn ich gegen einen (sinnlosen) U-ausschuss und für Ermittlungen bin, habe ich keine Wahl wo ich mein Kreuzerl hinsetzen kann.

Die Umfrage erinnert an Parkgaragen-Befragungen in Wien, wo eingeschränkte Varianten zur Abstimmung abgefragt werden, aber das was man möchte, nicht.

Eine Frage zum thema "es ist jetzt wieder ein thema":
Wie erklärt sich, dass 2 Wochen bevor die Ministerin sich äußern wird alle Medien und Meinungsmacher narrisch werden?!

Ich bitte um eine erhellende Antwort was dahinter steht.
Soll das wirklich Druck auf die Frau Minister ausüben?

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #5 am: 08 März 2012, 22:37:58 »
Wow, das sind eindeutige Ergebnisse.
So was sollten die mal bei einer Wahl zusammenbringen.

79% (das deutlichste Ergebnis) denken, dass Kampusch nicht die ganze Geschichte erzählt hat.
Vorsicht!
da sns auch die vielen enthalten, die meinen, dass sie nicht die ganze Wahrheit sagt - aber es auch ihr Recht ist, nicht alles zu erzählen!
die Wahrheit und nichts als die ganze Wahrheit - also die volle wahrheit - heißt nicht, dass man alles erzählen muss, aber das, was man erzählt muss wahr sein,

silversurfer

  • Gast
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #6 am: 08 März 2012, 22:45:51 »
...zeugen sind aber (grundsätzlich) auch verpflichtet, VOLLSTÄNDIG  auszusagen --
   eine aussage kann daher auch falsch sein, wenn der zeuge bestimmte wahrnehmungen verschweigt !

Offline consuela

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 131
  • Reputation: 135
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #7 am: 08 März 2012, 22:56:40 »
...zeugen sind aber (grundsätzlich) auch verpflichtet, VOLLSTÄNDIG  auszusagen --
   eine aussage kann daher auch falsch sein, wenn der zeuge bestimmte wahrnehmungen verschweigt !
wenn ich aber nicht danach gefragt werde? Ich würde nur Antworten wonach ich gefragt werde.

Und wenn ich gefragt werde, ob ich in der Gefangenschaft schwanger war, ich die letzten Jahre bei WP aber nicht als Gefangenschaft empfunden habe - ich war beim Nachbarn schwimmen, wir waren Skifahren, etc - dann ist "nein" keine Lüge.

Anders würde aussehen, wenn die Frage da lautet "waren sie in den Jahren 1998-2006 schwanger?
Nur, diese Frage wird nicht gestellt.

silversurfer

  • Gast
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #8 am: 08 März 2012, 23:10:20 »
  und wieso sollte "man" fragen stellen, die sich nicht stellen ?

Offline Wahrheitsforschung

  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 1.879
  • Reputation: 556
Re: Karmasin Umfrage über den Fall Kampusch
« Antwort #9 am: 09 März 2012, 11:30:37 »
Link: DIKTATUR KRIMINELLER STAATSANWÄLTE - VERDACHT
http://www.dieaufdecker.com/index.php/topic,55.0.html
« Letzte Änderung: 09 März 2012, 11:46:33 von Wahrheitsforschung »
Nur wenn Wahrheitsforschung vollkommen schad- und klaglos gehalten wird, stimmt Wahrheitsforschung weiteren Veröffentlichungen zu. FÜR EXTERNE INHALTE KANN KEINE VERANTWORTUNG ÜBERNOMMEN WERDEN. Es gilt die Unschuldsvermutung.